1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Psystar verkauft weiterhin Pseudo-Macs

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 15.08.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Der Hersteller von gewöhnlichen Computern mit einer modifizierten Version von Mac OS X verkauft weiterhin seine Geräte, anscheinend ungeachtet rechtlicher Maßnahmen seitens Apple.

    In einer Pressemitteilung verweist man darauf, dass sämtliche Modelle weiterhin ausgeliefert würden. Psystar verkauft so genannte Hackintoshs - Computer, die dank Intel-Architektur und einer gehackten Version von Mac OS X deutlich günstiger als ein Apple-Mac sind. Apple wirft Psystar Lizenzverletzung vor, konnte jedoch offensichtlich bislang keine größeren Erfolge erzielen.

    via Psystar
     

    Anhänge:

  2. Matico

    Matico Jerseymac

    Dabei seit:
    28.12.06
    Beiträge:
    450
    ich denke bestimmt vieeeel zu einfach aber wäre es nicht möglich, das os solo einfach unerhört teuer zu machen? und an leute mit bestehender hardware immer nur upgrades zu verkaufen?

    so würde ich das machen. aber ich bin ja auch nur bauernschlau. wenn das os solo 499$ kosten würde dann wäre das mit dem billigen nachbauen nicht so einfach :)
     
  3. v1ncdh

    v1ncdh Erdapfel

    Dabei seit:
    11.08.08
    Beiträge:
    4
    Pseudo bleibt Pseudo

    Pseudo bleibt halt dennoch Pseudo, Der Preis ist nicht alles und in der heutigen Zeit der Multimedien und des Internet, ist es (imho) besser auf Qualität zu zählen statt auf einen niedrigeren Preis, Die Rechner sind zu einem essentiellen Bestandteil des Lebens geworden. Mails, Online-Banking, Shopping, Networking etcpp. Da ist es wichtig eine Maschine an der Hand zu haben die was leistet und hält. Man kauft sich auch kein Schrottreifes Auto das jederzeit auseinanderfallen könnte nur weil es billig ist. Heutzutage kommt es auf zuverlässigkeit an, nicht nur bei Autos. In dem Sinne :) Kein Pseudo-Dreck, kauft lieber nen Mac
     
  4. Chu

    Chu Martini

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    659
    Warum nicht wenns läuft?
     
  5. Wenn der Geldbeutel nicht mehr her gibt und man darauf angewiesen ist, kauft man auch ein schrottreifes Auto. Und so geht es mal mindestens 10% der Bundesbürger.
     
  6. Leraje

    Leraje Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    712
    Da es sich um eine gehackte Version vom MAC OS X handelt wäre eine Verteuerung des Einzelpreises der Software am Ziel vorbei.
     
  7. Underhill

    Underhill Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.06.08
    Beiträge:
    149
    hmm interessant, bin ja echt gespannt wann appels maßnahmen wirkung zeigen... oder ob es sich wirklich rentiert trotz klage und den ganzen schadenersatzzahlungen weiterhin gehackte versionen zu verkaufen
     
  8. v1ncdh

    v1ncdh Erdapfel

    Dabei seit:
    11.08.08
    Beiträge:
    4
    Ja das stimmt schon, aber ich zum beispiel bin freiberufler, wenn die auftragslage schlecht ist habe ich auch manchmal kaum das geld mir was zum beissen zu kaufen, dennoch rechnet es sich auf Dauer wesentlich mehr qualitätsware zu kaufen. Ich würd lieber ein Jahr länger sparen um mir en Mac zu holen als mir einen pc mit gehacktem MacOSX zu holen, wo eventuell schon morgen jeglicher Support und jede gewährleistung erlischt. Das ist vor allem für Leute die ihre Brötchen mit einem PC/Mac/whatever verdienen besonders wichtig
     
  9. Yanson

    Yanson Alkmene

    Dabei seit:
    15.08.08
    Beiträge:
    33
    was man positives zu dieser firma sagen muss: sie zeigt mut. ich meine sich mit apple anzulegen, dazu muss man geistig verwirrt sein oder von seinem produkt so überzeugt sein und standfestigkeit zeigen.

    naja wie auch immer, würde ich gerne mal von jemandem hören der so ein teil von denen hat, wie es sich denn so anstellt
     
  10. Seogoa

    Seogoa Morgenduft

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    166
    Weil Apple und das OSX eine Art Statussymbol bildet und dieses durch Psystar ein wenig zerstört wird. So könnte sich jeder einen Mac leisten und es wäre nichts besonderes mehr. Und man kann davon ausgehen das gute 70% aller Macianer mit der Philosophie "Neid ist die höchste Anerkennung" leben.
     
    NeeGee und Chu gefällt das.
  11. kite

    kite Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    236
    Wenn man die richtigen Komponenten verbaut (und das tut Psystar) läuft das System auf einem Hackintosh genauso wie auf einem Mac von Apple. Der einzige Unterschied ist, dass das Design nicht so hochwertig ist und man ggf. halt bei günstigerer Hardware zugreift und ein Lüfter dann halt mal etwas lauter ist als beim "Original".

    Hier mit "Schrottkisten" zu kommen, die drohen auseinander zu fallen, zeugt doch wohl nur von snobbististischem Denken. Als wenn Apple die einzige Firma wäre, die Qualität liefert ... so ein unfug.
     
  12. heykonsti

    heykonsti Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    830
    is ja total geil! ich würds kaufen!
     
  13. Karud

    Karud Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    878

    oO...

    yoshis Zweitaccount?
     
  14. Seogoa

    Seogoa Morgenduft

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    166
    öhm NEIN?!
     
  15. v1ncdh

    v1ncdh Erdapfel

    Dabei seit:
    11.08.08
    Beiträge:
    4
    Es Geht mir hier nicht um das Auseinanderfallen oder dergleichen, ok ich gebe zu das war ein ungeschickt gewähltes Beispiel. Versuche ich es mal anders: Es geht mir um den laufenden Rechtsstreit, ich meine damit wenn man sich heute einen solchen Hackintosh kauft kann es schon morgen sein, das Apple den Rechtsstreit gewinnt und das Psystar seinen Vertrieb einstellen muss. Wer weiss wie es dann mit Support oder der Garantie weiter geht, wie sieht es mit Security-Updates und Bugfixes aus, alles ungeklärt. Aber um wieder auf das Beispiel mit dem Auto zurück zu kommen, ich für meinen Teil (und das ist nur meine persönliche Meinung) würde mir kein Auto kaufen für das es morgen schon keine Erstatzteile mehr geben könnte. Ich habe ziemliches Glück was Schadenfälle am PC angeht, egal ob es Pech, göttliche Fügung oder schlechtes Karma ist, ich habe einen unglaublichen Verschleiss an Rechnern (ich wohne in einer ländlichen Gegend mit einem anscheinend ziemlich instabilen Stromnetz mit vielen Spannungsschwankungen, keine ahnung). Es geht mir einfach darum das ich mich auf das was ich kaufe zu 200% verlassen können muss und das fällt (imho) bei einem System, welches als Hackintosh angepriesen wird, schwer.
     
    #15 v1ncdh, 15.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.08
  16. macgear

    macgear Riesenboiken

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    286
    Es gibt ja mittlerweile Leute, die installieren die OS X Originalversion ohne Patch und sie geben sogar detaillierte Anweisungen, wie man Updates installiert.

    http://www.psystar.com/1053_update_available.html
     
  17. Cathul

    Cathul Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    397
    Im schlimmsten Falle können sich die Käufer in den USA auch immer noch direkt an die Hersteller der Komponenten (Nvidia, Gigabyte etc.) wenden.
    Hier bei uns wäre das ja auch nicht anders.

    Security-Updates bei Hackintoshs werden in den meisten Fällen genau wie bei richtigen Macs eingespielt, nämlich über das Softwareupdate.
    Da es jetzt zusätzlich immer mehr Möglichkeiten gibt, OSX auf normalen PC's ohne Änderungen an der OSX Installation zu installieren (EFI-X, diverse Bootloader etc.), gibt es hier auch immer weniger Probleme mit Kernelupdates (welche bei "Vanilla"-Installationen eh schon immer unproblematisch waren).

    Psystar liefert eine gekaufte (!) Lizenz von OSX mit.
     
  18. Chu

    Chu Martini

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    659

    Da geb ich dir Recht. Wobei die Qualität der Produkte eindeutig auch zu wünschen übrig lässt. Siehe Macbook plastikhülle.
     
  19. lm87

    lm87 Gast

    Dem stimme ich voll zu... zumal Apple schon seit längerem aufgehört hat, Qualität zu liefern.
     
  20. Cyberratchet

    Cyberratchet Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    31.10.07
    Beiträge:
    496
    Ich würde mir so einen Hackintosh sicher nicht kaufen.
    Alleine nur aus dem Grund,dass ich erst immer eine Weile warten muss bevor ich OSX updaten kann.
    Und ganz erlich,wenn ein Apfel auf dem Computer oben drauf ist,dann macht mich das schon glücklich ^.^
     

Diese Seite empfehlen