1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Probleme mit fehlgeschlagener Installation von XP

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von lagoda mac, 22.04.09.

  1. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Hey,

    ich wollte gestern nacht oder eher abends Windows auf meinem MacBook installieren.
    Natürlich via BootCamp, also tat ich das auch und da ich das schon mal gemacht hatte wusste ich wie ich vorgehen musste.
    Ich hab es auch bis zu dem Punkt geschafft als die Windows-Installationsdateien kopiert wurden.
    Danach folgte ein schwarzer Bildschirm wo dann irgendwann sowas wie: "Medienfehler" stand und dass ich irgendeine Taste drücken soll um den Computer nochmal neu zu starten oder sowas in der Art.
    Natürlich habe ich dann versucht eine Taste zu drücken aber das wollte nicht funktionieren, habe alle Tasten versucht und auch den Mausklick, aber nichts wollte funktionieren.
    Dann habe ich einfach 5 Sekunden lang den Ausschalter gehalten, hab mit der gedrückten alt Taste in Mac OS X gebootet und dann die Partition von Windows gelöscht, weil es ja anscheinden nicht funktioniert hat. Das hat reibungslos geklappt, doch wenn ich jetzt mein MacBook (Late 08) anschalte kommt ein grauer Screen und er will dann Windows booten und sagt mir dann "no bootable device found" oder sowas und dann "insert disc and press any key to boot from disc".
    Ich habe aber die Windowspartition schon gelöscht und ich habe auch keine Lust bei jedem Anmachen die alt Taste zu drücken.

    Wie kann ich die Windowssachen endgültig löschen sodass ich immer automatisch in Mac OS X boote?

    Wäre schön wenn mir geholfen werden kann!
    Grüße.
     
  2. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Systemeinstellungen - Startvolume

    Probiers mal da aus. Ich habe es damals unter Windows XP eingestellt über das BootCamp-Symbol in der Startleiste.

    Dein Medienfehler stammt übrigens daher, dass Du die Windows-Partition falsch formatiert hast. Guckst Du auch hier, wie es problemlos funktioniert.
     
    lagoda mac gefällt das.
  3. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Mh also das mit dem Formatieren hab ich denke ich schon richtig gemacht, ich habe 32 GB benutzt und dann FAT 32 benutzt, das ist doch richtig so oder?!
    Danke aber für die Hilfe, das mit den Systemeinstellungen hab ich gemacht und werd ich heut Nachmittag mal probieren.

    Noch andere Ideen?
     
  4. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Ja, so sollte es formatiert werden. Wundert mich halt nur, hab bei meiner BootCamp-Windows-Installation genau die gleiche Fehlermeldung ("Medienfehler") bekommen, und bei mir lag es definitv an der falschen Formatierung. Im Zweifelsfalle einfach nochmal formatieren und ausprobieren, danach wie gesagt unter Windows Mac OS X als Startvolume auswählen.
     
  5. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Alles klar danke für die Hilfe, werd ich heut abend mal machen.
    Bis dahin bin ich weg ;)

    Also ich hoff auf weitere Hilfe :D
     
  6. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Auf jeden Fall mit Bootcamp Partitionieren und nicht mit FPDP. Und darauf achten, dass Du wirklich Formatierst und nicht Partitionierst unter Windows.
     
  7. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    ich würde MacFuse und NTFS-3G installieren und dann einfach auf NTFS formatieren, da NTFS mehrere Vorteile gegenüber FAT32 hat, zb Dateien größer wie 4GB und und und
     
  8. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Das ist aber doch kein Grund, die Partition schon unter Mac OS zu formatieren. Die NTFS-Formatierung hat bei mir das Windows-Setup ohne Mucken selbst erledigt.
     
  9. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    ja aber das ding ist, sobald es auf NTFS ist, kann man unter Mac OS X darauf keine Daten schreiben und unter Win auf HFS+ zuzugreifen ist noch komplizierter als unter Mac auf NTFS
     
  10. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Yo, das stimmt wohl. Hab' ich aber auch nie gebraucht. Bootcamp dient bei mir nur dazu, auch mal ein 3D-Spiel starten zu können. Zum Arbeiten mit Windows bevorzuge ich VMWare, da ich dann mit OS X- und Win-Applikationen parallel arbeiten kann.
     
  11. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Empfohlen sind eben Grössen leicht unter 32 GB. Weiss der Teufel (Microsoft) warum, aber das scheint besser zu funktionieren.
     
  12. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Also ich hab das Startvolume geändert und jetzt geht es wieder, aber wie ich sehe ist hier ja schon eine heiße Diskussion entfacht.
    Wie meinst du das? Das versteh ich nicht ganz, ich habe das so verstanden dass ich einfach den Button "32 GB verwenden" drücke und dann wird es in FAT 32 formatiert, so hab ich das gedacht.
     
  13. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    ich frage mich eigentlich, warum es bist heute von MAC OS X aus keine richtige NTFS Unterstützung gibt. Hat das bestimmte Gründe? Wie gesagt, ich würde einfach die Partition in NTFS formatieren und über MacFuse+NTFS-3G dann im MAC OS X darauf zugreifen. Windows kann das ja so schon.
     
  14. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Yup. Apples Marktstrategie und der Unwille an Open Source-Programmierern, eine passende Unterstützung für FreeBSD-Derivate anzubieten.
     
  15. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Der Grund dass du das erstere machen sollst ist der, dass das letztere unter gewissen Bedingungen nur dann fehlerlos vonstatten geht, wenn ein mit den richtigen Parametern eingerichtetes FAT-Dateisystem bereits an Ort und Stelle vorgefunden wird.
    Fehlt dieses komplett oder wird es mit unvorteilhaften Werten angelegt, kommt es durchaus öfters vor dass das Windows Setup-System von der CD ein Dateisystem bis in Bereiche der HD hinein formatiert, auf die ein später von der Festplatte aufstartendes Win (mit anderer Kernelversion) kurioserweise nicht mehr zugreifen kann. Das Dateisystem scheint dann vermeintlich länger zu sein als die gesamte Kapazität der HD zuzulassen scheint - genau das ist das obskure Geheimnis hinter dem "Medienfehler".
     
  16. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Kann es denn daran liegen, dass ich es mit Windows XP SP 3 versucht habe und geht es nur mit SP 2?
     
  17. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Nein, der "Medienfehler" tritt bei beiden gelegentlich auf.

    Bei CDs mit SP3 ist lediglich darauf zu achten dass es sich um eine solche handeln muss, die auf dem von MS "amtlich" vorgegebenen Weg erstellt wurde, und nicht mithilfe des sehr beliebten Fremdprogramms "nLite".
    Letztere führen nämlich unter SP3 später mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Versagen des Windows-Zertifikatsspeichers - Windows kann dann keine gültigen Softwaresignaturen mehr erkennen und die Installation des BootCamp Pakets schlägt fehl (was noch der harmloseste Teil des Problems wäre).
    Ob du eine dieser miesen nLite-Scheiben hast oder eine "offizielle", kannst du relativ einfach rausfinden. Leg die CD ein und navigiere in einem Terminalfenster dorthin (nach Bedarf anpassen bitte):
    Code:
    cd /Volumes/[I][COLOR="Navy"]NAME_DEINER_CD[/COLOR][/I]
    Dann such nach verräterischen Spuren (copy&paste it):
    Code:
    cat [Ii]386/*.{inf,INF} | fgrep -c nLite
    Wenn da was anderes als genau null angezeigte Treffer dabei rauskommt, stelle dich schon mal mental auf mögliche Probleme und ggf. die Beschaffung einer Ersatz-CD ein. Wenn du hartnäckigen Gegenwind bei der Treiberinstallation oder dem darauffolgenden BootCamp 2.1 Update bekommst, kennst du den wahrscheinlichsten Grund jetzt.
     
  18. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Mh, also ich muss wirklich sagen, ihr habt so viel Ahnung davon, das ist unglaublich.
    Ich kann dazu so wenig sagen wie der Papst zu Hochbetten.
    Ich muss aber auch zugeben, dass ich diese Windows CD von einem Freund habe und die mir nicht nach einer legalen Kopie aussah.
    Ich habe zuhause, hier noch eine richtige Kopie davon, also von SP2.
    Das hat damit letztes mal auch geklappt, denke das wird dieses mal auch klappen.
    Mein einziges Problem war oder ist, dass ich keinen Key habe also keinen Schlüssel um die Version nach 30 Tagen zu registrieren. :p
     
  19. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Frag doch einfach mal in deinem Bekanntenkreis, wer seinen alten PC gedenkt wegzuschmeissen, um sich einen neuen "mit Vista schon drauf" zuzulegen. Weiterverkauf oder Verschenken von nicht mehr genutzten Lizenzen ist absolut legal. Du könntest auch mal im Wertstoffhof vorbeischauen ob da im Container irgendein alter PC mit noch vorhandenem Hologramm-Aufkleber existiert. Zieh in ab und die dazugehörige Lizenz ist die deine. (Wenn der Vorbesitzer sie einfach zusammen mit dem Gerät in den Müll kloppt, ist das nun wirklich sein eigenes Problem.)
    Ergo: Wer für ein Windows XP tatsächlich noch Geld ausgibt, ist wohl nur zu faul zum suchen...
     
  20. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    Ja da kann man eigentlich nur drüber lachen. Ja ich schau mal was ich sehe, so wie ich das noch in Erinnerung habe haben wir auch hier zuhause im Keller oder so stillgelegte Rechner.
    Kann man dann einfach den Key von dem Gehäuse nehmen und ist es dann auch egal ob es SP 2 oder irgendwas ist?
     

Diese Seite empfehlen