Probleme mit 1&1 DSL

duffman

Galloway Pepping
Mitglied seit
29.11.07
Beiträge
1.360
Hallo!
Ich habe seit heute Vormittage Probleme mit meinem DSL-Anschluss.
Es kann einfach keine Internetverbindung hergestellt werden. Es handelt sich dabei um die FritzBox 7240 und einen DSL 16.000 Anschluss bei 1&1.
Das Problem habe ich jetzt bereits das dritte Mal innerhalb eines Monats.
Nachdem ich bei 1&1 angerufen hatte konnte das Problem innerhalb eines Tages behoben werden. Nun frage ich mich aber, ob ich irgendwas machen kann, schließlich kann ich einen ganzen Tag lang nicht telefonieren (da Internet-Telefonie) und surfen kann ich auch nur über einen anderen Anschluss. Sprich, wie sieht es mit Kostenerstattung aus? Meint ihr, das hat einen Sinn und wie soll ich dies am besten anstellen?

Gruß und Dank im voraus, duff
 

Mocsew

Clairgeau
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
3.715
Ich hatte bislang selten, aber dennoch 2x innerhalb von 4 Jahren, Probleme mit 1&1 DSL und auf Nachfrage von meiner Seite aus gab es immer eine kulante Regelung bzgl. Kostenerstattung (Mobilfunkkosten wg. nicht funktionierendem VoIP etc.)
 

duffman

Galloway Pepping
Mitglied seit
29.11.07
Beiträge
1.360
Also einfach nachfragen, wenn ich gleich eh anrufe wegen dem Problem?
Oder sollte man das lieber schriftlich machen?
 

Mocsew

Clairgeau
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
3.715
Ich würde es lieber schriftlich machen, denn sonst weiss später niemand mehr was von einer mündlichen Zusage ;) Ich bekam auf meine Anfrage recht schnell die Antwort, dass ich bitte von der nächsten Mobilfunkrechnung eine Kopie inkl. Einzelverbindungsnachweis reinschicken möge - die Kosten wurden dann gutgeschrieben
 

duffman

Galloway Pepping
Mitglied seit
29.11.07
Beiträge
1.360
Eine Frage noch dazu: Reicht es per Mail, oder lieber in klassischer Form, sprich per Brief an 1&1 schicken?
Wie hast du das gehandhabt?

Schon mal vielen Dank für deine Antworten!
 

duffman

Galloway Pepping
Mitglied seit
29.11.07
Beiträge
1.360
Ich danke dir für deine Hilfe!
Dann werde ich mal sehen, was sie bei mir sagen. In der Nacht hat sich nämlich nichts getan, die DSL-Lampe blinkt immer noch vor sich hin. Ruf dann da mal an.
 

Hellfire77

Ontario
Mitglied seit
11.10.09
Beiträge
341
Achja kleine Anmerkung auch von mir.

Bis eine DSL Leitung Syncron ist kann es bis zu 24 - 48 Std dauern sollte es dann immer noch nicht gehen direkt den Tech Support anrufen.
 

duffman

Galloway Pepping
Mitglied seit
29.11.07
Beiträge
1.360
Achja kleine Anmerkung auch von mir.

Bis eine DSL Leitung Syncron ist kann es bis zu 24 - 48 Std dauern sollte es dann immer noch nicht gehen direkt den Tech Support anrufen.
Scheinbar. Habe gestern angerufen und es geht immer noch nicht. Sehr ärgerlich, telefonieren ist so gar nicht möglich... :mad::eek:
 

diendter

Gala
Mitglied seit
21.11.09
Beiträge
48
.... Ruf dann da mal an.
Hallo,

ich habe mit 1&1 auch so meine Probleme gehabt. Das anrufen kostet dich eine Menge Geld und du kommst nicht wirklich weiter. Regressforderung würde und habe ich schriftlich (Post) auf den herkömmlichen Weg durchgeführt.

Reaktion kam prompt. Kann ich dir nur empfehlen.

Gruß
 

duffman

Galloway Pepping
Mitglied seit
29.11.07
Beiträge
1.360
Ich danke dir für deine Antwort!
Einen Brief werde ich auf alle Fälle an 1&1 schicken. Getan hat sich bisher nämlich nichts.
Langsam find ichs wirklich unverschämt...

Gruß
 

sale53

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
14.10.04
Beiträge
728
Ich bin schon seit Jahren bei 1und1. Solange ich nur ins Internet ging,war alles o.k.
Allerdings habe ich dann auch die Telefonie auf DSL umgestellt. Seitdem habe ich telefonmäßig überwiegend massive qualitative Probleme. Auch hat die Umstellung 3 Wochen gedauert, dh. 3 Wochen ohne Internet und Telefon. Dann haben sie mir auch noch einen unverschämten Telekommann auf den Hals geschickt.
Kommunikation mit 1und1 war in dieser Zeit nur über Handy und teure Hotlinenummern möglich.
Dann geriet man auch noch vielfach an inkompetente Callcenterheinis, die die Ursache immer auf hausinterne Ursachen schoben. Dauernd wollten sie meine Leitungen durchmessen. Bis endlich jemand auf den Trichter kam, dass der Router nicht einwandfrei funktionierte.
Mittlerweile habe ich mich entschlossen, 1und1 zum nächstmöglichen Termin zu verlasen. Aber ich befürchte, dass ich da vom Regen in die Traufe komme.
 

countrydarkness

Prinzenapfel
Mitglied seit
06.02.06
Beiträge
542
1u1 hat unglaublich stark nachgelassen, was den support angeht.

hatte in den letzten 12 monaten einige probleme, die geklärt werden konnten, aber auf meine ca. 8 letzten support mails folgte keine (!) einzige reaktion. fax kannst du auch knicken.

über die hotline ist alles kein problem, solang der am telefon gute laune hat und dich nicht blöd anmacht. naja... solang du halt bereit bist, ein vermögen für die hotline auszugeben..

brief klingt also erst einmal nach einer guten idee..
 

T1m92

Rheinischer Krummstiel
Mitglied seit
11.10.09
Beiträge
376
Habe von Bekannten schon öfter gehört, dass 1&1 bei vielen Probleme macht! Wenn's nicht besser wird =Y Kündigen und zu einem anderen Anbieter;)
 

offtopic

Weisser Rosenapfel
Mitglied seit
26.02.08
Beiträge
779
Bei mir war's ähnlich ... nach einem Blitzeinschlag im Ort war Telefon + DSL (über 1&1) tot. Der Router konnte keine Verbindung zum DSL-Netzwerk mehr herstellen, funktionierte ansonsten aber noch ganz gut. Netzwerkelte vor sich hin und ließ sich auch am Setup rumspielen. Alle möglichen Resets und Updates halfen jedoch leider nicht weiter.

Ärgerlich wurde die Regulierung: Erst nach ca. 1 Woche täglichem Telefonieren (Mobiltelefon an Hotline) wurde ein Technikertermin vereinbart. Der eine weitere Woche in der Zukunft lag. Und für den ich mir extra freinehmen musste.

Der Techniker war dann da und hat die Telefondose durchgemessen. Signal kommt, alles toll, Telekom ist raus aus der Nummer. Moment - Telekom? Jaa, die stellen ja die Leitung zur Verfügung und die Leitung ist top, also einen schönen Tag noch, tschüss.

Nach 2 weiteren Wochen Handy auf Hotline und meinem Hinweis, dass zumindest DSL mit einem ollen DSL-Modem aus T-Com-Zeiten funktionierte, spielte man seitens 1&1 mit dem Gedanken, mir den Router (Fritz!Box 7270 / 1&1 Homeserver+) auszutauschen. Dieser Vorgang dauerte dann nochmal 'ne Woche.

Glücklicherweise war damit das Problem endlich beseitigt. Ich hatte vorher meine Settings exportiert und auf dem Mac gespeichert, wodurch ich den Ersatzrouter in 1 Minute einrichten konnte. Et voilá!

Ich bekam nach mehreren Mails meine überhöhten Telefonkosten erstattet (rund 45 Euro), die durch die Anrufe vom Mobilnetz zur Hotline entstanden waren. Ein lauer Trost dafür, dass ich ca. 5 Wochen ohne Festnetz auskommen musste.

Hätte ich nicht noch ein altes DSL-Modem von meinem vorigen Telekomvertrag übrig gehabt, wäre ich die ganze Zeit auch ohne Internetzugang gewesen.

p.s.: Eine Gutschrift für die zurückgesandte defekte Fritz!Box habe ich bis heute nicht erhalten. Falls die Rechnung, die dem Ersatzgerät beilag, irgendwann mal angemahnt werden sollte, sitze ich sofort im Auto nach Montabaur.
 

Mocsew

Clairgeau
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
3.715
Und hier was Positives: Ich bin seit einigen Jahren bei 1&1, mittlerweile auch als reiner Datenanschluss mit VoIP. Bin absolut zufrieden ;) Die kleineren Störungen hatte 1&1 nicht zu vertreten, da die Leitung immer noch Telekom gehört und Kostenerstattungen liefen bislang problemlos. Von Preis und Leistung her für mich Top.

So ... damit hier auch mal was Positives über 1&1 steht :-D Ne Schmarrn, ich denke mal, je mehr Kunden ein Provider hat, um so mehr schaukeln sich Probleme in Foren hoch etc. - sieht ja beim Rosa Riesen ähnlich aus und bei Arcor wars wohl auch kaum anders.
 

Scotch

Lohrer Rambour
Mitglied seit
02.12.08
Beiträge
6.854
Ich kann mich nur anschliessen: Seit fast 10 Jahren bei 1&1, inzwischen mit meinem kompletten Anschluss und wenig bis keine Probleme. Wenn es mal zu Unregelmaessigkeiten kam (Rechnungsstelle, Verbindungsprobleme...) wurde das umgehend und problemlos behoben - fuer die jeweils angefallenen Telefonkosten zur kostenpflichtigen Hotline habe ich immer eine Gutschrift auf meiner naechsten Rechnung bekommen. Letzteres oft sogar ohne Nachfrage meinerseits.

Gruss,
Dirk
 

Mocsew

Clairgeau
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
3.715
Bei den Komplett-Paketen gibt es ja eine Handykarte, die einmalig kostenpflichtig aktiviert werden muss. Ich weiss es leider nicht aus eigener Erfahrung, da ich diese Karte nicht beauftragt hab (bin bereits mit Handyflat versorgt), aber Kollegen berichteten, dass man über diese Handykarte wohl auch den 1&1 Support kostenfrei anrufen kann. Die Nummer soll wohl auf der SIM bereits enthalten sein.
 

marx

James Grieve
Mitglied seit
01.05.04
Beiträge
132
Ich rufe, bei meinen seltenen Problemen, die Festnetznummer in Montabaur an.

Mark
 

duffman

Galloway Pepping
Mitglied seit
29.11.07
Beiträge
1.360
Es geht immer noch nicht. Langsam krieg ich echt 'ne Krise.
Das merkwürdige an der Sache: Wir haben hier im Haus zwei Anschlüsse bei 1&1 (also verschiedene Telefonleitungen) aber nur bei der einen Leitung kommt es zu Problemen. Ist ja momentan nicht da erste Mal...
In der Hotline hing ich nun auch schon ne Weile, da werde ich dann, sobald alles wieder geht aber auch nach Kostenerstattung fragen, so gehts ja nicht.

Wenn 1&1 mal funktioniert, dann bin ich zufrieden, aber sobald ein Problem auftritt ist es echt sehr mager, was den Service angeht... Erst hängt man lange in der Warteschleife und dann erwischt man einen unfreundlichen MItarbeiter. Und bis das Problem gelöst ist vergeht auch noch 'ne Weile...

Gruß