Problem mit der Garantie

hackintosh

Auralia
Mitglied seit
07.01.10
Beiträge
201
Liebe Apfeltalk-Gemeinde,

ich habe ein Problem mit meinem MacBook Air (late 2009).
2,13GHz
128GB SSD


Nun zum Problem:
Mir ist die K-Taste abgefallen. Natürlich versuche ich selbst die Taste drauf zu drücken (beim MacBook Pro auch oft passiert).
Ich stelle daraufhin fest, dass die Taste nicht hält. Die Metallhalterung ist abgebrochen. Ob bei meinem Versuch oder vorher weiß ich nicht.

Also schreibe ich eine Mail an einen AASP, der mir darauf verweist, dass mechanische Schäden nicht unter die Garantie fallen und ich es mal bei der Service-Hotline versuchen soll.

Also rufe ich gerade eben beim Service an.

Frau E. nimmt meinen Anruf entgegen und ist sehr freundlich. Sie nimmt alle Daten auf und hängt mich in die Warteschleife um es mit ihrem Vorgesetzten zu klären.

Als Sie nach 10 Minuten wieder am Hörer war und mir mitteilt, dass ich die Taste nicht selbst hätte hinein drücken dürfen, wusste ich nicht wie ich weiter verfahren soll.
Sie teilt mir mit, dass Sie genau so gehandelt hätte.

Das kann doch nicht sein, dass dadurch die Garantie bei einem 1.700€ teuren Gerät erlischt?!

Sie meinte, ich solle mich noch ein mal an den AASP wenden, da dieser evtl. eine Ausnahme hervorrufen könne?!

Hat jemand das gleiche Problem?
Kann mir jemand weiter helfen?

Liebe Grüße
hackintosh
 

bennibrother1

Zuccalmaglios Renette
Mitglied seit
24.09.08
Beiträge
259
Verlange einfach den Austausch. Wenn die nichts machen, geh zum Staatsanwalt. Ganz einfach.
 

hillepille

Rheinischer Bohnapfel
Mitglied seit
19.07.09
Beiträge
2.453
hi, ich kann deinen unmut gut verstehen, ginge mir genauso. hier würde ich mich aber nicht so einfach abspeisen lassen, denn das jemand versucht eine abgefallene taste erstmal wieder selber draufzudrücken ist ja nicht so ganz abwegig und nach meinem verständnis nicht mit z.b. einem aufschrauben des geräts und dem damit verbundenen erlischen der garantie zu vergleichen. wenn's n late 2009'er ist biste ggf. ja noch im ersten halben jahr der garantie, dann bist du auch nicht in der beweispflicht sondern der verein mit dem angefressenen apfel.
 

implied

Beauty of Kent
Mitglied seit
06.07.08
Beiträge
2.173
Mechanische Schäden fallen nicht unter die Garantie????
... kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Gehe direkt zu einem Service Provider in Deiner Nähe und kläre das vor Ort. Der weiß schon, was unter Garantie repariert wird und auch werden muß.
 

Spot710

Empire
Mitglied seit
23.06.09
Beiträge
85
Hi!

Vielleicht wäre hier auch ein bisschen weniger Ehrlichkeit angebracht gewesen.
Wenn du zum AASP in deiner Nähe fährst, dann erwähne NICHT, dass du die Taste wieder reingedrückt hast.
Du bist noch im ersten Jahr Garantie, d.h., dass der Hersteller / Servicepartner DIR beweisen muss, das DU es kaputt gemacht hast. Ansonsten ist die gesetzliche Regelung klar und besagt, dass der Schaden schon vom Kauf an vorhanden war (Bruchstelle z.B.).

Leider hast du schon mit Apple darüber gesprochen, denn wenn du jetzt Pech hast, dann hat die liebe Frau E. deine Eigeninitiative dort vermerkt und du hast keinen Anspruch mehr auf Garantie... Egal zu wem du gehst.


Wäre super wenn du uns auf dem Laufendem halten würdest und viel Erfolg!


Gruß,

Rene
 

technikelse

Jakob Lebel
Mitglied seit
28.12.09
Beiträge
4.848
Verlange einfach den Austausch. Wenn die nichts machen, geh zum Staatsanwalt. Ganz einfach.
Die Staatsanwaltschaft interessiert das nicht die Bohne, schließlich handelt es sich nicht um ein strafrechtlich relevantes Problem. Mit Hilfe eines Rechtsanwaltes könnte man auf zivilrechtlichem Wege dagegen vorgehen. Die Erfolgsaussichten sind fraglich. Auf jeden Fall aber dauert es Jahre bis man sich durch die Instanzen geklagt hat. Bis dahin ist das MBA veraltet. Viel Erfolg
 

iMuskelbiber

Starking
Mitglied seit
11.01.08
Beiträge
214
Man sollte hier auch Garantie und Gewährleistung nicht in einen Topf werfen. Was mich aber gleich dazu bringt dir zu raten, einfach mal zu dem Händler zu marschieren und auf die Gewährleistung zu pochen. Dort - und nur dort - gilt die 6-Monatige Beweislastumkehr.
Viel Erfolg!
 

hackintosh

Auralia
Mitglied seit
07.01.10
Beiträge
201
Ich werde es heute noch einmal beim Service von Apple probieren.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten.
 

bennibrother1

Zuccalmaglios Renette
Mitglied seit
24.09.08
Beiträge
259
Als Mediamarkt mein Macbook zerstört hatte (2007er)(mit nem Laster drüber gefahren), wollten die mir zuerst auch kein neues geben. Anwalt hat da sehr schnell geholfen. Geh einfach dahin und tu so, wie wenn das ohne dein zutun kaputt gegangen wäre.

@ Illy: In so einem Fall darf man ruhig mal die Wahrheit "verschönern"
 

74er

Holländischer Prinz
Mitglied seit
08.06.08
Beiträge
1.846
Und wenn nun jeder die Wahrheit etwas schönert, dann zahlen wir demnächst alle etwas mehr für die Geräte. Ihr seid doch dann die ersten, die sich über die "Preispolitik" von Apple beschweren. Ich find das teilweise nicht mehr lustig, was hier so gepostet wird:(

74er
 

hackintosh

Auralia
Mitglied seit
07.01.10
Beiträge
201
Sehe ich genau so, aber kann auch nicht sein, dass man für seine Ehrlichkeit bestraft wird.
 

74er

Holländischer Prinz
Mitglied seit
08.06.08
Beiträge
1.846
Ich denke, dass dein Problem nicht mit Ehrlichkeit zu tun hat, es kann einfach nicht normal sein, dass da eine Taste rausbricht. Ich würd da dranbleiben und es wirklich mal beim Service-Provider versuchen.

74er
 

hackintosh

Auralia
Mitglied seit
07.01.10
Beiträge
201
Es kann auch nicht sein.
Doch der AASP verweist mich auf den Support!

Wieso versucht Apple immer bei Garantiemängeln den Kunden abzuwimmeln? Das weist doch auch darauf hin, dass es mit der Gesellschaft den Bach hinunter geht, oder etwa nicht?

Gruß
 

mrains

Pomme Etrangle
Mitglied seit
22.05.09
Beiträge
904
ne, das zeigt eher, dass sie kosteneinsparungen über den service versuchen...aus marketingaspekten, gerade bei einem qualitätsstrategen wie apple, sicherlich nicht die beste wahl. ich habe in der inzwischen mehrjährigen beziehung zu apple lernen müssen, dass penetrantes auftreten und konsequentes durchfragen zum nächst höheren meist der effektivste weg dort ist...

á la...

"sie sagen also, dass dies in keinster weise von ihnen zu regulieren ist?"
"ja"
"dann verbinden sie mich doch bitte mit ihrem nächsten vorgesetzten"
"das ist derzeit nicht möglich"
"ach so, na dann wird es ihnen ja nichts ausmachen, mir noch einmal ihren vor- und nachnamen und ihre personalnummer
zu geben"
"..."

-> stilisiert, aber das hat bislang nicht nur bei apple gefruchtet...
 

technikelse

Jakob Lebel
Mitglied seit
28.12.09
Beiträge
4.848
Als Mediamarkt mein Macbook zerstört hatte (2007er)(mit nem Laster drüber gefahren), wollten die mir zuerst auch kein neues geben. Anwalt hat da sehr schnell geholfen. Geh einfach dahin und tu so, wie wenn das ohne dein zutun kaputt gegangen wäre.

@ Illy: In so einem Fall darf man ruhig mal die Wahrheit "verschönern"
Vom Laster gefallen habe ich schon mal gehört, ;) aber wie bitte schön kommt Dein MacBook unter einen Laster vom Mediamarkt??? :eek:
 

74er

Holländischer Prinz
Mitglied seit
08.06.08
Beiträge
1.846
Vielleicht haben die es als Unterlegkeil benutzt und einfach nur vergessen wieder wegzunehmen! :eek:
 

hackintosh

Auralia
Mitglied seit
07.01.10
Beiträge
201
Also ich habe es heute noch ein Mal versucht.
Ich habe dem lieben Kerl §443 Abs.2 BGB, sowie §438 BGB vorgegaukelt.

Er leitete mich an seinen Vorgesetzten weiter, der nun Bilder von mir verlangte.
Diese habe ich übersendet und warte nun auf eine Rücksprache.

Ich hoffe, dass diese schnellstmöglich eintreffen wird.

Das zum Thema

""ach so, na dann wird es ihnen ja nichts ausmachen, mir noch einmal ihren vor- und nachnamen und ihre personalnummer zu geben"

löse ich immer dadurch, dass ich solche Telefonate grundsätzlich mitschneide.

Gruß
 

bennibrother1

Zuccalmaglios Renette
Mitglied seit
24.09.08
Beiträge
259
Keine Ahnung wie die vom Media Markt das geschafft haben :eek: Am Ende hatte ich Glück und hab jetzt ein 09er Macbook statt dem
07er :D
Also, wenn ihr ein neues MB wollt, geht zum Mediamarkt und sagt, die Tastatur geht nicht. Die schaffen das schon :eek:
Am besten war aber der Mitarbeiter.
Telefon: "Ja hallo. Ihr Macbook ist da, von der Reparatur. Laut Bericht soll jetzt alles wieder gehen…"
10 Minuten später beim Medi: " Jaa, ich hab gerade gemerkt, dass sie jetzt ein MacBook air haben."
Ich"Hä?"
Der Mitarbeiter:" Naja also ihr Mb ist durch einen LKW oder so jetzt sehr viel dünner." o_O

BTT:
Gerade bei so Hotlines muss man drann bleiben. Auf keinen Fall nachgeben.

Gruß