1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Phil Schiller: Jobs würdiger Vertreter

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von mightyM, 06.01.09.

  1. mightyM

    mightyM Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    808
    [preview]Philip W. Schiller, seines Zeichens senior vice president of worldwide product marketing, vertrat heute CEO Steve Jobs auf der vorerst letzten MacWorld-Keynote von Apple. Er gehört bereits seit der Rückkehr von Jobs 1997 ins Unternehmen zum engen Führungskreis des Konzerns. Sein Auftritt heute war erforderlich, nachdem der etwas kränkelnde - aber angeblich sich auf dem Weg der Besserung befindliche - Steve Jobs gestern erstmals konkret bekannt gab, wie es um ihn steht. Angeblich ist es ein nicht ausgeglichener Hormonhaushalt, der die starke Gewichtsabnahme Jobs' der letzten Monate und Jahre verursacht hat. Es bleibt zu hoffen, das diese Informationen der Wahrheit entsprechen und nicht Teil einer Hinhalte-Taktik sind, um etwaige Aktionäre ruhig zu stellen.[/preview]

    [​IMG]

    Der 1960 geborene Schiller hat über 24 Jahre Erfahrung im Produktmarketing und -management. Allein 17 Jahre davon verbrachte er bei Apple - zwischenzeitlich war er u.a. darüber hinaus auch bei Macromedia, FirePower Systems, Nolan und Norton & Company tätig. 1982 erlangte er den Bachelor-Titel am Boston College -im Fach Biologie. Außerdem begann er einen Doktor in Philosophie - den er jedoch bis heute nicht abgeschlossen hat.

    Schiller war maßgeblich an der erfolgreichen Vermarktung und Entwicklung vom iMac, iBook, PowerBook G4, iPod sowie Mac OS X beteiligt. Keynotes sind prinzipiell kein Neuland für ihn: Bislang war er bereits auf einigen Präsentationen der Vergangenheit zu sehen - meist jedoch aber nur mit kurzen Redebeiträgen und fast ausschließlich in Kombination mit Steve Jobs selbst.

    Seine erste, komplett selbst geführte Keynote meisterte er heute souverän - auch wenn im ersten Drittel etwas lange Vorträge über die neue iLife- und iWork-Produkte zwischenzeitlich etwas lahm und zu ausschweifend auf die Zuschauer wirkten. Am Ende jedoch gingen die Neuvorstellungen schnell voran - und die Apple-Fangemeinde wurde nicht nur äußerst gut unterhalten, sondern kam gleichzeitig auch in den Genuss höchst innovativer Produkte.

    Den Elan von Steve - sofern dies überhaupt vergleichbar ist - verfehlte er nur knapp. Dennoch: Die unverwechselbare Stimmung einer Apple-Keynote vermittelt von ganz allein ein spannendes, unvergleichliches Gefühl. Und mit einem flotten, humorvollen und talentierten Referenten wie Phil Schiller war der Spass am Zuschauen uneingeschränkt - ein würdiger Abschluss der MacWorld-Keynotes, der uns allen in Erinnerung bleiben wird.
     

    Anhänge:

    • thumb.png
      thumb.png
      Dateigröße:
      54,2 KB
      Aufrufe:
      1.192
  2. iChrigi

    iChrigi Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    628
    Ich finde es eigentlich überhaupt nicht schlimm, dass nicht Jobs vorgetragen hat, und mal die anderen ein bisschan machen lässt. Schliesslich muss Jobs früher oder später auch altersbedingt zurücktreten.
     
  3. Doms

    Doms Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.03.08
    Beiträge:
    1.025
    sehr nett der Kerl :-D
     
  4. RiddleR

    RiddleR Carola

    Dabei seit:
    13.03.08
    Beiträge:
    109
    Für die unwichtigen Softwareupdates und der Präsentation des überfälligen 17" Macbook Pro, braucht es wirklich keinen Steve Jobs. Eine extra Keynote dafür war übertrieben, diese Änderungen sind bestenfalls einen Newsletter wert.
     
  5. kayone

    kayone Zabergäurenette

    Dabei seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    604
    ich denke, dass jobs es sich nicht hätte nehmen lassen "the next big thing" selbst einzuführen
     
  6. wantamac

    wantamac Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    10.12.08
    Beiträge:
    593
    hmm fand ich jetzt eigentlich ein bisschen mau, nur ein neues MacBook Pro.

    Aber was soll man erwarten Apple kann nicht jedes halbe jahr ein neues Produkt vorstellen.
     
  7. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    immerhin hat er keinen schwarzen Pulli an ;)
     
    Chefkoch2904 gefällt das.
  8. Matthias94

    Matthias94 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    762
    Wenn der Podcast draußen ist, dann können wir uns ein Bild von ihm machen.
     
  9. crazy893

    crazy893 Pferdeapfel

    Dabei seit:
    25.11.08
    Beiträge:
    80
    Kein iPhone nano und kein MacMini :-c
     
  10. kayone

    kayone Zabergäurenette

    Dabei seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    604
    ich fimde die DRM freien Songs waren zwar zu erwarten, sind aber trotzdem eine große Neuerung
     
  11. tomtom1

    tomtom1 Jerseymac

    Dabei seit:
    13.09.07
    Beiträge:
    449
    ich hoffe es wird im jänner oder februar noch eine kleine keynote mit iMac, Mac Pro und Mac mini update geben...
    hmm
    naja
    ein silent update würde es aber auch tun...
    lg thomas
     
  12. kayone

    kayone Zabergäurenette

    Dabei seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    604
    du hast nicht wirklich an ein iPhone nano geglaubt oder??:-D
     
  13. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    Fands ok. Vor allem iTunes DRM free.

    Aber kein MacMini stimmt mich etwas traurig.
     
  14. coolgoxy

    coolgoxy Cox Orange

    Dabei seit:
    12.11.07
    Beiträge:
    96
    Hat er gut gemacht und die Firma heißt Apple und nicht Jobs :)
     
  15. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.513
    Kleiner Fehler:
    Das ist die 2. Keynote, die er allein geführt hatte. Die erste war damals die Apple Expo, als er den iMac G5 vorstellte.
     
  16. Audiophil85

    Audiophil85 Querina

    Dabei seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    186
    Was mich im Liveticker vorhin gestört hat war, dass ihr bei der Garageband Vorstellung geschrieben habt, Tom Fogerty würde in der band Fall Out Boy spielen. Ein begnadeter Musiker wie der Herr Fogerty hat nun wirklich nichts mit solch einer talentfreien band wie Fall Out Boy zu tun. Da habt ihr vermutlich etwas missverstanden.
     
  17. wantamac

    wantamac Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    10.12.08
    Beiträge:
    593
    was bedeutet eigentlich DRM?
     
  18. oshy

    oshy Boskoop

    Dabei seit:
    09.12.08
    Beiträge:
    41
    hätte mir eigentlich auch mehr erwartet, vor allem ein neuer mac mini wäre bei mir sicherlich bald im wohnzimmer gelandet
     
  19. Thyrael

    Thyrael Antonowka

    Dabei seit:
    11.11.06
    Beiträge:
    356
    Hm... es gab vor einem halben Jahr doch garkein neues Produkt oder??? Nur Produktupdates... MobileMe mal ausgenommen :)

    Ob Phil Schiller eine würdige Vertretung für Steve Jobs ist, kann ich nicht sagen. Er hat ja keine großen Sachen angekündigt oder vorgestellt..
     
  20. ecinaeo

    ecinaeo Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    18.09.07
    Beiträge:
    633
    Also ich fande, dass er es gut gemacht hat. Die Keynote an sich fand ich auch ganz nett. Man darf einfach nicht zu viel erwarten, dann wird man auch nicht enttäuscht. ;)
     
    Chezar gefällt das.

Diese Seite empfehlen