1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OSX Leopard GEschwindigkeits-Tuning

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von chris_cross, 17.05.08.

  1. chris_cross

    chris_cross Carola

    Dabei seit:
    20.07.06
    Beiträge:
    111
    Hallo an alle,

    Ich arbeite seit c.a 1,5 Jahren an meinem MBP (zum größten Teil Programmierung, Officekrempel und Grafik/Animation). Nun bin ich seit nem halbe Jahr mit Leopard unterwegs.
    Irgendwie scheint das System in letzter Zeit etwas zu lahmen.

    Nun wollte ich mal fragen, was ihr denn so veranstaltet um euer System performant zu halten.
    Vor allem das Starten von Anwendungen und Taskwechsel wird ermüdend.

    Hatte schon Onyx und Cocktail ausprobiert, allerdings konnte ich keine relevanten Performancegewinne feststellen.

    LG

    Chris
     
  2. Pioneer

    Pioneer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    07.05.08
    Beiträge:
    70
    Die Zugriffsrechte hast du schon repariert?
     
  3. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    du schreibst ja nicht genauer, was du cocktail machen hast lassen.
    aber vielleicht ließt du mal meine sig.

    weiter würde ich empfehlen, das man sich immer genügend freien platz auf der platte hat. 5GB sind nicht zuwenig.

    aber verheerende speedprobleme können auch von einem "angekratztem" festplattenverzeichnis kommen.

    einfach mal die system DVD rein und vom menü das festplattendienstprogramm öffnen und mal die platte rep.

    feiner gehts noch, wenn man einen diskwarrior auf einem externem system hat.

    HTH
    mike
     
    #3 QuickMik, 18.05.08
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.08
  4. bene12

    bene12 Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    29.04.07
    Beiträge:
    409
    Eigentlich erledigt OSX zumindest seit Leopard die nötigen Aufräum- und Reparaturaufgaben selbst. Zur Not, wenn irgendwas außergewöhnlich schlecht funktioniert, die "üblichen Verdächtigen" checken ;) , bzw. den Mac im Repair-Modus starten (dazu einfach während dem Startvorgang Shift halten), nochmal neustarten und fertig (kann eigentlich nur besser werden dadurch - ich gebe vorsichtshalber aber keine Garantie, dass das auch wirklich immer hilft).
     
  5. Hani90

    Hani90 Ontario

    Dabei seit:
    08.11.05
    Beiträge:
    349
    dito! Habe noch nie das MacBook neu aufgestetzt weil es langsamer geworden ist!
     
  6. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Was soll das mit Geschwindigkeit zu tun haben?

    Sei froh, daß es danach noch läuft
    http://www.macmark.de/osx_tools.php#onyx

    Wer so etwas benutzt, hat wahrscheinlich auch jeden anderen "Optimierungs"-Müll installiert. Was hast Du noch drauf, um das "System zu verbessern"?

    Poste mal den Inhalt von non_apple.txt auf Deinem Schreibtisch, nachdem Du das hier im Terminal gemacht hast:
    sudo launchctl list | grep -v com.apple > ~/Desktop/non_apple.txt
    Das ist eine Liste der für root geladenen Aufgaben, die nicht den Apple-Stempel haben.
     
  7. iMensch

    iMensch Auralia

    Dabei seit:
    15.09.07
    Beiträge:
    202
    hab das auch mal ausprobiert... das ist dabei rausgekommen:
    PID Status Label
    - 0 edu.mit.Kerberos.CCacheServer
    - 0 0x10b120.mdworker
    1367 - 0x10aba0.mdworker
    24032 - 0x10cc70.mdworker
    - 0 0x10c3e0.mdworker
    33 - 0x10c070.mds
    1 - 0x102500.launchd
    30963 - 0x10bcb0.launchctl
    30954 - 0x10bbb0.bash
    30953 - 0x10e4a0.login
    30952 - 0x10b5c0.Terminal
    144 - 0x10e870.racoon
    142 - 0x10e760.virusbarriers
    139 - 0x10e650.virusbarrierl
    124 - 0x10e2a0.NetBarrier Daemo
    123 - 0x10e1a0.integod
    121 - 0x10d5e0.pvsnatd
    - 1 0x10c5d0.VersionCueCS2Daemon
    78 - 0x10bf00.FanControlDaemon
    1 - 0x10be00.launchd
    70 - 0x104690.krb5kdc
    - 0 0x10b010.CoreRAIDServer
    - 0 org.postfix.master
    25 - org.ntp.ntpd
    - 0 org.cups.cupsd
    26 - com.vix.cron
    - 0 0x100d40.pilotfish
    - 0 0x100b80.dashboardadvisoryd
    - 0 0x1009d0.chum
    - 0 0x100880.wps
     
  8. pinguSTAR

    pinguSTAR Goldparmäne

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    566
    hi,

    würde mich freuen wenn ihr auch kurz etwas zu meinen system sagt. mein leopard war auch schonmal schneller.
    Code:
    PID    Status    Label
    -    0    edu.mit.Kerberos.CCacheServer
    -    0    0x10b1c0.mdworker
    506    -    0x10b000.mdworker
    20    -    0x10adf0.mds
    1    -    0x103820.launchd
    518    -    0x10c380.launchctl
    509    -    0x10cba0.bash
    508    -    0x10abd0.login
    507    -    0x10a4b0.Terminal
    1    -    0x10a2b0.launchd
    -    0    0x101f90.CoreRAIDServer
    -    0    org.postfix.master
    14    -    org.ntp.ntpd
    -    0    org.cups.cupsd
    -    0    com.vix.cron
    38    -    at.obdev.littlesnitchd
    -    0    0x1006d0.dashboardadvisoryd
    
    danke schonmal
    grüße jan
     
  9. iMensch

    iMensch Auralia

    Dabei seit:
    15.09.07
    Beiträge:
    202
    da sehe selbst ich schon das auser little snitch keine zusatzprogramme installiert sind... also bei dem terminalbefehl ging es ja nur um zusatzprogramme und little snitch verlangsamt (soweit ich weiß) das system nicht
     
  10. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Wie erwartet, von vorne bis hinten selbst verschuldete Lahmheit:

    Raus damit: 142 - 0x10e760.virusbarriers (Intego)
    Raus damit: 139 - 0x10e650.virusbarrierl (Intego)
    Raus damit: 124 - 0x10e2a0.NetBarrier Daemo (Intego)
    Raus damit: 123 - 0x10e1a0.integod (Intego)
    Parallels frisst Zeit/Leistung, raus damit: 121 - 0x10d5e0.pvsnatd (Parallels)
    Nimm stattdessen Bootcamp.
    Adobe VersionCueCS2Daemon ist bekannt für Probleme auf OS X, raus damit: VersionCueCS2Daemon (Adobe VersionCue)
    Was soll dieser Blödsinn? Raus damit: 78 - 0x10bf00.FanControlDaemon

    All dieses bringt Dir nichts und macht den Rechner lahm und instabil. Raus damit!
     
  11. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Litte Snitch würde ich mir sparen. Der hat einige Prozesse laufen und schaut sich allen Netzverkehr an. Beides kostet Zeit.
     
  12. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Interessant ist auch, wenn bei "kextstat" etwas auftaucht, was nicht com.apple.* heißt. Schnell rauszufinden mit
    kextstat | grep -v com.apple
    Das zeigt die geladenen Kernel-Erweiterungen an. Bevor da Drittsoftware auftauchen darf, würde ich mir das dreimal überlegen.
     
  13. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.957
    wie MacMark schon anmerkte, gerade AntiVirentools und auch die Systemverschlimmbesserungstool sind meist die Garanten für ein instabiles verlangsamtes oder verbugtes System. Virentools können die Festplatte zumüllen und scannen teilweise bis der Arzt kommt, die Systemverschlimmbesserungstools müssen wenn man sie dann für Ego braucht, immer auf den neuesten Stand gehalten werden( und auch dann mit Bedacht und sparsam), denn sonst ist nach einem Update und einer Fehlfunktion dieser Tools der Katzenjammer groß.
    Mein Tipp( aber andere werden es besser wissen und zu diesen Tools raten) :
    Keinen Virenscanner, keine dieser tools wie Onyx und Konsorten, keine Defragmentierungstools auf der Systemplatte anwenden und vor allem die Windenke ablegen.
     
  14. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    hast du einen mailserver auf deiner kiste laufen ?
     
  15. Steffo

    Steffo Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    07.05.08
    Beiträge:
    320
    Hi,

    Danke, für die Aufklärung!

    Zwei Fragen:

    Erste Frage:
    Wenn ich Programme wie CleanApp wieder deinstalliere, also einfach das Programm-Icon in das Papierkorb verschiebe, werden da auch die Dienste, die im Hintergrund immer laufen, auch gelöscht?

    Zweite Frage:
    Ich habe mal den Befehl sudo launchctl list | grep -v com.apple ausgeführt und bemerkt, dass sich Adobe dort auch einnistet. Wie kann ich das verhindern? Einfach die Zeile mit Adobe löschen?

    Liebe Grüße
    Steffo
     
  16. chris_cross

    chris_cross Carola

    Dabei seit:
    20.07.06
    Beiträge:
    111
    Ja wow, da hat sich ja was getan an der Front.

    Klar, die Standartprozedur (Zugriffsrechte) hab ich bereits durch, Festplatte hat auch noch 6GB frei.
    Ansonsten benutzte ich Coctail hauptsächlich um mit einem Rutsch System, User, Internetchaches zu löschen, Zugriffesrechte zu reparieren, alte Logdateien zu löschen.
    Ich fand´s ansonsten noch sehr angenehm, dass es nen Frontend gibt, mit Hilfe dessen man OSX diverse Kleinigkeiten beibeingen kann (wie .DS Dateien in bestimmten Laufwerken anzulegen, das Mounten von ext. Platten ohne vorheriges Login usw.)

    Die Liste der launchctrl ist auch eher unauffällig:

    Durch das Installieren von großen Softwarepaketen und diversen Tools bleibt immer nen Rest in der Library, die mittlerweile c.a 17GB groß ist.
    Ob es da wohl Software gibt, die überprüft, ob die zugehörigen Binaries noch vorhanden sind und ansonsten alle unnötigen Einträge findet und löscht? :-D
     
  17. iMensch

    iMensch Auralia

    Dabei seit:
    15.09.07
    Beiträge:
    202
    Natolll und wie kriege ich Intengo, Parallels und co komplett weg?

    das löschen des programms bringt ja nichts... einen uninstaller gibts nur bei adobe aber der ist ein witz und meldet fehler beim uninstallieren...

    und dan ist beim "kextstat | grep -v com.apple" raußgekommen ^^
    92 1 0x7bb000 0x3000 0x2000 com.intego.driver.IntegoSocketFilterManager (1.0) <6 5 4 2>
    93 0 0x93d000 0x6000 0x5000 com.parallels.kext.Pvsnet (2.2) <6 5 4 2>
    94 0 0xc0e000 0x4000 0x3000 com.Cycling74.driver.Soundflower (1.2.1) <84 12>
    110 0 0x3a22d000 0x2000 0x1000 com.bresink.driver.BRESINKx86Monitoring (2.0) <12>
    111 0 0xc66000 0x14000 0x13000 com.parallels.kext.hypervisor (2.2) <12 7 6 5 4 2>
    112 0 0xc51000 0xa000 0x9000 com.parallels.kext.vmmain (2.2) <12 7 6 5 4 2>
    113 0 0x3a66e000 0x3000 0x2000 com.parallels.kext.Pvsvnic (2.2) <38 5 4>
    114 0 0x3a689000 0x6a000 0x69000 com.intego.kext.NetBarrierKPI (10.4.5) <6 5 2>
    115 0 0x3a7f5000 0x2000 0x1000 com.intego.kext.AppBarrierKPI (1.1) <92 6 5 2>
    116 0 0x3a801000 0x4000 0x3000 com.intego.iokit.VirusBarrierService (1396) <6 5 4 2>
    119 0 0x20ef1000 0x10000 0xf000 com.roxio.TDIXController (1.6) <62 61 22 12>

    Virusbarrier und Net barrier habe ich alleddings schon vor monaten gelöscht aber die prozesse kriege ich ncith weg, da ich nciht weiß wo sie sitzen help plz :)
     
  18. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    CleanApp? Ohweh. Davon rate ich von vorne bis hinten ab:
    http://www.macmark.de/osx_tools.php#cleanapp

    Nein, weil es keine normalen Programme sind. Sie verwenden auch noch ein paar Dienste, die sie im System installiert haben.

    Nein, der zugehörige Dämon muß gelöscht werden, also seine Datei. ]

    Diese Tools sind keine normalen Programme, sondern installieren Dämonen und Kernel-Erweiterungen. Im Gegensatz zu normalen Programmen, die man einfach am Stück wieder loswerden kann, verteilen diese ihre Dateien zwangsläufig etwas. In der Regel bietet der Hersteller einen Deinstaller für diese Tools an. Meist kann das das gleiche Programm, das es auch installiert hat.

    Kernelerweiterungen liegen unter
    /System/Library/Extensions
    Dämonen und Agenten unter:
    /System/Library/LaunchDaemons (von Apple)
    /Library/LaunchDaemons (von Dritten)

    http://www.macmark.de/osx_launchd.php#arten

    Die Dämonen und Extensions müssen im jeweiligen Verzeichnis entfernt werden. Dann Neustart. Es geht auch ohne Neustart, aber dann müßtest Du noch zwei Zeilen mehr tippen ;)

    Bei Leopard sollten übrigens die Verzeichnisse
    /Library/StartupItems/
    /System/Library/StartupItems/
    leer sein, denn StartupItems sind ebenfalls durch launchd ersetzt worden.
     
  19. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    http://www.intego.com/pub/GettingStarted_en.pdf

    http://dd1.parallels.com/ul/AOscw1Y.../doc/Parallels_Desktop_for_Mac_User_Guide.pdf

    http://www.bresink.com/osx/0TemperatureMonitor/issues.html


    Im Aktivitätsmonitor sieht man meist unter Info > Offene Dateien, wo sie liegen.

    Der Installer dieser Tools kann meist auch Deinstallieren.

    Ansonsten in
    Kernel-Erweiterungen: /System/Library/Extensions
    hier sollten nur Dämonen von Apple liegen: /System/Library/LaunchDaemons
    hier liegen Dämonen von anderen: /Library/LaunchDaemons
    hier liegen Libraries meist von anderen:
    /Library/Application Support
    /Library

    Hier sollte möglichst nichts liegen:
    /Library/InputManagers
    /Library/StartupItems
    Wenn doch, dann bitte nur mit gutem Grund.
     
    #19 MacMark, 18.05.08
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.08
  20. pinguSTAR

    pinguSTAR Goldparmäne

    Dabei seit:
    06.11.05
    Beiträge:
    566
    hi,

    kextstat | grep -v com.apple
    ergab das:

    Code:
    localhost:~ Jan$ kextstat | grep -v com.apple
    Index Refs Address    Size       Wired      Name (Version) <Linked Against>
       57    0 0x64c000   0x2b000    0x2a000    at.obdev.nke.LittleSnitch (2.0.38) <7 6 5 4 2>
    
    @QuickMik:

    nicht das ich wüste ?! ist das was worüber ich mir sorgen machen sollte?
     

Diese Seite empfehlen