1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[10.5 Leopard] NTFS Formatierung unter MacOsX

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Lovecraft, 30.03.10.

  1. Lovecraft

    Lovecraft Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    374
    Hallo,

    ich möchte mein 8 GB Stick unter MacOs 10.5.8 auf NTFS formatieren um

    diese 4 bzw. 5 GB-Beschränkung loszuwerden. Ist im Moment auf FAT 32

    formatiert über das Festplatten - Dienstprog...

    Geht das so oder brauch' ich da noch zusätzliche Software - habe gehört von

    NTFS-3G

    Gruß L
     
  2. NobiMan

    NobiMan Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    08.09.09
    Beiträge:
    978
    Mit Bordmitteln nicht, Du hast Dir die Antwort schon selbst gegeben.
     
  3. Klaffi

    Klaffi Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    544
    Formatieren kannst du schon mit NTFS im FDP, nur dann keine Dateien draufschreiben.
     
  4. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Ist das Problem mittlerweile behoben, dass unter Snow Leo in NTFS formatierte Datenträger unter Windows nicht erkannt werden?
     
  5. Klaffi

    Klaffi Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    544
    Die werden erkannt, wenn das Partitionsschema MBR ist.
     
  6. aftours

    aftours Fießers Erstling

    Dabei seit:
    07.08.09
    Beiträge:
    129
    Also am bestens ist es, wenn du es bei irgendwem aufn Windows Rechner machst.
    Mein Stick hat nur rumgezickt, als ich es bei mir gemacht habe...
     
  7. Lovecraft

    Lovecraft Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    374
    Ich finde es ja immer interessant, wenn jemand zwischendurch eine Frage stellt und der Thread eine andere Wendung nimmt, so das die Ursprungsfrage vernachlässigt wird.

    Also bitte zurück zu meiner Frage und weiter ab der 2. Antwort...

    Mit Bordmitteln nicht war eine klare Aussage und ist denn NTFS-3G eine gute Lösung?
     
  8. Klaffi

    Klaffi Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    544
    Jein, NTFS-3G funktioniert gut bei mir.
    Wenn aber der Leopard Schreibrechte hat, versucht sich spotlight an allen NTFS Laufwerken, wenn man sie nicht in den Einstellungen ausschließt. Das ist ein enormer Performancefresser.
    Desweiteren kann man das Bootcamplaufwerk dann nicht mehr als Startvolume vorauswählen. Starten mit ALT funktioniert aber weiterhin.
     
  9. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Entschuldige meine Frage... Aber ohne dieser Frage + Klaffis Antwort hättest du evtl. genau diese Problem als nächstes gehabt...

    Ich nutze NTFS for Mac und fahre damit ganz gut.
     
  10. Lovecraft

    Lovecraft Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    374
    OK, ich probier's mal aus...

    PS: Ok, nach der Installation komt noch ein "Caching Mode", was klickt man da an - no caching oder Ublio caching
     
  11. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    AH, garnicht gesehn... Du nutzt ja Leopard. Da gibt es das "Problem" so weit ich weis nicht. Also ich hatte es erst mit Snow Leo.

    NTFS 4 Mac kannst du auch erst mal testen, bevor du es kaufst.
     
  12. Lovecraft

    Lovecraft Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    374
    OK, und welchen caching mode jetzt (siehe Frage)...
     
  13. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Als Caching-Mode würd ich auf jeden Fall ubilo nehmen. Das erhöht sehr stark die Geschwindigkeit.

    Kein Caching ist nur für Leute, welche wirklich ein 100% zuverlässiges Dateisystem wollen (auch nach Systemabstürzen).
     
  14. Lovecraft

    Lovecraft Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    374
    Ah ja, Danke...

    @können Receiver, in meinem Fall Twin Receiver von HUMAX mit NTFS umgehen.

    will einen Film, den ich auf Arte HD aufgenommen habe von der Festplatte auf 'n USB Stick ziehen.
     
  15. theprefect

    theprefect Alkmene

    Dabei seit:
    28.03.10
    Beiträge:
    30
    Probier doch mal von Paragon NTFS for MAC OSX aus.
    Das kannst Du erst mal umsonst probieren und dann nach 30 Tagen kaufen wenns Dir gefällt.
    Ich bin zufrieden.
    Kann auf alles zugreifen.
    Auch Zugriff in beide Richtungen bei Dualboot.

    Markus
     
  16. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Du meinst sicherlich den iCord, oder?
    Ich hatte das Teil auch mal. Mir ist nur bekannt, dass der Humax seine Aufnahmen splittet. Sprich keine Dateien > 4GB. Ich denke nicht, dass der Humax mit NTFS umgehen kann.
     
    #16 iThink, 30.03.10
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.10
  17. Lovecraft

    Lovecraft Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    374
    @iThink: Genau Humax iCord HD....

    Solange der Stick auf FAT 32 formatiert ist geht nur die 4 GB Beschränkung. Das ist natürlich Schrott. Den jeder normale Film ist immer

    über 4 GB. Humax Splittet die Aufnahmen. Muß ich jetzt die gesplitteten Aufnahmen alle auf den Stick ziehen und dann wieder

    zusammenfügen?

    Ich glaub' auch nicht das der Humax NTFS kann.

    EXT3 kann MacOsX nicht lesen, man ist das ein Krampf.

    Gibt's denn keine Möglichkeit Filme von der Festplatte in einem Stück in einem für MacOsX lesbaren Format

    auf den USB Stick zu kriegen?
     
  18. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Damit wären wir ja auch wieder bei einem anderen Thema. :p

    Warum so umständlich, wenn es auch einfach geht?
    Verbinde den iCord ( wenn nicht schon geschehen ) mit deinem ( hoffentlich vorhandenem ) Router und stelle via FTP eine Verbindung her. Funktioniert nicht mit dem Finder! Evtl siehst du dir Cyberduck ( www.cyberduck.ch ) mal an.
    Die .ts files sind mit Toast 9 + HD Plugin Abspielbar. Zum umwandeln kann ich nichts sagen.

    edit: konnte eben noch in Erfahrung bringen: FTP Loginname: HumaxFTP Passwort: 0000
     
  19. Lovecraft

    Lovecraft Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    21.04.08
    Beiträge:
    374
    Ja, schon...aber ich bin der Threadsteller und stelle die Frage und diese hat sich für mich jetzt ergeben. Das ist schon ein Unterschied.

    Cyberduck habe ich - damit schicke ich u.a. immer meine Websites online...

    Toast 10 + HD Plugin habe ich auch...

    Rooter habe ich auch (Speedport W....)

    Das einzige Prob ist eben wie kriege ich meine aufgenommenen Filme von der Festplatte runter zum Mac...

    @welchen Receiver könnt ihr denn empfehlen wo man dieses scheiß Prob nicht hat
     
  20. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Wie du die FIlme auf den Mac bekommst?? Hab ich dir doch gerade beschrieben. per Cyberduck eine FTP Verbindung herstellen und dann die Filme vom iCord auf den Mac laden.
     

Diese Seite empfehlen