Neuer aktueller Browser für MacOS 9 – Classilla

Dirk_R

Gala
Mitglied seit
21.01.06
Beiträge
50
Bin froh... aber irgendwie gibts einen Engpass...

Seit gestern ist Classilla 9.2 heraußen. Mit einer neuen JavaScript Engine vom Firefox 3 usw. Das macht nochmals mächtig mehr Dampf unter MacOS 9 ;)
..dass es den gibt. Verwende ihn in der 9.2.1. Version. Ist schon besser, insbesondere in der Drstellung als IE 5.1./ mit dem ich mich vorher abgeplagt habe. Was mich nur wundert, ist dass es trotzdem alles sehr "lahm" abläuft. Habe eine sehr schnelle Verbindung und mir meiem iMac 3,2 Ghz ist das lles Echtzeit. Mit dem Herzchen auf dem ich jetzt schreibe 400Mhz mit 80 GB Platte und 768 MB RAM laufen Downloads sehr langsm, Verbindungen auch (scrollen auf HP's...) Wo ist der Engpass?
Dirk
 

Radostus

Fuji
Mitglied seit
08.03.11
Beiträge
37
Der Engpass ist die Prozessorgeschwindigkeit und der Arbeitsspeicher, auch wenn mir bei letzterem sicherlich einige Leute widersprechen werden.
Auf meinem iMac G3 ist das iNet auch lahm wie eine Schnecke, obwohl er doch ganze 256 MB Arbeitsspeicher hat und sogar 233 MHz Prozessorgeschwindigkeit ;)
Der Browser schreibt alle Daten die aus dem Netz kommen zuerst in den RAM und dann in den Cache auf der Platte. Wenn Du scrollst liest er die Infos von der Platte wieder in den RAM ein und zeigt sie Dir an. Je nachdem was Du nebenbei noch laufen hast ist der Platz im RAM begrenzt und die 'Päckchen' die gelesen und geschrieben werden sind entsprechend klein. Wenn nun aber im RAM mehr Platz ist werden die 'Päckchen' größer und die Zeit bis zum Seitenaufbau wird geringer. Als ich bei meinem iMac G3 den Speicher von 128 MB auf 256 MB erweitert habe hat sich die Geschwindigkeit von verschiedenen Anwendungen deutlich gesteigert.
 

OS9

Idared
Mitglied seit
02.07.09
Beiträge
24
Meine Geschwindigkeits-verbesserungs-tipps:

1) Java Script immer abschalten, und bekannte Seiten, die es unbedingt benötigen eintragen (Noscript - blaues S - ganz unten rechts)

2) Eine RAM-Disk anlegen im Kontrollfeld Speicher. Die kann auch schon mit 20MB sehr hilfreich sein! Dann in den Preferences -> Advanced -> Cache, die Ram-Disk als Cacheordner wählen.

3) Virtuellen Speicher ausschalten


Und jetzt für Experimentierfreudige:
(Probiert das jedenfalls mit einem Backup aus.)

4) Obwohl Cameron davon abrät: im Classillaordner -> Chrome die ".jar"-Files mit Stuffit entpacken (das sind Zip-Dateien) und dann wieder neu Zippen (z.B. mit Drop ZIP), aber ohne sie zu komprimieren. Das hat zur Folge, daß der Rechner nicht jedes mal beim öffnen einer Komponente erst Dateien entpacken muß. Dafür wird das Archiv viel größer, aber Plattenplatz ist heute eher unwichtiger.

5) In der URL-Zeile about:config eingeben. Dann zu den "http.pipelining"-Einträgen scrollen und pipelining sowie pipelining.firstrequest auf true setzen ("false" einfach anklicken). Bei meinem mittel-flotten Rechner (800MHz) bringt das recht viel wenn ich dann noch http.pipelining.maxrequests auf 16 oder 32 setzte.