Neuer aktueller Browser für MacOS 9 – Classilla

OS9

Idared
Mitglied seit
02.07.09
Beiträge
24
der Browser ist gut habe Ihn auch ma ausprobiert auf einem IMAC G3 mit OS9 leider muss man aber sagen das viele Sachen nciht dargestellt werden weil er einfach zu alt ist schade
Falls es sich um exzessive CSS handelt: View -> Style -> none verwenden, dann sind die Seiten zumindestens lesbar. Das ist eines der genialsten Features von Classilla. Wenn es zu heftige Java-Scripts sind, kann man momentan nichts machen, das wird aber mit der Weiterentwicklung sicher besser.

Ach ja, und die Classilla-Leute nehmen auch gerne Bugreports: http://www.floodgap.com/software/classilla/report Wenn Du etwas von HTML verstehst könntest Du auch ein Distiller beim Projekt werden, damit die Weiterentwicklung schneller geht. http://code.google.com/p/classilla/wiki/BeAPart
 

slippytune

Gala
Mitglied seit
15.08.08
Beiträge
50
sry habe meinen kleinen erstmal wieder eingepackt, werde Ihn wieder rausholen wenn ich noch ein bisschen Arbeitsspeicher günstig ran kriege, aber ich sag mal soo ich liebe den alten mac und irgenwann hole ich Ihn wieder raus !
 

Apfelpunk

Granny Smith
Mitglied seit
28.05.09
Beiträge
14
Ja das ist doch mal ne geile News. Bin auch totaler OS9 Fan mit Os X konnte ich mich nie so wirklich anfreunden. Das System ist einfach Hammer stabil und schnell nur ein vernünftiger Browser fehlte noch. Mal schauen wie der Läuft. iCab ist mir stöndig abgeschmiert und hatte viel zu viele Darstellungsfehler daher hatte ich bisher immer den IE 5 genutzt. Ist der noch in der Entwicklung oder kann mand en schon runterladen?
 

.pq

Cox Orange
Mitglied seit
16.05.09
Beiträge
99
Was findest du an OS 9 besser als an OS X 10.5 ?
 

Johannes.mac

Horneburger Pfannkuchenapfel
Mitglied seit
12.04.09
Beiträge
1.407
Man muss OS9 bzw. Platinum einfach mal mit GUIs aus der Zeit vergleichen. …Welten…
 

Kim

Fießers Erstling
Mitglied seit
06.04.04
Beiträge
129
Geil wäre, wenn es endlich die OS9 Platinum GUI nach Mac OS X schafft!
Das wärs. Eine tolle (die beste) Optik und ein moderner BS.:p

LG
Kim
 

.pq

Cox Orange
Mitglied seit
16.05.09
Beiträge
99
Aber auf ein neues GUI müssen wir wohl mindesten bis Mac OS X 10.7 warten.
 

Kim

Fießers Erstling
Mitglied seit
06.04.04
Beiträge
129
MacOS X Server 1.x hatte diese GUI.
Genau! Ich hatte das damals sogar auf meinem Titanium PowerBook drauf. Leider find ich die CD nicht mehr...:(

Ich hoffe halt dass sich Shapeshifter o.Ä. mit einem remake der alten GUI beschäftigen...und es irgendwann mal möglich ist dies auch unter Mac OS X zu nutzen.
 

OS9

Idared
Mitglied seit
02.07.09
Beiträge
24
Sah so die OS9 GUI aus?
Sagt mir, ganz ehrlich, gar nicht zu. ;)
mfG
Und noch die ältere Message:

Was findest du an OS 9 besser als an OS X 10.5 ?
So ähnlich sieht die GUI bei mir tagtäglich aus ;)
Es geht auch nicht nur ums Aussehen (wobei ich das KlickiBunit vom X immer noch nicht aushalte). MacOS 9 ist das logischte Betriebssystem, daß ich je erlebt habe. Der Knackpunkt ist die spatiale GUI. Einen Desktop der derat konsitent und intuitiv ist, gibt es sonst nirgens. Dummerweise hat X damit Schluß gemacht und Apple einige gute Kunden wie mich dadurch verloren.

Und nochwas, einen derart reaktiven, schnappigen Finder wie unter 9 gibt es auch nicht mehr. Dies ist einer der (zugegeben wenigen) genialen Punkte am kooperativen Multitasking.


Nach etlichen Jahren immer noch die gleichen Debatten, ...
 

tjp

Kaiser Alexander
Mitglied seit
07.07.04
Beiträge
3.921
Dies ist einer der (zugegeben wenigen) genialen Punkte am kooperativen Multitasking.
Das hat damit rein gar nichts zu tun. Die Mac OS X Oberfläche ist wegen einiger Implementationsfehler so lahmarschig. NEXTSTEP war in dem Punkt flinker, und an Solaris oder IRIX reicht weder MacOS 9 noch X heran. Da gab es schnelle Oberfläche kombiniert mit Präemptiven MT und einem sehr stabilen Kernel, der selbst unter Höchstlast den Rechner noch bedienbar hielt.
 

OS9

Idared
Mitglied seit
02.07.09
Beiträge
24
Das hat damit rein gar nichts zu tun.
Also ich hab´da einige andere Dinge drüber gelesen. Magst Du das ausführen (wobei das schon sehr Off-Topic wid jetzt ;)

Die Mac OS X Oberfläche ist wegen einiger Implementationsfehler so lahmarschig.
;) Die da wären Deiner Meinung nach? Für den größten Fehler halte ich ja immer noch "PDF" zur Bildschirmdarstellung zu verwenden, ...

NEXTSTEP war in dem Punkt flinker, und an Solaris oder IRIX reicht weder MacOS 9 noch X heran.
NeXTStep kannte ich nicht mehr. Die SGI an der ich gesessen bin hat mich aber auch nicht vom Hocker gerissen. Aber ich hab´auch nicht tagtäglich damit gearbeitet.

Da gab es schnelle Oberfläche kombiniert mit Präemptiven MT und einem sehr stabilen Kernel, der selbst unter Höchstlast den Rechner noch bedienbar hielt.
Ja gut, MagiC beispielsweise ist auch der unglaublich, was präemtives Multitasking betrifft, und das als Betriebssystem das 1MB groß ist und mit Desktop dem OS 9 recht nahe kommt.
 

tjp

Kaiser Alexander
Mitglied seit
07.07.04
Beiträge
3.921
Historie

Also ich hab´da einige andere Dinge drüber gelesen. Magst Du das ausführen (wobei das schon sehr Off-Topic wid jetzt ;)
Präemptives MT kann unter Last die Oberfläche deutlich besser bedienen, dazu müssen die Zeitscheiben ausreichend klein sein, bzw. die Oberfläche, Maus- und Tastaturtreiber muß höher priorisiert sein als die anderen normalen Prozesse. Dies ist möglich, weil jederzeit ein Prozeß unterbrochen werden kann, was bei kooperativen MT technisch nicht möglich ist. Wenn ein Thread dort keinerlei Rechenzeit abtritt, dann steht faktisch der ganze Rechner, nur die LowLevel Aufgaben werden per Interrupt abgearbeitet.

Ich hatte vorher einen Amiga und dann meinen ersten Mac (68k). War das eine Enttäuschung, da ruckelte und zuckte der Mauszeiger, wenn man die Floppy nutzte, so etwas war ich nicht gewohnt.

Überhaupt ist das Auslesen der Mäuse ein Problem gewesen. An den SGIs wurden PS/2 Mäuse und Tastaturen genutzt, an den anderen Workstations auch. Aber unter Last ruckelten die meisten Mauszeiger ganz gewaltig. Wie gesagt ein Priorisierungsproblem.
;) Die da wären Deiner Meinung nach? Für den größten Fehler halte ich ja immer noch "PDF" zur Bildschirmdarstellung zu verwenden, ...
Die PDF Darstellung war gegenüber NEXTSTEP, Solaris, AIX, OSF/1 und IRIX ein Schritt zurück. Denn diese hatten allesamt DPS (Display Postscript). Was deutlich leistungsfähiger war (Postscript erlaubt mehr Dinge als PDF), und weil nicht alles als PS gerendert wurde auch noch deutlich schneller war. MacOS X hat dafür unnötige Gimmicks im System, so daß das System unnötig Rechenzeit für Spielereien verpulvert.
NeXTStep kannte ich nicht mehr. Die SGI an der ich gesessen bin hat mich aber auch nicht vom Hocker gerissen.
Die letzten zeitgemäßen Workstations von SGI waren die O2 und die Octane, danach waren die CPUs einfach zu lahm um noch konkurrenzfähig zu sein. Die Indy (Vorgänger der O2) war damals weit verbreitet, da sie relativ günstig war. Aber gerade die kleinen Modelle hatten einen lahmen Prozessor eingebaut. Zur Indy vergleichbar waren die 6100, 7100, 8100 PowerMacs. Und da war die Indy recht flott im Vergleich.
 

OS9

Idared
Mitglied seit
02.07.09
Beiträge
24
Classilla 9.1

Übrigens, in der Zwischenzeit sind zwei neue Versionen des Classilla Browsers ins Land gezogen.

Die Version 9.1 die am 26. Februar 2010 veröffentlicht wurde, funktioniert schon sehr sehr gut. Es geht bergauf.

http://classilla.org/
 

OS9

Idared
Mitglied seit
02.07.09
Beiträge
24
Classilla 9.2

Seit gestern ist Classilla 9.2 heraußen. Mit einer neuen JavaScript Engine vom Firefox 3 usw. Das macht nochmals mächtig mehr Dampf unter MacOS 9 ;)
 

Johannes.mac

Horneburger Pfannkuchenapfel
Mitglied seit
12.04.09
Beiträge
1.407
Cool, das kommt bei mir gerade zur richtigen Zeit. Habe letzte Woche einen alten Quicksilver bekommen, mit Mac OS 9. Aber über eine Spielerei wird das nicht hinausgehen… Sim City 2000 läuft leider schlechter als unter (einem ähnlich alten) Windows.