[iMac] Neue Festplatte

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Juleru, 24.08.17.

  1. Juleru

    Juleru Jonagold

    Dabei seit:
    18.02.07
    Beiträge:
    21
    Hallo zusammen,

    ein Freund von mir hat einen Mid 2010 iMac (21,5" mit OsX 10.9.5), bei dem vor einiger Zeit schon mal von Apple die Festplatte getauscht wurde (Garantieaktion). Jetzt ist sie aber schon (wieder) am Sterben und er möchte sie dieses Mal selbst tauschen, um sich die 500€ für den Tausch zu ersparen.

    Bei der Austausch-HDD handelt es sich um die:
    Seagate ST31000528AS (1TB, 7200rpm)

    Diese Festplatte gibt es zwar bei Amazon noch, aber nur total überteuert bei einem Händler aus GB.

    Die Frage ist daher: Welche HDD kann man denn als Austauschplatte kaufen? Ist einfach jede andere 3,5"-er SATA geeignet, z.B. auch diese bzw. diese? Wie sieht es dann mit der Kompatibilität mit dem Temperatursensor aus, benötigt man dafür noch einen speziellen Treiber/Programm?
     
    #1 Juleru, 24.08.17
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.17
  2. ken-wut

    ken-wut Maren Nissen

    Dabei seit:
    30.09.09
    Beiträge:
    2.337
    Generell gilt auch bei Macˋs, nur 2,5 Zoll. Obwohl ich mir gerade bei den nicht mehr so sicher bin.
    Es macht natürlich auch Sinn, eine SSD zu verwenden statt einer herkömmlichen HDD. Alleine der Geschwindigkeitszuwachs ist wie ein neues Gerät.
     
  3. jazz

    jazz Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    15.03.05
    Beiträge:
    847
  4. Patrick B.

    Patrick B. Tokyo Rose

    Dabei seit:
    22.10.14
    Beiträge:
    66
    Ja, wenn man sich schon die Mühe macht das Ding zu öffnen, dann doch bitte gleich eine SSD. Ok, die sind teurer, aber meiner Meinung nach lohnt sich das.
     
  5. doc_holleday

    doc_holleday Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.737
    Im 2011er iMac ist ja Platz für (mind.) 2 Platten. Falls das beim 2010er auch so sein sollte, kann man auch darüber nachdenken eine SSD und eine neue HDD einzubauen, wenn der Speicherplatz benötigt wird bzw. eine einzelne große SSD das Budget sprengen sollte.

    iFixit.com könnte über diese Möglichkeiten (Platzangebot / Anschlüsse) Auskunft geben.
     
  6. Patrick B.

    Patrick B. Tokyo Rose

    Dabei seit:
    22.10.14
    Beiträge:
    66
    Gute Idee. Damit kann man auch ein FusionDrive erstellen. Anleitungen gibt es dazu genug im Netz.
     
  7. doc_holleday

    doc_holleday Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.737
    FusionDrive benötigt wenn ich mich recht entsinne aber mindestens OS X 10.11 (oder war's 10.10?).

    Unabhängig davon, wäre es eh ratsam so langsam mal einen Plan zu entwickeln, um von 10.9.5 wegzukommen (ausser der Rechner wird vollkommen eigenständig und ohne Kontakt zu anderen Rechnern betrieben). Es würde mich wundern, wenn für Mavericks überhaupt noch Sicherheitsupdates kommen (aktuell ist 10.12.; in ca. 8 Wochen kommt 10.13.).
     
  8. iMactouch

    iMactouch Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    24.05.12
    Beiträge:
    1.223
    Och nö. Lieber eine große (500GB sollten locker reichen, vielleicht sogar 240GB) SSD und eine Festplatte nebenher.
    Ein Fusiondrive verdoppelt das Ausfallrisiko.
     
  9. doc_holleday

    doc_holleday Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.737
    Stimmt. Kommt ganz auf das Nutzungsszenario an, wie wichtig das ist.

    Privat stört mich das nicht. Würde ich mit dem Gerät professionell arbeiten und Ausfälle würden mich unmittelbar Geld kosten, würde ich wahrscheinlich anders darüber denken.
     
  10. MACaerer

    MACaerer Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.385
    Nein, der 21,5"-iMac von 2010 hat genau so wie der große Bruder eine Festplatte mit Formfaktor 3,5". Erst bei den Late 2012-Modellen (dünnes Design) wurde auf den 2,5"-Formfaktor umgestellt. Aber es gibt beim Festplattentausch ein anderes Problem: Apple verwendet den internen Temperatursensor von Festplatten zur Lüftersteuerung. Das setzt aber voraus, dass der Sensor auf die sATA-Kontaktleiste herausgeführt ist und das ist leider nur bei den wenigsten Festplatten der Fall. Es gibt zwar einen Umbaukit, aber das sollte doch besser ein erfahrener Servicetechniker machen. Alternativ kann man die interne Lüftersteuerung aushebeln und sie von der Software FanControl machen lassen. Ich selber halte weniger davon, aber es gibt genügend Anwender die darauf schwören.

    MACaerer
     
    doc_holleday gefällt das.
  11. Patrick B.

    Patrick B. Tokyo Rose

    Dabei seit:
    22.10.14
    Beiträge:
    66
    Nein, das ging mindestens schon mit 10.8.
     
  12. Patrick B.

    Patrick B. Tokyo Rose

    Dabei seit:
    22.10.14
    Beiträge:
    66
    Theoretisch stimmt das schon, aber wer kein Backup macht ist selber schuld.
     
    dg2rbf gefällt das.
  13. Juleru

    Juleru Jonagold

    Dabei seit:
    18.02.07
    Beiträge:
    21
    Die bereits getauschte HDD (ST31000528AS) ist eine 3,5"-HDD, daher wird wohl auch eine neue 3,5"-er hineinpassen. ;)
    Aber nein, eine SSD macht keinen Sinn, denn 1. kostet 1TB davon schon mal 250€ (2TB sogar 500+) und somit ca. das 4-fache einer HDD und 2. geht es darum, die Zeit bis zum Kauf des neuen iMacs so günstig wie möglich zu überbrücken. Wenn die alte HDD nicht schon öfters Probleme gemacht hätte (inkl. der Notwendigkeit ein Backup aufzuspielen), würde mein Freund sie auch nicht austauschen.

    Siehe oben.
    Wie der Austausch genau funktioniert, wissen wir (haben auch diese Seite gefunden) ;), es geht wirklich nur um die Frage des genauen Modells und wie es mit der Kompatibilität mit dem Temperatursensor aussieht.

    Siehe oben, es macht einfach keinen Sinn, egal, ob mit einer kleinen SSD extra oder einzeln - zudem ich nicht mal weiß, ob überhaupt Platz für 2 Stück ist. Aber selbst wenn, mein Freund möchte mindestens 1TB (die jetzige 1TB-Platte ist schon so gut wie voll) und, je nachdem, welche Platten kompatibel sind, wird es vielleicht sogar eine 2TB und eine SSD ist in seinem Fall eben einfach eine Geldverschwendung.

    Genau so etwas war meine Befürchtung. :/ Kennst du denn eine neuere HDD, bei der das der Fall ist?
    Er könnte zwar für die paar Monate sicher mit einem lauteren Mac leben, aber wenn es sich vermeiden lässt, dass der Lüfter die ganze Zeit auf Hochtouren rennt, wäre es zumindest einen Versuch wert. Oder gibt es eventuell auch eine App, die die Lüfter vernünftig regeln kann?
    Wie gesagt, die 500€ für den Austausch durch Apple sind bei diesem alten Modell einfach nicht drin (und sinnlos) und werden lieber in den neuen iMac dann investiert.
     
  14. iMactouch

    iMactouch Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    24.05.12
    Beiträge:
    1.223
    Dann würde ich vielleicht eine 240GB SSD nehmen, darauf sollte das System locker passen (eigentlich reicht auch eine 128GB voll aus) und extern eine normale HDD anschließen, auf der die großen Daten liegen.
    Eine SSD macht aus dem Rechner jedenfalls gefühlt eine Rakete. :)
     
  15. doc_holleday

    doc_holleday Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.737
    SSD ist ja explizit nicht gewünscht und muss ja auch nicht sein (unter den Umständen).

    Mir fällt aus dem Kopf leider auch kein anderer Thread ein in dem mal eine klassische HDD mit Lüftersteuerungskompatibilität empfohlen wurde.
     
  16. MACaerer

    MACaerer Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.385
    Das habe ich ja geschrieben: Mit der Software FanControl kann man den Lüfter zwar nicht regeln, aber man kann die Drehzahl selber einstellen. Der Mac ist bezüglich Temperatur der Komponenten nicht übermäßig kritisch. Bei mit läuft der Lüfter nur in seltenen Fällen auf Volllast, z. B. mit einem Job, der alle vier Kerne maximal auslastet. Falls du das nicht möchtest: Schaue dir mal die Info auf der nachstehenden Seite an:
    http://www.tiramigoof.de/de/?p=5679

    MACaerer
     
  17. Schneekönig

    Schneekönig Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    03.04.13
    Beiträge:
    339
    Natürlich ist eine SSD das einzig richtige, aber unter den genannten Kriterien ist eine gebrauchte HDD von EBay Kleinanzeigen die günstigste Alternative. Habe auch genau deine dort gefunden, verlinkungen klappen im Forum aber nicht. Auf die schnelle habe ich dort eine 1TB für 60€ gefunden.
     
    #17 Schneekönig, 24.08.17
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.17
  18. MACaerer

    MACaerer Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.385
    Ist das das Angebot in eBay etwa eine gebrauchte HDD? Wenn ja wäre der Kauf keine so gute Idee. Festplatten sind nun mal Verschleißteile. Es ist also keine Frage ob sondern nur wann sie ausfällt. Bei einer gebrauchten HDD kennst du die Vorgeschichte nicht und kannst nicht ausschließen, dass sie nach einer Stunde Einsatz plötzlich hin ist. Theoretisch kann das mit einer neuen zwar auch passieren, aber dann hast du wenigstens noch Garantie drauf. Für 60€ kriegst du übrigens auch eine neue 1TB-Platte.

    MACaerer
     
    dg2rbf gefällt das.
  19. dg2rbf

    dg2rbf Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.03.10
    Beiträge:
    1.059
    Hi,
    ne gebrauchte HDD, ist grundsätzlich ein Risiko, bei den heutigen Preisen rentiert sich ne gebrauchte HDD nicht mehr, ganz von der Garantie abgesehen.

    Franz
     
  20. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.463
    Find ich auch. Nur bei einem Macbook muß man darauf achten, alles intern reinzukriegen.
    Selbst wenn man den iMac ab und zu rumträgt: man kann externe Platten auch hinten ankleben oder auf eine spezielle Platte auf dem Fuß kleben (von vorne nicht sichtbar) oder unten auf den Fuß.