1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Netzwerkgeschwindigkeit: Apple vs. MS

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von Scoutout, 26.10.09.

  1. Scoutout

    Scoutout Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    388
    Hallo zusammen

    Ich habe in meinem Netzwerk unter aderem ein NAS, das NSA220. Es beinhaltet alle meine Medien, wie Musik, Fotos, Filme und Games. Der Musikordner alleine umfasst ca. 280 GB.

    Wenn ich nun von Windows auf das NAS zugreife öffnet das Netzwerk den Musikordner innert 3 Sekunden. Mache ich dasselbe über den Mac Finder, dauert der Zugriff teilweise über 5 Minuten.

    Da ich in Kürze meine Windowskiste gegen einen iMac Quadcore i7 austauschen werde, wäre ich über Lösungsvorschläge zur Erhöhung der Zugrifsgeschwindigeit mehr als dankbar.

    Grusscoutout
     
  2. DzO

    DzO Fuji

    Dabei seit:
    19.10.09
    Beiträge:
    37
    Moin!
    Ich habe bei mir auch eine NAS-Platte (Synology DS-207) am laufen und greife auch von einer Windows XP Maschine und einem MBP drauf zu. Sowohl über WLAN (Mac) als auch über LAN (XP) habe ich sehr geringe Zugriffszeiten.

    Frage, wie ist die Festplatte angebunden (nur über LAN, oder auch über WLAN erreichbar)?
    Hast du sie mal angepingt? Wie sind da die Zeiten? Hast du mal die Netzwerkkabel getauscht (evtl. defekt) bzw. die aktive Komponente ausgetauscht?
     
  3. Scoutout

    Scoutout Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    388
    Tja also beim PC läufts über LAN und beim MBP über WLAN. Aber das dürfte doch trotzdem nicht so einen Unterschied machen? Angepingt habe ich noch nicht. Weiss auch offen gestanden nicht so genau, wie mans macht, wie erscheinen denn da die Zeiten?
     
  4. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Wenn's keine Unterschiede macht, warum ist die Übertragungsrate so unterschiedlich?
    Ich würde das MBP entweder über Lan anschließen, um direkt zu vergleichen, oder die Signalqualität des Wlan kontrollieren, ob hier etwas nicht stimmt. Eventuell funkt Dir jemand dazwischen und Du solltest den Kanal ändern...
    Gruß
    Andreas
     
  5. Scoutout

    Scoutout Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    388
    Bei Downloads von bestimmten Servern habe ich immer eine ungefähr gleich hohe Performance. Ob WLAN oder LAN. Das ist doch auch ein Vergleichswert?
     
  6. DzO

    DzO Fuji

    Dabei seit:
    19.10.09
    Beiträge:
    37
    Klar, kann man schon werten, aber bei Übertragungen von einem Server im Internet
    ist deine DSL-Geschwindigkeit das Ende der Fahnenstange, d.h. da wird nicht die ganze
    Bandbreite deines WLAN's ausgenutzt, sondern halt nur so viel, wie dein Anschluß zuläßt.
    In der Regel weit unter 54MBit/s oder was bei dir eben zum Einsatz kommt.
    Wenn du nun aber Datenmengen in deinem WLAN verschiebst reizt du es aus, vor
    allem wenn du von mehreren Clients etwas von A nach B oder C kopierst.

    Aber es ging ja nicht um die Bandbreite sondern um die Zugriffszeiten.
    Störquellen könnten halt wirklich Nachbarn sein, die ihr WLAN auf dem gleichen Kanal
    betreiben oder ne Microwelle die neben deinem MBP steht :p
     
  7. Scoutout

    Scoutout Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    388
    Ich möchte diesen Thread nochmals aufgreifen, da ich jetzt meine Windows Kiste in Erwartung meines iMac i7 verbannt habe. Demzufolge habe ich das MBP mittels dem frei gewordenen LAN Kabel angeschlossen, wohlgemerkt das gleiche, wie vorher am PC war.

    Die Zugriffszeiten auf das NAS, nämlich auf die 280 GB Musik sind katastrophal: 18 Minuten gegenüber der ursprünglichen Zugriffszeit des PC (seelig) mit 2 Sekunden. Da muss es doch eine Erklärung geben. Diese Geschichte ist absolut inakzeptabel, da ich täglich meine Musikgeschichten verwalte und organisiere. Ich in für jede noch so abstruse Vermutung dankbar.

    Grusscoutout
     
  8. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Wie greifst du auf das NAS zu? Nimmst du CIFS oder SMB?
     
  9. Scoutout

    Scoutout Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    388
    Erwischt! Ich weiss es nicht. Es ist bloss so, dass bei den Fotos und den Videos die Zugriffszeiten sich eigentlich moderat verhalten.

    Wie finde ich heraus, ob CIFS oder SMB?

    Grussocutout
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Der PC hat per SMB zugegriffen, der Mac versucht vermutlich per AFP zu verbinden (was bei so manchem NAS ein Desaster ist).
    Versuche am Mac den Zugriff mit vorangestellter Protokollangabe.
    Finder -> "Gehe zu" ->"Mit Server verbinden" und
    Code:
    [B]smb://[/B][I][COLOR="DarkSlateGray"]IP_des_NAS[/COLOR][/I]
    
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Ist das selbe.
     
  12. Scoutout

    Scoutout Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    388
    Ist schon so eingetragen (anstelle von IP steht nach smb: einfach der Name des NAS)
     
  13. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    Hi,
    um mal eben was zum Thema NAS und MAC zu sagen:
    Ich habe einen QNAP 2 TB NAS im Einsatz und habe unter SMB mit WLAN sogut wie keine Verzögerung. Was ich damit besagen möchte: es muss irgendwas mit der Konfiguration nicht stimmen.

    Welches NAS hast du im Einsatz?
     
  14. Scoutout

    Scoutout Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    388
    Steht glaub ich schon eingangs: NSA 220 (Zyxel)
     
  15. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Es gibt je nach Art und Weise kleine Unterschiede.

    Versuche es mal über die IP.

    Steht doch oben. NSA220 (müsste ein Zyxel sein).
     
  16. Scoutout

    Scoutout Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    388
    Also ich möchte mal etwas präzisieren:

    In iTunes wird direkt auf den Musikcontainer auf dem NAS zugegriffen. D.h., dass jedes einzelne Stück von dort gestreamt wird, wenn es in iTunes abgespielt wird. Im iTunes Ordner auf dem MBP existieren also keine physischen Songs. Das läuft eigentlich zufriedenstellend, ohne ganz grobe Verzögerungen. Ausser ich wechsle "von Hand" ein Stück, dann kann das schon mal 3 - 5 Sekunden dauern...

    Will ich aber den entsprechenden Musikordner über das Netz im NAS öffnen habe ich diese gewaltigen Diskrepanzen der Zugriffszeiten zwischen PC (seelig) = 2 - 3 Sekunden und dem MBP bis 18(!) Minuten mindestens aber 12. Dazu ist zu sagen, dass Videos und Fotos nicht annähernd solch gewaltige Zugriffszeiten haben, aber natürlich auch keine so riesigen Datenmengen beinhalten.

    Dabei entsteht bei mir der Eindruck, als würde das MBP alle geforderten Songs in so eine Art Zwischenablage schaufeln. Anders ist für mich das praktisch nicht erklärbar. Ausser dieses NSA 220 ist absolut Mac-untauglich?!

    Grusscoutout
     
  17. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.893
    Symbolvorschau im Finder deaktiviert?
     
  18. Scoutout

    Scoutout Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    388
    Wenn du damit das Nichterscheinen des Symbols "Musikordner" auf dem Schreibtisch meinst: Nöööö

    Er prangt da gross und fett!
     
  19. cylibergod

    cylibergod Idared

    Dabei seit:
    15.11.09
    Beiträge:
    26
    Firmware?

    Grüß dich,

    wie Rastafari angemerkt hat, könnte dir die Symbolvorschau im Finder manchmal diese langen Wartezeiten aufbrummen. Wobei das bei Musik z.B. kein Grund wäre, eher bei Videos oder bei Bildern. Von daher kannst du es ja mal checken bei Gelegenheit.

    Was ich interessanter fände, ist:

    Welche Firmware verwendet denn deine NSA220? In einigen Updates wurde z.B. von Zyxel damit die SMB-Geschwindigkeit deutlich erhöht. Außerdem ist da wohl Mac-Kompatibilität nachgepatcht worden. Läuft aber eher schlecht als recht.

    Laut Zyxel kann man nämlich nur unter Linux und Windows auf die NAS zugreifen. Per Mac OS X ist das nur über FTP oder den Browser möglich.

    Es könnte also sein, dass du hier halt das Problem hast, dass die Zusammenarbeit dir einfach übel mitspielt und es im SMB-Client von Mac OS X eben paar Details gibt, die es dann so langsam machen. Was diese Beschränkung seitens Zyxel soll(te) weiß ich auch nicht...CIFS/SMB spricht ein Mac ja schließlich auch.

    So, das waren jetzt mal meine ungeordneten Gedanken zum Thema.

    Ich würde empfehlen, die Firmwareversion zu checken und solltest du nicht schon die aktuellste Version nutzen, dann flash doch erstmal deine NAS und schau, ob das Vorteile gebracht hat.

    Falls du die neueste Variante nutzt, bleibt nur noch weiteres suchen im System. Dann wäre ein Ping Test sicherlich mal nicht das schlechteste, aber da meldest dich am Besten nochmals hier im Thread. Gibt bestimmt dann noch viele Leute, die dir Tipps geben können. Mich eingeschlossen.

    Grüße

    Atti
     
  20. Scoutout

    Scoutout Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    388
    Danke, das mit der FW ist ein interessanter Ansatz. Ich habe die zweitneuste Version drauf. Dies aufgrund zweierlei Aspekten.
    Erstens kannst du das NSA 220 nicht von einem Mac aus flashen.
    Zweitens ist die Aufspielung der nesten FW nur über einen Stick möglich und eine äusserst aufwändige und komplizierte Angelegenheit.

    Nicht, dass ich es nicht versucht hätte (als der PC noch in Betrieb war), es hat schlechtweg nicht funktioniert, obwohl ich es mehrmals(!) genau nach Anleitung ausgeführt habe. Nachher war immer noch die ursprüngliche FW drauf,

    Wie mache ich den einen Ping Test und was kann der mir vermitteln?

    Grusscoutout
     

Diese Seite empfehlen