1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[iOS 9] Netz-Probleme mit iPhone 6s

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von MagicMax, 24.01.16.

  1. MagicMax

    MagicMax Idared

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    24
    Hallo zusammen

    Ich habe mir im Oktober 2015 ein neues iPhone 6s geholt. Anfänglich lief das Gerät sehr stabil und ohne Probleme.
    Nun habe ich per Anfang Januar 2016 meinen Job und somit auch meinen Arbeitsort gewechselt.
    Ich weiss nicht, ob es mit dem neuen Arbeitsort einen Zusammenhang hat aber seit dem Zeitpunkt habe ich ein seltsames Problem: Es handelt sich da um eine neueres Gebäude, welches halt gegenüber Mobilfunkstrahlungen eine gewisse Abschirmung erzeugt, je nach dem wo im Gebäude (Etage, näher oder weiter Weg vom Fenster) man sich gerade befindet, kann die Signalstärke schwanken. Gesamthaft gesehen ist aber das Mobilfunk-Signal ausreichend (kann jedenfalls störungsfrei telefonieren).
    Nun aber zum eigentlichen Problem: Trage ich mein iPhone mit mir herum und bin in diesem Gebäude unterwegs (gehe vielleicht zwischendurch auch in den Keller, wo kein Signal mehr vorhanden ist), verliert mein iPhone auf einmal die Datenverbindung! Auf dem Display wird die Signalstärke (z.B. 3 von 5 Punkten) sowie der Name des Netzbetreibers angezeigt, aber keine Datenübertragungsart mehr (z.B. GPRS, E, 3G oder 4G).
    Das Gerät scheint jedoch noch im Mobilnetz eingebucht zu sein, denn Telefonieren funktioniert einwandfrei, nur kommen halt z.B. keine Whatapp-Nachrichten mehr rein, da das iPhone "offline" ist.
    Lösen lässt sich dann das Problem ganz einfach, indem kurz den Flugmodus aktiviere und dann gleich wieder deaktiviere und schon habe ich wieder Netz inkl. Datennetz 3G oder sogar 4G.

    Ich glaube nicht, erwähnen zu müssen, dass es ziemlich mühsam ist, wenn man mehrmals im Tag das iPhone kurz auf Flugmodus zu stellen braucht, nur damit das Gerät online bleibt...
    So beschloss ich, einmal meinen Mobilfunkbetreiber zu kontaktieren und schilderte dort das Problem. Der Mann am Telefon wusste auch nicht wirklich weiter, riet mir aber, ich sollte doch mein iPhone auf 3G einstellen, also LTE/4G deaktivieren (Zitat seiner Aussage: Die LTE-Abdeckung ist in der Schweiz noch nicht so gut und 3G reicht von der Geschwindigkeit her für die meisten Kunden vollends aus). Er meinte halt, es könne sein, dass sich das Gerät aufhängt, weil es im Gebäudeinnern ein sehr schwaches oder kein LTE-Signal hat. Diese Aussage stimmt demnach auch: In Fensternähe 4G mit meist nur 1 Punkt, weiter weg vom Fenster 3G mit etwa 2-3 Punkten. Wir sind dann so verblieben, dass ich dies einmal teste, ansonsten würde ev. der Austausch meiner SIM-Karte noch etwas bringen (diese ist aber max 1,5 Jahre alt).
    Am nächsten Tag musste ich leider feststellen, das das Problem auch nach Umstellung auf 3G immer noch bestand!
    Ich habe dann noch etwas weiter herumprobiert und etwas interessantes rausgefunden:
    Nachdem ich unter "Einstellungen -> Netzbetreiber" meinen Netzbetreiber manuell ausgewählt hatte (vorher war "automatisch" aktiv), schien das Problem gelöst! Ich war schon mega happy und dachte mir, huch, das war ja nur eine Kleinigkeit.
    Bis gestern war alles gut, doch dann: Ich war unterwegs auf der Autobahn und machte eine Pause auf einem Rasthof. Die Toilette befand sich im Untergeschoss (ev. ohne Netzverbindung).
    Als ich wieder hoch kam, setzte ich mich ins Restaurant und trank einen Kaffee. Dabei checkte ich mein iPhone und stelle ein neues Phänomen fest: Nun waren alle Punkte sichtbar aber sie waren alle leer! Der Name des Netzbetreibers stand auf dem Display, aber wieder ohne 3G (4G habe ich ja nun deaktiviert). Natürlich war keine Internetverbindung möglich. Also wieder mal: Flugmodus ein- und wieder ausschalten und siehe da: praktisch volle Signalstärke mit 3G!

    Ich bin nun wirklich etwas ratlos, was ich tun soll. Das iPhone ist ja vom Oktober und hat somit noch Garantie. Aber woher kommt das Problem? Ist es das iPhone oder am Ende doch die SIM-Karte? Verständlicherweise möchte der Netzbetreiber natürlich nicht einfach so dies SIM-Karte zu seinen Laste ersetzen, wenn nicht sicher gesagt werden kann, dass die SIM der Auslöser ist.
    Für mich auch seltsam: Das Gerät funktionierte bis Dezember 2015 problemlos und am alten Arbeitsplatz war der Empfang viel schlechter als am neuen Ort.

    Hat vielleicht am Ende das iOS 9.2 und 9.2.1 ein Problem mit der Netz/Datenverbindung?
     
  2. Farafan

    Farafan deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.12
    Beiträge:
    10.251
    Nein, hat es nicht.

    Viele modernen Gebäude sind eine Art Faradayscher Käfig.
    Physikalisch bedingt kommen die Frequenzen auf denen EDGE oder GPRS betrieben wird wesentlich einfacher durch als 3G oder 4G. Daran ist nichts zu ändern. Dein Handy versucht zunächst immer das schnellste Netz zu erreichen und wenn hier keine stabile Verbindung zu Stande kommt schaltet es auf langsamere Technologien zurück. Das ist vollkommen normal.

    Um hier Abhilfe zu schaffen wird häufig mit sog. Inhouse-Reapeatern in Bürogebäuden gearbeitet die aber in der Regel nur ein Mobilfunk-Netz unterstützen. Zudem müssen diese auch nicht immer 3G oder 4G anbieten, das ist eine Preisfrage.
     
  3. MagicMax

    MagicMax Idared

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    24
    Ok, das ist schon einläuchtend aber: Dass das iPhone nach einem Netz-Unterbruch die Datenverbindung komplett verliert und erst nach einem Neustart oder Flugmodus ein-aus wiederbekommt, ist definitiv nicht normal! Entweder ist ein Hardware-Fehler oder ein Software-Problem.
     
  4. Cohni

    Cohni Moderator Apple-Devices
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    3.722
    Ich
    Öhm...warum fragst Du dann eigentlich, Du weisst es doch schon? ;)

    Einen allgemeinen Software-Fehler mag ich gerne ausschließen, nicht weil ich davon besonders viel Ahnung hätte, sondern weil man von einem solchen Problem längst im Netz "angeschrien" worden wäre. Was natürlich bliebe wäre der übliche Workflow, um irgendwelche Fehler auszuschließen, welche nicht "werksmäßig" vorhanden sind. Ich meine z.B. die Wiederherstellung des iPhones via iTunes, Rücksetzung der Netzwerkverbindungen usw.

    Was machen denn die Geräte der anderen Kollegen, vorzugsweise mit demselben Provider?
     
  5. MagicMax

    MagicMax Idared

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    24
    Bis jetzt habe ich noch von niemandem gehört, dass er das selbe Problem hat.
    Ich hab es heute wieder getestet: Stelle ich unter Einstellungen, Netzbetreiber auf automatisch und gehe dann in den Keller, ist die Datenverbindung weg, bis ich: Entweder einen Neustart mache, oder den Flugmodus ein- und wieder ausschalte.
    Da ich im Moment nicht regelmässig ins Ausland fahre, spricht nichts dagegen, die Netzwahl auf automatisch zu belassen und dies dann halt zu gegebener Zeit zu ändern, wäre ich baer Grenzgänger, würde mich dieser Bug in den Wahnsinn treiben, zumal das Umschalten auf Manuelle Netzwahl immer ne Zeit dauert (alle Netze werden ja dabei abgesucht). Ich glaube, ich bringe mein iPhone zurück, sowas kann ich bei einem derart teuren Gerät nicht akzeptieren.
     
  6. Cohni

    Cohni Moderator Apple-Devices
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    3.722
    Hast Du es denn mal zurückgesetzt, wie empfohlen? Als nächstes würde ich den Netzbetreiber noch mal nachdrücklich bitten, eine neue SIM zu schicken, mit dem Hinweis auf die fehlende Problematik bei Kollegen. Danach bliebe noch der Tausch des iPhone.
     
  7. MagicMax

    MagicMax Idared

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    24
    Nachdem ich mein iPhone gesichert, auf werkseitige Einstellungen zurückgesetzt und anschliessend das Backup wieder zurückgespielt habe, hatte ich kurz das Gefühl, das Problem habe sich gelöst.
    Leider war dem nicht so!
    Ich habe dann in der Folge Kontakt mit dem Support von Apple aufgenommen.
    Eigentlich möchte ich mein Gerät einem Spezialisten übergeben und Apple soll dann je nach dem, eine Reparatur vornehmen, oder das Gerät austauschen.
    Am Telefon wurde mir geraten, das iPhone in den DFÜ-Modus zu versetzen und dann mit iTunes zu verbinden. Das komplette iOS wird auf diese Weise gelöscht und das System neu installiert.
    Er hat mir auch geraten, zunächst mein Gerät als "neues iPhone" zu konfigurieren, als mein Backup nicht zurückszuspielen und es dann mal 1 Tag zu testen.

    Ich habe das empfohlene Vorgehen mit Ausnahme der letzten Anweisung befolgt. -> Leider kein Erfolg.

    Jetzt gib es nur noch 2 Möglichkeiten:


    - Mein Backup ist korrupt und führt zu einer Fehlfunktion

    - Mein iPhone ist defekt

    Beides ist nicht gerade angenehm. In meinem Backup sind auch etliche WLAN-Passwörter gespeichert, welche ich niemals rauskriegen werde.
    Naja, morgen gibt es halt nun noch den Test mit einem frisch aufgesetzten System, ohne zurückgespieltes Backup.

    Ich bin dann mal gespannt.
     
  8. Cohni

    Cohni Moderator Apple-Devices
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    3.722
    Ich auch. Schade, ich dachte das Problem wäre mittlerweile gelöst. ;)
     
  9. MagicMax

    MagicMax Idared

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    24
    Leider nicht, ich poste dann das Ergebnis hier. Wirklich komisch das ich scheinbar der Einzige bin, der ein derartiges Problem mit dem 6s hat.
     
  10. MagicMax

    MagicMax Idared

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    24
    Das iPhone geht morgen zur Reparatur :(
     
  11. MagicMax

    MagicMax Idared

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    24
    A never ending story... :mad:

    Die Odyssee geht in die nächste Runde:
    Am 29.06.2016 habe ich mein iPhone zur Reparatur eingeschickt und am 04.07.2016 wieder zurückerhalten.

    Dem iPhone lag ein Schreiben bei, welches ich gerne zitiere:


    So, nun war ich natürlich voller Erleichterung, dass mein Produkt den Anforderungen von Apple entspricht und auch voller Zuversicht, dass mein iPhone korrekt funktioniert und dieses leidige Thema nun definitiv vom Tisch ist.

    Dem war dann zu meiner Freude auch so!
    Das iPhone verrichtete tadellos seinen Dienst, innerhalb wie ausserhalb von Gebäuden. Auch ein Gang in den Keller (ohne Netzabdeckung) beeinträchtigte die Funktion meines iPhones nicht: Zuverlässig schaltete es nach Rückkehr in einen versorgten Bereich, je nach dem auf 3G oder sogar 4G zurück.

    Alles super, dachte ich.

    Wir schreiben den 10. August 2016:
    Als ich am Mittag (übrigens ein Ort mit sehr starker 4G-Versorgung), meine Mails checken wollte, war es wieder passiert! Telefonieren = Ja, Daten = Nein!

    Darauf habe ich das Gerät aus- und wieder eingeschaltet (weil ich dachte, Flugmodus sei vielleicht nicht so schlau und ausserdem lief das Gerät auch schon mehrere Tage am Stück ohne ausgeschaltet worden zu sein). Das Problem ist aber danach sogar ein 2. Mal aufgetreten.

    Nun habe ich die Schnauze langsam voll!
    Werde morgen den Support nochmals kontaktieren, nötigenfalls per eingeschriebenem Brief.
    Ich habe die Freude an diesem Produkt nun so langsam aber sicher verloren. Während mein iPhone 5 ohne zu Zicken läuft, macht das iPhone 6s trotz "umfassenden Diagnosetests" durch "Apple-Techniker" Probleme!
    Schwache Vorstellung! Soll mir Apple doch zumindest einen Teil des Kaufpreises zurückerstatten, dann aktiviere ich wieder mein iPhone 5 und habe meine Ruhe. Diesen Herbst soll ja dann das iPhone 7 auf den Markt kommen, vielleicht ist dieses dann besser.
    Ansonsten bliebe mir wohl nur ein Wechsel auf ein Android-Smartphone übrig, denn ich bin es leid, mein iPhone am Arbeitsplatz dauernd im Auge zu behalten und mehrmals täglich die Operation Flugmodus ein-/aus oder einen Neustart durchzuführen.

    So etwas darf an einem so teuren Produkt einfach nicht sein. Die Antwort war nichts als eine Standardantwort, dafür in mehreren Sprachen.

    Mich würde höchstens noch interessieren, wieso das iPhone nach den Diagnosetests über einen Monat stabil lief und jetzt wieder Ärger macht.

    Auf jeden Fall hat mich mein iPhone 6s bis jetzt nicht vollständig überzeugen können.
     
  12. Dat_T

    Dat_T Normande

    Dabei seit:
    18.03.09
    Beiträge:
    580
    Und von Providerseite ist alles okay?
     
  13. MagicMax

    MagicMax Idared

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    24
    Weiss ich nicht, war letzte Woche noch im Ausland (Roaming), hat alles geklappt.
    Bei einer Zwischenladung meldete mein iPhone, dass ein Provider-Update zur Verfügung steht. Ich habe dieses angenommen, war ev. ein Fehler... Aber das stammt sicher schon von meinem Provider, ich denke nicht, dass der ausländische Provider mir ein Update sendet oder dass der das überhaupt kann.
     
  14. FlyingDucman

    FlyingDucman Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    17.10.13
    Beiträge:
    400
    Hast du die Möglichkeit deine SIM-Karte in einem anderen Gerät zu testen ? Anderes iPhone, Android etc.

    Bei deinem Provider schon einmal angefragt, ob auch alles in Ordnung ist ?


    Falls ja, würde ich an deiner Stelle auf Ersatz bestehen d.h. ein vollkommen neues Gerät.
     
  15. MagicMax

    MagicMax Idared

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    24
    Ja, die SIM-Karte wurde ja während der Reparatur in meinem guten alten iPhone 5 eingesetzt und da war alles in Ordnung. Ich tippe also auf das Gerät.
    Mal schauen, ob ich mit der Forderung durchkomme. Da ich in der Schweiz wohnhaft bin, dürfte es schwierig werden. Hier kennen wir keinen so gut ausgebauten Verbraucherschutz wie in Deutschland und der Konsument ist auf sich alleine gestellt, respektive halt etwas mehr den Unternehmen ausgeliefert.
     
  16. FlyingDucman

    FlyingDucman Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    17.10.13
    Beiträge:
    400
    Ok, ich kenne die Gesetzmäßigkeiten in der Schweiz nicht, aber da sollte es keine allzu großen Diskrepanzen geben.

    Du hast ein Produkt gekauft und kannst es nicht im vollen Umfang verwenden. Sie haben versucht es zu reparieren und es hat nicht geklappt.

    In DE hat der Hersteller 3 Versuche und danach darf man vom Kaufvertrag zurücktreten.

    Hast du einen Apple Store in der Nähe ? In Persona ist es vielleicht einfacher zu erklären/demonstrieren als wenn man nur über Telefon/Mail Kontakt mit dem Support hat.
     
  17. raven

    raven Golden Noble

    Dabei seit:
    12.05.12
    Beiträge:
    18.926
    @MagicMax Welchen Provider hast du?
    Du hast recht, den Verbraucherschutz wie in DE gibt es bei uns in der CH in der Form nicht.
    Zudwm liegt die Beweislast beim Nutzer/Verbraucher. Im Zweifel greift aber immer das OR.

    Also ganz schutzlos sind wir dann auch nicht.
     
  18. MagicMax

    MagicMax Idared

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    24
    Provider ist Sunrise.
    Setze ich die SIM in mein altes iPhone 5 funktioniert alles tadellos.
     
  19. MagicMax

    MagicMax Idared

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    24
    Leider ist der nächste Apple Store rund 100 Km weit entfernt (Basel).
    So entschied ich mich, zu einem Apple Premium Service Partner in der Nähe zu gehen.
    Mein Gerät wurde dort analysiert. Der Techniker dort sagte mir, sie müssen gewisse Test's ausführen und wenn diese ohne Fehler ausgeführt werden können, dürften sie das Gerät nicht an Apple einschicken...
    Er meinte auch, ich sollte mal hinter die SIM-Karte.
    Also: Nächste Station Sunrise-Shop zwecks Tausch der SIM-Karte.
    Anfangs wollte der Typ dort (ein Auszubildender) nicht einlenken. Er meinte, er habe die Weisung erhalten, dass vor einem Ersatz die bestehende SIM-Karte neu ins Netz eingebucht werden müsse... Nach einer Weile und meinen Problemschilderungen gab es dann doch Ersatz. Nun ist das iPhone 2x kontrolliert und die SIM-Karte neu. Wer weiss, vielleicht funktioniert nun doch alles wieder normal.
    Frühstens morgen kann ich es testen. Sollte der SIM-Kartenersatz das Problem auch nicht lösen, bestehe ich auf einen Geräte-Ersatz!
    Um diesen durchzusetzen muss ich aber wohl den Weg nach Basel in Betracht ziehen. Oder vielleicht krieg ich es per Telefon hin
    Der Besuch des Apple Stores hätte für mich wohl den entscheidenden Vorteil, dass ich das neue Gerät gleich mitnehmen kann, also nicht wieder mehrere Tage ohne Gerät sein werde.

    Werde meine Erfahrungen hier posten.
     
  20. MagicMax

    MagicMax Idared

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    24
    1. Test-Tag nach SIM-Karten Tausch. Mein iPhone hat den ganzen Tag über normal funktioniert! Bin extra noch in den Keller sowie in einen anderen Raum ohne Netz. Nach der Rückkehr in ein Bereich mit Mobilnetz, war ich entweder im 3G oder 4G Netz eingebucht.

    Ich möchte mich aber lieber noch nicht zu früh freuen, denn nach der "Reparatur" (also wo effektiv nichts repariert wurde), hat das Gerät ja auch etwa 1 Monat funktioniert.

    Ich warte also lieber noch ein paar Tage ab, bevor ich Entwarnung geben kann.
     

Diese Seite empfehlen