[10.13 High Sierra] Nachfolger für macOS Server VPN gesucht

rakader

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
29.10.06
Beiträge
1.126
Ich mache mal ein Update, da sich hier die frage nach einem VPN Server auf macOS explizit stellt.

Vorab @ottomane : meiner grünen Seele widerstrebt es dafür eigens einen separaten Linux-Rechner hinzustellen. In Verbindung mit einer Anbindung von Devices zur Datenauswertung steht hier aber ein Raspberry Pi an. Das werde ich mit pivpn angehen - zu gegebener Zeit. Sicher der beste Workaround, der aber auch ein wenig Einarbeitung erfordert.

Um das abzukürzen, habe ich mich trotzdem noch ein wenig umgeschaut. Die üblichen Geschäftemacher, eine japanische Uni, die einen Verver anbietet. Der einzige leicht zu handhabende Ersatz scheint VPN Enabler zu sein. Eine Anleitung zum Einrichten gibt's hier: https://www.macminivault.com/configuring-vpn-server-macos-mojave/

Vielleicht ist's für den ein oder anderen hilfreich.

Anmerkung: Da hier der MacMini separiert ist, macht ein VPN Server meines Erachtens dort Sinn. Dort lief vorher auch mein macOS Server. Wenn ich den Synology-Dienst richtig verstanden habe, beschränkt der sich nur auf die Synology-Dienste.
 

Marcel Bresink

Nathusius Taubenapfel
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.503
Für mich wäre ein Grund, dass ich nur eine Maschine im Netz per VPN ansteuern möchte
Das ist technisch nie so realisiert. Ein VPN-Server stellt entweder einem (1) externen Rechner das ganze private Netz zur Verfügung, oder es werden gleich zwei private Netze miteinander sicher verbunden (Site-to-Site-VPN). Das sind auch die beiden Funktionen von Apples VPN-Server.

Der einzige leicht zu handhabende Ersatz scheint VPN Enabler zu sein.
Das ist dann genau der gleiche VPN-Server von Apple wie früher. Die fehlende grafische Oberfläche, die früher in macOS Server vorhanden war, ist nur noch einmal nachgebaut worden.

Wenn ich den Synology-Dienst richtig verstanden habe, beschränkt der sich nur auf die Synology-Dienste.
Nein, das wäre viel zu kompliziert. Wie oben schon gesagt: Ein (1) externer Rechner bekommt sicheren Zugriff auf das private Netz, fast so, als würde er sich in diesem Netz befinden.
 
  • Like
Wertungen: rakader und dg2rbf

rakader

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
29.10.06
Beiträge
1.126
Lieber Marcel Bresink - danke für die Klarstellungen. Somit ziehe ich aus diesem Thread die Erkenntnis, dass der Installationsort des VPN-Servers ein nicht zu unterschätzender Punkt ist, den man sich vorab beim Einrichten gut überlegen sollte.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

rakader

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
29.10.06
Beiträge
1.126
Nachdem ich weder mit dem VPN auf der Synology noch auf der Fritzzbox zurecht gekommen bin, habe ich mich für die ultimative Lösung entschieden: Downgrade auf HighSierra und macOS Server läuft in v5.6 stabil wie gewohnt.
Gleichzeitig macht auch vmWare Fusion keine Probleme mehr auf dem Mini - Catalina bremste den vollends aus.
Einen eigenen Linux-Server war mir jetzt zu sehr mit Kanonen geschossen. Macht sicher Sinn - aber nicht bei 4 Hanseln.