1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Musikindustrie mit neuem iTunes-Preismodell zufrieden

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 15.01.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Auf der MacWorld Expo in San Francisco 2009 wurde es angekündigt, nun setzt es sich langsam durch: Die Musikindustrie verabschiedet sich vom Kopierschutz DRM, Apple hält im Gegenzug nicht mehr am starren Preismodell fest - die Plattenfirmen können sich nun entscheiden, ob sie einen Song für 0,69 Euro, 0,99 Euro oder 1,29 Euro verkaufen. So hat AP unter der Hand erfahren, dass der Kunde generell nicht als preisempfindlich angesehen wird - mit anderen Worten, es ist ihm mehr oder weniger gleich, wie teuer ein einzelner Song ist. [/preview]

    Dies wird in den Vereinigten Staaten auch als Hauptgrund für das Scheitern von Amazons MP3-Shop angesehen: Obgleich der Amazon-Store insgesamt bessere Preise bietet, hat er sich bislang nicht durchgesetzt - und wird es in naher Zukunft vermutlich auch nicht schaffen.

    Insgesamt hofft man in der Industrie, dass die nun steigenden Preise den abschwächenden Musikmarkt in seiner Talfahrt abbremsen könnte. Ob die Kunden bei einem Song für 1,29 Euro wirklich genau so schnell zugreifen wie bei einem 99-Cent-Song, muss jedoch erst noch die Zukunft zeigen.

    via AP
     

    Anhänge:

  2. cr4v3n

    cr4v3n Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    1.272
    aufjedenfall ein rießen Fortschritt! Super ;)
     
  3. onefiftytwo

    onefiftytwo Erdapfel

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    4
    find ich auch ;)
     
  4. SoundAuthority

    SoundAuthority Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    1.122
    Finde ich auch Klasse. Seitdem iTunes Plus und relativ "neue" Alben für den kleinen Preis zu erstehen sind hab ich jetzt mittlerweile auch schon häufiger gekauft :) Wünschenswert wäre trotzdem AppleLosless...
     
  5. Jonimac

    Jonimac Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    305
    Grundsätzlich sicherlich gut, die frage ist eben nur, was teurer und billiger wird. Wen nur uninteressante Titel günstiger werden und interessantes teuer .....
     
  6. TagTräumer

    TagTräumer Bismarckapfel

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    146
    Neue werden teuer sein und ältere günstig... also so würde es für mich Sinn machen ;)
     
  7. tsingtao2

    tsingtao2 Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    08.06.07
    Beiträge:
    1.428
    Hab ich mir auch gerade gedacht...:D
     
  8. Pablo85

    Pablo85 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    179
    naja dann... ist doch alles super!^^
     
  9. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Super Apple!

    Bin schon sehr gespannt auf Einzelheiten dazu...DRM-frei ist schonmal das beste und dann eine Preisstaffelung ist auch super!
     
  10. ThreeOfNine

    ThreeOfNine Meraner

    Dabei seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    230
    Bestseller gehen für 1,29 € über die virtuelle Ladentheke, die ungliebten gibt es dann alle paar Wochen zum "Low-Budget-Price" (beinahe schon prekärer Ausdruck). Wobei ich das irgendwie nicht glauben will, bei Amazon und Blödelmarkt sind manche CDs trotz "hohen" Alters (ab 2000 sagen wir mal) nicht unter 15 € zu bekommen. Daher bin ich hinsichtlich der Entwicklung neuer iTunes-Preise etwas skeptisch.o_O
     
  11. patr!ck

    patr!ck Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    461
    Haha... Es ist zwar gut, dass die Songs nun DRM-free sind, aber Apple wird dafür gelobt, dass sie die Songs teurer machen. Einfach geil. Also ich wäre bei der 99Cent-for-all-Variante geblieben. Naja... Wenn die Songs - also die neuen Tracks - dann alle teurer werden, kaufe ich wohl doch lieber wieder die CDs im Laden.
     
  12. broesel

    broesel Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    12.03.08
    Beiträge:
    401
    Apple soll endlich mal .flac oder meinetwegen Apple Lossless statt diesen 128kbit/s-Files anbieten. HDD's werden immer größer, Internetverbindungen immer schneller.... was spricht also gegen verlustfrei komprimierte Musik im iTunes Store?

    DAS wäre nämlich endlich mal ein Schritt, der wirklich etwas bringen würde.
     
    TexanSteak gefällt das.
  13. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Ich kaufe jetzt erst recht im Apple Store, da er nun DRM freie .aacDateien anbietet und nicht dieses veraltete mp3 oder gar wma Zeugs. Lossless wäre natürlich auch ne tolle Sache, aber da müsste ich bei meiner Mediathek mir einen iPod classic kaufen um alles in Lossless rumschleppen zu können.

    @ Broesel: Die DRM freien Songs sind mit 256kb/s codiert
    @patr!ck: Ich glaub Apple wäre das auch lieber gewesen, aber die Content-Industie will das nicht. Es war ja auch einmal ein Filmstudio zwischenzeitlich ausgestiegen, weil es mehr Flexibilität beim Preis wollte.
     
  14. Justus J.

    Justus J. Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    18.12.07
    Beiträge:
    392
    Joa, aber meine Festplatte ist schon voll genug mit Daten, da kann ich nicht auch noch Apple Losseles gebrauchen.

    Aber schön wäre die Option, dass man sich beide Versionen herunterladen kann!
    Diese Option sollte es auch bei den TV-Sendungen geben (HD und SD)
     
  15. Joe

    Joe Akerö

    Dabei seit:
    27.08.08
    Beiträge:
    1.806
    Ja, super Apple!

    Alle aktuellen Songs werden 1,29€ kosten und sind damit um 30 Cent teurer! Und es wird auf keinen Fall so sein, dass es mehr "1,29€er" Songs als 0,69er geben wird!

    Yeah!

    Strrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrike!
     
    patr!ck gefällt das.
  16. broesel

    broesel Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    12.03.08
    Beiträge:
    401
    Soweit ich weiß war es bis vor kurzem so:
    • DRM-Songs: 128kbit/s
    • DRM-freie Songs: 256kbit/s

    Finde ich trotzdem scheiße. Punkt. Einzig Lossless hat keine Nachteile und ich kann einfach keine Dinge im täglichen Leben benutzen, die gravierende Nachteile haben. Verlustbehaftet komprimierte Musik wäre da sowas....

    @: Justus J.: DAS meine ich ja ;)
    Ausschlie0lich .flac oder ALAC anzubieten wäre ja eine unzumutbare Bevormundung....
     
  17. tobi2k

    tobi2k Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    26.09.08
    Beiträge:
    410
    So kann man es auch ausdrücken. Das was keiner/wenige wollem gibts für 0,69€. Das aktuelle für 1,29€... erklärt sich ja sofort, wenn man ein bisschen wirtschaftliches Denken besitzt :D

    Da behalte ich lieber meine Songs für 0.99€ mit DRM. Ich finde Drm garnicht schlimm. All meine 4 Macs/Pc sind mit unserem iTunes Account verbunden, zudem gibt es ein nettes Programm für iTunes 8.0.1 (manche werden wissen was ich meine =) )
    Drm hin oder her, das einzig gute ist die erhöhte Bitrate. Wenn ich ein Album wirklich will kauf ich es mir im Laden. Denn meine favorisierte Musik gibt es sowieso fast nur in der Schweiz :D
     
  18. Joe

    Joe Akerö

    Dabei seit:
    27.08.08
    Beiträge:
    1.806
    Jaja, Apple Lossless, damit ein Song auf die doppelte Größe anwächst und nur noch die Hälfte der Sammlung auf den iPod passt.

    Ich habe pro iTunes Song nur ±36ct bezahlt, indem ich mir z.B. bei eBay 50 Song Codes für 18,-€ gekauft habe.

    Jetzt wird man diese Codes sicherlich nicht mehr nutzen können.
     
  19. broesel

    broesel Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    12.03.08
    Beiträge:
    401
    Nervst du noch oder liest du schon? :p
    Mehr sag ich dazu nicht...
     
  20. PhilippO

    PhilippO Antonowka

    Dabei seit:
    24.09.06
    Beiträge:
    353
    Davon merke ich nichts. Ich wohne in Berlin und die maximal verfügbare Bandbreite ist bei mir 3 MBit/s (wenn man mal von Kabel Deutschland etc absieht). Dies hat sich in den letzten Jahren auch kein Stück geändert.

    Ich betrachte einen durchgängigen Preis von 99 Cent als die bessere Variante. Mal gucken, wann man auch in Deutschland MP3s bei Amazon erwerben kann.
     

Diese Seite empfehlen