1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Musik zum Anschauen: TENORI-ON

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von mightyM, 30.10.08.

  1. mightyM

    mightyM Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    808
    [preview]Innovative Musikinstrumente sind rar geworden im Computerzeitalter, in dem selbst klassische Ensembles und ganze Orchester mittels Synthesizer perfekt imitiert werden können.

    Nicht zuletzt auch dank iPhone und AppStore bekommt selbst ein Musiklaie einen etwaigen Eindruck davon, was Technologie alles ermöglicht: Piano, Gitarre und selbst Mund-Harmonica lassen sich mit dem kleinen Gerät aus Cupertino mit den entsprechenden Apps mühelos auf einem Fun-Level imitieren.[/preview]

    Den Ursprung findet diese Entwicklung irgendwo beim Moog-Synthesizer und später bei Samplern, die sich bis heute in ihrer Grundform kaum verändert haben und nach wie vor gerne von Musikern genutzt werden. Wozu auch das Rad neu erfinden - die Systeme haben sich bewährt. Nun ist eine Live-Performance mit einem Sampler aber zweifelsohne trist und unspektakulär anzusehen, wenn man dies z.B. mit einem begeisterten Gitarristen auf der Bühne vergleicht, der leidenschaftlich in die Saiten schlägt.

    [​IMG]

    Abhilfe können hier Geräte wie das von Yamaha entwickelte„Tenori-On“ schaffen. Als Basis dient auch hier wieder ein klassischer Sampler. Der Unterschied: 256 LED‘s sorgen dafür, dass das, was wir zu hören bekommen, auch optisch wiedergegeben wird. Mittels SD-Slot können Samples geladen werden, integrierte Lautsprecher sorgen für unmittelbares Soundvergnügen, das durch Lautsprecherausgang nochmals verstärkt werden kann. Einen Eindruck über die Benutzung des Tenori erlangt man am besten, wenn man jemanden dabei zusieht - wie zum Beispiel dieser jungen Dame, die 'Hot Chip' auf einem Tenori-On covert:

    [yt]N6tLRCDqJ2c[/yt]

    Für den ultimativen Samplerspaß sorgt die MIDI-Konnektivität, die es ermöglicht gleich mehrere Tenori-On‘s miteinander zu verbinden. Weitere Soundbeispiele sowie Videos finden sich auf der Herstellerseite: Yamaha TENORI ON.

    Das „digitale Musikintrument für das 21. Jahrhundert“ gibt es ab 699 Pfund (entspricht circa 880 Euro).

    via Yamaha
     

    Anhänge:

  2. heykonsti

    heykonsti Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    830
    ob das wirklich sooo cool ist? naja..o_O
     
  3. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Was für ein Blödsinn.
     
  4. axenon

    axenon Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    04.10.07
    Beiträge:
    1.099
    Da ist mir ein echtes Instrument und "echte" Musik tausend mal lieber. Ist wohl eher ein Spielzeug für Technikverliebte die dann behaupten können ein "Instrument" spielen zu können.
     
  5. Blackrider

    Blackrider Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    09.06.08
    Beiträge:
    172
    Sachen die die Welt nicht braucht !
     
  6. tobii

    tobii Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.10.08
    Beiträge:
    11
    Das Video ist Süß xD
     
  7. laurids

    laurids Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    1.131
    Ich wusste doch, dass mir die Melodie bekannt vorkommt als das Mädel anfing das Lied zu "tippen" unschlagbare Gruppe :)
     
  8. Jannis M.

    Jannis M. Gast

    Naja, ist nicht gerade etwas, wofür ich Geld ausgeben würde... :D
     
  9. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    Was macht das Weib da?
     
  10. Apfelesser

    Apfelesser Jonagold

    Dabei seit:
    08.08.08
    Beiträge:
    23
    ist das alt

    das Gerät gibts schon lange bei uns !! ( also seit minimum 6Monaten)
     
  11. Fabs1994

    Fabs1994 Idared

    Dabei seit:
    20.10.07
    Beiträge:
    25
    Die Welt wird zugemüllt mit Sachen die sie nicht brauch.
     
  12. Fat_Toni

    Fat_Toni Pomme au Mors

    Dabei seit:
    15.02.08
    Beiträge:
    856
    Brauchen tut man es bestimmt nicht, aber die kleine ist schon süß irgendwie. Gibts das Mädls beim kauf dazu? Auch wenn sie nicht singen kann, aber das ist zweitrangig.
     
  13. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Erinnert irgendwie an die frühen Jahre von „Kraftwerk“.

    Generell würde ich sagen: Nicht übel!

    Yamaha ist in Cupertino???
     
  14. theneoinside

    theneoinside Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    19.05.06
    Beiträge:
    426
    ja das dachte cih mir auch beim lesen des artikels. da aber nix von neu oder bald erhältlich erwähnt wurde, denke ich , dass es einfach nur darum ging, das teil einfach mal vorzustellen - auch wenns ein bisschen spät ist, denn immerhin ist es in UK seit september 2007 erhältlich, in der februarausgabe 2008 des recording-magazins "beat" wurde ausführlich darüber berichtet.
     
  15. RealDiel

    RealDiel Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.03.05
    Beiträge:
    141
    ich hab auf ner messe schon an dem teil rumgespielt und ich hab mir tatsächlich danach eingeredet das man sowas braucht *g*
     
  16. Matt-nex

    Matt-nex Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    1.563
    Sowas braucht man echt nicht meiner Meinung nach :)
     
  17. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    .
     
  18. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
    Kenn ich. :)
    Is schon besser als die Korg Dinger ...
    Aber für den Preis ...
    Da lieber Logic Pro!
     
  19. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Hast dich wohl verknallt :)
     
  20. FieserFriese

    FieserFriese Cox Orange

    Dabei seit:
    08.08.06
    Beiträge:
    98
    Na... da hat Arte bzw. Tracks schon vor einer halben Ewigkeit drüber berichtet.
     

Diese Seite empfehlen