1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Microsoft: Kraft statt Patschefinger

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von .holger, 20.04.08.

  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Die Forscher und Entwickler von Microsoft Research haben ein neues System zur Eingabe von Befehlen in elektronische Geräte entwickelt. Über Drucksensoren werden Kräfte auf das Gehäuse gebracht, die in Steuersignale umgewandelt und in der Software verarbeitet werden.
    Die Entwickler sehen in diesem System deutliche Vorteile gegenüber berührungsempfindlichen Bildschirmen, da diese bei einer Eingabe nicht mit den Fingern verdeckt werden müssen, sondern weiterhin voll sichtbar sind.

    Die von Microsoft veröffentlichten Details zu dem Prototypen, basierend auf einem Samsung UMPC Tablet PC sind hier zu finden (pdf, engl.).

    via BBC
     

    Anhänge:

  2. ciabeni

    ciabeni Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    17.01.07
    Beiträge:
    335
    Das versteh ich nicht. Man muss das Ding fest Drücken? Da tuen einem doch nach längerer Zeit die Hände weh..
     
  3. DesperateApfel

    DesperateApfel Goldparmäne

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    558
    ich versteh das prinzip dieses gerätes auch nicht ganz...das bild von samsung sieht zwar irgendwie interessant aus, aber für was soll das den bitte gut sein???o_O
     
  4. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    neee, ich denke sehr fest muss man das nicht drücken, da ja auch bei solchen aufgebrachten Torsionskräften auch das Gehäuse leiden würde. Darf natürlich auch nicht zu leicht sein, damit das Gerät nicht jede Bewegung als Befehl interpretiert.... genaues über die Stärke werden Dir wohl nur die MS-Leute erzählen können. Erstmal ist es ja nur ein Konzept und, wie ich finde, ein sehr interessantes.....


    hier noch ein zweites Bild aus dem pdf:
     

    Anhänge:

  5. Hamt0r

    Hamt0r Gast

    naja das ding drückt man und versucht es sozusagen "zu verdrehen"
     
  6. linga

    linga Gast

    lest mal die quelle, dann versteht ihrs auch. ist hier etwas mager beschrieben. es geht nicht darum alle andere eingabemöglichkeiten zu verdrängen sondern dem trend zu immer weniger knöpfen zu folgen. so kann man zb. durch ziehen auf der rechten seite eine seite weiter blättern, links zurückt, nach unten ziehen bedeutet nach unten scrollen. bilder könnte man so einfach drehen, spiegeln, usw. - möglichkeiten gibts da enorm viele und das witzige ist ja wirklich, dass man dann keinen einzigen klick mehr benötigt.
    im endeffekt sowas wie der wii controler nur das man das teil nicht wirklich bewegen muss. somit hat man den bildschirm immer vor sich und das ist ja auch der genannte vorteil gegenüber touch screen: man verdeckt ihn nicht mit den eigenen fingern.
     
  7. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    und wie schreibe ich damit einen text?
    und geht es beim touchscreen konzept nicht darum das es so intuitiv ist weil man einfach drauf druck?
    also für mich klingt das eher nach einer Ergänzung aber nicht nach einem ersatz.
     
  8. DesperateApfel

    DesperateApfel Goldparmäne

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    558
    ah,jetzt versteh ichs auch besser...aber einen sinn entdecke ich immernoch nicht dahinter...cielleicht ist es einfach noch zu früh ;)
     
  9. kleiner_Sven

    kleiner_Sven Starking

    Dabei seit:
    16.02.08
    Beiträge:
    216
    Nette Studie, aber wofür ich das gerauchen könnte, weiß ich auch nicht! Man müßte die Gegenstände ja erstmal anwählen...
     
  10. gelbersack

    gelbersack Jonathan

    Dabei seit:
    08.02.08
    Beiträge:
    82
    ich find, dass das eine recht gute idee ist. das kann sich halt nen iphone/pod touch user schelct vorstellen.....

    und soviel style wie bei der überschrift hät ich ms garnicht zugetraut ;)
     
  11. linga

    linga Gast

    stellt euch doch einfach vor ihr lest nen pdf und wollt ne seite weiter blättern. was man da normalerweise für tun muss, wisst ihr. bei dem ms patent zieht man jetzt rechts einfach ein bisschen am gerät und fertig. ist das so schwer sich da anwendungsmöglichkeiten einfallen zu lassen? ^^ doch nich so kreativ, die mac user :)
     
  12. _ndi

    _ndi Gloster

    Dabei seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    64
    Die Idee ist schon lustig, aber die Aussage, dass die Technologie u.A. deswegen so toll sei, weil man damit nicht das Bild verdeckt ist ja lächerlich. Das man die Bilder auf dem Screen, virtuell zumindest, eins zu eins bearbeiten kann ist doch der ganze Witz an einem Touchscreen.
    In Kombination mit der Touchscreen Technologie fände ich die Druckempfindlichkeit doch um einiges interessanter...
     
  13. DesperateApfel

    DesperateApfel Goldparmäne

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    558
    na toll,und zum schreiben brauch ich trotzdem ne tastatur, und wenn ich irgendwas auswählen will ne maus?!?! da kann ich auch mit der maus oder tastatur blättern und mir ein drittes eingabegerät sparen o_O
     
  14. skuZz

    skuZz Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    377
    das Gerät wird mittels Gedanken gesteuert!
     
  15. linga

    linga Gast

    ja, genau. du brauchst tastatur und maus, so haben die sich das gedacht, als sie vor hatten, eine moderne eingabemöglichkeit für mobile geräte zu entwickeln. o_O

    es gibt hier ne quellenangabe in der meldung, vielleicht sollte man die wilden spekulationen vorziehen.
     
  16. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    ;) Nix für ungut, so verstehe ich das vom Prinzip her auch, nur: Wenn Du das Teil rechts und links festhältst, und rechts oder links ziehst, dann halte ich es für ziemlich schwierig, den Zug auf der einen Seit von dem Gegenzug auf der anderen zu unterscheiden. Beide Kräfte dürften gleich groß sein.

    Dennoch ein sehr interessantes Konzept.
     
  17. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Hat folglich keinerlei Chance durch die heutige Jugend benutzt zu werden.
    ************************************************************************************************
    ****** Entschuldigt, aber eine solche Steilvorlage schreit danach umgesetzt zu werden!
    ************************************************************************************************
     
    amarok gefällt das.
  18. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    naja ein sehr interessantes konzept, aber nicht so wirklich sinnvoll. ersetzt im idealfall 4 knöpfe wenn ich das richtig sehe =/ dafür bekomm ich dann rechts und links 2 rießige knautschgriffe.
    vll wirds ja noch ein bisschen sinnvoller umgesetzt aber ich sehe da momentan keinen wirklichen markt dafür.
     
  19. linga

    linga Gast

    "Es gibt keinen erdenklichen Grund, weshalb jemand einen Computer für zu Hause haben sollte."
     
  20. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Naja... Ich sehe da schon ein paar mehr, wenn auch zusätzlich noch Neigungssensoren drin sind.
     

Diese Seite empfehlen