MFi USB-C zu Lightning Kabel kommen

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Jan Gruber, 08.01.19.

  1. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    4.161
    MFi USB-C zu Lightning Kabel kommen
    [​IMG]


    Endlich ist es soweit. Apple bietet seit geraumer Zeit ein USB-C zu Lightning Kabel an, Dritthersteller können dies bisher aber nicht. Der Konzern hat letztes Jahr die Öffnung des MFi-Programms in diese Richtung angekündigt - im Rahmen der CES 2019 wurde das erste Zubehör vorgestellt.

    Die ersten Kabel stammen von der Foxconn-Tochter Belkin, sie hören auf den Produktnamen "Boost Charge USB-C zu Lightning Kabel". Es wird in einer Länge von 1,2 m, 1,8 m und 3 m angeboten. Die Preise sollen zwischen 25 und 35 US-Dollar liegen. Zum Vergleich: Bei Apple kostet das Kabel mit 1 m Länge 19 US-Dollar.

    Der Vorteil des Kabels soll aber nicht im Preis liegen - es soll deutlich stabiler sein. So setzt Belkin auf eine wesentlich stabilere Ummantelung.
    MFi USB-C zu Lightning legt los


    Damit erfüllt sich der Wunsch nach günstigeren Kabeln leider nach wie vor noch nicht - es werden aber sicher auch günstigere Anbieter auf Belkin folgen.

    Der alte Spruch aus dem Apple Support-Dokument ist damit aber Geschichte:
    Nur Apple stellt USB-C-auf-Lightning-Kabel her. Es gibt keine USB-C-auf-Lightning-Kabel mit dem Logo „Made for iPod/iPhone/iPad.​
     
  2. floriano

    floriano Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    11.11.14
    Beiträge:
    1.409
    Endlich, warte sehnsüchtig auf ein gutes Kabel von Anker. Hab damals versehentlich das originale Kabel in 1m statt 2m gekauft, ist natürlich viel zu kurz.
     
  3. franky273

    franky273 Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.06.17
    Beiträge:
    489
    Öhm, ich hab im Juli 2017 schon ein Noname (BC Master) USB-C auf Lightning Kabel auf Amazon gekauft und das funktioniert tadellos seither. Warum soll das erst ab jetzt gehen?
     
  4. ottomane

    ottomane Königlicher Kurzstiel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    10.163
    Ich nutze lieber simple Steckeradapter von USB-C auf USB-A für wenige Euro und dann die alten Kabel. So ist man gerade unterwegs am flexibelsten, zudem ist es günstiger.
     
    nachdenker und dg2rbf gefällt das.
  5. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    4.161
    Das war eben nicht mFI - heißt es kann gehen, muss aber nicht unbedingt ;)

    Eher im Gegenteil - gerade jetzt wo mFI kommt kannste eher davon ausgehen dass die nicht zertifizierten vielleicht nicht mehr all zu lange klappen - weil sie ausgesperrt werden. Insofern freu ich mich nicht drüber sondern mach mir eher Sorgen dass der Support für meine Kabel fliegt ,...