1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Metallica - Death Magnetic" veröffentlicht

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von philr3x, 13.09.08.

  1. philr3x

    philr3x Antonowka

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    353
    Liebe AT-Metalfans,

    gestern, am 12. September 2008, haben Metallica ihr 9. Studioalbum namens "Death Magnetic" veröffentlicht.

    Nach dem "Desaster" der Produktion von St. Anger, dem vorherigen Album (siehe "Some Kind Of Monster" - der Film), hätten sich Metallica während der Produktionzeit vom "Death Magnetic" wieder vollständig vertragen - so James Hetfield in der Berliner Morgenpost vom 12. September 2008:
    Außerdem hat die Band gestern Abend als erste Rockband in der neuen "o2 World" in Berlin ein Konzert zum Besten gegeben, in dem das Album live vorgestellt wurde.
    Sämtliche Einnahmen werden dem Deutschen Herzzentrum Berlin gespendet. Davon solle laut Berliner Morgenpost eine Herz-Lungen-Maschine für Kleinkinder finanziert werden.


    P.S.: Dieser Artikel soll keine Werbung darstellen. Persönlich freue ich mich auf die Nähe zu den Alben aus den Achtzigern.

    Ich bitte um eure Meinung zu diesem Thema. :)

    EDIT: Danke an jarod für den Link zu dieser Fotostrecke.
     
    1 Person gefällt das.
  2. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Mein Nachbar meinte :
    Ich hab mich tot gelacht*g*-

    Hier noch ein Kommentar auf SPON zum Konzert in Berlin.
     
  3. philr3x

    philr3x Antonowka

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    353
    Hehe, ganz Unrecht hat er in meinen Augen damit ja nicht... :-D
    St. Anger war für mich ein musikalisches Desaster.

    Ich häng die Fotostrecke mal oben an den Beitrag dran, okay? :)
     
    Pferdeappel95 gefällt das.
  4. Jannis M.

    Jannis M. Gast

    Ach quatsch.
    Ich fande St. Anger eines der besten bis jetzt gespielten Lieder von Metallica!

    Aber zu meinem Favorit auf dem neuen Album: The Day That Never Comes!
     
  5. macuser_os_x

    macuser_os_x Alkmene

    Dabei seit:
    24.01.08
    Beiträge:
    30
    Finde ich auch St.Anger ist eins der besten Lieder von Metallica.
     
  6. paga

    paga Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    532
    lol

    Wahrscheinlich kennst du nur das Album...

    Beste Album ist immer noch Masters of Puppets, wobei Death Magnetic sehr gelungen ist. Meine Lieblingstitel sind All Lightmare Long und That Was Just our Life wobei die anderen auch sehr geil sind.
     
  7. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Ich persönlich war zwar nie "großer" Mettlica Fan, aber mir gefiel "Ride the Lightning" am Besten.
    Mittlerweile mag ich die Band nicht mehr so sehr.
     
  8. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Wieviele Lieder von Metallica kennt ihr denn? St. Anger war meiner Meinung nach nur organisierter Lärm und hatte nichts von dem guten alten Metall wie damals...

    Mein Favorit ist immer noch "Until It Sleeps"
     
    FlemFlem gefällt das.
  9. paga

    paga Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    532
    Meine Meinung :)

    OT: Ich dachte du wolltes dich von Apfeltalk abwenden? WB!:)
     
  10. sirpoke

    sirpoke Jonagold

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    19
    gude....
    naja, dass der versuch einfach ma den gitarrensound auf trash umzustellen echt ne kack idee war, können sich glaub ich fast alle metallica anhänger darauf einigen, dass St. Anger einfach Schrott war :)

    hab die DM natürlich auch schon und ich muss sagen, ich finds echt mal wieder geil.....die lieder dauern wieder 7 min, gefrikelte gitarrensolis.....einfach wieder back to the fuckin' roots würde ich sagen!

    ich finds geil! favorit: "the day that never comes"!
     
  11. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    St. Anger ist allerdings wunderbar, um mal Aggressionen auszulassen. Ja, es passt überhaupt nicht zu den anderen Sachen, aber ist recht nett.

    Ich denk mal, ich werd mir DM im Laufe der nächsten Woche kaufen. Die 2-3 Youtube-Videos dazu waren nicht schlecht...
     
  12. Samsas Traum

    Samsas Traum Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    3.030
    Ich höre Metallica seit meinem 6. Lebensjahr (viel älteren Brüdern sei Dank). Und Sowohl das Lied als auch das Album St. Anger fand ich erschrenkend, keine Ähnlichkeit mit dem von Metallica geliebten, einfach schlecht.

    Das neue Album habe ich aufgrund der vielversprechenden Rezensionen vorweg entgegengefiebert und mir gleich bei Amazon 2x Coffin Boxes vorbestellt (Album, Demo Album, DVD, T-Shirt, Fahne, Poster, Schlüsselband, Gutschein Karte, Plektren ...).

    Denn war es endlich soweit, das Paket kam, ganzen Kram aus der Box zur Seite gelegt, CD rein und fast 75min lang Metallica inhaliert. Also das neue Album ist absolut nicht vergleichbar mit St. Anger, keine Enttäuschung. Einziges Lied von dem ich bissl enttäuscht war war The Unforgiven III (hätte eigentlich damit gerechnet das es genauso anfängt wie I & II).

    Naja was solls. Wenns nächste Metallica Album rauskommt, wird meine 2. Coffin Box vertickt, und schon hab ich die Kohle eh wieder raus.
     
  13. kayone

    kayone Zabergäurenette

    Dabei seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    604
    das neue album ist hammer gut geworden find ich, richtig schnell und trashig einfach grandios
     
  14. Jack Renegade

    Jack Renegade Macoun

    Dabei seit:
    07.05.08
    Beiträge:
    117
    Hier mal eine kleine Rezension meiner Seits, die ich auf irgendnen Blog schon mal gepostet habe (entschuldigt die harten Worte, aber ich habe sie während des Anhörens geschrieben und war deswegen noch etwas aufgewühlt):

    Track 01:

    Am Anfang ganz nett, harte Riffs... ach schon wieder die Riffs, und jetzt schon wieder, und wieder...
    Endlose Musik-Einöde. Null Melodie... total unharmonisch... geschrubbe.

    Track 02:
    Mir ruppts fast die Ohren weg, da ich mit Kopfhörern höre und das Ding im Vergleich zum ersten Lied EINDEUTIG lauter ist... ich hab jetzt immer noch einen Hörschaden. Ich will dazu sagen, dass die Lautstärke schon auf 50% runtergesetzt war.

    Egal. Auch hier fällt das Fehlen von brauchbaren Refrains auf, absolut kein musikalischer Orgasmus.

    Auf zu Song #03.

    Track 03:
    Bisher noch das eher bessere der drei. Aber pausenloser Lärm. Nicht mal eine Sekunde können sich dir Ohren ausruhen, an die Musik gewöhnen... spulen wir vor zu Song Nummer 04.

    Track 04:
    Ah... der Beginn ist ganz nett, was kommt jetzt... hm, die ersten Riffs sind ganz erträglich... mal was ruhigeres... bis jetzt,... ne... ich muss sagen ist ganz nett. Kann man in der Medienbibliothek lassen. Bisher noch das eingängigste.

    Track 05:
    Häää??? Wollen die mich verarschen? Was soll das denn sein? Sind wir hier beim Punk... wo es voll in Ordnung ist dass die Gitarre dreckig klingt? Das klingt als würden die auf ihre Gitarren scheißen und mit der Klobürste als Plektrum spielen. So gedrückt klingt auch Headfields Gesang... als würde er gerade eine Wurst rauspressen. Ich kann nur mit dem Kopf schütteln. "All Nightmare Long"? Genau so klingt es,... wie ein Albtraum.

    Track 06:
    Cyanid? Also Zyankali... genau das brauch ich jetzt auch. Bitte Gott... lass mich es beenden. Ist das normal, dass man den Wunsch verspürt sich umzubringen, nur weil man Scheiß Mucke hört? Offenbar... und noch ist kein Ende in Sicht. 4 weitere potentielle Abtreibungsmittel erwarten mich.

    Track 07:
    The Unforgiven III? Na da erwarte ich jetzt aber jede Menge. Bisher nur Piano und Streicher... recht nett. Wirkt wie eine kompletter Kontrast zu dem Rotz, den ich bisher ertragen hab.
    Ja... alles in allem ganz nett, aber an die beiden Vorgänger Unforgiven I&II kommt es nicht ran... manchmal ist weniger mehr.

    Track 08:
    Mir kommt es, vorallem beim hören dieses Liedes so vor, als hätte Metallica schon einen Anspruch gehabt,... den möglichst vielen Leuten zu gefallen... also mal hier ein wenig Speed-Metall... da mal was eher nach Emo-Core klingt und jetzt solche Neuauflagen von Klassikern aus den 80ern. Tja... nur ist das ein Mischmasch, der so nicht funktioniert. Man kann es nicht jedem recht machen.

    Track 09:
    Beginnt recht leise, steigert sich langsam... hm, bisher nur Instrumental.
    Nach 4 Minuten Langeweile endlich mal eine ganz nette Stelle... oh und schon ist sie wieder vorbei. Schade... na da lohnt sich der Kauf. Gut, dass es sich anhören soll wie Demotapes kann ich nicht bestätigen... aber vielleicht liegts an meiner Version bzw. höre ich das nicht so raus.

    Track 10:

    Gott sei Dank. Wir sind am Ende angelangt... ich konnte es kaum erwarten... die Vorfreude war darauf so stark, wie das eigentliche Herbeisehnen des Albums... diese wurde im Gegenzug zur Albumvorfreude nicht enttäuscht.


    Fazit:

    Ist das die Selbe Band, die Klassiker wie Enter Sandman, Nothing Else Matters, The Memory Remains, The Four Horseman, Whisky In The Jar etc. erfunden bzw. geprägt und damit die Musikszene bereichert haben? Hört sich nicht so an. Sinnlose Gitarrensoli, nur draufgehaue, pausenloses Übersteuern meiner Kopfhörer...
    Ich bin enttäuscht.
     
  15. Jannis M.

    Jannis M. Gast

    Nein.
    Ich kenne so ziemlich jedes Album von Metallica!

    Das war dir also das schwarze Karma wert? :D Haha
     
  16. Jannis M.

    Jannis M. Gast

    Nach ca. der 53 Sekunde kommt ja der erste ruhige Teil.
    Ich finde das Lied eine gute Mischung!

    Aber soll jeder selbst wissen, welches Lied er am besten findet.
    Ich will mich darüber jetzt auch nicht weiter hier streiten!

    Ist nunmal Geschmackssache!
     
  17. Bierschinken

    Bierschinken Normande

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    579
    Mahlzeit,

    also das Songmaterial finde ich wirklich geil. Gefällt mir richtig und ich glaube dass ich die Scheibe wie Kill em All noch in 10 Jahren gut finden würde.

    ABER....

    Was überhaupt nicht klar geht ist das Mastering. Der Mix clippt so heftig dass ich permanent kotzen möchte. Bei einigen Songs gehts, aber z.b. die Riffs von All nightmare long sind heftigst clippend und matschig.....Herr Rubin hat hier ganze Arbeit geleistet o_O

    Genauso blödsinnig ist dieser ausgestanzte Sarg im Booklet bzw. der mies gelayoutete Text.
    Hallo? zu blöde den Text um den ausschnitt zu layouten?
    Und zu guter Letzt, gibts nen Stecker aufm Jewel-Case, statt nem Aufdruck...najaaa.

    Ansonsten, dufte Scheibe.

    Grüße,
    Swen
     
  18. oller_switcher

    Dabei seit:
    02.10.07
    Beiträge:
    57
    Mir fehlen auf dem Album eigentlich durchgehend die guten Metallicatypischen Melodien, ich bin recht enttäuscht vom neuen Album. Der Schlagzeugklang ist ja nen Witz... Ich werd lieber den altem Kram treu bleiben.
     
  19. kayone

    kayone Zabergäurenette

    Dabei seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    604
    ich kann mir nur noch mal wiederholen: ich find das album super. ich kenne alle anderen alben, klar an master of puppets kommt s nicht ran ...meine favoriten: the day that never comes und all nightmare long
     
  20. philr3x

    philr3x Antonowka

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    353
    Für mich klingt Death Magnetic fast wie ein Bruder von And Justice For All.
    Ultimate Guitar hat es meiner Meinung nach toll zusammengefasst:

     

Diese Seite empfehlen