1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mein PowerMac friert ein. :(

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von d4d4, 12.08.05.

  1. d4d4

    d4d4 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.09.04
    Beiträge:
    442
    Hallo!

    Ich habe ein Problem mit meinem PowerMac G4/400 AGP. Wenn ich etwas mache, was den Prozessor beansprucht (Videos anschauen, DVD's anschauen) dann friert er nach einer Zeit ein. Das ganze passiert in unregelmässigen abständen und passiert manchmal direkt nach dem ich den Film gestartet habe, manchmal rechnet er aber auch 1:15 Stunden und friert dann ein. Bevor er einfriert findet noch ein Festplattenzugriff statt (immer!) und sobald dieser abgeschlossen ist, friert er ein.

    PowerMac G4/400 AGP, 1GB Ram und Firmware Version 4.2.8.

    Also, wer kann mir helfen? Weil, das nervt doch schon. :(

    Mit freundlichen Grüssen
    d4d4
     
  2. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Hi d4d4,

    hast Du schon mal kontrolliert ob alle Lüfter in deinem Rechner sich noch drehen?
    Das hört sich für mich nach einem Hitze Problem an, um Schäden an der CPU zu vermeiden schaltet der CPU dann ab.

    gruss msx
     
  3. d4d4

    d4d4 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.09.04
    Beiträge:
    442
    Ja, alle Lüfter (am Netzteil und an der linken Seite direkt vor dem CPU) drehen sich und arbeiten korrekt.

    d4d4
     
  4. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    Vielleicht ist bei der Platte irgendeine Zuordnung nicht richtig. Lass doch mal das Festplatten-Dienstprogramm drüberlaufen.
     
  5. d4d4

    d4d4 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.09.04
    Beiträge:
    442
    Jaja, das ist ja meine vermuttung. Leider habe ich gerade nur OS 9 (und damit das erste Hilfe Programm) hier. Allerdings findet das keinen Fehler.... o_O

    MfG
    d4d4

    EDIT: Das ganze passiert leider auch ab und zu beim Surfen im Internet. o_O
     
  6. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    vielleicht die alte sawtooth-platinen geschichte?
     
  7. d4d4

    d4d4 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.09.04
    Beiträge:
    442
    ??? Da gab's ein Problem mit dennen Teilen...?

    d4d4
     
  8. d4d4

    d4d4 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.09.04
    Beiträge:
    442
    Sonst keiner mehr eine Idee...? Und, ja, alle PCI-Karten sind draußen.

    Mit freundlichen Grüssen
    d4d4
     
  9. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    ...vielleicht mal die RAMs neu reinstöpseln.

    mfg pi26
     
  10. d4d4

    d4d4 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.09.04
    Beiträge:
    442
    Ich habe Sie jetzt mal ein wenig gemischt. Jetzt kommt beim Start:

    "Bei der überprüfung der Speicherbausteine wurde ein Fehler entdeckt.

    Bitte wenden Sie sich an den Händler."
    :oops:

    Mit freundlichen Grüssen
    d4d4
     
  11. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    War der Speicher denn beim Kauf schon im Mac eingebaut oder hast Du den nachträglich bestellt? In letzterem Fall kannst Du den Speicher vielleicht umtauschen.
     
  12. d4d4

    d4d4 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.09.04
    Beiträge:
    442
    Es sind 4 Riegel drin. Einen 512er habe ich bei DSP nachbestellt.

    d4d4
     
  13. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    tja, jetz probier mal den 512er alleine aus.


    mfg pi26
     
  14. d4d4

    d4d4 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.09.04
    Beiträge:
    442
    Kein Fehler. Bootet ohne Probleme. :oops: Jetzt kann ich nur noch hoffen das es einer der beiden 128er ist. Wenn es der 256er ist, dann währe das doof... o_O

    Mit freundlichen Grüssen
    d4d4
     
  15. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    arbeit jetzt halt mal ein zwei Tage mit dem 512er alleine und steck dann jeweils einen dazu...dann wirst du den defekten schon finden...

    mfg pi26
     
  16. d4d4

    d4d4 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.09.04
    Beiträge:
    442
    Also, auf jeden fall bin ich jetzt mal alle einzeln durchgegangen (kein anderer Riegel in einer anderen Bank), da hat der Rechner bei keinem Rigel rumgemekrt beim Start... o_O

    Mit freundlichen Grüssen
    d4d4
     
  17. d4d4

    d4d4 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.09.04
    Beiträge:
    442
    Kleine Frage mal noch: Und, ihr meint das das einfrieren von dem defekten Ram-Riegel kommt...?

    d4d4
     
  18. pi26

    pi26 Adams Parmäne

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.297
    Naja ein kurzer Einzeltest ist halt weniger hart als die tägliche Praxis.
    Die Kiste leidet symptomgemäss entweder an

    a) defektes RAM
    b) defektes Motherboard
    c) überhitzten Prozessor

    das mit dem RAM lässt sich wenigstens wie vorgeschlagen leicht herausfinden...


    mfg pi26
     
  19. d4d4

    d4d4 Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    07.09.04
    Beiträge:
    442
    Und ist auch am billigsten. :oops: Daher: a is mir am liebsten, b und c wird nur richtig teuer. :oops:

    MfG
    d4d4
     
  20. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Vielleicht kannst Du die einzelnen RAM-Bausteine mal einem Testprogramm vorsetzen, z.B. diesem hier oder dem hier.
     

Diese Seite empfehlen