1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MehrSpaßdennje und Neu entüberhaupt ?!?!?!

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von SilentBob, 09.01.09.

  1. SilentBob

    SilentBob Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    301
    Ich bin ja wirklich nicht gegen Vetreter der Meinung man sollte weniger Anglizismen verwenden und mehr Deutsch benutzen. Es gibt nicht selten wirklich unsinnig viele und unnötige Fremdwörter in vielen Texten, aus welchen Gründen auch immer…

    Manchmal jedoch sollte man gewisse deutsche Interpretationen wirklich lieber lassen. Apple Deutschland hatte da in letzter Zeit ein paar wirklich verkorkste Versuche…

    Nur 2 Beispiele:
    Auf Apple.com hieß es "the funnest iPod", auf Apple.de hört sich dass dann "der MehrSpaßdennje iPod" an.

    Das neue 17" MBP wird auf Apple.com mit "Redesigned. Reengineered. Re-everythinged." beworben. Auf Apple.de kommt dann sowas Kaputtes wie "Neu entworfen. Neu entwickelt. Neu entüberhaupt.:eek:" heraus.

    Fällt Apple Deutschland wirklich nichts Besseres ein?
     
    Ezekiel gefällt das.
  2. corebee

    corebee Carola

    Dabei seit:
    18.01.08
    Beiträge:
    115
    Du hast recht, das ist wirklich peinlich. Die Analogie passt einfach überhaupt nicht und ist sehr unbeholfen. Hat Apple in Deutschland keine gescheiten Werbetexter? Hat mal jemand geschaut wie das in Frankreich oder sonst wo übersetzt wird?
     
  3. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    tatsächlich nicht sehr kreativ.

    merspassdennje, mag ja noch noch ok sein, aber " Neu entüberhaupt." geht ja mal gar nicht. Klingt irgendwie wie "enthauptet"

    gruss
     
  4. casual

    casual Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    467
    Mir scheint die deutschen Staatsbürger haben eine unglaubliche Panik vor Anglizismen, hier in Österreich darf man noch "I'm lovin' it!"" sagen, in Deutschland heißt das korrekterweise "Ich liebe es." *brr schüttel*
    Furchtbar. So viel sprachliche Freiheit sollte doch erlaubt sein.

    Eine möglichst genaue Übersetzung ist oftmals nicht wirklich einfach.
     
  5. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    im Spanischen: 1:1 The funniest iPod = El iPod más divertido.

    Vielleicht hätte man im deutschen sagen können:

    der spaßigste iPod? der lustigste klingt ja irgendwie etwas verfehlt, oder?

    vom MBP kann ich die Sätze gerade nicht finden...habt ihr sie parat?
     
  6. SilentBob

    SilentBob Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    301
    Rediseñado. Repensado. Totalmente.

    im Französischen:

    Repensé. Restructuré. Re-tout.

    In den meisten Sprachen bleibt es jedoch beim englischen Original.
     
  7. philo

    philo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    973
    danke!

    das Totalmente am Schluss ist ja auch nicht gerade kreativ. Da ist das Re-Tout aus dem Französischen schon etwas gelungenerer
     
  8. Gartenzwerg

    Gartenzwerg Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    1.778
    Bei ner Fotogallerie stand mal: ''Sehen genauerhin!''
     
  9. corebee

    corebee Carola

    Dabei seit:
    18.01.08
    Beiträge:
    115
    Also da muss ich widersprechen. Es gibt zwar natürlich immer Stimmen, die zu viele Anglizismen kritisieren, insgesamt gibt es aber im Deutschen wahrscheinlich mehr davon als in vielen anderen Sprachen (nur ein Beispiel: Französisch).

    Ich habe selbst mal in Österreich gewohnt und ich hab' eher den Eindruck, dass Österreich immer gerne eine "eigene" Version der deutschen Sachen (Werbung etc.) hat. Ich habe nichts dagegen, und ich mag Österreich auch wirklich gern, aber die ewige Behauptung von pauschalen Unterschieden zu Deutschland nervt, vor allem wenn nix dran ist.

    Aber keine Sorge, das ist scheinbar typisch für uns Menschen: wenn eine Beobachtung mit einer Unterscheidung anfängt (es gibt Deutsche und es gibt Österreicher), ist klar, dass sie auch Unterschiede zwischen den beiden Gruppen beobachtet (Deutsche sind so, Österreicher so). Ähnliches kann man bei der Unterscheidung zwischen Frau und Mann erfahren. Das kann jeder Sozial- oder Kulturwissenschaftler wissen.
     
  10. Eichhof

    Eichhof Idared

    Dabei seit:
    05.10.08
    Beiträge:
    27
    Besser so als wenn wieder die breite Bevölkerung den Sinn des Slogens (Werbespruchs :) ) nicht versteht.

    Ein berühmtes Beispiel für einen verkorksten englischen Spruch ist. "come in and find out"
    Ein großer Teil der Parfumeriekunden suchte wohl eher den Ausgang anstatt der Erleuchtung.
    Es gibt noch mehr solcher Beispiele für schlecht zu verstehende englischsprachige Werbung in Deutschland, die mir grade nicht einfällt. Ich plädiere daher im Zweifel für die schlechte Übersetzung.
     
  11. corebee

    corebee Carola

    Dabei seit:
    18.01.08
    Beiträge:
    115
    Lustig und ganz frisch auf apple.com/de: "Das neu 17" MacBook Pro Das Notebook der nächst-nächsten Generation."

    Das ergibt überhaupt keinen Sinn. Wie wenn "the next next generation", was ja durchaus noch Sinn ergibt, einfach durch ein Übersetzungsprogramm gelassen worden wäre... Auf Deutsch müsste es, wenn überhaupt, heißen "der nächsten nächsten Generation".
     
  12. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Nein, sondern "der uebernaechsten Generation" - dann versteht es auch die Nachbarin.
     
  13. Mosurft

    Mosurft Ribston Pepping

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    295
    Sowas nervt gewaltig...ich habe schon Sorge, dass sich nach deutscher Grammatik falsche übersetzte Anglizismen in die deutsche Sprache einschleichen. Es ist eine der umfangreichsten und detailliertesten Sprachen der Welt, wesentlich wort- und facettenreicher als z.b. Englisch (und deswegen ja auch so schwer zu lernen) und es wäre schade drum, wenn diese Sprache verhunzt wird.

    Ein besonders grausiges Beispiel ist das von larkmiller...nächst-nächste Generation...ungaublich! Ich empfinde sowas als Unverschämtheit...

    Schlimm sind auch die Menschen, die meinen, es heiße "ich treffe mit Anna" oder nach Namen ohne "s" oder "z" am Ende ein Apostroph setzten wollen: (Otto's Pommesbude...ARG) noch besser: (Ottos' Pommesbude ;))

    Und Firmen wie Apple sind, genau wie MS und jeder namhafte Computerspielehersteller, daran schuld, dass sich sowas langsam einschleicht und nach 30 Jahren in irgendeine Rechtschreibreform aufgenommen wird. Ich hab früher als Jugendlicher mal die Gamestar gelesen und da ist mir schon aufgefallen dass es so gut wie kein Spiel mit deutschem Titel gab (vielleicht auch, weil der Titel auf deutsch übersetzt total bescheuert klingt, so wie: Welt der Kriegskunst ^^ - obwohl: Wenn es so heißen würde, würden es viele Eltern sicher aus den Zimmern ihrer Kinder werfen ;)).
     
  14. Ragnir

    Ragnir Adams Parmäne

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    1.320
    ...oder "der nächsten Generation schon jetzt einen Schritt voraus"

    Peinlich, was mittlerweile abgeliefert wird. Fällt Euch das nicht auch generell auf? Auf tagesschau.de sieht man z.B. regelmäßig Dinge, wie: "nachdem dem Papst die Messe hielt"... also nicht mal schwer erkennbare Sachen, sondern solche, die einen förmlich beißen, wenn man auch nur EINMAL anschaut... egal, wie renommiert der Herausgeber ist.

    Gibt es denn wirklich nicht mal mehr einen Lektor in diesen Betrieben? Alles egal oder wie?
     
  15. Ragnir

    Ragnir Adams Parmäne

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    1.320
    Tatsache, in meiner Stammvideothek wirbt man übrigens mit "Game’s, Video’s & Toy’s" für die angepriesenen Produkte... da fällt einem nicht mehr viel ein.

    Ja, jeder macht Fehler, auch ich :) - aber es nimmt mittlerweile erschreckende Formen an. À propos etablierte Medien: Gerade las ich den Artikel über "Zeitungszeugen" auf SPON, dort schreibt man derartsystematisch (sic!) zusammen...

    Also ich verfasse Artikel von weit geringerer Bedeutung und lasse trotzdem nochmal einen Dritten (Kollegen) drüberlesen. Kann doch sooo schwer nicht sein. :(
     
  16. StevOerkl

    StevOerkl Golden Delicious

    Dabei seit:
    01.01.09
    Beiträge:
    7
    und dann sollen grad die Österreicher das verstehen :) (also nichts gegen corebee)


    Aber mal im Ernst: Ich bin der Meinung dass jeder sein eigenes Ding in einer gewissen Weise durchziehen soll und nicht alles vom englischen oder amerikanischen übernehmen soll. Finds echt blöd, dass Apple nicht im Stande ist ihren Mehrspaßdenje Ipod mit "eigener" Werbung durchzubringen anstatt den Namen einfach ins Deutsche zu übersetzen. Viele deutsche Firmen machen das schon sehr gelungen, find ich. Zum Beispiel die Werbungen von VW oder Audi versteht jeder, dennoch hat jede eigene Sprache eine andere Werbung. Außerdem, wenn Werbung verschieden ist, gibt es ja die Möglichkeit diese auch vielleicht in anderen Ländern einfach mal einzutauschen um zu sehen, wie sie dort ankommt und wenn man das einfach übersetzt, hat man meiner Meinung nach nichts gekonnt....
     
  17. SilentBob

    SilentBob Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    301
    Die Ehrenrettung

    Bevor wir weiter in Klischees abtauchen, wollte ich Apple Deutschland wenigstens noch die Ehrenrettung ermöglichen. Ich könnte mir nämlich durchaus vorstellen, dass diese seltsam klingenden Werbesprüche ein Ergebnis einer direkten Order von Apple selbst sind. Allein schon um die Konformität aller Shops weltweit zu wahren. Es scheint in Cupertino wohl nicht allzu viele deutschsprachige Werbetexter zu geben.^^

    Im Allgemeinen bin ich eigentlich eher ein Freund davon Sprachen ineinander fließen zu lassen, schon allein um seinen geistigen Horizont zu erweitern.

    Obwohl ich hier wirklich keine "Besser-oder-Schlechter"-Diskussion vom Zaun reißen will, muss ich Mosurft widersprechen.
    Die englische Sprache ist mit von Linguisten geschätzen 1.000.000 Wörter deutlich wortreicher als die deutsche Sprache mit ca. 700.000 Wörter(stärkste Schätzung; Quelle Wikipedia)

    Dank Apple jetzt sogar 700.002 mit "MehrSpaßdennje" und "entüberhaupt".^^ Ein bißchen mehr Kreativität wäre zwar wünschenswert, es ist nur fraglich ob es von oben gestattet ist.
     
  18. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Das ist schrecklich mit den Übersetzungen...mir gefallen wirklich all diese Übersetzungen von Apple ins Deutsche aus dem Englischen überhaupt nicht, ich hasse sie!o_O
    Auch die ganzen iPhone-Ads im Fernsehen klingen so komisch und nachgemacht...
     
  19. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Das kommt daher, dass in den USA fuer jedes neue Ding eine Bezeichnung importiert oder geschaffen werden muss. Die nehmen das sehr locker hier.
    Beispiel: bis vor kurzem hiessen Energiesparlampen "compact fluorescent lamps", es gab noch kein anderes eingebuergertes Wort dafuer. Jetzt heissen sie "energy saving lamps"....

    In der deutschen Sprache kann man neue Worte aus zwei oder mehr bereits existierenden Worten herleiten, das ist im Englischen so nicht drin (siehe Beispiel).

    Der schlimmste Anglizismus fuer mich ist "das macht Sinn". Da rollt es mir die Zehennaegel auf.
     
  20. sb91

    sb91 Carola

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    115
    Naja ich finde "Re-everythinged auch nicht so den absoluten Hammer
    und auf Deutsch übersetzt geht schon mal gar nicht.
     

Diese Seite empfehlen