1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mb-UB-white-Akku nur 90% Kapazität lt. apple i.O. ?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von mini-ssdtuned, 18.03.10.

  1. mini-ssdtuned

    mini-ssdtuned Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.07.09
    Beiträge:
    145
    mb-UB-white-Akku nur 92% Kapazität lt. apple i.O. ?

    Fallbeispiel:
    mb-UB-white wird mit einem internen Akku + einer Cap. v. rund 92% ausgeliefert.
    Problem: Der Akku hält keine 6 - 7 h im office-Betrieb und schaltet sich nach 4 - 5 h ab, Akku leer.

    Apple-Support angerufen. Dort heisst es: " na ja, müsste man einen Termin vereinbaren und ob man einen Tauschakku bekommt ist fraglich usw."
    92% sollen wohl eher ok für apple sein? ( ich hatte noch nie so einen schlechten Akku für ein notebook, wie bei diesem modell)

    Welche Werte sind akzeptabel; welche tolerierbar? Stehe vor der Wahl: reparieren lassen oder von apple abholen lassen?
    ( ich 2006 ein macbook, welches schon rd. 4 h per Akku/office gelaufen ist; aktuell finde ich die Laufleistung eher ein Rückschritt)

    was machen? Danke!
    fühle mich vom support aktuell etwas verappelt/verschaukelt.




    ps. ist es möglich in den apple-shop(vorausgesetzt man hat online einen Termin vereinbart) einfach hineinzutraben und auf einen Akkutausch bestehen?
    Wo sind die Schmerzgrenzen;
    Akku neu ist für mich 100%,
    Akku = 92% Cap; na ja, nicht gerade neu, würde ich sagen?
     
  2. Oxy

    Oxy Antonowka

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    363
    Naja allgemein hast du schon recht ,jedoch ist es glaube ich bei den Akkus so das die erst nach ein wenig Nutzung ihre volle Leistung zeigen
     
  3. adowoMAC

    adowoMAC Ontario

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    349
    Woran siehst du denn, dass der Akku nur 92% hat? Was sagt denn CoconutBattery?
     
  4. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    92% nach so kurzer Zeit ist nicht normal. Wegen der Termin-Geschichte: Frag beim Reseller nach. Im Apple-Store geht das
     
  5. ch33tah

    ch33tah Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    28.10.09
    Beiträge:
    383
    Mein mac Macbook hat auch nur noch 93% nach 44 Zyklen.
    Macbook ist 2 Monate alt, ist das ein Grund es zurück zu schicken?
     
  6. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    zurück schicken geht nicht. Kannst es nur zum Service bringen. Zum Vergleich: Meins ist 8 Monate alt (gleicher Akku wir der von euch), hat 120 Zyklen und 99%, Manchmal hat man Pech... da kann man nur auf Kulanz seitens Apple hoffen.
     
  7. Oxy

    Oxy Antonowka

    Dabei seit:
    15.03.07
    Beiträge:
    363
    Mein Akku ist 13 Monate alt 97% aber es kommt drauf an wie du damit umgehst ;)

    Ausserdem natürlich auf die Akku Qualität
     
  8. adowoMAC

    adowoMAC Ontario

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    349
    Meiner Meinung nach sind 93% nach 44 Zyklen nicht unbedingt der Normalfall, aber eben auch nicht im kritischen Bereich. Ich denke immernoch dass die Lebenszeit eines Akkus zu 50% aus der Pflege und zu 50% aus Glück besteht :)
     
  9. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    ja man sollte den Akku auf jeden Fall fordern... dh nicht immer nur am Strom lassen. Was die Regel "ein Mal im Monat komplett leer machen und komplett aufladen" betrifft, bin ich mir mittlerweile nicht mehr sicher. Hab eher schlechte Erfahrungen damit gemacht. Ich achte inzw. gar nicht mehr darauf und fahre so am besten.
     
  10. mini-ssdtuned

    mini-ssdtuned Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.07.09
    Beiträge:
    145
    hier mal Parameter:
    lt. coconut rd. 5000mAh von 5450
    iStat health 92%
    miniBatteryLogger: 92%
    10 x vollständig entladen, entladen, kalibriert,
    Helligkeit: ca. 30%/ 1/3-tel permanent
    SSD-intel 2G (aktuelles modell/neu)
    Getestete ram-Kombi: 1+1, 2+2, 2+4gb. (Samsung, Buffalo, Transcent; keine no-Name-ram)
    Keine Verbesserung lt. mAh/Kapazität seit den letzten 10 Ladungen; d.h. Akku erholt sich nicht(lässt sich auch nicht antrainieren)
    Prozesse: alle unnötigen Programe abgeschalten/ beendet
    Anwendung: osx, inet-safari, word/excel, editor,Netzwerkfestplatten=off-Modus; Emulation=off; nur low-Lastmanagement; kein BT aktiviert, auch kein wifi/nur ethernet.
    Im Prinzip keine großartigen Berechnungen; dvd-movie, Photoshop, Filme rendern komplett aussen vor.

    apple meint, das ist i.O.o_O darum die Frage.
    Akkuqualität hin oder her; ein Jahr sollte man schon zumindest mit einem internen Akku schon so arbeiten können, wie in der Werbung suggeriert.

    Frage: arbeitet das mbp13" wenigstens runde 7 h im office-Betrieb, inkl. intel-SSD?
    würde dann auf das pro umschwenken?
     
  11. adowoMAC

    adowoMAC Ontario

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    349
    Das MBP hat den selben Akkutyp..
     
  12. mini-ssdtuned

    mini-ssdtuned Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.07.09
    Beiträge:
    145
    Wenn aber der Akku beim Kauf ( innerhalb der Rückgabefrist ) schon merklich schwächelt, kann man doch nicht von einem Glücksfall reden.
    Gut, wenn der Akku nach einem Jahr(interner Akku), oder nach 6 Monaten(externer Akku) massive abschwächelt, kann man sagen: " ja geht i.O., investiert man runde 130 euro und man kann wieder arbeiten.
    In dem genannten Fall geht es aber um einen neu ausgelieferten Akku, welcher einfach nicht die Kapazitäten bringt, wie in der Werbung offeriert; zudem sind rd. 500mAh fas eine halbe Amperestunde weniger Kapazität?
    Ich finde, da arbeitet apple nicht sonderlich kooperative.
    So muss ich das Gerät retounieren lassen, stornieren, neu bestellen und warten.
    Hätte apple mir sofort eine Zusage gemacht für einen Austausch des Akkus im appleShop vor Ort, hätte ich das Arbeitsgerät behalten.

    ps, TNT hat gerade angerufen; wird morgen abgeholt. Was`n Scheixx

    Ist echt ein raketenmässiges Gerät; aber mit der Akkupolitik bin ich nicht zufrieden. Evtl. auch nur den falschen Care-Mitarbeiter gehabt; war äußerst freundlich...aber die Storno hätte man anderweitig lösen können; für apple kost der Akku sicher nur paar Euro im Einkauf? so kann man auch Kunden vergraulen?
    nur meine Meinung dazu; diese gilt aber nicht generell, weil ich bisherig sehr zufrieden war mit dem Service. Aber die Akkuaktion bleibt bei mir im Langzeitflash gespeichert.
     
  13. mini-ssdtuned

    mini-ssdtuned Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.07.09
    Beiträge:
    145
    das schon, aber vermutlich hat das mpb13" ein anderes/effektiveres ram-Last-management;
    bei mir kostet der zusätzliche Einbau eines 4gb-Ram-modules schon gut eine Stunde weniger Akkulaufzeit; obwohl vom Systemprofiler/Efi = erkannt + supported; (4+2gb Markenspeicher/v. dsp+appleOriginal)
    selbiges habe ich aber auch mit einer 2+2-Kombi; am sparsamsten läuft er natürlich mit der 1+1 Kombi; aber halt oft mit dem sat-Ball und im gelben Bereicht, lt. system-Profiler.
    Eine Akkulaufverlängerung per ssd habe ich mir nicht erhofft, aber zumindest eine stabile Funktion, welche in der Werbung offeriert wird.
     
  14. adowoMAC

    adowoMAC Ontario

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    349
    Es gab mal eine Auswertung an der Erkennbar war, dass Apple an den Akkus nur "wenig" verdient. Dort muss also auch Apple mehr als 50% des VK als EK rausrücken. Wenn der Akku schon direkt nach der Auslieferung fast 10% zu wenig hat, sehe ich das allerdings tatsächlich als "Fehler". Apple wirbt mit der XXXX Wattstunden-Batterie und daher wäre ich da vermutlich mit etwas mehr Nachdruck rangegangen.
     
  15. mini-ssdtuned

    mini-ssdtuned Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.07.09
    Beiträge:
    145
    ich habe dort zweimal beim support angerufen; zum AppleShop(premium-Supporter) muss ich xxx km erstmal hinfahren
    um entscheiden zu können: ja oder nein/
    Ich hatte apple angeboten, direkt im appleShop mir den Akku zu tauschen. Eine Aktion von ca. 15 Minuten und der Kunde wäre zufrieden. Aber so?
    Sogar Gravis war der Meinung, dass der Akku ausgetauscht hätte werden müssen; aber diese richten sich nach apple gut-dünken. Sagt apple = yes, ist gut. Sagt apple = no; ist auch gut?

    Apple hätte zudem beim Hersteller den Akku reklamieren können und so eine Gutschrift aushandeln können. Diese Option habe ich als Consumer dagegen nicht. Argument: EK
    Der Akku hat im Sammelgut sich noch paar Quadratcentimeter Platz auf der Palette; für apple`s Logistik sicher ein Klaks.
    Also Nachdruck hin oder her?:)

    so nutze ich das Rückgaberecht und BASTA.
    Neustart; neue Gläser neues Eis. Apple = oft Glücksach?
     
  16. adowoMAC

    adowoMAC Ontario

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    349
    Ich denke dass man generell nicht sagen kann, ein Kauf von Apple-Hardware wäre Glückssache. Es gibt halt bei jedem Hersteller hin und wieder einzelne Probleme (wie z.B. mit deinem Akku) oder auch Massenprobleme (z.B. iMac Display Verfärbungen). Meiner Erfahrung nach geben sich da alle Hersteller nicht viel. Man muss ja auch dazu sagen, dass Apple eigentlich nichts an der Hardware selbst produziert ;)
     
  17. mini-ssdtuned

    mini-ssdtuned Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.07.09
    Beiträge:
    145

    so war das auch nicht gemeint; ich will da nicht generalisieren; das Portfolie ist groß: von iphone, über iWork, iphone usw. Da dürfen schonmal Fehler entstehen.

    ich bin ja sonst zufrieden mit apple. Das mabook läuft wie eine Rakete und macht irrsinnige Laune. Im Hobbyraum steht noch ein Powermac von 199x, k.A. er läuft zumindest noch.

    Aber man hätte die Aktion etwas diplomatischer händeln können?
    ...ich ruf jetzt den support nochmal an und frage einfach nochmal nach, ob man einem Akkuwechsel schriftlich zustimmt?
     
  18. adowoMAC

    adowoMAC Ontario

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    349
    Wenn du eine Rechtschutzversicherung hast, würde ich da mal das kostenlose Erstgespräch suchen und mal schauen wie die Rechtslage hier aussieht!
     
  19. mini-ssdtuned

    mini-ssdtuned Bismarckapfel

    Dabei seit:
    05.07.09
    Beiträge:
    145

    ich habe 2 x RS-contracte; werde aber sicher keinen RA für so einen Popelkram abmühen lassen.
    Hab auch nicht die Zeit für so einen Kinderkram.
    Generell: wenn man sich als Geschäft mit so Kleinkram(f. apple eh eine RegressSache) die Kunden vergrault, dann soll es so sein; in den USA gibt es einen anderen Support; Kunde = König mal hin oder her. Aber da hätte man sicher nicht so rumm-gezickt?
     
  20. adowoMAC

    adowoMAC Ontario

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    349
    Also ich kann aus eigener Erfahrung und von Freunden berichten, dass in Amerika genau das selbe Spiel getrieben wird was diese Themen angeht! Ich kann nur aus deinem letzten Post nicht entnehmen, ob du das Problem wirklich zu deinen Gunsten klären willst, oder ob du uns hier nur erzählen wolltest, wie intolerant Apple sich verhalten hat..
     

Diese Seite empfehlen