• Apfeltalk Ă€ndert einen Teil seiner Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    NĂ€heres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Was gibt es Schöneres als den Mai draußen in der Natur mit allen Sinnen zu genießen? Lasst uns teilhaben an Euren Erlebnissen und macht mit beim Thema des Monats Da blĂŒht uns was! ---> Klick

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Registriert
06.04.08
BeitrÀge
45.168
Antworte erstmal auf meine Frage đŸ€Šâ€â™‚ïž.
Es steht eigentlich alles in meinem Beitrag oben, aber gerne fĂŒr dich noch einmal:

Wenn du X86-Windows gemeint hast, ist deine Aussage falsch, (...)
Denn dass Windows x86 am M1 nicht lÀuft, hat nichts damit zu tun, dass es sich bei Parallels noch um eine Technical Preview handelt.

Wenn du ARM-Windows gemeint hast, ist deine Aussage irrefĂŒhrend, denn (...)
(...) dass die ARM-Version von Windows grundsĂ€tzlich virtualisiert werden kann, ist zwar korrekt. Allerdings ist das von Microsoft fĂŒr Enduser so nicht vorgesehen und wird sich nicht dadurch verbessern, sollte Parallels nicht mehr in den Kinderschuhen stecken.
 

Butterfinger

Kaiser Alexander
Registriert
28.04.15
BeitrÀge
3.934
Ich habe niemals eine Spezifikation erwÀhnt. Du verzettelst dich gerade. Hab ich nicht anders erwartet. Die Frage ist somit nicht beantwortet.
Könnte aber bald auch gehen, also Dank Parallels.
Ich habe nicht geschrieben, dass Win x86 oder x64 nativ auf dem GerĂ€t funktioniert. ottomane hat auch nur „Windows“ geschrieben.

Es geht mir nur darum, dass es vielleicht irgendwann Mal eine Lösung geben könnte (ich weiß nicht was im Hintergrund bei Apple und Microsoft lĂ€uft).

Hier bitte nochmal fĂŒr dich, dann hast du es hoffentlich verstanden.
Vorsichtig! Erstmal ist das dann auch ein ARM-Windows, auch wenn in der Preview-Version des ARM-Windows inzwischen sowohl ein x86- also auch x86_64-Emulator enthalten ist. Microsoft plant aber bisher nicht diese Version offiziell ohne den Kauf von ARM-Windows-Hardware zu lizensieren. Ob man also irgendwann die Final-Version in einer VM auf einem M1-Mac bekommt, bleibt erstmal abzuwarten. Auch wenn es technisch funktioniert, könnte es also fĂŒr immer eine Grauzone ohne technischen Support bleiben. Wenn ich darauf angewiesen bin, wĂŒrde ich mit dieser Lösung daher zumindest nicht fest planen.
Ich wĂŒrde dir ganz klar zum M1 raten.
Ich finde die 16“ Variante im Store nicht đŸ€Ł.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Registriert
06.04.08
BeitrÀge
45.168
Ich habe niemals eine Spezifikation erwÀhnt.
Es ist eben irrelevant, ob du eine Spezifikation erwÀhnt hast oder nicht. Der Hinweis auf Parallels ist eine Themenverfehlung, wie du ja selbst erkennst:

Es geht mir nur darum, dass es vielleicht irgendwann Mal eine Lösung geben könnte (ich weiß nicht was im Hintergrund bei Apple und Microsoft lĂ€uft).
Ja, sowieso. Das hat aber eben nichts mit dem Technical Preview Program von Parallels zu tun - anders, als du es in Beitrag #7 dargestellt hast. Aber schön, dass du es jetzt offenbar verstanden hast. Falls nicht: Ich gebe auf, das fĂŒhrt sonst nur zu einer ewigen Hin- und Her-Diskussion. Insofern: Bitte, du darfst das letzte Wort haben.
 

Dude2021

Erdapfel
Registriert
30.03.21
BeitrÀge
5
Auf dem M1 lÀuft Rosetta 2 und ermöglicht so, dass die allermeisten Intel-Only-Programme nahtlos laufen. Das bemerkt man nicht.

Abgesehen davon gibt es inzwischen fĂŒr sehr viele Programme native Implementierungen, z. B. fĂŒr Office.

Ich bin selber umgestiegen und ein recht intensiver Nutzer. Bisher lÀuft jedes Programm völlig problemlos. Der Rechner ist deutlich schneller als der vorherige i7, zudem völlig still und die Akkulaufzeit ist enorm.

Lightroom lĂ€uft, glaube ich, auch. Netflix weiß ich nicht, wird man aber ergoogeln können.

ich wĂŒrde klar zum M1 raten. Das Preis-LeistungverhĂ€ltnis ist sehr viel besser als bei den Intel-Pendants.

Es gibt eine harte EinschrÀnkung: Windows lÀuft auf dem M1 nicht.

Hmm ich hab gehört, dass eben NUR die neuen Versionen fĂŒr den M1 gehen und Programme wie zb Spotify noch gar nicht drauf laufen?

Wie geschrieben, wĂŒrde ich gerne meine alten Programme (Photoshop etc) mitnehmen und nicht auf die neue, viel zu teure Abo-Version oder alternativ Programme umsteigen... soviel ich verstanden habe, geht das aber eben beim M1 nicht, sondern nur bei Intel GerĂ€ten - oder habe ich das falsch verstanden?
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Registriert
06.04.08
BeitrÀge
45.168
Hmm ich hab gehört, dass eben NUR die neuen Versionen fĂŒr den M1 gehen und Programme wie zb Spotify noch gar nicht drauf laufen?
Spotify lĂ€uft laut dieser Liste ĂŒber Rosetta 2 auf dem M1:

Es lÀuft fast alles, das unter Intel auf Catalina lÀuft, auch mit dem M1-Prozessor.
 
  • Like
Reaktionen: ottomane

Dude2021

Erdapfel
Registriert
30.03.21
BeitrÀge
5
Ach man... Hatte mich echt gefreut, als ich gemerkt habe dass so viele Antworten auf meinem Beitrag sind - schade, dass aber wohl keiner meinen Beitrag gelesen hat, auf die eigentlichen Fragen eingeht oder beim Thema bleibt 🙃😅🙄

Klar, ist M1 besser, schneller, neuer etc - aber die Fragen waren, ob es zwecks Updates noch Sinn macht, ein Intel GerĂ€t zu kaufen - da eben meine alten Versionen und meine Alltagsprogramme wie Spotify angeblich nicht auf dem M1 laufen bzw. ich beim M1 allein schon durch das PS-Abo monatliche Zusatzkosten hĂ€tte, die ich mir eig nicht leisten möchte (scheint ja die einzige Möglichkeit zu sein, um PS am M1 nutzen zu können, da alte Versionen wohl nicht funktionieren) bzw selbst wenn ich sagen wĂŒrde ich steige auf FreeWare wie GIMP oder OpenOffice um, nicht Mal das fĂŒr den M1 verfĂŒgbar ist...

Oder hab ich das falsch verstanden/bin falsch informiert?
Spotify lĂ€uft laut dieser Liste ĂŒber Rosetta 2 auf dem M1:

Es lÀuft fast alles, das unter Intel auf Catalina lÀuft, auch mit dem M1-Prozessor.

Danke fĂŒr deine Antwort! 🙂 Ich hĂ€tte das doch so verstanden, dass es eben am M1 nicht funktioniert?

4FAF419D-BB85-4E38-8532-C6D6DAE8FE42.jpeg
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Registriert
06.04.08
BeitrÀge
45.168
Oder hab ich das falsch verstanden/bin falsch informiert?
Dank Rosetta 2 lÀuft fast alles, was auf Intel 64-Bit lauffÀhig war, auch am M1. Siehe auch die Website, die ich im Beitrag oben verlinkt hatte.

Ob deine Version von Photoshop lĂ€uft, weiß ich nicht. Da mĂŒsstest du sagen, um was es sich konkret fĂŒr eine Version handelt. Vielleicht lĂ€sst sich das ja herausfinden.
Danke fĂŒr deine Antwort! 🙂 Ich hĂ€tte das doch so verstanden, dass es eben am M1 nicht funktioniert?

Anhang anzeigen 174538
Wenn es unter Rosetta 2 lÀuft, lÀuft es eben am M1 - zwar nicht nativ, aber du wirst praktisch keinen Unterschied feststellen. Ich nutze auf meinem M1 sowohl native Programme als auch Intel-Apps und es ist kein Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dude2021

Erdapfel
Registriert
30.03.21
BeitrÀge
5
Dank Rosetta 2 lÀuft fast alles, was auf Intel 64-Bit lauffÀhig war, auch am M1. Siehe auch die Website, die ich im Beitrag oben verlinkt hatte.

Wenn es unter Rosetta 2 lÀuft, lÀuft es eben am M1 - zwar nicht nativ, aber du wirst praktisch keinen Unterschied feststellen. Ich nutze auf meinem M1 sowohl native Programme als auch Intel-Apps und es ist kein Problem.

Heißt ich kaufe einen M1, lade Rosetta 2 und kann somit alle Programme wie Spotify oder Notfalls sogar GIMP nutzen wie gewohnt? Aber wie lange denn? Iwann muss ich doch zwangslĂ€ufig die Software updaten und dann hab ich eben wieder das Eingangsproblem, dass mir die Programme wegfallen oder?

Ob deine Version von Photoshop lĂ€uft, weiß ich nicht. Da mĂŒsstest du sagen, um was es sich konkret fĂŒr eine Version handelt. Vielleicht lĂ€sst sich das ja herausfinden.

Es ist ne relativ alte die ich mir zu Uni-Zeiten angeschafft habe... Bin grad nicht sicher und nicht zuhause! Aber laut der Adobe Seite, hÀtte ich verstanden, dass eben sowieso nur die neuste PS Version im Abo auf dem M1 lÀuft und alle anderen nicht funktionieren?

92714A24-68EB-490D-B815-BE482053AE8C.jpeg
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Registriert
06.04.08
BeitrÀge
45.168
Heißt ich kaufe einen M1, lade Rosetta 2 und kann somit alle Programme wie Spotify oder Notfalls sogar GIMP nutzen wie gewohnt?
Du musst Rosetta nicht installieren, das lÀuft einfach. Es macht aus Usersicht praktisch keinen Unterschied, ob du eine Intel-App oder eine native Apple-Silicon-App öffnest. App starten und fertig.

Aber wie lange denn? Iwann muss ich doch zwangslÀufig die Software updaten und dann hab ich eben wieder das Eingangsproblem, dass mir die Programme wegfallen oder?
Beim Umstieg von PowerPC auf Intel hat Apple Rosetta damals fĂŒr ich glaube ca. fĂŒnf Jahre angeboten. Wie Apple das jetzt handhaben möchte, ist nicht nĂ€her bekannt. Ich wĂŒrde aber nicht davon ausgehen, dass das Probleme sind, ĂŒber die du dir in den nĂ€chsten Jahren (also der typischen Nutzungsdauer eines Computers) Gedanken machen wirst mĂŒssen. Zumal ja auch immer mehr Software nativ fĂŒr Apple Silicon verfĂŒgbar ist.

Die Adobe-Programme sind da fĂŒr dich natĂŒrlich bisschen ein Ausnahmefall. Da es eben prinzipiell eine M1-UnterstĂŒtzung gibt, du - was auch verstĂ€ndlich ist - aber kein Abo möchtest. Bei Ă€lteren Adobe-Programmen besteht offenbar das Problem, dass der Installer nur in 32-Bit verfĂŒgbar ist, die Programme selbst aber dann auf 64-bit irgendwann aktualisiert wurden (auf aktuellen Macs laufen nur 64-Bit-Anwendungen). Das fĂŒhrt zum Problem, dass sich das Programm zwar weiterhin nutzen lĂ€sst, wenn du ein Backup auf einem neuen Mac einspielst, aber mangels 64-Bit-Installer eine Neuinstallation nicht möglich ist. Insofern könnte ich mir vorstellen, dass du auch Photoshop und Lightroom weiter nutzen kannst, wenn du deine alte Mac-Installation einfach ĂŒbernimmst. Du kannst die Programme halt nicht mehr neu installieren (dasselbe Problem hĂ€ttest du aber auch, wenn du dir einen Intel-Mac kaufst). Generell wĂ€re es aber vermutlich klug, wenn du dich nach alternativer Software umschaust, wenn du das Abo-Modell von Adobe nicht unterstĂŒtzen möchtest – an Grafik-Programmen sind zB Pixelmator oder Affinity Photo sehr gut auf den Mac angepasst und von der Community geschĂ€tzte Photoshop-Alternativen.
 
  • Like
Reaktionen: ottomane und Dude2021