Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk!

[10.9 Mavericks] Mavericks—kann der iCloud-Zwang umgangen werden?

roadrunner2

Braeburn
Mitglied seit
13.08.11
Beiträge
44
Ich denke zwischen einem Reserverad und der Privatsphäre gibt es schon einen Unterschied. Mag sein das Mavericks der große Wurf wird, aber ich lade meine Daten nicht auf einen US-Server. Das mache ich in DE schon ungern.

Gruß Heinz
 

Black||Flag

Stechapfel
Mitglied seit
22.10.08
Beiträge
158
Hallo zusammen,

ich bin zum Glück nicht alleine mit meinem Unmut. Ich kann schon verstehen, dass man bei diesem Thema schnell aufgibt und es einfach so nimmt, wie es kommt - **** it, dann ist es eben so. Immer wieder hört man es: "Hey, meine Daten sind so verdammt unwichtig, wen kümmerts?" Ich bin da irgendwie anderer Meinung. Es beginnt bei der Internetseite mit Erwachsenenfilmen, geht über die Mail an die Ex und hört bei der Scooter-CD auf, die Ihr gekauft, aber eigentlich doch total schrecklich findet. Es heißt nicht umsonst Privatsphäre, denn es geht schlicht niemanden etwas an was bei mir passiert. Wenn Ihr die Vorteile der Cloud höher einschätzt, ist das kein Thema, jeder ist frei in seiner Entscheidung, aber gezwungen zu werden geht weit darüber hinaus...und wir reden schon lange nicht mehr über die oben genannten Kleinigkeiten: Das neue iPhone hat einen Fingerabdruckscanner und zum Glück wurde in einem Posting das neue Keychain-Management (also ALL Eure Passwörter) über die Cloud erwähnt. Das da nicht bei jedem sämtliche Alarmglocken angehen, ist mir vollkommen schleierhaft. Ist es für Euch wirklich keine Horrorvorstellung, dass durch die Weitergabe Eurer Passwörter sämtliche Tore geöffnet werden? In dem Berich auf mactecnews wurde der Sicherheitsaspekt mit keinem Wort erwähnt, da bin ich fassungslos und weiß, woher die Gleichgültigkeit kommt.
Mir kann dabei keiner mit der USA Tour kommen - ich habe nie vergessen, was die USA nach dem Krieg für Deutschland getan hat. Ohne Amerika wäre Deutschland nicht das freie Land, das es heute ist. Ich finde es umso schlimmer, dass man in dem Land der Freiheit vergisst, was Freiheit bedeutet.
Klar, jetzt kommt: Dann wechsel doch das System - logisch, ich dachte aber bisher, dass ich bei einem Produkt, welches ich für überdurchschnittlich viel Geld erworben habe, davon ausgehen kann, dass man mich als Dank nicht hinterrücks als Deppen verkauft. Wenn man das locker sehen kann, ist das schon fast beneidenswert, denn die eine Frage müsst Ihr mir beantworten: Warum gibt es keinen simplen Menüpunkt, bei dem ich wählen kann, ob ich über die Cloud, oder Kabel syncen möchte? Welche Begründung gibt es hierfür? Sicher nicht der Fortschritt durch die Cloud, denn der wäre ja auch mit dem Menüpunkt gegeben. Ich bin lieber etwas zu vorsichtig.

Beste Grüße
 
  • Like
Wertungen: doc_holleday

apfelhexe

Fießers Erstling
Mitglied seit
28.07.04
Beiträge
128
Warum gibt es keinen simplen Menüpunkt, bei dem ich wählen kann, ob ich über die Cloud, oder Kabel syncen möchte? Welche Begründung gibt es hierfür? Sicher nicht der Fortschritt durch die Cloud, denn der wäre ja auch mit dem Menüpunkt gegeben.
Ganz genau.
Es geht nicht darum die Cloud schlecht zu reden, sich dem vermeintlichen Fortschritt entgegen zu stellen etc.
Es geht darum KEINE Wahlmöglichkeit zu haben.
Und dafür gibt es keinen vernünftigen Grund.
 

raven

Golden Noble
Mitglied seit
12.05.12
Beiträge
19.078
..
Es geht nicht darum die Cloud schlecht zu reden, sich dem vermeintlichen Fortschritt entgegen zu stellen etc.
Es geht darum KEINE Wahlmöglichkeit zu haben.
Und dafür gibt es keinen vernünftigen Grund.
Das kann ich ungesehen unterzeichnen. Es ist alleine die Freiheit die man nicht hat. Bis dato konnte man wählen Cloud oder nicht.
 

Black||Flag

Stechapfel
Mitglied seit
22.10.08
Beiträge
158
Absolut und dabei fällt es mir schwer, naiv zu bleiben: Ich kann schlicht nicht glauben, dass man sich bei Apple nichts dabei gedacht hat; ich kann einfach nicht glauben, dass man dort aktuell denkt: "Oh, stimmt, wir hätten ja ein Auswahlmenü programmieren können, mist, wurde vergessen".
Ich suche bei Gott nicht hinter jeder Sache eine Verschwörung, im Gegenteil, ich finde solche Paranoiker immer irgendwie urig. Wenn ich mir aber die Neuerungen anschaue, fällt es mir immer schwerer nicht misstrauisch zu werden:

1) Finderabdruckscanner im neuen iPhone
2) Ortungsdienste massiv ausgeweitet und standardmässig aktiviert in IOS7.
3) Schlüsselbundverwaltung über die Cloud in Maverick
4) Syncproblem in Maverick

Oh man, auch ohne einen Hang zur Paranoia muss man da stutzig werden, es ist einfach kein guter Weg.
 

bml

Prinzenapfel
Mitglied seit
26.04.06
Beiträge
541
Ferdinand Piech hat mal gesagt, dass er am liebsten die Motorhauben seiner Autos zuschweißen würde.

So ähnlich sehen das wohl auch Apple-Manager. Hier geht es um das Schaffen von Abhängigkeiten, der goldene Käfig wird jetzt etwas enger (übrigens nicht nur bei Apple). Einziger Ausweg: ohne Netz arbeiten, aber das wäre ja unbequem...
 

Black||Flag

Stechapfel
Mitglied seit
22.10.08
Beiträge
158
So einfach ist das nun wirklich nicht. Abhängigkeiten entstehen durch Software etc. die man für ein System erwirbt. Die Abhängigkeiten bestehen längst, sie werden jetzt nur ausgenutzt. Die Sache mit dem ohne Netz arbeiten ist vollkommen falsch, ich kann wohl über das Netz arbeiten, ich will nur nicht die Cloud, so einfach ist das. Was ich sonst im Netz preisgebe, habe ich unter Kontrolle, aber jetzt will man die Sachen, die ich nicht im Netz haben möchte und das hinter meinem Rücken durch ein "kostenloses" Update.
 

Guy.brush

Weißer Winterkalvill
Mitglied seit
15.12.08
Beiträge
3.545
Wenn du glaubst, dass du das unter Kontrolle hast, liegst du falsch. Wenn auch nur einer deiner Bekannten einen Cloud-Dienst nutzt, sind deine Daten (und die deines ganzen Bekanntenkreises) womöglich schon längst auf US Servern. Und wenn du das verhindern willst, musst du in einer Höhle leben und nur noch Rauchzeichen geben.

Ich bin auch kein Fan von dieser Aktion, aber ich kann mir auch vorstellen, dass Apple schaut wieviel % der User den iCloud Sync nutzen, und wenn >90% rauskommt, wird der lokale Sync eben wegrationalisiert. Das haben wir doch schon oft erlebt, dass sie sich von wenig genutzten Features verabschieden, der Aufschrei war dann immer groß (eine Zeit lang). Vielleicht nehmen sie sich ein Herz und bringen es zurück, wer weiß.
 

Black||Flag

Stechapfel
Mitglied seit
22.10.08
Beiträge
158
Tja, auch wieder wahr - wenn die Kanzlerin heute mitgeteilt bekommt, dass Ihr Handy abgehört wurde, gibt es wohl nur eine trügerische Sicherheit.
Ein solches Feature abzuschaffen hat sicherlich einen Hintergrund, die fehlende Nutzung ist es nicht. Ich kenne tatsächlich keinen, der iCloud nutzt, aber vielleicht hast Du auch Recht.
 

nightsurfer

Becks Apfel (Emstaler Champagner)
Mitglied seit
25.05.08
Beiträge
339
So lange es noch Geräte ohne WLAN gibt, wird das syncen mit Kabel eher nicht abgeschafft.
Da bist Du schief gewickelt. Seit Maverick und iTunes 11.1.2 können Kontakte und Termine nicht mehr mit dem Mac gesinnt werden, nur noch per iCloud.
 

ste513

Alkmene
Mitglied seit
07.10.12
Beiträge
35
@black||flag: dito 100%!

ich möchte meine kontakte und kalender nicht in einer cloud. da gibt es keine diskussion. punkt.

sinnvoll würde ich statt gebashe, etc. finden, nach lösungen zu suchen.

gibt es möglichkeiten?

kann ich zb mittels der software osx server, einem mac(book) und einem iphone (also ohne separatem mac mini server) die synchronisation von kalender und kontakten ohne die icloud darstellen?
 

Black||Flag

Stechapfel
Mitglied seit
22.10.08
Beiträge
158
Hallo Ste513 und danke, dass Du darauf hinweist: Wir sollten nach einer Möglichkeit suchen und genau aus diesem Grund hatte ich ja urpsrünglich gepostet. Mein Maverick Download steht bei 714 MB und da wird er wohl auch erst einmal bleiben, sprich, ich kann wenig beitragen. Ich würde mich natürlich freuen, wenn die Maverick User der Sache nachgehen.
Etwas Positives aber noch: Ein gebashe ist es nicht geworden, sondern eine wirklich ordentliche Diskussion auf einem Niveau, das man wie Ihr alle wisst, nicht immer in einem Forum findet. Einen Konsenz kann es bei einem solchen Thema ja auch nie geben, denn jeder hat ein anderes Datenschutzbedürfnis - ich hätte sicher auch ein anderes, würde ich meinen Rechner neben privaten Dingen nicht auch für meine tägliche Arbeit nutzen.
Wie gesagt, gibt es Lösungsansätze, die halbwegs praktikabel bleiben? ...und nur um sicher zu gehen: Sind wir bereits zu 100% sicher, dass es nicht doch irgendwo die Wahlmöglichkeit gibt bei Maverick?
 

Applebaum

Bismarckapfel
Mitglied seit
26.07.10
Beiträge
146
... Wie gesagt, gibt es Lösungsansätze, die halbwegs praktikabel bleiben? ...und nur um sicher zu gehen: Sind wir bereits zu 100% sicher, dass es nicht doch irgendwo die Wahlmöglichkeit gibt bei Maverick?
Ja sind wir: http://support.apple.com/kb/PH12117?viewlocale=de_DE&locale=de_DE Zitat: "Note: Diese Anleitungen gelten nur, wenn Sie OS X 10.8.5 oder älter verwenden. Wenn Sie OS X Mavericks 10.9 oder neuer verwenden, werden Ihre Kontakte, Kalender und anderen Informationen auf Ihren Computern und iOS-Geräten über iCloud aktualisiert. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der iCloud-Hilfe unter icloud.com." Von daher bin ich absolut an einer Lösung interessiert-hoffe aber dass Apple die funktion noch mal aktiviert...
 

ste513

Alkmene
Mitglied seit
07.10.12
Beiträge
35
@black||flag: sehe es wie du hinsichtlich des 'gebashe' hier, also nicht falsch verstehen. finde es in diesem thread im vgl. zu den kommentaren zum diesbzgl. artikel bislang gut.

den vorschlag von philipp habe ich gesehen und werde ich auch verfolgen. ich bin jedoch eher ein freund nativer lösungen, deswegen bin ich eigentlich ursprünglich mal zu apple gewechselt.

ein user postete nur das stichwort 'osx server', daher meine obige frage. hat da jemand erfahrung?
 

Black||Flag

Stechapfel
Mitglied seit
22.10.08
Beiträge
158
Hallo Ste, das hatte ich auch so verstanden bei Deinem Posting.
Was mich natürlich grundsätzlich stört ist, dass wir hier sitzen und unsere Zeit mit einer Funktion vergeuden, die Pflicht sein müsste. Es ist leidig darüber zu schreiben, raus muss es aber doch. Eine Gerätekombination für über 2.000,00 Euro macht mir das Leben aktuell schwer, obwohl ich genug Krempel zu erledigen habe, wie Ihr sicher auch.
Die osx-Server Geschichte habe ich nie probiert, eventuell muss ich es aber...
 

Black||Flag

Stechapfel
Mitglied seit
22.10.08
Beiträge
158
Applebaum: Tja, schöner Mist :) Ich dachte kurz, es wäre nur ein Häckchen übersehen worden, so surreal mutet das Ganze an.