Eine frohe Adventszeit wünscht Apfeltalk!

macOS Big Sur kann ältere MacBook Pros lahmlegen

Gast-Autor

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
05.05.16
Beiträge
227


Gast-Autor
Mit Vorfreude installiert man das lang ersehnte Update des neuen Betriebssystems und blickt im Anschluss auf einen schwarzen Bildschirm. Dieses unerfreuliche Szenario erlebten einige Benutzer von MacBook Pros der älteren Generationen, als sie auf das eben erschienene macOS 11 Big Sur aktualisieren wollten.



Apple veröffentlichte macOS 11 Big Sur am 12. November dieses Jahres. Bereits kurz darauf kursieren Meldungen im Netz, dass es während des Updates auf Big Sur zu Ausfällen bei MacBook Pros 13“ aus den Modelljahren Ende 2013 und Mitte 2014 kommt. Genauer gesagt tritt während des Updates ein „Black Screen“ auf und es werden keinerlei Inhalte mehr auf dem Bildschirm dargestellt. Mittlerweile gibt es dazu zahlreiche Threads auf Reddit sowie im Apple eigenen Community Bereich. Bekannte Methoden wie ein Reset des NVRAM und SMC zeigen keine Wirkung.
Mit dem Update auf Big Sur noch warten?


Bislang müssen betroffene Nutzer noch auf eine Lösung des Problems warten. Zwar gelang es einem Techniker durch das Entfernen des IC Chips für den HDMI Port den Fehler zu beheben, konnte dies aber nicht als finale Fehlerquelle bestätigen. Bei Apple sei das Problem bekannt und es wurden bereits betroffene Nutzer gebeten, ihre Geräte einzusenden.

Nun sprechen wir hier von Geräten, welche schon lange aus der Garantie raus sind. Möglicherweise besteht die Chance, dass Apple die Kosten für eine entsprechende Reparatur übernimmt. Jedoch muss hierfür zunächst erst mal die Ursache gefunden werden und wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte das Update auf Big Sur mit den oben genannten Geräten aussetzen.

Via: Engadget

Den Artikel im Magazin lesen.
 

Wuchtbrumme

Signe Tillisch
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.776

Aluhut

Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)
Mitglied seit
16.02.20
Beiträge
410
Liegt es daran, dass ich mich intensiver mit Apple beschäftige, oder häufen sich die Fehler durch Updates bei Apple in letzter Zeit tatsächlich?

Ob die Geräte aus der Garantie sind, dürfte ziemlich egal sein. Den Fehler hat Apple verursacht. Dafür haften sie unabhängig von Garantie oder gesetzlicher Gewährleistung.
 
  • Like
Wertungen: Santino2112

Brunky

Jonathan
Mitglied seit
18.09.13
Beiträge
81
Was mich ein wenig nervt ist, daß der Kalender unter Big Sur nicht mehr läuft. Er öffnet sich nicht und man kann nix mehr machen. Ärgerlich wegen einiger Einträge. Kleiner Trost: Auf dem Iphone geht er noch .....
 

YoshuaThree

Carmeliter-Renette
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
3.265
Was mich ein wenig nervt ist, daß der Kalender unter Big Sur nicht mehr läuft. Er öffnet sich nicht und man kann nix mehr machen. Ärgerlich wegen einiger Einträge. Kleiner Trost: Auf dem Iphone geht er noch .....
Aber nicht generell .... der Kalender auf unseren Big Sur Maschinen läuft einwandfrei. Ich glaube Dir - dass er bei Dir Probleme macht. Ein generelles Problem ist es jedoch nicht.
 

VINEK

Erdapfel
Mitglied seit
21.11.20
Beiträge
1
Servus!
Bin neu hier und weiß garnicht, ob es noch iwo hier eine bessere Adresse für mein Problem gibt. Aber seit meinem Update auf Big Sur habe ich das Problem, dass die Synchronisierung per AIRPLAY auf meinen OLED55CX9LA nicht mehr richtig funktioniert. Es stockt impulsmäßig jede Sekunde auf dem gespiegelten Bild auf dem LG. Ich habe einen Macbook Pro aus 2019, also noch nicht wirklich alt...
WLAN kann eigentlich nicht das Problem sein, vorher hat auch alles funktioniert.
Ist hier irgendetwas bekannt über einen Bug oder ein Problem? Hat das sonst noch wer?

Viele Grüße!
 

Pazl18

Erdapfel
Mitglied seit
26.09.20
Beiträge
3
Ich habe es auf einem Macbook 13 Zoll installiert mit einer SSD rennt spitze ! Hier auf meinem iMac 2019 4K rennt es wirklich nicht besonders gut ! Trotz Clean Install braucht der iMac extrem lange zum starten und bei den Starts von Facetime, iMessages braucht es auch ziemlich lange für mein Gefühl. Das ist das erste Update wo ich sehr unzufrieden bin. Der 2013 Mac hat zwar eine SSD und ich ein Fusiondrive aber so war das noch nie schade. Ich hoffe jetzt konnte einiges behoben werden für die Macs die betroffen waren.
 

Heartless Wind

Kaiser Wilhelm
Mitglied seit
14.07.15
Beiträge
174
Auf meinem 13“ MBP (2018) gibts bis jetzt keine Probleme, Update ging auch relativ flott.