[Sammelthread] MacBookPro TB 2017 - Erfahrungen

Katamaran

Finkenwerder Herbstprinz
Mitglied seit
30.04.13
Beiträge
460
Hat jemand Erfahrungen damit?

Ich habe es eben ausprobiert und musste feststellen, dass bei mir auch ein leises Plopp immer mal wieder innen zu hören ist.
Ich habe mein MacBook aber bisher auch noch nie geschüttelt... und wüsste nicht aus welchem grund ich das in Zukunft auch machen sollte...
Solange alles funktioniert würde ich mir keine Gedanken machen. Wenn die Geräusche aber auch im normalen Gebrauch auftreten, dann mach doch mal einen Termin an der Genius Bar aus.
 
  • Like
Wertungen: Pechst

eotb33

Idared
Mitglied seit
17.06.16
Beiträge
26
Dauert das Laden des macbook pro 13 mit einem 45W netzteil erheblich länger als mit einem 60W?
Bei amazon gibts das 45W gerade um 20€, das Stärkere um 30€. Ich würe dieses für unterwegs benützen, und das Originale zuhause am schreibtisch lassen.
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B076Q...teil+usb-c&dpPl=1&dpID=41yZIqep7zL&ref=plSrch
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B073R...teil+usb-c&dpPl=1&dpID=41jIcqgR3RL&ref=plSrch
Hat generell jemand mit diesen Netzteilen dieser Frma Erfahrung in Bezug auf das macbook pro 13 2017 gemacht?
 

guu

Elstar
Mitglied seit
04.08.15
Beiträge
72
Dauert das Laden des macbook pro 13 mit einem 45W netzteil erheblich länger als mit einem 60W?
Bei amazon gibts das 45W gerade um 20€, das Stärkere um 30€. Ich würe dieses für unterwegs benützen, und das Originale zuhause am schreibtisch lassen.
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B076Q...teil+usb-c&dpPl=1&dpID=41yZIqep7zL&ref=plSrch
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B073R...teil+usb-c&dpPl=1&dpID=41jIcqgR3RL&ref=plSrch
Hat generell jemand mit diesen Netzteilen dieser Frma Erfahrung in Bezug auf das macbook pro 13 2017 gemacht?

Habe heute das günstigere bestellt. Denke jedoch, dass das 60 W auf jeden Fall schneller ist. Wie krass der Unterschied ist weiß ich nicht. Wollte ein wenig Asche sparen - daher habe ich das günstigere bestellt.
 

Butterfinger

Mecklenburger Orangenapfel
Mitglied seit
28.04.15
Beiträge
2.996
Mir ist heute aufgefallen, dass der Akkuverbrauch recht hoch ist. Hab ein 17er 13" (3,5Ghz, 1TB SSD) und innerhalb von einer Stunde hatte ich nur noch 29% Akku. Ist das normal? Mein 2012 13" Retina hält da irgendwie länger durch. Kann es an der Nachrichten App liegen? Warum braucht dieses Programm so viel? Ist laut Aktivitätsanzeige hoch. Muss ich mal beobachten.

Allgemein nervt der Adapterwahnsinn (SD, USB-A, HDMI war schon sehr praktisch) und die Tastatur, da muss ich mich erst dran gewöhnen. Schade dass der Apfel nicht mehr leuchtet ;) . Der Bootvorgang dauert auch länger, als beim 2012er MBP Retina.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Apfelsaft2017

ottomane

Gelber Richard
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
12.480
Mein MBP verbraucht sehr viel Energie, wenn es am externen Monitor hängt. Mir ist klar, dass die externe Grafik mehr Strom braucht als die Interne, aber dass der Unterschied so massiv ist, hätte ich nicht gedacht:

Ganz grobe Werte:

10-11 h ohne externen Monitor
3-4 h mit externem Monitor

Entspricht das euren Erfahrungen?
 

kolvi

Rheinischer Krummstiel
Mitglied seit
08.08.17
Beiträge
386
Ich bin mit meinem 2017er MBpro (3,5 GHz i7, 1TB FP, 16 GB RAM) sehr zufrieden, Haupt-Anwendungen office, safari, Fotos, FCP pro... Akkulaufzeiten habe ich nicht explizit mitgeplottet, über den Tag läuft es auch ohne Netzteil, bin jetzt ca 4 1/2 Std nahezu durchgängig am surfen, emails schreiben etc. und habe noch 54% auf der Anzeige. 10-11 h könnten also hinkommen... (allerdings nicht mit Bildbearbeitung und Rendern im Hintergrund)
Überraschend schnell finde ich dann wieder die Aufladezeit mit dem mitgelieferten 61W Adapter - habs nicht gemessen, gefühlt ne Std...
Anzeige ist toll, Touch Bar muss ich mich noch dran gewöhnen, großes touchpad ist gut nutzbar.
Zum Anschluss meines iPhones nutze ich einen adapter, werde mit aber ggf. mal ein usb-c auf Lightning Kabel zulegen - die Nutzung eines Adapters für die usb Peripherie stört mich nicht weiter, mal sehen, was die Zukunft so bringt - das usb c Konzept ist schon sehr leistungsfähig, einfach (=egal wie herum man es einsteckt) und schlüssig.
 
  • Like
Wertungen: lSnakel

ottomane

Gelber Richard
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
12.480
Wie ist die Akkulaufzeit mit externem Monitor bei dir?
 

kolvi

Rheinischer Krummstiel
Mitglied seit
08.08.17
Beiträge
386
nutze keinen externen, da ich dann direkt an meinen 27" iMac gehe
 
  • Like
Wertungen: ottomane

ottomane

Gelber Richard
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
12.480
Nein, nicht immer. Beispiel: Vortrag am Beamer. Ich möchte da nicht immer ein NT mitschleppen.

Blöderweise macht das MBP dann immer die fette Grafik an, obwohl ich die sicher nicht bräuchte und glüht den Akku leer. Beim 13er geht es ja auch ohne die große Grafik am externen Bildschirm.

Schade, dass Apple einem da keine Wahl lässt.
 

NoKnot

Alkmene
Mitglied seit
13.02.18
Beiträge
34
Hallo,

Ich schwanke immer noch zwischen dem TB und nTB Modell.
Habe ein wenig Bedenken in der Haltbarkeit der TB. Möchte mir nicht unbedingt in 3 Jahren ein neues Mbook kaufen.
Hinzu kommt noch das bei einem Defekt sämtliche Tasten fehlen die auf der TB angezeigt werden.
Hat jemand schon negatief Erfahrungen gemacht mit der TB?

Lg
René
 

lSnakel

Jonagold
Mitglied seit
01.11.17
Beiträge
19
Also ich sage mal so, bei der TB gibt es ja anscheinend nur zwei Meinungen. Entweder man findet sie super klasse, oder die Ober Nerds sagen, sie wäre furchtbarer Mist.
Also ich muss sagen, ich finde sie klasse. Innovativ, gut zu bedienen, tolle Features (wenn auch noch begrenzt) in verschiedenen Anwendungen. Und wer braucht schon Physische F Tasten???
Thema Defekt...wenn die Physische Tastatur ne Macke hat, ist sie kaputt und muss repariert werden. Genau so wäre es mit der TB. Sehe also keinen Nachteil, sondern eher einen innovativen Weg, der sicherlich noch von Apple ausgebaut wird.
 

NoKnot

Alkmene
Mitglied seit
13.02.18
Beiträge
34
Also ich sage mal so, bei der TB gibt es ja anscheinend nur zwei Meinungen. Entweder man findet sie super klasse, oder die Ober Nerds sagen, sie wäre furchtbarer Mist.
Also ich muss sagen, ich finde sie klasse. Innovativ, gut zu bedienen, tolle Features (wenn auch noch begrenzt) in verschiedenen Anwendungen. Und wer braucht schon Physische F Tasten???
Thema Defekt...wenn die Physische Tastatur ne Macke hat, ist sie kaputt und muss repariert werden. Genau so wäre es mit der TB. Sehe also keinen Nachteil, sondern eher einen innovativen Weg, der sicherlich noch von Apple ausgebaut wird.
Stimmt! Wenn eine F Taste defekt ist muss es auch zur Reperatur.
Habe in meinem Wahn in dem ich grade lebe , überhaupt nicht dran gedacht! ‍♂
Da mir die TB auch sehr zusagt, wirds dann wohl ein Modell mit TB!

Danke!
 

lSnakel

Jonagold
Mitglied seit
01.11.17
Beiträge
19
Wie gesagt. Ich stehe gern auf der "gehateten" Seite. :) Mir gefällt die Arbeit mit der TB. Ist was völlig anderes, als wenn ich das MBP ohne TB von meinem Kumpel mal in den Fingern habe. Genau so kann ich die Beiträge zur "schlechten Tastatur" nicht nachvollziehen. Für mich funktioniert und klingt sie perfekt. Vielleicht auch weil ich meinen Mac behandele wie meinen Augapfel kann ich Berichte über Krümel in der Tastatur nur schwer nachvollziehen. Aber wer weiß, der ein oder andere wird schon mit seinen persönlichen Problemen rech haben, allerdings rechtfertigt das für mich gewisse negative Verallgemeinerungen nicht.
Muss halt jeder selbst wissen was er mag und möchte. Manchmal sind zu viele negative Threads in solchen Foren auch eher kontraproduktiv.
 
  • Like
Wertungen: dieg und NoKnot

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Ich habe ja nun auch ein neues MacBook mit der neuen Tastatur in zweiter Generation. Nach anfänglicher Frustration aufgrund von Tippfehlern kann ich nun sagen, nach ein paar Tagen der Nutzung: ich liebe diese Tastatur! Ich will nichts anderes mehr. Einfach top. Es tippt sich schnell, angenehm und mittlerweile auch fehlerfrei. Die Lautstärke hält sich in Grenzen und das Geräusch selbst ist absolut in Ordnung.
 

franky273

Adams Apfel
Mitglied seit
08.06.17
Beiträge
512
Also ich halte mich da für neutral. Ich finde die Touchbar jetzt nicht super geil, ist halt ein Gimmick, sie stört mich aber auch nicht und hin und wieder hat sie auch mal was nützliches eingeblendet. Ich vermisse sie aber auch nicht wenn ich danach am Lenovo arbeiten muss. Physikalische Tasten haben halt besseres haptisches Feedback. Unterm Strich bin ich da also völlig emotionslos, für mich weder Vor- noch Nachteil.
 
  • Like
Wertungen: Thaddäus

jFx

Schafnase
Mitglied seit
23.01.11
Beiträge
2.248
Mal eine Frage: Die 13" Modelle vom MBP sind ja oft nur mit 8 GB Ram ausgestattet. Reicht das denn wirklich oder ist es dann doch sehr schnell Zäh? Ich habe aktuell das 15" MBPr late 13 mit i7 QC und 16 GB nur bin ich mal am überlegen, was der nächste für ein Rechner wird.

Schwanke da zwischen wieder eine 15er oder dann doch nur ein 13er (evtl. macht apple ja mal ein QC Upgrade aller Surface Book) oder ggf. doch nen iMac. Oder sollte es Apple bald hinbekommen dann könnte ggf. auch ein Mac mini reichen.

Daher mal so grob die Frage.


Danke
 

lebemann

Spartan
Mitglied seit
13.05.10
Beiträge
1.599
Die mobilen Macs mit ordentlich RAM und SSD plus Prozessor-Power sind ja inzwischen so teuer, daß sie für mich uninteressant werden - mal ganz abgesehen von Tastatur und Touch Bar.
Daher tendiere ich momentan auch in die Richtung, mir einen iMac mit ordentlich Bumms in das Büro zu stellen und mein 2015er MBP nach dessen ableben durch einen kleinen mobilen Rechner oder iPad Pro zu ersetzen.
Die 5K iMacs haben in meinen Augen ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis und man hat null Stöpselei (wenn es einem nichts ausmacht, zum Einstecken der SD Karte hinter das Gerät zu krabbeln:)).
 
  • Like
Wertungen: trexx