1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacbookPro Grafikkarte. 256mb oder 512mb?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von lenman, 21.10.08.

  1. lenman

    lenman Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    314
    Hi :)

    Ich habe schon in verschiedenen Themen mal nebenbei gefragt aber oft sind meine Fragen untergegangen daher frage ich jetzt nocheinmal hier in einem neuen Thema. Vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen!

    Die Situation: Ich hatte einen Xp-rechner und ein altes powerbook. Mit dem Rechner habe ich gespielt und mit dem Powerbook mit Logic gearbeitet. Ich habe bereits das Powerbook verkauft. Nun möchte ich mir ein neues Notebook zulegen. Ansich spricht alles für das Macbookpro. Ich kann damit spiele spielen und trotzdem habe ich einen mac :) Alles in allem halt - perfekt. Nun bin ich noch Schüler und muss hart für das Macbook Pro arbeiten.. Ich frage mich wenn ich z.b in die neuen Systemanforderungen von GTA4 oder Far Cry 2 gucke.. sehe ich "Dx10 mit 512mb ram" bei der grafikkarte..

    Bringt es wenn ich das "größere" Macbook Pro nehme wirklich etwas? Machen die 256 Mb Ram bei der 9600GT einen großen unterschied? Hat vielleicht jemand Erfahrungen gegebenfalls vom alten MacbookPro?

    Da ich die "Grafikkarte" im nachhinein nicht austauschen kann ist das eine wichtige Frage bei meiner Kaufentscheidung! Ich hoffe jemand von euch kann mir helfen :)

    Grüße der Lenny
     
  2. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    Hi Lenny!

    Sicherlich "bringen" die 256MB RAM etwas (ein wenig) mehr Performance, aber mach dir da keine Illusionen, der Performancegewinn liegt im einstelligen Prozentbereich, wenn überhaupt! Ich hab mich über die Jahre lange damit befasst und als ich Schüler und Student war auch öfter bei Laptops gespart und für das größere Modell entschieden...was sich immer als Unsinn heraus stellte.

    Kurz, es ist eigentlich falsch und kostet dich nur mehr. Kauf das kleine MBP und rüste den RAM evtl. auf :)

    Es kommt ganz drauf an was du so spielst. Willst du aktuelle Highend Spiele wie Crysis und FarCry 2 mit guten Einstellungen spielen kommst du an einem Desktop nicht vorbei. Für Sachen wie World of Warcraft ist ein Laptop wie ein Macbook Pro dagegen sicher ausreichend.
    Um sich das Geschleppe hin zur LAN zu sparen ist ein gutes Notebook wie das MBP sicher gut, aber da ist das kleine Modell genauso gut für wie das 400€ teurere. Letztendlich schleppe ich aber auch dorthin den Spiele-PC, der mit 500€ auch nie mehr kostet als der Aufpreis zum großen MBP, aber mindestens doppelte Leistung bringt.

    Unterm Strich:
    Wie gesagt, ich empfehle dir das kleine und mit dem Rest Geld rüste deinen Desktop Spiele-PC auf, falls du wirklich die dicken 3d shooter zocken willst. Ganz klar!
     
  3. lumpi

    lumpi Granny Smith

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    13
    Für Spiele von 2007 aufwärts, sind 512 MB unumgänglich für die Höheren Grafikeinstellungen. Sonst muss er immer Daten aus dem RAM (oder von der Fesplatte) laden, was unerträglich langsam und verzögernd wird.

    Stimme aber zu, dass Power-Gaming Illusionen auf dem MacBook Pro sowieso zu einer Enttäuschng führen müssen. DX10 überhaupt. Sieh dir mal die Benchmarks an, die sind selbst für mittlere Einstellungen für ganz neue Spiele etwas lau.

    Aber trotzdem, Grafik-RAM ist eines der größten Hindernisse, heutzutage.
     
  4. lenman

    lenman Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    314
    hey schon mal vielen dank an euch beide für die hilfreichen antworten. also ich möchte auf jedenfall z.b bioshock drauf spielen. bei youtube habe ich videos gesehn wo das sehr gut auf dem MBP läuft. Ob MBP oder sagen wir ein entsprechendes Dell Notebook macht doch keinen unterschied oder?

    Naja der eine ist der Meinung dass das "größere" MBP keinen unterschied macht. Also titel wie Crysis möchte ich auf mindestens mittleren Details drauf spielen können. Eben z.b bei Lans. Weiß jemand ob es wirklich einen deutlichen unterschied macht bei Crysis z.b ob die 9600gt im MBP 256 mb oder 512 mb hat?

    Am prozessor wird es wohl kaum liegen.. Ram würde ich auf jeden fall aufrüsten!
    Nur wenn ich sowieso 2 Betriebssysteme drauf habe Osx und Xp(oder vista) dann ist die größere Festplatte ansich doch auch sinnvoll.
     
  5. circa

    circa Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    27.02.08
    Beiträge:
    755
    Also meiner Erfahrung nach bringen die Mb nicht so viel. Wichtiger ist, wie so eine Grafikkarte getaktet ist.
     
  6. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    crysis bei medium kannste knicken
    http://www.notebookcheck.com/NVIDIA-GeForce-9600M-GT.9283.0.html

    bioshock hat ja die ut3 engine, sollte also spielbar sein....
    generell ist mehr grafikspeicher sicherlich nie verkehrt. bringt aber nichts wenn der chip nichts kann.
    ich werde mir das kleinere mit 256mb zulegen. denn der performancegewinn durch 512mb speicher sollte im minimalen bereich liegen.
    es gab auch schon fuer die 8600er grafikeinheit ne menge themen dazu. find ich leider auf die schnelle nicht.
     
  7. lenman

    lenman Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    314
    hm danke für deinen link! also crysis geht ja auch im DX9 modus. da wird es laufen denke ich. nur im dx10 modus.. ja.. hm.. da kann ich dann wohl nicht nur das MBP vergessen sondern alle neuen Notebooks bis auf vielleicht das teuerste Alienware notebook mit desktop mäßigen grafikkarten.. aber wer will schon so einen brummer.

    naja ich kann mich noch nicht entscheiden. die größere variante kostet schon sehr viel mehr. der prozessor hat mehr chache, mehr ram, mehr ram in der grafikkarte. ich bin mir nicht sicher bringt das alles zusammen nicht doch vllt deutlich mehr performance?

    ihr würdet mir also konkret von der 512er variante abraten da der aufpreis zu hoch ist?
     
  8. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    in anderen themen wird darueber ne menge diskutiert. schau dich einfach mal um.
    meine meinung ist, dass es sich nicht lohnt.
    ram kann man guenstiger selber kaufen (und hat dann ebenfalls noch den bisherigen ram den man verkaufen kann). der grafikspeicher ist denke ich eher zu vernachlaessigen (bei spielen), da der chip selber einfach zu langsam ist.
    wie sich der doppelte l2-cache auswirkt kann ich leider nicht sagen. ich weiss nur dass es mir das geld nicht wert ist.
     
  9. astrophys

    astrophys Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    844
    Du solltest dich von den Bezeichnungen der Notebook Grafikchips nicht blenden lassen. Die 9600M GT spielt etwa auf dem Niveau der Desktop 9500 GT oder der ATI Radeon 4650 (vergleichbar ist vielleicht auch noch eine 8600 GTS). Das sind im Desktopbereich Karten der unteren Mittelklasse und dementsprechend billig (~60 Euro). In diesem Leistungsbereich ist die Speichermenge das letzte auf dem Chip das die Performance ausmacht (zunmindest zwischen 256 und 512 MB).

    Bedenke auch, dass du das Notebook ein paar Jahre benutzt und Titel die in einem Jahr erscheinen dürften dann erst recht unspielbar sein.
     
  10. _neXus_

    _neXus_ Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    23.12.07
    Beiträge:
    1.775
    Soso...habe mch eigentlich für das große MBP,also 512 MB und 4GB RAM, entschieden weil ich mit XP auch gerne mal zocken will. Die neuesten Spiele kenn ich nicht wirklich gut, wichtig ist mir nur dass Gothic 3 in guter Auflösung flüssig läuft...hat das jemand von euch schon einmal getestet?
     
  11. BeTold

    BeTold Empire

    Dabei seit:
    06.05.08
    Beiträge:
    89
    In den bisherigen Benchmarks zum neuen Macbook Pro hatte die 512 Variante im Schnitt so 6fps mehr. Also rechtfertigt das in keinem Fall den höheren Preis. Ich kauf mir selber die 256 Variante und pack 4GB Ram rein.
    Schade ums Geld...
     
  12. lenman

    lenman Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    314
    benutzt ihr die standart treiber oder habt ihr euch für eure macbookpros irgdenwie neuere treiber besorgen können?

    ich kann mich immernoch nicht entscheiden. 6 fps? hm. ob 25 oder 31 is schon manchmal ein unterschied von der spielbarkeit. und grade bei titel die jetzt kommen wird mehr ram sicherlich hilfreich sein oder?
     
  13. lumpi

    lumpi Granny Smith

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    13
    Jo, Benchmarks täuschen auch oft darüber hinweg, dass das Spiel mitten drin 1-2 Sekunden stillsteht, jedesmal wenn man um ne Ecke geht. Das kann EXTREM nerven.
     
  14. BeTold

    BeTold Empire

    Dabei seit:
    06.05.08
    Beiträge:
    89
    Wenn jemanden diese evtl. Leistungssteigerung das Geld wert ist, Gut. Für High-End Spiele wird das Macbook Pro aber wohl weiterhin nicht genug Leistung haben. Zumindest können sie nicht in bester Grafik dargestellt werden und daran ändern die 512mb auch nichts. Zumal ja die Grafikkarte auch so noch recht "langsam" ist.
     
  15. lenman

    lenman Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    314
    wie sieht es denn mit den treibern aus? Ich habe gelesen, dass der beigelegte treiber auf der leopard dvd nicht taugt... habt ihr irgendwie gemoddete treiber genutzt?
     
  16. astrophys

    astrophys Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    844
    NEIN! Das wird nie der Fall sein. Die 512 MB bringen dir im allerbesten Fall einen Leistungsvorteil von 5%, also bestenfalls 31 zu 29,5 Frames. Im Durchschnitt werden es aber nur 2-3% sein, also 31 zu 30,25 Frames. Die Karte im MBP ist viel zu langsam, als dass sie überhaupt 256 MB an Texturen abarbeiten könnte, das ist der einfache Grund, warum die 512 MB einfach augenwischerei bzw. abzocke sind.
     
  17. lenman

    lenman Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    314
  18. astrophys

    astrophys Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    844
    Das kann man sich ungefähr selbst überlegen: der Speicher der Garfikkarte ist dazu da, Texturen die der Chip berechnet zwischenzuspeichern, damit er schnell darauf zugreifen kann. Je schneller der Chip desto mehr Texturen kann er berechnen und desto schneller ist der Speicher voll und wird dann zum Flaschenhals. Bei dem Chip im MBP handelt es sich um einen Mittelklassechip (kaum schneller als der im alten MBP), der mit den 256 MB gut bedient ist. Durch mehr Speicher wird der Chip nicht schneller, eine grössere Menge hilft daher auch bei moderneren Spielen nicht, da der Chip hier eher noch langsamer rechnet. Der Unterschied zwischen 256 und 512 MB entscheidet daher nicht zwischen spielbar oder nicht.

    Bei den schnellen, neuen Desktopchipsätzen machen dagegen 512 oder 1024 MB
    durchaus Sinn.

    Edit: in deinem Link spielt auch noch der Unterschied zwischen 2,4 und 2,53 GHz Prozessor eine Rolle, der reine Speicherunterschied der Karte sollte also noch geringer ausfallen
     
  19. lenman

    lenman Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    314
    hm. schwere entscheidung. 400 euro aufpreis(mit schüler rabatt) sind schon happig.. damit könnte ich mir andere sachen kaufen anstatt ein paar fps... nur wenn ich 4 gb ram nehme bin ich auch schon bei ich glaube 1700 euro..
     
  20. BeTold

    BeTold Empire

    Dabei seit:
    06.05.08
    Beiträge:
    89
    Also bei Unimall kam ich auf knapp 1750 Euro für die 2,4ghz mit 4GB Ram. Wenn du noch günstiger bei wegkommen willste, kaufste dir den Ram separat selber. Ist auf jedenfall günstiger als das Book mit der 512MB Grafikkarte.
     

Diese Seite empfehlen