1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook-SSD-Speicher im Detail

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 24.10.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Das französische Magazin MacBidouille hat sich den von Apple verwendet SSD-Speicher etwas genauer angesehen und erste Fotos vom Innenleben veröffentlicht. Apple bietet die Speicherlösung als Alternative zur herkömmlichen Festplatte in seinen neuen MacBooks an und verspricht eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 90 Megabyte pro Sekunde. Der Schreibzugriff soll mit 70 Megabyte pro Sekunde erfolgen. [/preview]

    Die Fotos sind ganz interessant, verraten jedoch keine Sensationen: Die kleine Platte verwendet einen ARM-Prozessor von Samsung und verfügt über insgesamt acht Speicherchips.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    via MacBidouille
     

    Anhänge:

  2. cr4v3n

    cr4v3n Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    1.272
    bin mal gespannt wann die billiger werden...
     
  3. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Und von wieviel GB ist hier insgesamt die Rede? Ansonsten klingen die Wert ja ganz nett - aber ob diese auch in der Praxis erzielt werden?
     
  4. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Wenn di billiger werden, werd ich mir auch eine anlegen. Aber 128GB für 150€ is mir zuviel.. Dafür bekomm ich ne 500GB Platte :)

    Auf dem BIld erkenne ich 120GB :)
     
  5. MacOLLI

    MacOLLI Roter Delicious

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    94
    Ihr könnt davon ausgehen, dass SSD in absehbarer Zeit herkömmliche Festplatten vom Markt völlig verdrängen wird. Wenn ich mir anschaue, welcher technische/mechanische Aufwand in herkömmlichen HDDs betrieben wird und wie die Preisentwicklung auf dem Speichermarkt aussieht ist das nur der logische Schluß.
    Überlegt doch mal was vor zwei Jahren ein 4GB USB stick gekostet hat...

    Gruß, Mac OLLI
     
  6. chris-mit-x

    chris-mit-x Seidenapfel

    Dabei seit:
    27.02.08
    Beiträge:
    1.332
    64 respektive 128 GB!
     
  7. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    ich muss aber nach wie vor die aussage vertreten, dass es in meinen augen eine schweinerei ist, eine derartige technik so teuer zu verkaufen.
    der integrierte prozessor als auch die speicherchips und das sonstige material stehen in keinster weise in relation zu dem preis.

    insbesondere nicht, wenn man bedenkt unter welchen bedingungen normale festplatten hergestellt werden, und vor allem wie hoch dahingehend der ausschuss ist.


    der M
     
  8. Nick1991

    Nick1991 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    04.08.08
    Beiträge:
    173
    Was heißt hier 150, das Ding kostet zwischen 500 und 600 Euro!
     
  9. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Vielleicht etwas kurzsichtig gedacht. Du willst als Unternehmen ja nicht nur den Preis für die Herstellung bzw. die Summe der einzelnen Produktionsteile erzielen sondern musst mit dem angesetzten Preis auch die Forschung und Entwicklung abdecken.
    Und da ist es eigentlich nur normal, dass der Preis für solche Platten bislang sehr hoch ist.
     
  10. treegartner

    treegartner Starking

    Dabei seit:
    31.10.06
    Beiträge:
    216
    Naja, die Forschung im Vorfeld darf man auch nicht vergessen, und für den Fall jetzt dass sich diese Speichermedien NICHT durchsetzen.. Nein, es ist immer dasselbe. Erst schweineteuer, und ein bis zwei Jahre drauf wirds dann annehmbar günstig. Erinnere noch an die VHS vs. Video2000 Geräte. VHS war teurer und schlechter, hat sich trotzdem durchgesetzt.

    Also für jene die nicht immer das neuste unausgereifte haben müssen->abwarten cafe trinken
     
  11. Zweiblum

    Zweiblum Zabergäurenette

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    612
    Wie sieht es denn bei den SSD in Punkto Datensicherheit aus? "Normale" USB-Sticks haben ja nur einen begrenzten Umfang an Schreibzyklen. Wird bei den SSD eine andere Speichertechnologie verwendet? Bei den Netbook, die mit SSD arbeiten, wird das BS extra so ausgelegt, das die Anzahl der Schreibzyklen minimiert wird. Kennt sich da einer aus?
    Viele Grüße
     
  12. Switch2Mac

    Switch2Mac Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    10.11.07
    Beiträge:
    758
    haben ssd genau die gleiche oder höhere Lebensdauer als Hdd? Hab mal irgendwo gelesen dass es bei ssd nur eine bestimmte anzahl von schreibvorgängen möglich is, also ein tod schon vorprogrammiert ist, und dann für den Preis naja.
    Stimmt das denn? Weiß die Quelle nicht mehr.
    Danke
     
  13. mitcodeimdeckel

    Dabei seit:
    15.02.07
    Beiträge:
    123
    hm SSD ist zwar echt genial, aber zur Zeit, wenn man es direkt bei Apple bestellt einfach viel zu teuer.
    Aber ich denke in geraumer Zeit werden sich auch diese weitaus leichter finanzieren lassen.
     
  14. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    In SSD-Platten ist auch "nur" Flash-Speicher drin.

    Dazu sagt Wikipedia:
    Also es gibt eine Begrenzung. Inwieweit diese sich jetzt in der Praxis positiv oder negativ zu der mechanischen Festplatte verhält weiß ich nicht.

    Aber allein durch ihre Robustheit stellen SSD-Platten eine tolle Alternative da. Nur eben nicht zu den aktuellen Marktpreisen...
     
  15. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Dahingehend hast du meines Erachtens nur zum Teil recht. Forschungsgelder werden im vornherein verdient, und das über eine längere Zeitdauer. Desweiteren steckt in den SSD-Laufwerken nicht sonderlich viel neue Technik. Denn die Platten werden durch mehrere kleine Einzelbausteine realisiert, und diese mussten nur mehr eine gewisse Größe erreichen um damit eine Festplatte umsetzen zu können. Festplattencontroller gibts auch seit jeher, und die Einbindung eines Prozessors in einen Datenspeicher sollte dahingehend auch kein Problem gewesen sein, da dies in anderer Form auch schon über Jahre praktiziert wird.

    Du hast in deiner letzten Aussage recht. Aber dass sich diese Speichermedien nicht durchsetzen wird wohl nicht der Fall sein. Mittlerweile benutzen die Disks mehrere Hersteller und daher könnten die Preise durchaus gemindert werden.

    maßgebend daran sind sowohl die bahnbrechenden zugriffszeiten als auch die robustheit.
     
  16. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    es ist halt neue technik...
     
  17. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    SObald es MBPs mit mattem Display gibt, werde ich mir eins mit SSD holen :)
    Ich brauche keine 250 oder mehr GB on Tour, aber ich will, das CS3 schnell öffnet. Die SSD viertelt lt. Tests die Zeit des Programmstarts, und beschleunigt auch anderes um Faktor 2.
    HABENWILL!
     
  18. JoeTobi

    JoeTobi Gala

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    53
    Na ja, erstmal müssen die Dinger billiger und vor allem größer (Kapazität) werden. Dann werden die SSD Speicher interessant.
     
  19. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    für so manchen ja. mir wuerde eine guenstige 120er ssd vollkommens ausreichen. zumindest im notebook.
     
  20. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Kann dem nur zustimmen. Habe mir letztes Jahr eine SSD Flashkarte gekauft. über 200 EUR hat sie gekostet bei nur 32 GB. Verhältnismäßig sehr teuer zumal sie nicht die schnellste ist. War aber für mich nicht vermeidbar gewesen. Bestimmte Daten sind einfach zu wichtig, da ich auch viel unterwegs bin. Bin auch gespannt, wie schnell die Preise purzeln. In den nächsten 2 Jahren wird fast jedes Notebook diese "Festplatten" schon standardmäßig haben.
     

Diese Seite empfehlen