MacBook Pro: sinnvolle Lösung gesucht um Daten extern zu sichern/verwenden

Irish77

Erdapfel
Mitglied seit
10.06.16
Beiträge
4
Guten Morgen.

Gerne beschreibe ich unsere Ausgangslage sowie unsere Vorstellungen.

Aktuell verfügen wir über zwei iPhones, ein iPad und ein in die Jahre gekommenes HP Notebook. Bisher haben wir unsere zahlreichen lokalen Daten (vorwiegend Bilder/Videos) auf mehreren externen HD’s gesichert, als Backup.

Wir benötigen das Notebook nur sporadisch. Wenn, dann aber «richtig» für Bildbearbeitung und zur Erstellung von Fotobüchern. So gesehen tendieren wir schon eher zu einem MacBook Pro Retina mit 15“. Mit PC Vergangenheit ist man sich natürlich gewohnt, sämtliche Daten lokal abzuspeichern/verwenden. Dies wäre natürlich bei der preiswertesten MacBook Pro-Lösung mit 256 GB SSD nicht mehr möglich. Die 512 GB-Version erscheint uns für den sporadischen Einsatz vom Notebook dann doch etwas gar teuer.

Nun aber stellt sich uns die Frage, welche Möglichkeiten sich uns bieten, um unsere Daten auf unkomplizierte und sichere Art und Weise «extern» abzuspeichern und darauf zuzugreifen, ohne dafür am Notebook ständig eine Festplatte anzuhängen.

Eine iCloud-Lösung ist für uns kein Thema. Was schlägt ihr vor? Ein sogenanntes NAS? Damit haben wir keinerlei Erfahrung. Ist ein NAS für den sporadischen Einsatz nicht etwas gar übertrieben? Wir verfügen über kein Heimnetzwerk, sondern einzig über ein in der TV-Box integriertes Modem.

Wie lassen sich Bilder/Videos der beiden iPhones und vom iPad einfach sichern? Wiederum ohne iCloud. 

Mit Spannung erwarten wir eure Antworten!

Danke und herzliche Grüsse

Irish77
 

Papa_Baer

Halberstädter Jungfernapfel
Mitglied seit
06.01.15
Beiträge
3.840
Einfach ne externe Festplatte und mit TimeMachine sichern. That`s it.:D
 

Simply1337

Ingrid Marie
Mitglied seit
19.09.13
Beiträge
273
Einfach ne externe Festplatte und mit TimeMachine sichern. That`s it.:D
In der Konsequenz kann man dem zustimmen.

Sicherlich ist ein NAS eine gute Alternative, dennoch weis ich aus eigener Erfahrung das die Dinger recht lange brauchen um zu sichern, gerade mit einer WiFi-Lösung. So bin ich wieder zurück gegangen auf eine externe Festplatte auf welcher die ganzen Daten liegen...
 

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.064
wenn Ihr das Geld habt, macht es. Ich würde ein NAS dazu nehmen (Qnap, Synology) - Vorteil hier: es lässt sich irgendwo verstecken, kann auch noch andere nette Sachen und ans Backup muss man nicht denken, da kümmert sich Time Machine drum. Das Problem mit Time Machine-Festplatten ist, dass man nach Murphy sie genau dann längere Zeit nicht angeschlossen hatte, wenn man es braucht. Vergiss es - der Mensch ist faul und gewöhnt sich an die Möglichkeiten; es wird genau so kommen. Einen vernünftigen Router sollte man schon haben - ist das gegeben? Vernünftig wäre für mich 802.11n mit min. 300Mbps und/oder Gigabit-Ethernet (eine Kabelverbindung zum NAS wäre empfehlenswert).

Vieles an dem, was Ottonormaluser machen möchte, ist mit dem Lieferumfang eines Apple-Geräts bereits erschlagen (iPhoto/iMovie, Fotos.app). Falls doch der Wunsch nach mehr existieren sollte, müsste man das noch gegenrechnen (aber natürlich nur dann, wenn das für das bisherige Gerät genauso war). Ist eigentlich Pages/Numbers mittlerweile dabei? Wenigstens Pages würde ich noch besorgen.

Ein 15"-Gerät kostet ordentlich. Für mich ist das Display unterwegs haben zu können Hauptargument, dennoch ist es weniger mobil. Für 99% aller Nutzer wird ein 13"-Gerät preislich und mit seiner Leistung reichen und mobiler sein - für die Hälfte des Geldes. Ein externes Display zusätzlich wäre die deutlich bessere Variante und anhand der geringen Kosten dicke möglich! Allerdings habe ich den Eindruck, dass Ihr gerne wenig herumstehen habt und es lieber zusammenklappt und wegpackt?

Ich hoffe, das sind ein paar hilfreiche Gedanken für Euch!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Blubbah

Irish77

Erdapfel
Mitglied seit
10.06.16
Beiträge
4
wenn Ihr das Geld habt, macht es. Ich würde ein NAS dazu nehmen (Qnap, Synology) - Vorteil hier: es lässt sich irgendwo verstecken, kann auch noch andere nette Sachen und ans Backup muss man nicht denken, da kümmert sich Time Machine drum. Das Problem mit Time Machine-Festplatten ist, dass man nach Murphy sie genau dann längere Zeit nicht angeschlossen hatte, wenn man es braucht. Vergiss es - der Mensch ist faul und gewöhnt sich an die Möglichkeiten; es wird genau so kommen. Einen vernünftigen Router sollte man schon haben - ist das gegeben? Vernünftig wäre für mich 802.11n mit min. 300Mbps und/oder Gigabit-Ethernet (eine Kabelverbindung zum NAS wäre empfehlenswert).

Vieles an dem, was Ottonormaluser machen möchte, ist mit dem Lieferumfang eines Apple-Geräts bereits erschlagen (iPhoto/iMovie, Fotos.app). Falls doch der Wunsch nach mehr existieren sollte, müsste man das noch gegenrechnen (aber natürlich nur dann, wenn das für das bisherige Gerät genauso war). Ist eigentlich Pages/Numbers mittlerweile dabei? Wenigstens Pages würde ich noch besorgen.

Ein 15"-Gerät kostet ordentlich. Für mich ist das Display unterwegs haben zu können Hauptargument, dennoch ist es weniger mobil. Für 99% aller Nutzer wird ein 13"-Gerät preislich und mit seiner Leistung reichen und mobiler sein - für die Hälfte des Geldes. Ein externes Display zusätzlich wäre die deutlich bessere Variante und anhand der geringen Kosten dicke möglich! Allerdings habe ich den Eindruck, dass Ihr gerne wenig herumstehen habt und es lieber zusammenklappt und wegpackt?

Ich hoffe, das sind ein paar hilfreiche Gedanken für Euch!
Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Blöde Frage: kann man via WLAN/Kabelverbindung (bis zu 100 Mbit/s) grundsätzlich permanent auf sämtliche Daten (Ordner) zugreifen und damit in gewohnter Umgebung arbeiten?
Und besteht die Möglichkeit, sämtliche Daten vom NAS, von Zeit zu Zeit, zusätzlich auf eine weitere externe Festplatte kopieren?
 

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.064
ich glaube, Qnap und Synology haben solche Backupfunktionen.

Ob 100MBits ausreichen hängt von Eurer Geduld und von der Art des Contents ab. Ich würde sagen, 100MBit/s sind schon seit drei/vier Jahren richtig out, anders gesagt, egal wofür, ich habe die Geduld nicht mehr. Für SD-Videos und das Bearbeiten von Textdateien reicht es, aber ich hatte Dich anders verstanden. Gerade Fotos vom Netzwerk mit 100MBit/s raubt den letzten Nerv!
 

Blubbah

Erdapfel
Mitglied seit
10.06.16
Beiträge
3
wenn Ihr das Geld habt, macht es. Ich würde ein NAS dazu nehmen (Qnap, Synology) - Vorteil hier: es lässt sich irgendwo verstecken, kann auch noch andere nette Sachen und ans Backup muss man nicht denken, da kümmert sich Time Machine drum. Das Problem mit Time Machine-Festplatten ist, dass man nach Murphy sie genau dann längere Zeit nicht angeschlossen hatte, wenn man es braucht. Vergiss es - der Mensch ist faul und gewöhnt sich an die Möglichkeiten; es wird genau so kommen. Einen vernünftigen Router sollte man schon haben - ist das gegeben? Vernünftig wäre für mich 802.11n mit min. 300Mbps und/oder Gigabit-Ethernet (eine Kabelverbindung zum NAS wäre empfehlenswert).
Kann dem total zustimmen, ein NAS wäre hier die optimale Lösung. es bietet genau diese Funktionen die gesucht werden und noch viele weitere.

Ist eigentlich Pages/Numbers mittlerweile dabei?
Jep, das ist mittlerweile immer enthalten oder kann kostenlos aus dem Appstore geholt werden. Und wenn manche vielleicht Open Office mögen, das gibts ja auch noch kostenlos :)

Ein NAS sollte man generell per LAN betreiben, auch wenn diese inzwischen auch wireless Adapter unterstützen.
Vom Mac aus kannst du per rechtsklick übern Finder einen oder mehrere Ordner auf dem NAS verbinden, welche danach auf dem Schreibtisch erscheinen und sich wie Lokale Ordner verhalten. Geht total fix und einfach. Bonus ist auch dass Du danach auch nach Bedarf von Ausserhaus auf deine Daten zugrifen kannst. Egal ob von iPhone/iPad/iPod oder Macbook usw :)
 

elknipso

Schweizer Glockenapfel
Mitglied seit
18.06.09
Beiträge
1.383
Ich nutze eine kombinierte Lösung. Einmal sichere ich mein Macbook auf eine extern angeschlossene USB Festplatte mit Time Maschine, und zusätzlich erstelle ich regelmäßig Backups auf mein NAS. Das erfordert zwar über WLAN etwas Geduld, aber das Backup kann man ja problemlos über Nacht laufen lassen.
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.087
Blöde Frage: kann man via WLAN/Kabelverbindung (bis zu 100 Mbit/s) grundsätzlich permanent auf sämtliche Daten (Ordner) zugreifen und damit in gewohnter Umgebung arbeiten?
Meinst du zuhause oder unterwegs?
Zuhause: problemlos, solange ihr kein Riesengrundstück habt oder Stahlbetonbunkerwände, die das WLAN-Signal stoppen.
Unterwegs: prinzipiell auch machbar, solange Internetzugang besteht, aber dazu bedarf es zuhause einigen Aufwandes.
 

Irish77

Erdapfel
Mitglied seit
10.06.16
Beiträge
4
Kann dem total zustimmen, ein NAS wäre hier die optimale Lösung. es bietet genau diese Funktionen die gesucht werden und noch viele weitere.


Jep, das ist mittlerweile immer enthalten oder kann kostenlos aus dem Appstore geholt werden. Und wenn manche vielleicht Open Office mögen, das gibts ja auch noch kostenlos :)

Ein NAS sollte man generell per LAN betreiben, auch wenn diese inzwischen auch wireless Adapter unterstützen.
Vom Mac aus kannst du per rechtsklick übern Finder einen oder mehrere Ordner auf dem NAS verbinden, welche danach auf dem Schreibtisch erscheinen und sich wie Lokale Ordner verhalten. Geht total fix und einfach. Bonus ist auch dass Du danach auch nach Bedarf von Ausserhaus auf deine Daten zugrifen kannst. Egal ob von iPhone/iPad/iPod oder Macbook usw :)
Hat von euch zufällig jemand dieses NAS von Synology im Einsatz?

DS216se
https://www.synology.com/de-de/products/DS216se

Falls ja, welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
 

TOM-OSx

Alkmene
Mitglied seit
27.03.16
Beiträge
33
Moin, ich habe zwar nicht die 216 im Einsatz, möchte aber dennoch meine Erfahrungen kundtun.
Ich habe 2x 112+ Systeme am laufen.

Das erste mit 3tb als "home" Laufwerk aller Benutzer sowie als Ablage für alles mögliche.

Als tägliches Backup dient die 2te 112+ auf der auch mein MacBook per WLAN sein timemachine Backup macht. Diese läuft nur bei Bedarf automatisch an und ist sonst aus.

Das läuft seit längerem gut und zuverlässig!

Schreib/Lese Raten sind jeweils gut bis sehr gut, auch mit WLAN akzeptabel (timemachine)
 

MACaerer

Graue Französische Renette
Mitglied seit
23.05.11
Beiträge
12.319
Vernünftig wäre für mich 802.11n mit min. 300Mbps…
Mittelerweile gibt es sogar den WLAN-Modus IEEE 802.11ac, der theoretisch 1500Mbit/s kann. In der Praxis bleibt dann etwa die Hälfte übrig. Aber das trifft auch für den n-Modus zu, der in der Praxis nicht über 150MBit/s hinauskommt. Die neue Fritzbox 6490 kann den ac-Modus und die neuen Macs sowieso. Daher ist meiner Meinung nach die Fritzbox eine lohnende Investition, wenn man größere Datenmengen per WLAN verschieben möchte.

MACaerer
 

Irish77

Erdapfel
Mitglied seit
10.06.16
Beiträge
4
Mittlerweile bin ich bei der Apple Tme Capsule angelangt. :)

Die scheint mir ebenfalls ganz praktikabel zu sein. Hat sie von euch zufällig jemand im Einsatz, als Backup (TimeMachine) und zudem für den Zugriff auf ausgelagerte Daten (Bilder/Dokumente)?
 

Doppelpass

Westfälische Tiefblüte
Mitglied seit
23.09.12
Beiträge
1.060
Für Backups ist die Time Capsule gut geeignet. Das ist auch ihre ureigenste Funktion.
Als "Dateiserver" find ich sie bei den Schreib- / Lesezugriffen zu langsam, da gibt es deutlich bessere Lösungen, wie z.B. die von Dir genannte Synology.
Selbst mein noName NAS kann das deutlich schneller...

Mal abgesehen davon das es unlogisch ist Daten und Datensicherung auf einer Festplatte zu haben.

Ich habe für Urlaub und andere Reisen eine von diesen WiFi Festplatten am Start. Die arbeitet ganz passabel drahtlos und wenn größere Datenmengen transportiert werden müssen kann man sie schnell per USB3 anhängen.

https://www.amazon.de/Passport-Wire...id=1467022819&sr=1-1&keywords=wlan+festplatte

Eine ganz anderer Ansatz wäre dann noch der Einsatz von großen SD- Karten für die Daten.
 
Zuletzt bearbeitet: