1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook pro + Samsung SSD FW Update?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von deepblue, 23.01.10.

  1. deepblue

    deepblue James Grieve

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    134
    Hallo
    ich habe ein MacBook pro und mir jetzt ne SSd von Samsung gegönnt die PB22-J mit der älteren Firmware VBM1801Q jetzt möchte ich auf VBM1901Q updaten da diese Trim unterstützt und daher wollte ich fragen wie mache ich das mit nem Mac laut Anleitung muss an das unter DOS machen kann man einen DOS Boot Stick unter Mac OS erstellen und den starten?
     
  2. deepblue

    deepblue James Grieve

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    134
    Keiner ne Idee?
     
  3. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
  4. deepblue

    deepblue James Grieve

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    134
    Ja Google hab ich auch gefragt aber...
    Tja das ist wohl bei Intel so einfach die liefern ne ISO für ne BOOT-CD bei Samsung gibt es da nur ne .exe Datei und ne Hinweis das man einen Bootbaren USB-Stick erstellen soll das ist unter Mac OS aber nicht so einfach, also wie mache ich das am besten? Schön wäre eine bootbare CD
    Jemand Ideen?
     
  5. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
    Schon mal Samsung direkt gefragt, was du mit einer .exe anfangen sollst? :)
    Die helfen die bestimmt gerne …
    Ich kenn mich da leider nicht aus.
     
  6. deepblue

    deepblue James Grieve

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    134
    @ ionas_elate
    das nicht Dein ernst die Frage oder? Hab ich doch geschrieben man soll einen USB-Boot Sitck erstellen mit Dos drauf damit man damit booten kann und die .exe ausführen kann das Problem ist nur wie erstellt man unter Mac OS sowas und kann man auf einem MacBook überhaupt Dos booten?
    Also es muss doch hier Leute geben die sowas schonmal gemacht haben bzw. ne Idee haben!?
     
  7. modjo

    modjo Jonagold

    Dabei seit:
    29.03.08
    Beiträge:
    18
    Hi,
    da ich auch ein Macbook mit besagter SSD habe, verfolge ich schon seit Monaten diverse Threads zu dem Thema. Selbst wenn du einen Bootbaren USB-Stick unter MacOS hergestellt bekommst (was ich stark bezweifele), wirst du das Firmware-Update Tool vermutlich nicht in deinem Macbook zum laufen bekommen. Der Update-Prozess gibt verschiedene Parameter vor, die eingestellt werden müssen, damit die SSD korrekt erkannt wird und die Firmware aufgespielt werden kann (Angaben dazu findest du im How-To zur Firmware). Diese Parameter kannst du im EFI vermutlich nicht einstellen (zumindest wüsste ich nicht, wie das geht). Und dann ist das Firmware-Tool auch noch vom Mainboard-Chipsatz abhängig (und ich fürchte, dass der Chipsatz im Macbook die Aktion nicht unterstützt).

    Kurz und knapp: Baue lieber die SSD aus, und führe das Update in einem Desktop-Rechner (mit BIOS) durch, um sicher zu gehen, dass das auch klappt. Auch würde ich an deiner Stelle den Bootfähigen USB-Stick lieber unter windows erstellen. Dazu gibt es diverse Beiträge (Google ist dein Freund). Bzgl. der Firmware-Problematik mit den Samsung SSDs empfehle ich dir folgenden Thread zu lesen, der wie ich finde alles Wichtige dazu anspricht:
    http://www.hardwareluxx.de/community/showthread.php?t=593110
     
  8. deepblue

    deepblue James Grieve

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    134
    @modjo
    erstmal danke für die Tipps und den Link da werd ich mich mal durchlesen, was genau meinst du mit der Fw-Problematik bei der SSD, falls ich das überlese? Ich dachte vielleicht auch das es da von Apple evtl solche Updates gibt immerhin wird die SSD ja auch von Apple verbaut.
    Wie zufrieden bist Du mit deiner Samsung SSD und was für Werte erreichst Du so?

    MfG
     
  9. modjo

    modjo Jonagold

    Dabei seit:
    29.03.08
    Beiträge:
    18
    mit FW-Problematik meine ich, dass es bis vor kurzem einfach keine Moeglichkeit gab das Ding zu flashen. Sprich Samsung hat erst vor kurzem die Firmwareupdates und das Flash-Tool ausgeklingt. Grundsaetzlich glaube ich nicht, dass da von Apple in der naechsten Zeit was kommt. Erstens unterstuetzt Mac OS bisher kein Trim und zweitens funktioniert die automatische Garbage Collection der in den neuen Firmwares implementiert ist meines Wissens nach nur mit NTFS...ergo hast du von einem Firmware-Update im reinen MacOS Betrieb keinen Mehrgewinn zur Zeit. Also wird da bis auf weiteres auch nichts von Apple kommen. Einen guten Vergleich, was "normal" ist in Punkto Performance der SSD findest du, wenn du dein System mittels Xbench "benchmarkst" und die Werte online mit denen anderer Systeme vergleichst.

    LG
     
  10. deepblue

    deepblue James Grieve

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    134
    Noch einer andere Tipps zum updaten? Da es wohl danach aussieht das erst die Firmware VBM19... GC unterstützt also eine Art Trim-Ersatz.
     
  11. modjo

    modjo Jonagold

    Dabei seit:
    29.03.08
    Beiträge:
    18
    Ja also wie gesagt...was versprichst du dir von dem Firmware-Update? GC funktioniert nur mit NTFS...also nur unter Windows. Da du ja explizit gefragt hast, wie man nen DOS bootable Stick unter MacOS erstellt, gehe ich davon aus, dass du aussschliesslich unter MacOS arbeiten willst. Defakto bringt dir da ein Firmware-Update nichts. Ich an deiner Stelle würde das Risiko eines Updates nur eingehen, wenn es auch einen Vorteil bringt.
     
  12. deepblue

    deepblue James Grieve

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    134
    Laut aussage Samsung ist bei meiner SSd ers tab der 19 Version GC aktiv und dann auch unabhängig vom Filesystem oder OS also ein Riesen Grund da ein Update zu machen
     
  13. modjo

    modjo Jonagold

    Dabei seit:
    29.03.08
    Beiträge:
    18
    Das wäre mir neu...kannst du bitte mal den entsprechenden Link mit der Aussage seitens Samsung posten?
     
  14. deepblue

    deepblue James Grieve

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    134
    Hallo sorry das find ich nicht mehr hab das über deinen Link und entsprechende folgende Links so gelesen.
    Ne andere Sache was erreichst Du so für Werte mit der Samsung SSD?
    Die unteren Werte sind Vergleichswerte mit einer Baugleichen SSD in einem gleichen Macbook pro ( die oberen sind meine !)
    Da sind doch schon krasse unterschiede( Write bei mir: 110/MB zum Vergleich 220/MB) Woran kann das liegen? das ich einfach nur die Platte geklont habe? oder habe ich doch nur SATA mit 1,5Gbit? Da gab es doch mal Probleme mit ? Sonst ne Idee? könntest Du mal bei Dir messen?

    Uncached Write
    179.37
    329.53—>
    110.13 MB/sec [4K blocks]
    202.33 MB/sec [4K blocks]

    Uncached Write
    103.07
    293.02
    58.31 MB/sec [256K blocks]
    165.79 MB/sec [256K blocks]

    Uncached Read
    92.16
    126.02
    26.97 MB/sec [4K blocks]
    36.88 MB/sec [4K blocks]

    Uncached Read
    358.81—>
    407.34—>
    180.33 MB/sec [256K blocks]
    204.73 MB/sec [256K blocks]

    Random
    262.95
    307.47—>


    Uncached Write
    120.92
    123.50
    12.80 MB/sec [4K blocks]
    13.07 MB/sec [4K blocks]

    Uncached Write
    222.17
    367.41—>
    71.12 MB/sec [256K blocks]
    117.62 MB/sec [256K blocks]

    Uncached Read
    1529.15—>
    2411.39—>
    10.84 MB/sec [4K blocks]
    17.09 MB/sec [4K blocks]

    Uncached Read
    559.55—>
    563.10—>
    103.83 MB/sec [256K blocks]
    104.49 MB/sec [256K blocks]
     
  15. modjo

    modjo Jonagold

    Dabei seit:
    29.03.08
    Beiträge:
    18
    Hi,
    also solange das mit dem GC für HFS+ kein offizielles Statement von Samsung ist, glaube ich das nicht...woher soll denn bitte der Garbage Collector wissen, welche Speicherbereiche gelöscht werden sollen. Dazu brauch er Zugriff aufs Dateisystem...und ich glaube kaum, das Samsung den Zugriff für alle verfügbaren Dateisysteme implementiert. In Foren wird da schnell mal aus dem Wunsch nach einem solchen Feature eine Tatsache gemacht. Hier mal die Ergebnisse meines Systems mit frischer SSD:
    http://db.xbench.com/merge.xhtml?doc2=391946
     
  16. modjo

    modjo Jonagold

    Dabei seit:
    29.03.08
    Beiträge:
    18
    Zu deiner Frage bzgl. der Werte bei kleinen Dateien. Diese sind völlig in Ordnung bei dir. Das Speichern und Lesen von Dateien bedingt etliche administrative Operation, wie beispielsweise das Lesen oder Schreiben des Index. Das muss bei jeder Datei gemacht werden, egal wie gross sie ist. Der Overhaed daduch ist bei kleinen Datein im Verhältnis natürlich grösser. Dadurch werden auch nicht die Max-Angaben des Herstellers erreicht.
     
  17. Nightlauncher

    Nightlauncher Ontario

    Dabei seit:
    20.09.07
    Beiträge:
    347
    Hast du ein Link von Samsung zu der Datei?
    Ich kann auf deren Seiten nichts finden..
     
  18. deepblue

    deepblue James Grieve

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    134
    @modjo das ergibt sich anhand der funktionsweise, falls ich diese richtig verstanden habe. Da die SSD die belegten Blöcke intern kopiert und die übrigen löscht:
    Garbage Collection ist eine Hintergrundaktivität auf der SSD, die dessen Firmware selbständig durchführt um SSD-Speicher-Pages (meist 4kb) so zusammen zulegen, dass möglichst viele freie Erase Blocks (meist 128-256kb) entstehen. Im Gegensatz zu Defragmentierung nicht unbedingt möglichst viel zusammenhängenden freien Speicher, sondern, dass nicht jede Page einen eigenen Erase Block belegt. Viele freie Erase Blocks => hohe Schreibleistung u. wenig Degradierung der Speicherperformance, wenn sich die SSD füllt.

    . TRIM: Ein Feature in der ATA Kommando Spezifikation mit dem das Filesystem (OS spezifisch) der SSD mitteilen kann welche Speicherbereiche frei sind. Wenn Du eine Datei löscht, dann löscht bei Festplatten das Filesystem lediglich den Eintrag in dem Master File Table. Die eigentliche Datei mit ihren 4GB oder was auch immer bleibt auf der Festplatte. TRIM hilft nun auch diesen Speicher freizugeben, wenn das OS es unterstützt (automatisch ab Win7 bzw. mit externem Tool unter Vista), so dass die Garbage Collection auch mehr freie Pages zum Arbeiten hat.

    @Nightlauncher
    Die Firmware von Samsung gibt es hier:(unter Downloads)
    http://www.samsung.com/global/business/semiconductor/products/flash/ssd/2008/business/business.html
     
    Nightlauncher gefällt das.
  19. deepblue

    deepblue James Grieve

    Dabei seit:
    16.06.09
    Beiträge:
    134
    @Modjo
    hm aber komischerweise ist Deine SSD im unchaed write deutlich schneller, so zwischen 60-100MB/s das ist schon gewaltig liegt das daran das sie neu aufgesetzt ist? Welche Firmware haste drauf? Vielleicht war das klonen nicht so optimal für die SSD?
     
  20. modjo

    modjo Jonagold

    Dabei seit:
    29.03.08
    Beiträge:
    18
    Damals war sie neu aufgesetzt. Mit der alten Firmware. Das kann gut sein, dass das Klonen nich so optimal war. Zum Thema Garbage Collection: Woher weiss denn die SSD, welche Datenblöcke zusammen gehören, welche gelöscht werden können, etc. Sowas wird von Betriebssystem und dem zugrundeliegenden Dateisystem aufgelöst. Ich bleibe dabei...solange alle Informationen dazu auf wilden Spekulationen beruhen und kein offizielles Statement von Samsung dazu existiert, ist ein Firmware-Update ein Schuss ins Blaue. Nichts weiter. NUR Samsung kann wissen, wie die Garbage Collection intern arbeitet. Nicht mal die Distributoren wie Corsair oder Mushkin wissen das genau.
     

Diese Seite empfehlen