Macbook Pro Mitte 2012 - lohnt sich einen SSD

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von didgeridoo, 11.01.19.

  1. didgeridoo

    didgeridoo Gala

    Dabei seit:
    21.08.15
    Beiträge:
    52
    Hallo,

    ich habe noch ein Macbook Pro Mitte 2012. Es wird zunehmend langsam. Lohnt sich der Eibau einer SSD? Wie ist eure Meinung. Danke für Infos. d.
     
  2. daapfel

    daapfel Roter Delicious

    Dabei seit:
    11.02.13
    Beiträge:
    93
    Auf Jedenfall.
     
  3. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.752
    Absolut ja.
     
  4. macadamia

    macadamia Elstar

    Dabei seit:
    27.07.08
    Beiträge:
    73
    Aber sowas von.
     
  5. dg2rbf

    dg2rbf Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    07.03.10
    Beiträge:
    1.269
    Auf jeden Fall, eine SSD ist fast wie ein Turbo :).

    Gruß Franz
     
  6. kelevra

    kelevra Kloppenheimer Streifling

    Dabei seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    4.204
    Einbauen, Spaß haben. Hat man erstmal eine, will man nie wieder zurück.

    Habe schon älteren geräten ein zweites Leben mit SSDs eingehaucht.

    Die Preise für SSD sind auch ordentlich gefallen, für ein halbes TB zahlt man deutlich unter 100€.
     
  7. MACaerer

    MACaerer Roter Winterkalvill

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.618
    Das ist aber etwas, dem man unabhängig vom Einbau einer SSD auf den Grund gehen sollte. Ein Mac wird nicht ohne Grund langsamer, sondern es liegt in den meisten Fällen ein Software-Problem vor. Vielleicht solltest du die Gelegenheit nützen um nach dem Einbau einer SSD eine cleane Neuinstallation durchführen und nicht nur ein Restore des vorhandenen Datenbestands durchführen.
     
    kelevra und trexx gefällt das.
  8. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.752
    Meiner Erfahrung nach liegt das Langsamerwerden oft an zunehmenden Lesefehlern, kann also ein Anzeichen dafür sein, dass die Festplatte bald das Zeitiche segnet.

    Backup ist ja sicher vorhanden und aktuell.
     
    daapfel gefällt das.
  9. MACaerer

    MACaerer Roter Winterkalvill

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.618
    Richtig, das ist eine der Möglichkeiten. Aber das kann man relativ einfach überprüfen, in dem man sich die Logs in der Konsole anschaut und auf häufige I/O-Fehler überprüft.
     
  10. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.752
    Nicht, wenn die HDD die Probleme intern zu lösen versucht. Dann tauchen die u. U. gar nicht in den Logs auf.
     
  11. uhansen

    uhansen Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    762
    Wenn Du das MBP sowieso aufmachst, sichere mal das Festplattenkabel mit Isolierband gegen Verschleiß, wie hier beschrieben.



    Ist bei dem Modell immer eine gute Idee und spart Dir eventuell 50 EUR für ein qualitativ akzeptables, neues Kabel von iFixit.