• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

Macbook Pro Late2012 wird mit Thunderbolt Display heiß

SiLAnceR

Alkmene
Mitglied seit
26.10.15
Beiträge
32
Hallo miteinander,

seit kurzem habe ich an meinem Mac ein 27" Thunderbolt Display angeschlossen.
Nun wird der Mac ziemlich warm...90 Grad waren es konstant. Außer einer DJ Software - Serato DJ Pro - lief nichts weiteres.
Ist das normal?

Grüße
 

dg2rbf

Kaiserapfel
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
1.710
Hi,
und welches System ist Installiert ?.

Franz
 

Wuchtbrumme

Welschisner
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
11.663
das wäre der erste Nutzer, der den Namen des Notebooks korrekt verstanden und gekürzt hätte. Meist haben die Nutzer keine Ahnung und denken, das sei der Zeitpunkt, wann sie es gekauft haben.
 
  • Like
Wertungen: errorlog und Onku

redbull-kalli

London Pepping
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.057
@SiLAnceR,
davon ausgehend, dass es sich bei dem genannten Gerät tatsächlich um die benannte 13"-Variante handelt, würde ich gerne mehr über die Temperaturaussage wissen. - Womit wurde gemessen (Programm)? - Was genau wurde wie heiß? - Wie reagierte die Kühlung?
Laut Hersteller ist das MBP für diesen Betrieb ausgelegt. Allerdings darf man von der "Intel HD Graphics 4000" nicht zuviel erwarten. Auch nimmt der innere Verschmutzungsgrad des MBP Einfluß sowie die aktuelle Umgebungstemperatur. Diese Angaben wäre hilfreich um ein Problem einzugrenzen.
 

Wuchtbrumme

Welschisner
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
11.663
Ganz allgemein, ohne das Gerät zu kennen, wäre auch zu sagen, dass die CPU für solche Temperaturen ausgelegt ist und dass Apple die Lüftersteuerkurven auch so anlegt, dass die Temperatur so hochgehen kann, ohne, dass schon maximal gelüftet würde. Auch ganz allgemein gehen bei Anschluss *jeden* externen Displays die Lüfter vom MBP an. Weil ich gerade Spass mit dem Verhalten meines Kühl-/Lüftersystems habe, kann ich sagen, dass das Thunderbolt Display darüber hinaus noch ein wenig anspruchsvoller ist, weil es eben nicht nur Display ist, sondern quasi ein PCIe-Gerät mit Hub- und Dockfunktionalität.
 

SiLAnceR

Alkmene
Mitglied seit
26.10.15
Beiträge
32
Hallo miteinander und vielen Dank für die zahlreichen Antworten.
Zum System: es handelt sich nicht wie vermutetet, um KEIN Retina Display.
Mein MacBook hat nen i7 mit ich glaube 2.9 GHz und 16 GB Ram. Seit kurzem ist ne SSD verbaut.
Als System läuft das aktuelle OSX.
Gemessen wird mit istat pro.
 

redbull-kalli

London Pepping
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.057
@SiLAnceR,
Danke für die Rückmeldung. - Aber, wenn Du nur eine von fünf Angaben zur Temperatur machst, dann ist das so gut wie keine Angabe. So kann man ein "Problem" nicht eingrenzen.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

SiLAnceR

Alkmene
Mitglied seit
26.10.15
Beiträge
32
Hallo Kalli,

Womit wurde gemessen (Programm)? - istat pro
Was genau wurde wie heiß? - sowie wie ich aus istat entnehmen konnte die CPU
Wie reagierte die Kühlung? - dreht hoch auf 6200 Touren
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

redbull-kalli

London Pepping
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.057
@SiLAnceR,
Danke! - Wir sind ein kleines Stück weiter. Du hast geschrieben das vor kurzem eine SSD verbaut wurde. wie war der Zustand der Lüfter / Kühler (intensive Verschmutzung feststellbar?)? - Bei welcher Umgebungstemperatur wird die CPU bei angeschlossenem TB-Display so heiß? - Temperatur der CPU ohne angeschlossenes TB-Display? - Ein Schnappschuss von istat pro wäre hilfreich.
 

SiLAnceR

Alkmene
Mitglied seit
26.10.15
Beiträge
32
Also der Lüfter sah soweit sehr gut aus. Keine groben Verschmutzungen feststellbar. Gestern waren es glaube ich ca. 24 Grad an Umgebungstemperatur. Die Temperatur steigt meines Erachtens doch unabhängig vom TB Display an.
Hatte gestern mit einer DJ Software meine Songs analysiert wodurch auch alle Kerne beansprucht werden. Hier stieg die Temperatur auf 100 Grad an.
 

errorlog

Goldparmäne
Mitglied seit
02.06.19
Beiträge
570
Nun wird der Mac ziemlich warm...90 Grad waren es konstant. Außer einer DJ Software - Serato DJ Pro - lief nichts weiteres.
Hatte gestern mit einer DJ Software meine Songs analysiert wodurch auch alle Kerne beansprucht werden. Hier stieg die Temperatur auf 100 Grad an.
Wie reagierte die Kühlung? - dreht hoch auf 6200 Touren
Ja, klingt gut, so soll das sein: Rechner wird belastet, Abwärme entsteht, Lüfter drehen hoch. - Wenn sich in der Prozessorauslastung das proportional widerspiegelt, ist das alles in Ordnung.

Beruhigt sich alles wenn die Software beendet wird? Steht der Rechner auf einer harten Unterlage? Du hast bisher noch nicht gesagt, um welches Modell es sich genau handelt, deshalb kann Dir niemand "bessere" Antworten geben.

Grundsätzlich wäre es aber sicher nicht verkehrt einen 10 Jahre alten Rechner zu zerlegen, zu reinigen und die Wärmeleitpaste zu ersetzen. Die ist bei Apple nicht die beste und nach 10 Jahren 100%ig auszutauschen, wenn alles wie am ersten Tag funktionieren soll.

Dadurch wird die Wärmeableitung sicher besser funktionieren, aber es ist normal, dass ein Rechner unter Last warm wird und der Lüfter hochdreht.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

SiLAnceR

Alkmene
Mitglied seit
26.10.15
Beiträge
32
Hallo Errorlog,

vielen Dank für deine Antwort. Das ein Rechner unter Last warm werden darf bzw. wird ist mir klar. Ich war mir nur ein wenig unsicher, ob das mit den 100 Grad in Ordnung ist. Ja, er steht auf einer harten Unterlage bzw. auf einem Laptopständer.
Es handelt sich um ein 13" Macbook Pro ohne Retina.
 

errorlog

Goldparmäne
Mitglied seit
02.06.19
Beiträge
570
Ich war mir nur ein wenig unsicher, ob das mit den 100 Grad in Ordnung ist.
Nein, "normal unter den gegebenen Umständen" und "in Ordnung", sind da zwei verschiedene Dinge. Apple ist dafür bekannt, dass Design und niedriger Geräuschpegel Priorität haben.

Das 13er MB pro hat nur einen Lüfter, und wenn Du einen I7 drin hast, muss der arbeiten, weil damit CPU und GPU gekühlt werden.

Ich würde mit reinigen und WLP anfangen. Du könntest ein Programm zur Lüftersteuerung installieren, und die Lüfterdrehzahl pauschal anheben.

Gibt da sicher noch diverses zum optimieren. Auf jeden Fall würde ich versuchen die Dauertemperatur um die 70 Grad zu halten. Dann hast Du noch Reserven für Peaks und es wird nicht plötzlich still in der Disco. 100 Grad ist jedenfall nicht sehr weit von der Selbstabschaltung entfernt. Auf jeden Fall sind solche Temperaturen dauerhaft ungesund für das MB.
 
Zuletzt bearbeitet:

redbull-kalli

London Pepping
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.057
@SiLAnceR,
ich schliesse mich errorlogs Vorschlag an das MBP einer Grundreinigung zu unterziehen und u. a. die WLP auszutauschen. Durch zu oft hohe Temperaturen altert die Hardware schneller. 100° CPU-Temp ist auf die Dauer eindeutig zu hoch.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

SiLAnceR

Alkmene
Mitglied seit
26.10.15
Beiträge
32
Im normalen DJ-Betrieb bin ich auch "nur" bei max 70 Grad.
Nur eben bei der Analyse der Files geht das Ding so hoch.
Aber ihr habt Recht; WLP tauschen wäre wohl keine falsch Idee. Ist das alleine zu bewerkstelligen? Bin eigentlich relativ fit in dem Bereich.
 

redbull-kalli

London Pepping
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.057
@SiLAnceR,
bei ifixit.com wird anhand von Fotos gezeigt wie man das MBP zerlegt. Es gibt auch zahlreiche Videos auf Youtube dazu. Man sollte aber seine Basteleien ehlich einschätzen können. Wenn es nicht klappt kann es Ärger mit professionellen Schraubern geben. Die nehmen vermurkste Geräte oft nicht an.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

SiLAnceR

Alkmene
Mitglied seit
26.10.15
Beiträge
32
Okay...hab gerade gesehen, das sogar das Logicboard raus muss....hmmm.
Könnt Ihr einen professionellen Schrauber empfehlen?
 

dg2rbf

Kaiserapfel
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
1.710
Hi,
und immer auf die Erdung Achten, Statische Aufladung hat schon manche Elektronik gekillt.

Franz