1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Pro Akku schonen

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von der.tobsen.87, 07.07.09.

  1. der.tobsen.87

    der.tobsen.87 Erdapfel

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    5
    Hi Gemeinde!

    Ich habe nun seit 2 Tagen ein neues 13" MBP auf meinem Schreibtisch stehen.
    Bei meinem vorherigen, dem weißen MB 13" habe ich so immer den Akku rausgenommen und einmal in der Woche durchgeladen, um ihn zu schonen. Wie euch allen bekannt ist, geht das ja bei den neuen Macs nicht mehr.

    Habt ihr eine Idee, wie ich den Akku schonen kann, oder ob ich den Akku, durch Software oder ähnliches abkoppeln kann, wenn das MBP am Strom hängt?

    Danke.
     
  2. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Laut der Aussage diverser Nutzer hier im Forum ist es nicht nötig, so zu verfahren, wie Du es immer getan hast. Der Akku sollte in regelmäßigen Abständen voll ent- und danach wieder aufgeladen werden, und ab und zu sollte man eine Akkukalibrierung durchführen.

    Der Akku wäre nicht fest verbaut, wenn er durchschnittlich nach einem Jahr kaputt gehen würde.
     
  3. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Nein, es ist (war) völliger Blödsinn, den Akku rauszunehmen.
     
  4. frechdaxx

    frechdaxx Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    70
    Naja in meinem alten Acer hatte ich auch n Li-Ionen Akku (ja ich weiß im neuen Apple ist ein Li-Polymer, aber im Prinzip sollen ja beide keinen Memory Effekt haben). Nach 2 Jahren war mein Acer Akku jedenfalls von 4,5 STD auf 20 Minuten abgesackt..Wie kann das ohne Memory Effekt sein? Verbaut war n ganz normaler Sony Akku, die ja bis auf gelegentliches explodieren auch nicht so eine schlechte Qualität haben...Keine Lust das mir sowas beim neuen Apple auch passiert.
     
  5. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Kein Kommentar. Aber man kann von den SonyVAIO-Akkus wohl nicht auf die Qualität der Apple-Akkus schließen. Ich habe auch nicht behauptet, dass die Akkus auch nach zwei Jahren noch 4,5 hrs. durchhalten, da verliert jeder Akku an Kapazität. Aber um diese zu verlängern, braucht man nicht den Akku rauszunehmen.
     
  6. dusk

    dusk Erdapfel

    Dabei seit:
    07.07.09
    Beiträge:
    1
    Und ich hab einen Samsung bei dem nach 3 Jahren immernoch gerade 10% vom maximum fehlen jetzt nach ca 3,5 Jahren geht er erst langsam nach unten und hat jetzt ein Wear level von 20% erreicht.
    Was glaubst du hab ich mit dem Akku gemacht. Garnichts ich hab nur aufgepasst ihn nie zuviel zu entleeren weil Li-Ionen Akkus dass nicht mögen. Ich hab ihn immer im Notebook gelassen und ich hab ihn nie kalibiriert und trotzdem stimmen die Zeitangaben immernoch.

    Es gibt keinen Memory effekt. Die Hitze die der Akku abbekommt wenn er im Notebook ist und der Umstand, dass er da meistens auf 95-100% augeladen ist lassen ihn zwar etwas schneller altern aber den Aufwand ihn rauszunehmen ist es imo nicht wert. Wenn man einen schlechten Akku erwischt, wie du vermutlich, ist das viel schlimmer.
    Nur keine vollen Ladezyklen machen. Lieber 5 mal 20% ausladen als einmal 100%. Beides gilt als ein Zyklus. Zu weit ausladen kann ihm aber gleich mal ordentlich leistung kosten. Das schadet den Akkus. Die neuen sollten da aber rechtzeitig abdrehen bevor sie in kritische Ladestandsbereich absacken. Insofern kannst du eigentlich nichts mehr falsch machen.
     
  7. (mac)opf3r

    (mac)opf3r Damasonrenette

    Dabei seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    486
    Käse, laut einem Apple support Dokument soll man 1 mal im Monat minimum seinen akku komplett leeren, also bis der Rechner ausgeht. Seinen akku immer nur ein bisschen entladen hat man ja früher auch nicht gemacht, als es noch den Memory-Effekt gab, weil dann war der akku ja gleich hin.
     
  8. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Da die neuen Li-Ionen-Akkus aber keinen Memory-Effekt haben, ist Deine Begründung Unsinn. Das mit dem Entladen mag stimmen, aber
    • es wäre schön, wenn Du es zitieren könntest und
    • es hat bei diesem Typ Akku andere Gründe.
     
  9. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Ich würde einfach das MBP so lange wie möglich am Akku betreiben, auch wenn es auf dem Schreibtisch steht, und erst bei 5% wieder ans Ladegerät hängen.
    Ich habe meinen Akku fast nie benutzt (30 Ladezyklen), mein MBP immer am Netzteil hängen gehabt, und jetzt ist die Batterie im Eimer. Das nur so als Erfahrungsbericht.
     
  10. (mac)opf3r

    (mac)opf3r Damasonrenette

    Dabei seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    486
    bitte schön support dokument von apple

     
  11. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Heißt aus meiner Sicht: Entweder, man nutzt den Akku, in dem man das Book auch mal ohne Netzstecker betreibt oder (wenn man es nur als Desktop-PC nutzt) man entlädt es mindestens einmal im Monat. Apple schreibt, dass der Akku gefordert werden will, ob das nun ab und zu ein bisschen ist oder ein, zweimal im Monat vollständig ist dabei wohl egal.
     
  12. der.tobsen.87

    der.tobsen.87 Erdapfel

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    5
    okay, danke Jungs für die vielen Antworten.

    Ich habe mich jetzt für die ab-und zu mal Akkukalibrierungsgeschichte entschieden.

    Schlaft gut :)
     
  13. johnny-w.

    johnny-w. Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    03.05.09
    Beiträge:
    102
    ich habe mal eine frage, bei apple auf der hp steht folgendes:
    "Ihr neues Notebook
    Achten Sie darauf, Ihr Notebook vollständig aufzuladen, wenn Sie es zum ersten Mal anschließen."

    was ist das denn bitte für ein satz?woran anschließen?an strom?:)
    nein jetzt mal ernsthaft, heisst es man sollte den akku voll aufladen, bevor man das gerät das erste mal benutzt?
    ist es nicht egal ob der akku aufgeladen wird während das gerät entweder an oder aus ist?
    ich habe gleich das netzteil angeschlossen und losgings...und dann lese ich sowas.
    im kleinen büchlein steht davon nix.
     
  14. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Das Zitat kommt von dieser Seite.

    Stellen wir uns einmal schlau und denken nach: Aufladen heißt "mit Strom aufladen". Es ist nicht die Rede von "in Betrieb" oder "außer Betrieb", scheint also egal zu sein. Dort steht also etwas freier formuliert: Laden Sie ihr Macbook beim ersten (Strom/Batterie-)Ladevorgang vollständig auf - egal ob an oder aus.
     
  15. johnny-w.

    johnny-w. Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    03.05.09
    Beiträge:
    102
    von der seite hab ichs noch gar nicht gesehen:)
    gut dass es schlaue menschen gibt
     
  16. michl1989

    michl1989 Alkmene

    Dabei seit:
    05.04.10
    Beiträge:
    32
    Hab mich gerate mal durch gelesen:) Intersante Thesen -

    Also mach ich nun was Falsch wenn ich Akku raus nehme zum schonen oder mach ich dann total mein MAC Book Pro zur Schnecke wenn ich Akku rausnehme ?!?!
     
  17. frasi

    frasi Jamba

    Dabei seit:
    28.01.10
    Beiträge:
    59
    Öhm ich empfehle Post #3 hier im Thread
    Reicht das nicht als Antwort? Oder wieder nur den letzten Post gelesen?
     
  18. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.958
    Ein Akku ist dazu geschaffen worden, um mobil Strom zu haben, er unterliegt wie alles und jedes einem ganz normalen Alterungsprozess, den du bei Nutzung des Akkus hinauszögern kannst, aber nicht mit herausnehmen und vermeindlich schonen, dann wird das Teil nur schneller altersschwach, nutze ihn so wie er gedacht ist, im Book und zumindest ab und am muss er dann zeigen, was er leisten kann. Wenn du ihn herausnimmst( zum Glück ist das bei den neueren AppleModellen nicht mehr so einfach möglich, dann fährt der Rechner eben mit verringerter Leistung und du hast dann 2 Minuspunkte, aber im Gegensatz zur Mathematik ergibt das kein Plus.
     
  19. michl1989

    michl1989 Alkmene

    Dabei seit:
    05.04.10
    Beiträge:
    32
    So kann man sich Irren :) Doch ein Mythos diese Theorie :-D Danke :)
     
  20. bjpic

    bjpic Fießers Erstling

    Dabei seit:
    04.04.09
    Beiträge:
    129
    Also in meinem MBP stammen die Zellen im Akku von Sony ;). Soviel zur Qualitaet von Apple Akkus im Vergleich zu SonyVAIO Akkus. Das wird wohl der gleiche Mist sein ...

    Sam
     

Diese Seite empfehlen