MacBook Pro 13 - neues Modell in ersten Bechmarks aufgetaucht

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.050


Jan Gruber
Häufig kündigt sich neue Hardware durch Benchmarks in diversen Tools an, das könnte jetzt auch bei einem neuen MacBook Pro 13 der Fall sein. So oder so erwarten wir tatsächlich ein neues Modell - Apple wird hier eher früher als später eine Umsetzung mit der neuen Tastatur des MacBook Pro 16 anbieten.

Bereits im Januar meldete Apple neue Modellnummern an, leider gab es dadurch keinerlei Hinweise auf die mögliche Ausstattung. Jetzt gibt es neue Benchmarks, diese geben einige interessante Hinweise auf die mögliche Hardware. So gibt es Tests die einen Intel Core i7-1068NG7 als Prozessor aufweisen, wahrscheinlich handelt es sich dabei leider aber nicht um das Basismodell. Schlechte Nachrichten für alle die auf eine dedizierte Grafikkarte hoffen: das getestete Modell kommt mit reinem Intel-Grafikchip daher.
Wann wird das MacBook Pro 13 vorgestellt?


Das es bereits Modellnummern gibt, deutet eher auf einen Release in den nächsten Wochen in. Denkbar wäre eine Vorstellung Ende März, Apple schreckt aber auch nicht von einer Veröffentlichung ohne Veranstaltung zurück. Auch das MacBook Pro 16 stellte Apple mit einer Pressemitteilung vor.

Via MacRumors und Twitter

Den Artikel im Magazin lesen.
 

Andreas Vogel

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
993
richtig interessant wird das Gerät, wenn sie n 14" Display einbauen... ansonsten is n speedbump eher was für n silent update
 
  • Like
Wertungen: WernerG

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.050
richtig interessant wird das Gerät, wenn sie n 14" Display einbauen... ansonsten is n speedbump eher was für n silent update
Glaub sie machen den umgekehrten Move diesmal. Bisher wurde groß ja immer kleiner was die Abmessungen betraf und bei Klein das Gehäuse ausgenutzt (iPad), diesmal wirds umgekehrt sein - MacBook Pro 13 kleiner und mobiler, das ohnehin schon große und schwere noch größer. Aber mal sehen.

Wenn die Tastatur aus dem 16er kommt - wäre das für mich etwas mehr als ein Silent Update :)
Und selbst das 16ener wurde nur als Silent Update angekündigt, wie ja auch im Artikel steht
 
  • Like
Wertungen: ottomane

ottomane

Signe Tillisch
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
13.906
Wie es scheint, sind 32GB möglich. Freut mich.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.050
Wie es scheint, sind 32GB möglich. Freut mich.
Stimmt, guter Punkt 👍 Das macht das Ding vielleicht doch wieder nen Ticken interessante für mich. Andererseits: Ich hätte auch nicht wirklich mit was anderem gerechnet ,... 16 GB sind ja wirklich langsam witzlos. Also Maximalausbau
 

Metamorphoser

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
20.03.11
Beiträge
1.135
32 GB sind ein Traum :) nächstes Firmennotebook....dann noch mit der Tastatur von dem 16er und es wird.
Die Aktuelle Tastatur macht so viele Probleme bei mir :(
Zum Glück Firmensupport bei Apple, da bekommt man wenigstens ein Notebook um weiter zu arbeiten. Wenn die Wieder die Tastatur mal machen müssen.
 

Muensterländer

Pferdeapfel
Mitglied seit
29.11.15
Beiträge
80
........ 16 GB sind ja wirklich langsam witzlos.........
den Wunsch nach Maximalausbau kann ich sicherlich verstehen, aber gibt es - sagen wir mal - rote Linien/Programme, die unbedingt 16 GB bzw. 32 GB benötigen. Da ich davon ausgehe, das bei „normaler„ Office Anwendung wahrscheinlich auch 8 GB reichen, oder liege ich da falsch ?

Vielen Dank für Eure Erfahrungen.
 

YoshuaThree

Altgelds Küchenapfel
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
4.059
den Wunsch nach Maximalausbau kann ich sicherlich verstehen, aber gibt es - sagen wir mal - rote Linien/Programme, die unbedingt 16 GB bzw. 32 GB benötigen. Da ich davon ausgehe, das bei „normaler„ Office Anwendung wahrscheinlich auch 8 GB reichen, oder liege ich da falsch ?

Vielen Dank für Eure Erfahrungen.
Ja meiner Windows VM würde ich sehr gerne 16GB spendieren - da würde dann aber für macOS nix übrig bleiben.
 

Xmas24

Boskop
Mitglied seit
26.08.17
Beiträge
211
Glaub sie machen den umgekehrten Move diesmal. Bisher wurde groß ja immer kleiner was die Abmessungen betraf und bei Klein das Gehäuse ausgenutzt (iPad), diesmal wirds umgekehrt sein - MacBook Pro 13 kleiner und mobiler, das ohnehin schon große und schwere noch größer. Aber mal sehen.
Da würde ich nicht drauf wetten.
Aktuell schärft Apple die Abgrenzungen zwischen den einzelnen Linien schon recht deutlich, und es kommt wieder mehr Struktur in die verschiedenen Produktlinien.
Eine Abkehr von der 13,3" Größe hin zu einer anderen Dimension würde den Unterschied zum MacBook Air deutlicher machen - selbst wenn es am Ende vielleicht nicht 14" werden sondern nur irgendwas ab 13,5" aufwärts...
 

ottomane

Signe Tillisch
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
13.906
Da ich davon ausgehe, das bei „normaler„ Office Anwendung wahrscheinlich auch 8 GB reichen, oder liege ich da falsch ?
8 GB reichen heute für normale Office-Nutzung, Surfen und Mails normalerweise aus. Wenn der Rechner langfristig genutzt werden oder irgendwann verkauft soll, würde ich vorsichtshalber 16 GB kaufen.

Ich nutze auch VMs, sodass mehr Speicher für mich immer besser ist.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.050
Da würde ich nicht drauf wetten.
Aktuell schärft Apple die Abgrenzungen zwischen den einzelnen Linien schon recht deutlich, und es kommt wieder mehr Struktur in die verschiedenen Produktlinien.
Ja, ich vergess sehr gerne auf das mMn sinnlose MacBook Air - aber das wäre natürlich ein Argument. Insofern könntest du recht haben. Auch wenn mir da andere Dinge einfallen würden, wie sie es abgrenzen könnten 🤷‍♂️Und dann sehen wir mal was mit dem MacBook passiert, ich denke wir werden da dieses Jahr ein Revival sehen.

den Wunsch nach Maximalausbau kann ich sicherlich verstehen, aber gibt es - sagen wir mal - rote Linien/Programme, die unbedingt 16 GB bzw. 32 GB benötigen. Da ich davon ausgehe, das bei „normaler„ Office Anwendung wahrscheinlich auch 8 GB reichen, oder liege ich da falsch?
Das möchte ich nochmal ganz klar unterschreichen - ich meinte auch den Maximalausbau. Nein es braucht sicher nicht jeder 32 GB, schon klar. Aber wenn man so ne starke, kleine, Maschine gerne hätte sollte es halt möglich sein.

Ich denke Office und wenig rund herum wird mit 8 GB auch schon ausreichen. Angesichts dessen dass die Geräte bei den meisten Nutzern aber länger halten (sollen) und immer länger nicht getauscht werden, würde ich heute kein 8 GB Gerät mehr kaufen. Chrome ist auch ne kleine Speichersau, und diverse MessengerApps sind auch nicht so nice. Office, Mail, Chrome mit ein paar Tabs und vielleicht noch Slack und Co und man schaut mit den 8 GB auch schon ziemlich alt aus. Will garnicht daran denken wie dass dann in fünf Jahren ist 🤷‍♂️Mein Go-To ist daher immer, also auch bei den Geräten die ich empfehle, 16 GB. Es sei denn es ist wirklich jemand der keinerlei Multitasking oder Background Ding macht 🤷‍♂️
 

ottomane

Signe Tillisch
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
13.906
und man schaut mit den 8 GB auch schon ziemlich alt aus.
Wobei ich anmerken möchte, dass es kein Riesenproblem gibt, wenn der Speicher mal nicht reicht. Es wird einfach mehr auf die SSD ausgelagert und man kann normal weiterarbeiten. Bei den sehr schnellen Apple-SSDs ist das nicht zwingend wahnsinnig langsam.

Das nur, um Leute zu beruhigen, die nicht wissen, wie sich Speichermangel äußert. :)
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.050
Erzähl das mal meinem Station ;p (Multimessenger auf Chrome-Basis)

Ne stimmt schon. Die Geräte sind dann nicht wegzuwerfen und durch schnelle SSD's ist das schon relativ okay - ich würde heute dennoch fast niemanden Geräte mit 8GB empfehlen. Auch wenn alle Hersteller das noch ganz ganz fleißig anbieten 🤷‍♂️Nicht, dass das heute micht langt - ich trau mich aber nicht zu sagen wie das in fünf Jahren ist ,...
 

Xmas24

Boskop
Mitglied seit
26.08.17
Beiträge
211
Ich denke Office und wenig rund herum wird mit 8 GB auch schon ausreichen. Angesichts dessen dass die Geräte bei den meisten Nutzern aber länger halten (sollen) und immer länger nicht getauscht werden, würde ich heute kein 8 GB Gerät mehr kaufen. Chrome ist auch ne kleine Speichersau, und diverse MessengerApps sind auch nicht so nice. Office, Mail, Chrome mit ein paar Tabs und vielleicht noch Slack und Co und man schaut mit den 8 GB auch schon ziemlich alt aus.
Mein MBP hat leider auch nur 8GB RAM, allerdings komme ich damit zugegebenermassen recht gut durch den normalen Office-Alltag.
Heute würde ich aber auch, gerade auch im Blick auf die Zukunft, nicht mehr unter 16GB gehen (wenn jetzt dann das 2020er kommt 🥳)
 

WulleWuu

Apfel der Erkenntnis
Mitglied seit
11.04.09
Beiträge
732
Ich habe noch nie Einschränkungen bei 8 GB bemerkt, weder bei Office noch Lightroom / Capture One usw... da geht eher der Lüfter an und dreht durch :)
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.050
Ich habe noch nie Einschränkungen bei 8 GB bemerkt, weder bei Office noch Lightroom / Capture One usw... da geht eher der Lüfter an und dreht durch :)
Capture One mit 8GB? Keine batchverarbeitung nehme ich an? Anders kann ich mirs sonst nicht erklären ;)
 
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.016
Schlechte Nachrichten für alle die auf eine dedizierte Grafikkarte hoffen: das getestete Modell kommt mit reinem Intel-Grafikchip daher.
Bei den 13" Modellen wird die auch kaum jemand brauchen. Ansonten - einfach zum richtigen Pro (dem grossen) greifen. Da ist ne GraKa drin.
Es gibt viele Leute, die wollen keine zweite GraKa im MacBook.
Und für richtige Photo/Video Anwendungen ist 13" eh zu klein. Da greift man eh zum großen.
Passt also, was Apple da macht. Man hat damit die Wahl GraKa ja nein.
Wäre nur noch schön, wenn sie ein Modell mit Schnittstellen hätten.
Dann hätte man da auch die Wahl. USB-C only, oder ein echtes Pro Gerät...
 
  • Like
Wertungen: ottomane

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.050
Das ist ne sehr einseitige Diskussion, die könnte man auch in Richtung Anschlüsse führen. 4x Thunderbolt 3 - ist mehr Pro then ever, da halt alles Multi-Purpose und extrem viel Bandbreite drüber geht.

Ich bin bei dir - der Kunde sollte in einigen Punkten die Wahl haben. Das gilt dann aber auch für die Wahl GraKa ja oder nein. Das sollte nicht ne "Abfallentscheidung" der Größe sein.
 
  • Like
Wertungen: JeepMatze
Mitglied seit
27.01.14
Beiträge
2.016
was ist daran einseitig? Welche Diskussion?
Sorry, versteh ich nicht...

Generell, wenn du so viel Wahl haben möchtest, dann bist du bei Apple falsch.
Eine solche Wahlmöglichkeit hatte man bei Apple noch nie...
Mein erstes eigenes MacBook Pro war aus 2008 (alu Unibody). Firmen intern hatte noch die alten weißen aus Kunstoff.
Auch damals gabs keine Wahl der GraKas - aber Anschlüsse waren da. Immer. Sogar immer mehr als Benötigt wurden.

Apple sagt halt: wer 13" möchte, braucht für den kleinen Screen keine GraKa.
Und Pros brauchen nur USB-C
Ob das nun für jeden passt, sie mal dahingestellt.
Ist halt aber so. Wer damit nicht klarkommt - hat ja die Wahl zu den sehr guten Produkten von Microsoft zu greifen.
Da gibts das alles.

Ich habe ein Mac Book PRo 13" aus 2014 und ein 15,4" aus 2017.
Ich käme nie auf die Idee Videoschnitt oder Photoshop/Lightroom am 13" Gerät machen zu wollen.
Totaler Blödsinn. Deshalb ist da die GraKA auch vollkommen unnötig.
Dafür fehlen mir am 15,4" halt immer die Anschlüsse die das 13" halt hat.
Gerade ein aktueller SD-Slot (nein, nicht das olle langsame Teil aus den MacBooks 2013-2015) fehlt immens.

So hat halt jeder seine Anwendungsfälle.
Wer ein 13" mit GraKa sucht - sollte wechseln.
Wer ein 15-16" mit Anschlüssen sucht - sollte auch wechseln.
Zu Microsoft.

Was daran einseitig ist... versteh ich erhlich gesagt noch immer nicht.
Es ist schlichtweg ein Fakt.