1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MAC hardware vs PC hardware

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von F-Robert, 09.08.06.

  1. F-Robert

    F-Robert Adams Apfel

    Dabei seit:
    02.08.06
    Beiträge:
    524
    Aloha,

    ich als Apfelneuling hab mal wieder eine frage. was macht den unterscheid in der hardware zwischen apple und pc. ich meine für den preis eines promac bekomm ich auch einen super ausgestatteten pc (aber wer will schon nen windows-pc). klar harmoniert bei apple die software etc., aber wer kann mir jetzt sagen wieso er hardwaremässig einem pc auch überlegen scheint?o_O

    ich danke euch!!!
     
  2. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    weil nur auf einem Mac OSX läuft
    weil die Hareware durchdacht ist
    weil die Geräte optisch besser sind

    für den Preis des MacPro bekommst Du nur schwer ein gleichwertiges Gerät
     
  3. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.036
    Bei Apple ist alles aus einer Hand und einem Guß. Sie bedienen sich zwar auch verschiedener Hersteller, aber schlußendlich ist es Apple, die es zusammenfügen. Ich habe eine Installations DVD und nicht einen Treiber hierfür, einen dafür. Die geräte funktionieren Out-of-the-box. Desweiteren ist Apple Hardware durchdachter, als die meißte PC-Hardware: Angefangen bei den Festplatteneinschüben über das Öffnen des Rechners etc.

    Gruß

    Carsten
     
  4. civi

    civi Gast

    Die HArdware an scih ist jetzt nach dem Intel-Wechsel beinahe komplett identisch.
    Der große Vorteil ist, dass Systemsoftware und Hardware von einem Hersteller kommen und daher sehr gut zueinander passen.
    Dies sollte aber bei den PC-Komplettsystemen mit Windows und Restore-CD/DVD ähnlich sein.
     
  5. Das hängt davon ab, was du als "super ausgestattet" bezeichnest. Ein mit einem Mac Pro vergleichbarer PC kostet z.B. bei Dell gut 1000 € mehr, schau dir einfach mal das Video zur WWDC 2006 an!

    Außerdem bekommst du bei Apple nicht nur Hardware, sondern gleich auch Software mitgeliefert, z.B. iLife. Das bietet für Otto-Normalverbraucher ausreichend Qualität und ist trotzdem Benutzerfreundlich. Bei Windows wird allenfalls Microsoft Office mitgeliefert, den Rest muss man sich dazukaufen. Zudem hast du Mac OS X, dass (zumindest laut Werbung & Erzählungen) in vielem einfacher und besser ist als Windows XP/Vista.

    Du musst dich auch nicht mit Sicherheitspacketen, Antiviren und deren Updates oder Firewalls rumschlagen, da es bisher nur einen Wurm für Mac OS X gibt, das aber auch noch völlig harmlos ist.

    Nicht zu vergessen ist natürlich das einfach schöne Design der Hardware und Software. Konsolen (besser bekannt als MS-DOS Eingabeaufforderung) gibt es zwar sogar auf einem Mac, werden aber im Gegensatz zu Windows meines Wissens nie eingesetzt. Du kannst alles über die Aqua Oberfläche bedienen. (Ok, in Windows sind Konsolen auch selten, aber sie kommen vor und sind selbst unerfahrenen Anwendern bekannt, wenn auch nicht unter dem Namen "Konsole"!)

    Ansonsten kannst du dir auch mal die Ja zum Mac-Videos auf der Apple Homepage ansehen - oder das Video zur Keynote '06, was zwar an Entwickler gerichtet ist, aber auch für Endbenutzer sehr interessant ist!

    Gruß, Micha <><
     
  6. morgen

    ich kann meinen vorrednern nur zustimmen, der auf der wwdc06 eingeführte macpro ist etwa 1000 euro günstiger als ein vergleichbar ausgestatteter dell. auch die cinema displays wurden im preis gesenkt, der günstigste kostet nun 799 euro (20'). außerdem kannst du mit einem macpro das wahnsinnig geile 30' display betreiben (richtige grafikkarte vorrausgesetzt).

    softwaretechnisch bist du auf jeden fall vor viren etc. sehr viel sicherer als bei windows. MacOS basiert auf UNIX, genau wie LINUX. Es ist stabil, idiotensicher und du kannst immer noch (vorkentnisse vorausgesetzt) praktisch alles am system verändern - du hast die Konsole, eine UNIX errungenschaft, sowas gab es beim pc zuletzt mit dos, tja und das ist nun vorbei. dann - willst du wirklich vista ? das war für mich auch einer der entscheidenden gründe warum ich geswitcht habe - vista wird noch sehr viel restriktiver als xp - talking DRM etc. - Plus - speicherintensiv, speicherintensiv ohne ende. außerdem ist es schon jetzt ein kompletter rip-off, apples "aqua" hat microsoft mit "aero" kopiert, widget's sind gadgets - geschichte wiederholt sich...

    dann - MacOS hat keine registry !!! - möchtest du ein programm löschen - dann zieh das programm einfach in den papierkorb, nix uninstall. - genauso verfährst du wenn du z.B. deinen iPod disconnecten willst - zieh ihn in den papierkorb... ach ich liebe mac os. du wirst, wenn du ein programm so löschst auch ein paar spuren übrig haben, aber die lassen sich hinterher schnell manuell löschen - das sind dann ein paar personalisierte dateien - nix großes.

    viele grüße,
    jan
     
  7. F-Robert

    F-Robert Adams Apfel

    Dabei seit:
    02.08.06
    Beiträge:
    524
    ich dank euch erstmal für eure statemants. das mit der software ist mir schon klar, meine zweifel lagen wie gesagt an der hardware vs preis. aber die sind jetzt, dank euch, ausgeräumt ;) .
    zu den cinema displays muss man wohl nix sagen. ich selber hab ein 20" und bin mehr als zufrieden damit auch wenn die tests diverser zeitschriften meist anders ausfallen.
     
  8. Bassoon

    Bassoon Querina

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    186
    Da du so ein Pfennigfuchser bist:

    Was kostet denn ein PC mit den Spez. einen Mac Pro? (bis zu 16gig Ram, 2x2,66ghz etc) ?
    Alleine Prozessor und Mainboard dürften da schon erheblich viel Geld kosten!
     
  9. KayHH

    KayHH Gast

    Tja, was bekommt man da?

    Entweder das:

    [​IMG]


    oder das:

    [​IMG]

    Aber in jedem Fall bekommt jeder das was er/sie verdient.


    Gruss KayHH
     
    abstarter gefällt das.
  10. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    das kann dir keiner sagen, da es auf beiden seiten pro und contra gibt. es gibt pc's die laufen jahre durch ohne zu mucken, da die hardware bedacht erworben wurde. es gibt aber auch auf der anderen seite mac's die einem mit dem strandball schon nerven können, obwohl es aufeinander abgestimmt ist. ich nutze aktiv und produktiv beide systeme und kann keinerlei unterschied feststellen. das eine ist homogen, das andere heterogen.. das ist, was beide unterscheidet... mehr aber auch nicht.
     
  11. slayercon

    slayercon Meraner

    Dabei seit:
    17.01.05
    Beiträge:
    231
    Und du meinst wir verdienen ein gesprengtes Layout ? :)
     
  12. Die Konsole dient dazu um die Log Dateien einzusehen. Du meinst das Terminal, welches ich aber auch nicht mit der MS/DOS Eingabeaufforderung vergleichen wuerde, das Terminal kann da schon mehr. Eingesetzt wird das Terminal auch von vielen Leuten, sei es weil man manche Dinge halt einfach schneller erledigen kann oder wegen anderer Gruende.
     
  13. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    ein mac ist heute auch nur noch ein besonders gut zusammgestellter pc ;)

    Besonderheiten sind eigentlich nur noch ein spezielles platinenlayout und eine andere Art Bios das sog. EFI. Ansonsten sind die meisten Bauteile identisch.

    allerdings hat sich das auch preislich auf den mac ausgewirkt. preis/leistungs technisch kann er auf jedenfall mit angeboten anderer "großanbietern" (also dell usw) mithalten.
     
  14. Blasphemie :oops:

    Wer in erster Linie nur auf den Preis schaut ist bei Apple sowieso falsch, das Gesamtkonzept erkennt man halt (nicht) am Preis.
     
  15. Syncron

    Syncron Gast

    Naja, alle Komponenten (außer das Mainboard und das Gehäuse) kann man auch bei PCs kaufen. In diesem Punkt hat amarok Recht.

    OS X ist, bleibt und wird auch immer der wichtigste Punkt sein. (Darum wird Apple auch nie OS X an andere Computer-Hersteller lizensieren. OS X ist das Lockmitttel zum Hardware-kauf. Apple verdient sein Geld durch die Mac-Hardware!)
     
  16. PC ist ja die Abkuerzung fuer Personal Computer, dazu wuerde ja auch ein Mac zaehlen. Theoretisch. Denn meiner Meinung nach verstehen die meisten Menschen unter einem PC einen Computer auf dem meistens Windows laeuft oder auch Linux, zig verschiedene Hardware Konfigurationen und vom Design her fuer mich wenig ansprechend.

    Auf einem Mac hingegen laueft primaer das Mac OS X (naja jetzt halt auch Windows), die Hardware und die Software sind perfekt auf einander abgestimmt und nicht nur beim Design der Software merkt man das es ein Konzept gibt, ein Konzept das beim "PC" nicht vorhanden scheint, zumindest fuer mich nicht ersichtlich.

    Apple tut auch gut daran ihr Geld mit dem Verkauf von Hardware zu machen, denn schliesslich kann man diese nicht so einfach Raubkopieren im Gegensatz zu der Software die darauf laeuft.
     
  17. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Klar, kann man - aber wozu!? Stabil? Nicht besser oder schlechter als XP.
    Idiotensicher? Nein, das System ist für Switcher außerordentlich gewöhnungsbedürftig.

    Wie!? Du bist geswitcht, weil es keine Konsole mehr gibt? Das ist ja kompletter Unsinn. Also wenn das ein Grund ist...
    Jeder normale Mensch ist froh, wenn er dieses grausamer Dingens nicht bedienen muss!

    Bedank dich zwecks DRM mal lieber bei den Platten- und Filmfirmen. Aero sehe ich persönlich nicht als Aqua-Klon, aber da hat sicher jeder seine eigene Meinung. Widgets usw. sind für mich sowieso unnötige Spielereien, die keiner braucht, weder unter Windows noch bei OS X. Speicherintensiv, na klar. OS X genauso. Nur kann ich den ganzen Müll bei Windows mit einem Klick abschalten und auf das schnelle und gut funktionierende klassische zurückfahren.
    Und wie gesagt, die ganzen Restriktionen kommen weder von Apple noch von MS. Eher schon von Apple, wenn du mal an iTunes denkst.

    Ja, da hab ich in dem Forum hier aber auch schon andere Beiträge gelesen. Für Windows gibt's da nette kleine Tools, die das Zeug in der Registry aufräumen. Das ist zwar schlecht, funktioniert aber prima. Besser jedenfalls als irgendwelche config- und sonstige Dateien zu suchen und zu löschen.
     
  18. Das Dashboard kannst du auch abschalten, ueber das grausame Dingens das du als normaler Mensch ja nicht bedienen wuerdest. Desweiteren wuerde mich interessieren nach welcher Norm du die Menschen die das Terminal benutzen beurteilst so das diese deiner Meinung nach nicht der Norm entsprechen.

    Warum denn die grafische Benutzerobflaeche des Mac OS X abschalten, die ist doch so schoen.
     
  19. civi

    civi Gast

    Er meinte wahrscheinlich die gesamten unnötigen grafischen Effekte wie Transparenz, Schatten, Textglättung und Animationen, die unnötigerweise Leistung verbrauchen. Deshalb auch der Hinweis auf die sogenannte klassische Ansicht bei Windows XP.
     
  20. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Manchmal habe ich da Gefühl, das Leute einfach nur mal an einem Apple rumspielen, um nacher abzurotzen.

    Wenn ich diese unsinnigen "Ja, aber wenn..." Diskussionen sehe, die in 0,0000414 % des täglichen Betriebes eine Rollen spielen, wenn es zeitgleich schneit und der Strom ausfällt, verliere ich langsam echt die Lust.
    Kauft euch doch Fisher Price wenn ihr was zu spielen braucht und lasst Leute, die arbeiten wollen/müssen/können in Frieden mit diesen sakralen Grundsatzdebatten
     

Diese Seite empfehlen