1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac besser geredet und Vista zu unrecht verdammt?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von amodium, 03.10.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. amodium

    amodium Fuji

    Dabei seit:
    20.07.07
    Beiträge:
    37
    Ich wünsche mir, das dieses Posting nicht zerrissen wird, sondern sachliche, detailierte und einigermassen objektive Antworten sich hier wieder finden.

    Man liest im Web jede Menge Halbwissen bzgl WindowsXP/Vista <-> Mac OS X (Tiger/Leo).
    Ich selber bin aus Neugier vor kurzem auf Mac umgestiegen (WindowsXP+Linux vorher benutzt), aber konnte mich noch nicht 100% durchringen wirklich all meine Arbeiten auf dem Mac zu machen. Daher läuft noch immer mein Windowsrechner.

    Was mich interessiert:

    Oft heisst es, die Mac-Jünger reden sich ihr MAc OS eh nur schön.
    Einige haben sicher hier den Thread verfolgt wo ein gewisser User mit "M" immer begonnen hat Vorteile von Vista und Nachteile von Mac OS aufzu zählen. Leider oft nur Halbwissen, was aber als nicht wissender schwer ist zu sehn. Ich hatte beim ersten lesen echt den Eindruck, das sich Mac OS garnicht sooo sehr besser schlägt.

    Gibts von euch Leute die immer noch gerne WIndows benutzen und Vista erfahrungen haben, um mal etwas neutralerer Meinungen zu den beiden OS Typen zu erzählen?

    Gerade Sicherheit und so würde mich interessieren.

    Lieben Dank.
     
  2. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    Microsoft zerreist sein Vista selbst... in der Schweiz wird für Firmen offiziell ein Downgrade Package für Firmen angeboten.

    Mircosoft zieht sich somit mit dem Wunder-Flagschiff aus dem Businessbereich raus... und empfiehlt auf XP downzugraden.

    (diverse Ansätze von vista sind ja schon ok... aber an der umsetzung happerts.)


    http://www.microsoft.com/austria/oem/1-4-3-downgrade.mspx
     
  3. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    In einem Mac-Forum?? Haha, das machte meinen Tag :-D :-D :-D
     
  4. Juni884

    Juni884 Gast

    Mac + Windows in der VM = Toll :)

    Windows Explorer > Finder
    Mac Dock > Programme-Menü
    .
    ..
    ...
    Unix Kernel > Windows Kernel
    ...
    ...
    ...
    Windows-bla > Macbla
     
    #4 Juni884, 03.10.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.10.07
  5. I-Iealey

    I-Iealey Gast

    Nicht der Pinsel malt das Bild.

    (Mehr habe ich schon seit längerem nicht mehr zur üblichen "Win vs. OSX"-Diskussion zu sagen. Wer's erläutert haben möchte, der frage per PN.)
     
    1 Person gefällt das.
  6. pumpkin

    pumpkin Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    1.764
    .
     
    #6 pumpkin, 03.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.07
  7. 2different

    2different Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    1.012
    vista=der optische overkill^^

    Alleine das Startmenü erschlägt einem. Die haben da einfach alles reingeflickelt, was ihnen in den Sinn gekommen ist... ;)
    Ich finde auch immer wieder nett, wie Windows einem gleich beim ersten Start meldet wie gefährdet es doch ist.^^

    Ich hängs nochmals an, weils so schön ist und zu diesem thema passt: :p

    [​IMG]
     
  8. Boa

    Boa Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    19.03.05
    Beiträge:
    102
    ich muss beruflich ebenfalls auf XP zurückgreifen, und muss fairerweise sagen, das Betriebssystem ist eigentlich ganz gut, nur manchmal terrorisiert es mich mit irgendwelchen überflüssigen Meldungen über angeblich nicht installierte Treiber, Netzwerkfehler etc. etc. Was die Stabilität und einfache Bedienung angeht, so ist Mac OS für mich ein klarer Favorit. Windows Vista überforderte mich hingegen mit einer richtigen Farbenorgie und schlecht kopierten Funktionen. Irgendwann wird es bestimmt besser, für mich jedoch gilt erst mal: never change a running system.
     
  9. Rosi-janni

    Rosi-janni Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    27.02.07
    Beiträge:
    926
    Allso ich bin für Microsoft weil man damit Spielen kann(Siedler,Warrock,..) aber so was gibts auch für mac aber zu teur.
    Und Für MAC bin ich weil ich damit besser zurecht komme als mit Microsoft es ist einfacher zu bedienen. Zwar mehr zum Arbeiten, aber ich kann den MAC eben gut gebrauchen für die Schule usw...
    Und weil ich mit microsoft eben bei jedem Hochfahren irgend ein anderes Problem bekomme, usw.....(also drucker, Scannner,Kamara,.. so was geht mit microsoft garnicht)


    ICH LASSE EINFACH BEIDE LAUFEN. JE NACH DEM. MAN KANN JA NIE WISSEN
     
  10. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Wohlbemerkt gilt nur für Diletanten, und Windofs natürlich...
     
  11. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
  12. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Ein Betriebssystem, welches im Jahr 2007 ohne Drittanbieter-Software nichtmal in der Lage ist, eine PDF-Datei zu öffnen, disqualifiziert sich von selbst.
     
  13. webtime

    webtime Gast

    [​IMG]
     
    #13 webtime, 03.10.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.10.07
  14. wortsalat

    wortsalat Klarapfel

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    274
    Und was ist mit Linux? :eek:
     
  15. Sculler

    Sculler Gast

    Ich bin im April von XP zu Tiger geswitcht und war am Anfang sehr euphorisch, da Tiger für mich das Beste war mit dem ich je zu tun hatte. Mittlerweile bin ich im Vergleich (Windows oder Mac) immer noch klar für den Mac, obwohl man auch beim Mac mit der Zeit auch Schwachstellen entdeckt, wobei wenn man sich die Lösung dann in Windows ansieht, diese meistens dann noch schlechter sind.

    Ein Mac läuft stabiler, beweist in den meisten Sachen vom Aussehen her mehr Stil, ist in der Einfachheit der Bedienung kaum zu schlagen. fast alle Programme sind perfekt aufeinander abgestimmt...beruflich arbeite ich immer noch mit einem Rechner auf dem XP läuft. XP ist kein wirklich schlechtes BS aber zu sehr abgespeckt, so dass man ohne Fremdsoftware fast nichts machen kann, außer surfen und Videos gucken, die man herunter geladen hat.

    Wenn man von Hamburg nach München fahren möchte, kann man einen Trabbi nehmen oder einen Porsche. Man kommt mit Beiden an nur der Komfort und Geschwindigkeit sind unterschiedlich. ;)
     
  16. rentophil

    rentophil Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    789
    naja, wenn man die zeit dazu hat ;)
     
  17. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Zeit?

    Wozu?


    Immer diese Heinis, die das eine System nicht verstanden haben, folglich unzufrieden zum anderen wechseln, das sie auch nicht verstehen.
    Es gibt nicht Wenige, die mal "Linux versuchen", wie sie das nennen. Die, die dort scheitern findet man nicht selten hier am Rumlästern und große Töne von sich geben, getreu dem Flame: "Mein Mac ist viel besser!"
    Würde man die Hälfte von dem glauben können, wäre das Forum problemleerer. Schaut Euch doch mal die ganzen Fragen/Probleme/Reperaturen an. Sind das wenige?

    Was Vista direkt betrifft: massenhaft Features, die nicht massenhaft funktionieren. Alte Probleme sind geblieben, verebessert hat sich wenig.
    Meiner Ansicht wird sich (hoffentlich) zu Leopard hin einiges verbessern.
     
  18. wortsalat

    wortsalat Klarapfel

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    274
    In "Was ist mit Linux?" schwang viel Ironie mit. Ich werde ironische Beiträge in Zukunft so kennzeichnen: "I" :p und jedem sein Linux, Vista und OSX von Herzen gönnen.
     
  19. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Neulich hatte ich Besuch - ein langjähriger Windows-User - und ich sollte ihm bei einem Projekt aushelfen. Ich hab also am Mac gesessen, und er hat gesagt was ich machen soll. In den Medien zum Projekt waren auch videos die so sprechende Namen hatten wie „video-001.mpg” - ich wollte die dann entsprechend umbenennen und hab so'n Video mit Doppelklick geöffnet und dann zur sprichwörtlichen Entsetzen meines Bekannten: im Finder Umbenannt! Während das Video noch lief! Als ich das umbenannte Video dann auch noch in einen anderen Folder verschob meinte er nur: „Aber - das geht doch nicht! Wie soll denn das gehen - du kannst doch eine Datei nicht umbennen und verschieben, wenn ein anderes Programm sie gearde abspielt?!”

    Ich hab ihm noch so'n paar „selbstverständliche” Funktionen gezeigt - bei der Suche zum Beispiel meinte er: „Die neue Vista suche ist auch nicht mehr so langsam. Das scheint mir dem schon sehr nahe zu kommen.” und Recht hat er - die neue Windows-Suche in Vista iss richtig flott und letztlich ja die gleiche Technik - nur: ich hab den Kompfort schon seit Jahren …

    Wir kamen dann auch auf Leopard zu sprechen - das verspätet sich ja auch, genauso wie sich Vista verspätet hat. Er hat sich auch einen komplett neuen Rechner zulegen müssen. Nun ja - meine Rechner sind jetzt etwas über drei Jahre - wurden damals noch mit Panther geliefert, haben dann Tieger bekommen, und werden ohne Murren auch mit Leopard laufen. Dabei „jammerte” er dann plötzlich, dass sein Scanner und sein Drucker unter Vista nicht laufen - und er sich jetzt ein All-in-One-Gerät hat kaufen müssen …

    Ich hab ihn eingeladen - wenn meine Leopard DVD angekommen ist, werd ich ihn anrufen und dann in seinem Beisein bei Kakao und Kekse einmal Mac-OS-X 10.5 installieren. Und ich versicherte ihm, dass meine gesamte Perepherie problemlos funktionieren wird. „Wenn das stimmt, ist mein nächster Rechner ein Mac.” hat er gesagt - schade dass ich keine Provision bekomme :)

    ~

    Und zur „Was ist mit Linux?”-Frage: ich habe lang mit Linux auf dem Desktop gearbeitet, bevor ich mir einen Mac leisten konnte. Und wer Zeit, Interesse und ein mindestmaß an „Ahnung” hat, der bekommt von mir auch Debian ans Herz gelegt. Es ist eine gute alternative zu Windows aber kein Mac-Ersatz :)

    Allerdings: auf meinen Server läuft grundsätzlich Debian - selbst wenn ich für Bekannte „nur” Fileserver für den Hausgebrauch aufsetze.

    » Wenn es um dienstbare Geister geht, um eine Kiste in einer staubigen Ecke die einfach IMMER laufen muss, ist Linux das Betriebssystem meiner Wahl.
    » Wenn ich ein Rechner zum Arbeiten empfehlen soll - fällt mein Rat auf Apple …
     
    Atelis und MasterofDistres gefällt das.
  20. rentophil

    rentophil Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    789
    ähm ich hab noch keinen mac, und ich hab "Linux versucht". Wie lange hat es denn gedauert bis du dein Linux "verstanden" hast?

    Ich wollte mal Linux auf nen alten PC installieren, allerdings hatte der keinen Internetanschluss und ich konnte nicht mal stinknormale mp3s abspielen (unter Ubuntu 7.04). Dazu muss man erstmal nen Codec runterladen, das braucht wieder Zeit (und es nervt). Aha und ein System das keine PDF-Dateien ohne zusätzliche Software öffnen kann ist natürlich vieeel schlechter als ein System das ohne Zusatzsoftware keine MP3s abspielen kann ? o_O

    Immer diese Leute die selbst rumlästern und große töne von sich abgeben, weil man angeblich "rumlästert" und "große töne von sich gibt". o.0
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen