Gast-Autor

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
05.05.16
Beiträge
201


Gast-Autor
Der Konkurrenzkampf zwischen den Streamingdiensten ist groß. Das bekommt nun auch Apple TV+ zu spüren. Der Alleingang mit ausschließlich selbst produzierten Inhalten kommt bei den Zuschauern anscheinend nicht so gut an.



Jedes Jahr wird der American Customer Satisfaction Index (ACSI) veröffentlicht. Apple TV+ ist dieses Jahr zum ersten Mal dabei. Das Programm startete im November 2019. Daher gab es für das Jahr 2019 noch keine konkreten Zahlen.


Es reicht nur für Platz 12


Das Ergebnis dürfte für Apple eher niederschmetternd sein. Apple TV+ erreichte gerade einmal den 12. Platz mit einer Kundenzufriedenheitsrate von 74 von 100. Spitzenreiter ist Disney+ mit einer Bewertung von 80 von 100. In den USA ging Disney+ ebenfalls im November 2019 an den Start, sodass die beiden Dienste gut miteinander vergleichbar sind. Apple plant derzeit, ältere Filme und Shows einzukaufen. Ob das Ranking damit verbessert werden kann, sehen wir dann nächstes Jahr. Spannend dürfte dann auch werden, wieviele Kunden mit momentanem Gratis-Abo Apple TV+ als zahlende Kunden treu bleiben werden.

Bild und Text via macrumors.com

Den Artikel im Magazin lesen.
 

saw

Goldrenette von Peasgood
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.593
Gibt es eigentlich eine Übersichtsseite, wo man direkt vergleichen kann, wer wie viel content anbietet?
Ich habe bei Apple Tv+ so immer ein wenig das Gefühl, ich habe was übersehen, wenn ich da schau was angeboten wird und denke, " das kann doch nicht alles sein" ^^

Wir habens in der Familienfreigabe über die neuen iPhones kostenlos zur Zeit,
aber bei uns hat es für 2 Wochenenden "mal rein schauen" gereicht und bei den anderen vieren, ist es ähnlich gewesen.
Zur Zeit sind wir uns einig, es trotz der lächerlich geringen Kosten pro Kopf, nicht zu verlängern wenn es kostenpflichtig wird.

Ich muss aber auch dazu sagen, dass mir die app absolut nicht zu sagt von der Bedienung.
 

sialso97

Querina
Mitglied seit
13.09.18
Beiträge
185
Ich finde Apple TV+ auch nicht gut. Das Einzige, was ich mir bisher nicht gezwungenermaßen angesehen habe, um mitreden zu können, ist Trying. Das entspricht meinem Humor und ich hoffe sehr auf Staffel 2
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.354
Es sind doch immer wieder interessante Serien dabei, die „Masse“ fehlt aber noch. Sehr gut gefallen haben mir bisher The Morning Show, See, Defending Jacob, Mythic Quest und Visible.

Interessant finde ich, dass in der Studie die Apple TV App so weit oben gereiht ist.
 

allans1976

Adams Apfel
Mitglied seit
17.06.15
Beiträge
511
Wie lange ist Netflix im Streaming-Geschäft? Wie lange Amazon? Und YouTube? Wie lange Apple? Wie hoch sind die Abstände?
4, 2, 1 Punkte? Erinnert mich irgendwie an die Ersteinschätzung zur Apple Watch ...
 
  • Like
Wertungen: NorbertM

MichaNbg

Ralls Genet
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.066
Wenig content, nur durchschnittlicher content, schlechtes UI, miese UX.

Apple wird nen langen Atem haben. Mal sehen was noch kommt.
 

Metamorphoser

Rheinischer Winterrambour
Mitglied seit
20.03.11
Beiträge
924
Aktuell noch nicht so gut geeignet für mich. Mal sehen was noch so an Content kommt, hoffentlich was brauchbares :)
 

allans1976

Adams Apfel
Mitglied seit
17.06.15
Beiträge
511
... schlechtes UI, miese UX.

Apple wird nen langen Atem haben. Mal sehen was noch kommt.
Dazu ein interessanter Gedankengang von Om Malik aus 01/2019


'However, for Apple to have an impact, it needs to go beyond the sticks, pucks and old fashioned television screens. In other words, reinvent what it means to be a television screen in the streaming era. Just as phones and watches were big enough markets for Apple to disrupt, Apple has an opportunity to disrupt another one of those biggest markets — television.'

Letztlich ist jedes Smartphone oder Tablet, das gleichzeitig in der Hand gehalten wird, während der große Flatscreen an ist, eine Produktkritik an die Art und Weise, welche eingeschränkte Nutzungsmöglichkeiten der Flatscreen heute bietet.

Darin steckt auch das Potenzial, wie Apple die Nutzung neu definieren könnte.
Content mag ein Teil dazu sein. Es ist aber gemessen an dem, was man neu erfinden könnte, nur ein Bruchteil.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bimmer

Transparent von Croncels
Mitglied seit
06.11.10
Beiträge
308
Das deckt sich teilweise mit meinen Erfahrungen.

Mit den angebotenen Inhalten bin ich bisher zufrieden, insbesondere weil ich derzeit durch Hardware-Käufe das Angebot gratis habe.

Serien wie Defending Jacob haben mich schon in den Bann gezogen (und ich hoffe, da setzt sich jetzt ein Kreativer ran um die Serie fortzuführen), weitere Filme und Serien scheinen nach den Meldungen der letzten Wochen in der Pipeline zu sein.

Die Bedienung über AppleTV ist aber wirklich ein Graus, das ist so völlig atypisch für Apple und bin ich bisher nicht gewohnt.
 

Cubi

Pferdeapfel
Mitglied seit
21.12.15
Beiträge
78
Ich zähle AppleTV+ eher ganz klar zu den besseren Angeboten. Klar kann man hier nicht mit Masse punkten, dafür habe ich noch keine Serie/Film gesehen, die mir so absolut gar nicht zugesagt haben. Der Production Value ist durchweg sehr hoch und vieles mega interessant. Dass ich dazu aktuell noch nichts bezahlen muss, ist natürlich hilfreich, aber ich werde auch nach Ablauf der Frist gerne weiter bezahlen.
 
  • Like
Wertungen: allans1976

Reemo

Pommerscher Krummstiel
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.050
Aber irgendwie ist doch absolut kein Hype dabei oder? Ich kenne wirklich niemanden der Apple tv+ nutzt, egal ob mit neuer Hardware oder nicht. Keine der Serien ist irgendwie in den Medien präsent (am Anfang war es vielleicht The Morning Show).

Bei anderen Anbietern sieht das anders aus. Wenn die neue Staffel Dark raus kommt ist dies auch auf Seiten wie n-TV zu sehen. Serien wie Game of Thrones, Breaking Bad oder diverse weitere kommen bei der Masse an. Vielleicht ist es auch nur mein persönliches empfinden aber ich habe noch nie mitbekommen, dass eine Apple Serie medial oder auch im Alltag irgendwoe eine größere Rolle gespielt hat. Während man sich einen Tag nach Release einer neuen Folge GoT mit jedem darüber unterhalten konnte.

Wenn Apple sich wirklich nur mit dem eigenen Content profilieren möchte, muss da auch wirklich mal ein must-have her. Etwas das einen hype verursacht und der heiße scheiß ist.

Die einzigen welche die Apple Serien loben sind komischerweise auch immer die, welche sich in Apple Foren rumtreiben. Die allgemeinen Kritiken zu den Serien von Apple fallen bestenfalls durchwachsen aus.

Für Fanboys ist TV+ bestimmt was, für normale Streaming-User welche mit Apple nichts am Hut haben ist der Dienst aufgrund des durchschnittlichen und sehr eingeschränkten Contents schlichtweg zu schlecht.
Und nein, ich möchte damit nicht jeden der die Serien gut findet als Fanboys darstellen. Nur findet man bei diesen sicherlich mehr Leute welche die Serien gefallen als bei einem 0815 Benutzer.
 

Cubi

Pferdeapfel
Mitglied seit
21.12.15
Beiträge
78
Nur findet man bei diesen sicherlich mehr Leute welche die Serien gefallen als bei einem 0815 Benutzer.
Würde ich so nicht unterschreiben. So eine Serie oder Film hat doch nichts mit Apple an sich zu tun. Ich sehe mich selbst als Film- und Serienjunkie und dass hier kurz das Apple Logo eingeblendet wird, ist mir völlig egal. Genausowenig beeinflusst mich das Disney Schloss vor Blockbustern in Kinos. Mit den Avengers kann ich deswegen immer noch nichts anfangen und die letzten Star Wars Filme werden dadurch leider auch nicht besser.

Aber irgendwie ist doch absolut kein Hype dabei oder?
Da muss ich dir zustimmen. In den Medien existiert Apple TV+ quasi gar nicht. Wobei ich dir widersprechen muss, wenn es um deine genannten Hype-Beispiele geht (bis auf Breaking Bad). Game Of Thrones war vor dem riesem Hype noch sehr viel besser. Der Mainstream hat die Serie in den finalen Staffeln für mich zerstört. Den Hype um Dark konnte ich auch nie nachvollziehen. Hat mir gar nicht gefallen.

Ohne Hype zu arbeiten, gibt Apple doch eine gute Möglichkeit einfach mal etwas zu machen, ohne einer großen Masse gefallen zu müssen. Viele der angebotenen Serien gefallen mir so gut, weil sie eben nicht darauf angelegt sind möglichst vielen Zuschauern zu gefallen. Man spürt das hier viele Freiheiten gelassen werden und das gefällt mir. Westworld ist auch so eine Serie, die es nicht in den Mainstream geschafft hat und viellecht auch gerade deswegen so verdammt gut ist.

Die einzigen welche die Apple Serien loben sind komischerweise auch immer die, welche sich in Apple Foren rumtreiben. Die allgemeinen Kritiken zu den Serien von Apple fallen bestenfalls durchwachsen aus.
Findet du? Gerade der Audience Score ist für viele Angebote bei Rotten Tomatoes sehr hoch.
 
  • Like
Wertungen: staettler

Reemo

Pommerscher Krummstiel
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.050
@Cubi
Stimmt. GoT war definitiv besser. Allerdings würd ichs nicht auf den Mainstream schieben sondern darauf dass die beiden Regisseure keine vorgegebene Story mehr hatten sondern nur noch wussten worauf es hinaus laufen sollte. Und den WEg dahin ohne Vorlage bestreiten mussten.

Stimmt, zumindest bei The Morning Show ist der Score relativ hoch. Wobei da der Critics Score dafür sehr niedrig ist. Naja, muss ja nicht alles jedem gefallen aber für mich ist bei Apple bisher nichts dabei was mich zu einem Abo bewegen würde.
 

SORAR

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
16.08.12
Beiträge
431
Reemo hat es vorhin gut zusammengefasst.
Die Begeisterung für Streaming scheint durch die nahezu überstürzte Fragmentierung (jeder meint sein eigenes Süppchen kochen zu müssen, selbst so Helden wie AT&T) und damit verbundenen Lizenz-Entzüge generell eingebrochen zu sein, und das zu Recht. Statistiken melden dazu wieder signifikante Anstiege bei illegalen Angeboten.

Als User müsste ich eigentlich monatlich oder 1x im Quartal zwischen Netflix, Disney, HBO und Prime rotieren, um mir die meisten Serien und Filme ansehen zu können, die auch halbwegs bekannt (und gut) sind. Verbraucherfreundlichkeit schreibt sich anders. Unsummen in eigene Serien investieren? Kann man wagen, ich setzte trotzdem lieber auf etablierte Produktionsstudios.
 
  • Like
Wertungen: Reemo

allans1976

Adams Apfel
Mitglied seit
17.06.15
Beiträge
511
.. Die Bedienung über AppleTV ist aber wirklich ein Graus..
Das stimmt. In letzter Zeit (ich habe zwei Apple TV 4K) funktionieren bei mir oftmals die Touchflächen der Fernbedienungen nicht oder hängen sich auf. Dann gehe ich über die Remote App. Nervt wirklich.

Zum Inhalt:
Der neueste heiße Scheiß interessiert mich einen ...

Getreu dem Motto less but better würde es mir gefallen, ein hohes inhaltliches Niveau vorzufinden. Soll Apple mal gerne das ARTE oder 3sat oder die NZZ des Streamings werden.
 
  • Like
Wertungen: OldApfelUser

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
9.056
Ich finde das bisher auch nicht schlecht, The Morning Show, Defending Jacob, Unglaubliche Geschichten, Home before Dark fanden wir allesamt ganz gelungen. Das muss sicherlich mehr kommen und Corona war und ist hier nicht hilfreich. Mal schauen wie es weiter geht, aktuell würde ich wahrscheinlich keine 5 Euro dafür im Monat zahlen.

Bzgl der FB @allans1976 das hatte ich auch ein paar Wochen und dann war es wie von Zauberhand verschwunden und es funktionierte wieder alles einwandfrei.
 

allans1976

Adams Apfel
Mitglied seit
17.06.15
Beiträge
511
Bzgl der FB - das hatte ich auch ein paar Wochen und dann war es wie von Zauberhand verschwunden ...
Das zieht sich schon seit den ersten iOS 11 Versionen durch. Beim letzten Update hat es sich gefühlt etwas gebessert. Zeitweise kommt es aber dennoch vor. Vielleicht liegt es auch an den Apps wie ARD/ZDF Mediathek -über die fast alle öffentlichen Sender laufen- oder ARTE.

Bei mir ist es mittlerweile so, dass ich nur noch über Apple TV Medieninhalte über den Fernseher konsumiere. Bedeutet Telekom TV/Media Receiver letztes Jahr gekündigt, dieses Jahr das freenet.tv-Abo. Lediglich für n-tv gibt es noch keinen Live-Stream (außer über das iPad).
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
9.056
In welcher Form macht es sich bei dir bemerkbar? Bei mir war es so dass ich Schwierigkeiten hatte Apps zu schließen wenn ich das Multitasking aufgerufen habe, ich konnte nicht auf die App um diese dann zu schließen, ich brauchte dafür einiges an Geduld.
 

allans1976

Adams Apfel
Mitglied seit
17.06.15
Beiträge
511
Naja, das Verhalten der Fernbedienung ist ganz normal. Plötzlich kommt es dann vor, dass die Touch-Fläche nicht mehr funktioniert ebenso wie das Scrollen durch die Apps. Selten funktionieren manchmal auch die Buttons nicht mehr. Dann gehe ich über die Remote App und bediene dort weiter oder führe einen Neustart des Apple TV durch. Dann funktioniert die originäre Fernbedienung nach der Neuverbindung wieder. Es scheint auch kein Defekt sondern ein Bug zu sein. Ich habe zwei Apple TV 4K (Wohnzimmer, Arbeitszimmer) und bei beiden kommt das vor, mit den letzten beiden tvOS Versionen aber etwas seltener. Doe OS Versionen sind immer die neuesten und die Fernbedienungen sind meistens gut aufgeladen. Und die Abstände drei vier Meter ohne Störquellen dazwischen.

Ich hab auch schon mal über eine alternative FB nachgedacht. Da gab es zum Ende des letzten Jahres z.B. Rpeort zu einer alternativen Namens SALT:


Aber es gibt ja auch Gerüchte, dass es bald wohl ein Geräte Update geben könnte und so habe ich die mögliche Alternative zurückgestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.259
Interessant finde ich, dass in der Studie die Apple TV App so weit oben gereiht ist.
Wie Martin schon richtig festgestellt hat - all diese Punkte können offenbar nicht damit gemeint sein ,... Denn die TV App ist ja sehr weit oben. Offenbar geht es da echt um den Inhalt von Apple TV+ und sonst nichts ,...