1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kubuntu auf Macbook

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Maxi, 01.02.08.

  1. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    Hi,

    ich würde nun gerne Kubuntu auf dem Macbook installieren, Fragen dazu:

    1. Wie groß sollte die Partition sein?
    2. Ich hab mal gehört, dass ich für Linux zwei Partitionen brauche ?!?
    3. Wenn es installiert ist, ist es dann gleich voll lauffähig oder muss ich da noch was zusätzliches machen?
    4. Werden die daten für meine Wlan-Internetverbindung gleich mit übernommen oder muss ich mir s Internet da neu einrichten? Wenn ja, wie geht das unter Kubuntu?

    Danke euch :)
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    1. Schwer zu sagen, ohne deine Anwendungsgenbiete zu kenne. Videoschnitt oder Office?
    2. Nicht dass ich wüsste. Bin aber kein Linux-Geek
    3. Kommt auch drauf an, was du machen möchtest. Das ist nicht anders als bei anderen Systemen.
    4. Nein, das musst du neu einrichten. Wo weiß ich nicht... ;)
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Also früher brauchte man für Linux auf dem Mac drei Partitionen zusätzlich zur Mac-Partition. Eine winzige Boot-Partition, eine Swap und die normale zum Arbeiten.
    Wenn man den diversen Posts hier im Forum glauben darf, ist das heute nicht mehr nötig, eine zusätzliche Partition reicht angeblich.
    Steht denn da nichts dazu auf den (K)ubuntu-Seiten?
     
  4. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    zu 1:
    mehr für Grafiken (gim) und textverarbeitung.

    zu 2:
    Ich weiß leider nicht, welcher Quelle ich da trauen kann, drum frag ich ja...

    zu 3:
    Bei Windows hab ich hier gelesen muss ich noch Treiber installieren oder sowas bevors geht, wie ists dann hier?


    Und neu:
    5. Läuft meine MightyMouse (Bluetooth) dann mit Linux auch?
     
  5. tfc

    tfc Ontario

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    348
    Zu 2:
    Man kommt auch mit nur einer Partition unter Linux aus. Die zweite Partition ist für den SWAP-Auslagerungsspeicher, welchen man entweder auslassen kann (nur bei viel RAM - und selbst dann nicht zu empfehlen) oder in ein Image schreiben lässt, das auf der ersten Partition liegt.

    zu 3:
    An sich läuft alles, bis auf die WLAN-Treiber. Wird in Zukunft kommen, da gerade ein 100%ig freier Treiber in Entwicklung ist.
     
  6. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    wie meinst du das mit auslassen bei viel Arbeitsspeicher? Ich hab 2 GB Ram...
     
  7. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Wenn Du hier reinschaust werden Deine Fragen beantwortet.


    Beachte zuerst die Regeln und das Wiki.
     
  8. tfc

    tfc Ontario

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    348
    Ich hab mal einen Monat lang NUR mit Linux am Mac gearbeitet und benutzte keine SWAP-Partition. Ich wollte testen, wann man sie wirklich braucht. Im Alltag brauchte ich sie so gut wie nie. Alles lief total stabil. Ich habe auch zwei Gigabyte RAM.

    Aber wenn Du einen Film guckst, dabei Dein KDE neu kompilierst, während E-Mail-Programm, Browser, alle Widgets, [denk Dir noch paar Programme aus] und ne DVD brennst und der Arbeitsspeicher so richtig voll ist, dann wird die Kiste extrem langsam, weil sie nicht swappen kann. Aber so richtig extrem.

    Wenn Du hingegen eine SWAP-Partition oder ein Image anlegst, dann klappt das alles wunderbar auf einem Haufen. Selbst mit 3D-Effekten. ;)
     
  9. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    Das problem ist ja, dass ich nur eine neue partition anlegen kann.
    Aber so viel gleichzeitig möchte ich auchnicht machen, Textverarbeitung, Grafikbearbeitung und n bisschen Surfen, das wars dann auch schon.

    Gut, wenn da eine reichen würde, aber wie groß sollte diese nun sein? 30GB, 40GB?
     
  10. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Idealerweise etwa das 3- bis 4-fache Deines RAM.

    Da Du 2 GB hast müsste 8'192 MB reichen.
     
  11. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    sehr gut.
    jetzt müsste ich nur noch wissen, ob eine partition dafür auch wirklich und sicher langt.
     
  12. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Garantiert.
     
  13. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    OK, danke.

    Noch ne Frage:
    Wenn ich die größe der beiden Partitionen mit bootcamp verändern will steht in der einen "Mac OS x und in der anderen Windows.
    Muss ich da irgendwas umstellen, um Linux damit nutzen zu können?



    Zwei andere Fragen:
    In der Bootcamp anleitung steht drin, dass ich zum installieren von windows eine externe usb-maus und -tstatur brauche, wozu?
     
    #13 Maxi, 02.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.08
  14. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    8 GB müssten 'garantiert' reichen? Hängt das nicht auch ein bißchen davon ab, was man so an Programmen installiert und an Daten auf der Linux-Partition hat? Oder können die Linux-Programme mittlerweile ihre Daten auf der OS-X-Partition ablegen?
     
  15. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Mit "Garantiert" habe ich auch gemeint, eine Partition.

    Wenn 8 GB Swap bei 2 GB RAM nicht ausreichend sein sollten wird man es früher oder später bemerken.

    Allerdings hat die Grösse der Swap-Datei null Zusammenhang mit den installierten Programmen oder den Daten.
     
  16. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.400
    Er kann aber nur eine Partition zusätzlich einrichten, schreibt er. Und OS X will er ja wohl nicht ganz rauswerfen.
     
  17. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    genau so siehts aus.
     
  18. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Ah so, Sorry hab ich überlesen.

    Mein Kubuntu belegt rund 16 GB. Also müsste ca. 40 GB insgesamt ausreichend sein.
     
  19. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    Gut danke.

    Also: Eine Partition reicht, die mit 40 GB.

    Eine Frage noch:
    Kann ich diese Partition von Windows etwas umbenennen? Die hat ja in Bootcamp schon den Namen windows, was nicht so ganz passt...
    und wie heißt diese Partition, woran kann ich sie bei der Installation erkennen?
     
  20. Maxi

    Maxi Carola

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    110
    und noch was:

    wofür brauche ich, wenn ich windows auf dem macbook installiere eine usb-maus und eine usb-tastatur?


    und wie kann ich vor dem partitionieren eine datensicherung machen?
     

Diese Seite empfehlen