• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

Komplettes Redesign: Das iPad mini feiert sein Comeback

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
44.219


Martin Wendel
Zweieinhalb Jahre hat das aktuelle iPad mini bereits am Buckel. Viel zu alt – vor allem für Fans des handlichen Tablets. Jetzt feiert das iPad mini mit einem kompletten Redesign sein Comeback. Wie wir es bereits von den anderen iPads kennen, besitzt auch das iPad mini jetzt einen deutlich kleineren Rahmen und ein Display mit abgerundeten Ecken.


A15 Bionic


Die Neuigkeiten beschränken sich natürlich nicht nur auf das Äußere. Apple gibt an, dass das neue iPad mini dank A15-Bionic-Chip eine 40 Prozent bessere Prozessorleistung und 80 Prozent stärkere Grafikleistung besitzt. Das neue iPad lässt sich mit dem Apple Pencil bedienen, der Touch-ID-Sensor befindet sich wie beim iPad Air im Power-Button. Wi-Fi 6 ist genauso mit an Bord wie auch 5G-Mobilfunk.


iPad mini jetzt auch mit USB-C


Statt Lightning kommt jetzt auch beim iPad mini ein USB-C-Anschluss zur Anwendung, was nicht nur für bis zu zehnmal schnellere Datenraten, sondern auch für höhere Kompatibilität bei Zubehör sorgt. Das Liquid-Retina-Display im iPad mini besitzt eine Diagonale von 8,3 Zoll und kommt mit True Tone, Wide Color und mehr. Die Rückkamera besitzt nun einen 12-Megapixel-Sensor, und die Frontkamera unterstützt „Center Stage“ – bei Videotelefonie „wandert“ der Bildausschnitt also automatisch mit dem User mit.


100 Euro Preiserhöhung


Das neue iPad mini ist ab Freitag, 24. September, verfügbar und ab 549 Euro (Wi-Fi-Modell) bzw. 719 Euro (Wi-Fi + Cellular) erhältlich – und damit um 100 Euro teurer als das bisherige Modell. Die Speichergrößen bleiben bei 64 und 256 Gigabyte. Das neue iPad mini ist in vier Farben erhältlich: Pink, Starlight, Purple und Space Gray. Auch ein Smart-Folio-Cover für das iPad mini wird in verschiedenen Farben erhältlich sein.



Via Apple

Den Artikel im Magazin lesen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Wertungen: Mure77 und dasDirk

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
10.378
Sehr gut gemacht. Mit dem Pro Max und dem aktuellen 11er Pro iPad keinen Einsatzzweck. Hätte ich heute nur das Mini wäre vielleicht ein Wechsel angestanden. So aktuell nicht. Das ipad 11 Pro deckt alles in beide Richtungen sehr gut ab.
Allerdings eine sehr schöne Entwicklung beim Mini.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: HeinerM

WulleWuu

Aargauer Weinapfel
Mitglied seit
11.04.09
Beiträge
754
Sobald Apple es eines Tages "hinbekommt" bzw. Multiuser einführt kaufe ich wieder ein iPad. So macht es für mich keinen Sinn. Es wäre ein tolles Gerät die die ganze Familie wo jeder per FaceID sich einloggen kann, eigene Apps hat, eigene Logins usw.. so ist es einfach nur Quatsch. Wer will sich schon dauernd aus Apps ausloggen usw..
Verstehe es nicht. Ist die Provitgier so hoch, dass jedes Familienmitglied ein eigenes iPad braucht?...
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
10.378
Sobald Apple es eines Tages "hinbekommt" bzw. Multiuser einführt kaufe ich wieder ein iPad. So macht es für mich keinen Sinn. Es wäre ein tolles Gerät die die ganze Familie wo jeder per FaceID sich einloggen kann, eigene Apps hat, eigene Logins usw.. so ist es einfach nur Quatsch. Wer will sich schon dauernd aus Apps ausloggen usw..
Verstehe es nicht. Ist die Provitgier so hoch, dass jedes Familienmitglied ein eigenes iPad braucht?...
Das mit dem FamilieniPad kann ich nicht mehr lesen. Im Laufe der Jahre hat doch jeder sein eigenes iPad. Und wenn nicht sollte man im Zuge der Digitalisierung daran arbeiten das zu ermöglichen. Man kommt nicht mehr drum rum.
 

WulleWuu

Aargauer Weinapfel
Mitglied seit
11.04.09
Beiträge
754
Ja, schon klar. Wie kam ich eigentlich auf Provit, merkwürdige Schreibweise :D
Multiuser per FaceID. Das wäre wirklich ein Traum.
Das mit dem FamilieniPad kann ich nicht mehr lesen. Im Laufe der Jahre hat doch jeder sein eigenes iPad. Und wenn nicht sollte man im Zuge der Digitalisierung daran arbeiten das zu ermöglichen. Man kommt nicht mehr drum rum.
Das halte ich für Unsinn. Ich bin beileibe kein Technikgegner, aber wieso sollte jedes Familienmitglied ein eigenes iPad haben? Meine Frau und ich könnten uns wunderbar ein iPad teilen, trotzdem hat jeder eigenen Apps, eigene Logins usw.. finde das absolut nicht komfortabel.
 

au37x

Kaiserapfel
Mitglied seit
06.11.14
Beiträge
1.729
Ich bin zwar mit meinem 11 pro m1 soweit ausgestattet. Aber die Präsentation vom neuen Mini war die einzige heute Abend, bei der ich mit einem grinsen zugesehen habe.
 
  • Like
Wertungen: Hundoggo

Schupunkt

Doppelter Melonenapfel
Mitglied seit
13.12.14
Beiträge
3.360
Tolles Gerät, stolzer Preis.

Salami muss in dünne Scheiben geschnitten werden :D
Man könnte aber auch sagen, Back to the Roots, für das erste iPad mini damals, habe ich in 64gb den selben Preis bezahlt, weiß nicht mehr ob es 580€ oder 550€ waren, aber auf jeden Fall gleiche Größenordnung.
 

MichaNbg

Seestermüher Zitronenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
6.110
Das mit dem FamilieniPad kann ich nicht mehr lesen. Im Laufe der Jahre hat doch jeder sein eigenes iPad. Und wenn nicht sollte man im Zuge der Digitalisierung daran arbeiten das zu ermöglichen. Man kommt nicht mehr drum rum.
Sorry, kann ich nicht nachvollziehen. Weshalb sollte jeder sein eigenes iPad haben müssen? Gibt keinen Grund. Schon gar nicht, wenn ohnehin schon jeder sein eigenes Notebook für Schule/Studium/Arbeit hat. Und nein, ein iPad ersetzt immer noch kein Notebook.

Multiuser auf iPads ist überfällig. Apple setzt das aber nicht um, weil sie damit eben das ein oder andere iPad extra verkaufen können. Und vermutlich auch, weil sie mit iOS/iPadOS mittlerweile auch viele architektonischen Altlasten mit sich herum schleppen.
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
10.378
Sorry, kann ich nicht nachvollziehen. Weshalb sollte jeder sein eigenes iPad haben müssen? Gibt keinen Grund. Schon gar nicht, wenn ohnehin schon jeder sein eigenes Notebook für Schule/Studium/Arbeit hat. Und nein, ein iPad ersetzt immer noch kein Notebook.

Multiuser auf iPads ist überfällig. Apple setzt das aber nicht um, weil sie damit eben das ein oder andere iPad extra verkaufen können. Und vermutlich auch, weil sie mit iOS/iPadOS mittlerweile auch viele architektonischen Altlasten mit sich herum schleppen.
Du schreibst zu sehr aus deiner Sicht und diese Sicht kann man auch weniger diskutieren, oder? Mach dich mal was freier, tut gut.
 
  • Like
Wertungen: Librar und Sequoia

MichaNbg

Seestermüher Zitronenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
6.110
Du schreibst zu sehr aus deiner Sicht und diese Sicht kann man auch weniger diskutieren, oder? Mach dich mal was freier, tut gut.
Hast du nicht gerade anderen abgesprochen, einen multiuser Betrieb zu wollen, weil man „nicht drum herum kommt“ jeden ein eigenes und zu geben? Oder verwechselt ich dich gerade?

Wer schreibt hier nochmal zu sehr aus seiner Sicht und sollte mal locker durch die Hose atmen?

Multiuser tut dir nicht weh und hindert dich nicht daran, selbst für jedes Zimmer ein eigenes iPad zu kaufen. Aber es hilft anderen.
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
10.378
Ich verstehe das nicht. Es würde doch niemandem schaden, wenn es Multiuser gäbe, sondern einigen sicher nützen. Da kann man doch nicht wirklich dagegen sein (außer als Aktionär :) ).
Ich bin nicht dagegen, es ist nur so das wir hier im Laufe der Jahre alle ein eigenes iPad haben und es für unsere Zwecke nutzen.
Hast du nicht gerade anderen abgesprochen, einen multiuser Betrieb zu wollen, weil man „nicht drum herum kommt“ jeden ein eigenes und zu geben? Oder verwechselt ich dich gerade?

Wer schreibt hier nochmal zu sehr aus seiner Sicht und sollte mal locker durch die Hose atmen?

Multiuser tut dir nicht weh und hindert dich nicht daran, selbst für jedes Zimmer ein eigenes iPad zu kaufen. Aber es hilft anderen.
Ich habe begründet warum jeder heute sein eigenes iPad haben sollte, gerade für Kinder ist es ein Teil der Zukunft.
 

Schupunkt

Doppelter Melonenapfel
Mitglied seit
13.12.14
Beiträge
3.360
Gäbe es endlich Multiuser hätte ich heute doch das Mini mit mehr Speicher genommen, so reicht mir die Variante mit 64gb, bekomme ich beim jetzigen auch nicht voll.
Zudem wäre es dann möglich für uns ohne MacBook auszukommen, das wird nämlich kaum genutzt, liegt oft tagelang rum.
Aber ohne Multiuser, gehts halt nicht, hab keine Lust das nachher ständig Einstellungen verändert sind oder Daten fehlen und keiner wars.
 

MichaNbg

Seestermüher Zitronenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
6.110
Ich habe begründet warum jeder heute sein eigenes iPad haben sollte, gerade für Kinder ist es ein Teil der Zukunft.
Nö, hast du nicht. Aber sei es drum.
iPads sind keine Zukunft. iPads sind meistens nur Zubehör.

„Ein eigener Computer ist Teil der Zukunft“ kann bzw. MUSS unterschrieben werden. In manchen Fällen kann das vielleicht sogar ein iPads sein. Meistens ist und bleibt es aber erstmal ein Notebook. Und dann ist der Wunsch nach einem Familien-iPad absolut legitim.

Optionen und Wahlfreiheit schaffen oder erhalten. Und nicht so sehr „aus deiner Sicht schrieben“.
 

WulleWuu

Aargauer Weinapfel
Mitglied seit
11.04.09
Beiträge
754
Die Technik für Multiuser ist vorhanden. FaceID und Zack eingeloggt. Für den Alltag super. Eines Tages wird es kommen :)
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
10.378
Nö, hast du nicht. Aber sei es drum.
iPads sind keine Zukunft. iPads sind meistens nur Zubehör.

„Ein eigener Computer ist Teil der Zukunft“ kann bzw. MUSS unterschrieben werden. In manchen Fällen kann das vielleicht sogar ein iPads sein. Meistens ist und bleibt es aber erstmal ein Notebook. Und dann ist der Wunsch nach einem Familien-iPad absolut legitim.

Optionen und Wahlfreiheit schaffen oder erhalten. Und nicht so sehr „aus deiner Sicht schrieben“.
Du gibst dir die Antwort selber, wir lassen es.