1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Java 6 niemals ?

Dieses Thema im Forum "iOS-Developer" wurde erstellt von slayercon, 22.10.07.

  1. slayercon

    slayercon Meraner

    Dabei seit:
    17.01.05
    Beiträge:
    231
    Ich habe heute einen ernüchternten Post http://wolfpaulus.com/journal/java/java6osx.html auf Dzone gelesen, der Author spekuliert das Java 6 nicht in 10.5 enthalten sein wird und das Apple sich ganz von Java abwendet .... Die Preview von Java 6 konnte ich auf jeden Fall nicht mehr bei den ADC Downloads finden....

    Für mich als Java Entwickler wäre das ein Albtraum und die Investition in mein MBP vielleicht rausgeworfenes Geld ...

    Ich würd ganz gern die Meinung von anderen Java on Mac Developern hören....

    lg s.
     
  2. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Ich entwickle zwar nicht so richtig mit Java, aber mein Arbeitgeber. Wenn es denn mal soweit ist, daß ich dann auch wieder mein Scherflein Java werde beitragen dürfen, und kein JDK6 ist verfügbar, dann weiß ich schon genau, daß mir demnächst eine DOSe vor die Nase gesetzt wird.
     
  3. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Apple muß einige Anpassungen vornehmen, um Java jeweils gut in OS X zu integrieren. Eine davon ist die Anpassung der Swing-Bibliotheken an Leopards GUI.
     
  4. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Soll das heißen, dass Apple Java weiter anbietet und nur noch ne Weile braucht oder die Java rausschmeißen wollen?

    Ich fände es sehr schade, wenn sie Java entfernen würden! Es ist jedenfalls geschickt, wenn es drauf ist und man es nicht erst umständlich installieren muss.
     
  5. abcdewood

    abcdewood Gast

    Ich bin Java-Entwickler und bin eigentlich sehr glücklich mit meinem Mac. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass das wahr sein kann. Apple-Rechner waren bisher sehr beliebt bei Java-Entwicklern, mal schaue sich nur die Aufzeichnungen von JavaONE und ähnlichen Konferenzen an, überall leuchten die Aepfel. Die wichtigsten IDEs, die auch für andere Sprachen benutzt werden (Ruby, PHP, Python) sind in Java geschrieben. Wenn Support fuer Java fallen gelassen wird, macht das die Macs nicht gerade interessanter fuer Entwickler.
    Ich werde erst auf Leopard umsteigen, wenn Java6 mitgeliefert wird und sollte dies nicht geschehen, wird in einem Jahr, wenn ein neuer Rechner fällig ist, kein neuer Mac Pro angeschafft. Das tollste Betriebssystem bringt mir auch nichts, wenn ich damit nicht meine Arbeit erledigen kann. Solaris und Linux haben auch viel zu bieten, ganz besonders für Entwickler, vor allem jetzt wo Java auch OpenSource ist.

    Wenn Apple beschlossen hat Java fallen zu lassen, dann sicherlich nicht von heute auf morgen, d.h. ich gehe mal davon aus, dass sie diese Entscheidung schon laengst an Sun kommuniziert haben, so dass noch die Hoffnung besteht, dass Sun + OpenSource-Entwickler den Karren noch mal aus dem Dreck ziehen. Sun stellt Java fuer zur Zeit fuer drei Plattfomen zur Verfuegung, warum also nicht auch fuer MacOS? Apple hat bisher leider keinen guten Job getan.

    Aber ich gebe die Hoffnung noch nicht auf. MacOS auf dem Client und Solaris auf dem Server waren bisher für mich ein Dreamteam und mit ZFS-Support und DTrace in MacOS könnte es sogar noch besser werden.
     
  6. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Apple macht es selbst, weil sie Java auf OS X mehr in das Betriebssystem integrieren als das bei anderen Betriebssystemen der Fall ist.

    Keinen guten Job? Dann habe ich Neuigkeiten für Dich: Apple hat seinen "Job" dermaßen gut gemacht, daß Sun Apples Code übernehmen wollte:
    http://www.infoworld.com/article/02/03/28/020328hnsunapple_1.html

    Ach ja: Jame Gosling, Papa von Java, ist Mac-User:
    http://www.apple.com/science/profiles/gosling/

    Also bleibt cool und wartet ein bißchen. Apple kann wie bei jeder neuen Java-Runde, seine Version erst dann fertigstellen, wenn Sun mit der Arbeit fertig ist. Daher wird es _immer_ eine Verzögerung geben, aber dafür eine bessere Integration ins System - beispielsweise in Punkto Swing.

    - Easy does it ;)
     
  7. abcdewood

    abcdewood Gast

    Ich sehe das auch ziemlich locker und emotionslos und warte gelassen ab was passiert.

    Sicherlich hat Apple einen guten Job gemacht Java in MacOS zu integrieren, das war nämlich überragend, vor allem die GUI-Anpassung, die den grössten Teil der Änderungen ausmachen. ABER unter einem guten Job verstehe ich auch, dass man für gravierende Sicherheitslücken Patches bzw. neue Versionen herausbringt und das hat Apple versäumt.


    Zum Thema Gosling. Er ist nämlich auch nicht zufrieden mit Java auf dem Mac, siehe sein Blog: http://blogs.sun.com/jag/entry/solaris_and_os_x
    Als ich ihn letztes mal live gesehen habe, hatte er keinen MacBook Pro mehr dabei.

    Dein erster Link ist aber schon ziemlich veraltet, ich weiss nicht wie die VM damals aussah, aber der "aktuelle" JDK für Mac ist, bis auf die UI-Anpassungen, fast identisch mit dem von Sun.


    Abwarten und Tee trinken und nicht unnötig aufregen. Die Vorschau von Java6 war ja schon vielversprechend.
     
  8. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Ich fand die circa 200 Updates für Java auf OS X auch echt zu wenig:
    http://www.apple.com/search/downloads/?q=java

    James Gosling nutzt sicher mit viel Freude sein Billignotebook, das nicht einmal einen Ruhezustand kann. Schätze, Sun war die Werbung für Konkurrenzprodukte leid.

    Dann hat Sun wohl Apples Verbesserungen übernommen in Java.
     
  9. abcdewood

    abcdewood Gast

    Was für Konkurrenzprodukte? Sun bietet noch nicht mal Notebooks an. Gosling nutzt keinen Mac mehr, weil es ihm nichts anderes bleibt. Es ist ja auch egal, warum er das nicht mehr macht, interessiert mich im Grunde auch gar nicht. Mich interessiert nur warum ich einen Mac nutze und weiterhin benutzen will.

    Sicherlich sind PC-Notebooks scheisse. Ich will nicht auf irgendwas anderes umsteigen und hoffe dass ich das nicht MUSS. Ein Computer ist ein Werkzeug um bestimmte Aufgaben zu erledigen. Ohne die passende Software ist ein Computer nutzlos.

    Was gibt es hier überhaupt zu diskutieren? Tatsachen ist: Es gibt keine aktuelle Java-Version für den Mac. Es gibt Leute, die eine halbwegs aktuelle Java-Version brauchen, z.B. ich. Und ich hoffe, dass sich bald etwas daran ändert. Punkt!
     
  10. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.246
    SUN hat einmal Notebooks in Programm gehabt, die waren von Tadpole bzw. Naturetech. Die Geräte bekommt man immer noch zu kaufen. Aber ein UltraSPARCIIi@650Mhz ist nicht wirklich der Überflieger für unterwegs. Das ist mehr als portable Demo Maschine zu gebrauchen.

    Schau einfach mal in die Liste von SUN, welche Notebooks ganz ordentlich mit Solaris 10 x86 laufen.
     
  11. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.246
    Jedenfalls läuft das UML-Modul von Netbeans unter MacOS X nicht, weil es einen Bug in Apples Java gibt, daß das Scrollen so lahm macht, daß nichts mehr geht.
     
  12. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.469
    Was Apple beschlossen hat ist, die Cocoa-Java-Bridge fallen zu lassen. Davon, dass Java ganz raus fallen würde habe ich noch nichts gehört und halte ich auch für äußerst unwahrscheinlich.

    MacApple
     
  13. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
  14. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Wenn es ein Fehler in Apples Java wäre, dann würden alle Java-Programme damit Probleme haben.
     
  15. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.246
    Wenn es ein Fehler in der Anwendung wäre, gäbe es das Problem auf allen Plattformen. Das Problem existiert aber nur auf MacOS X.
     
  16. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.246
    Schön, welche Version?
     
  17. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Ein *** neu *** 64-bittiges *** neu *** Java, aber shhhhhh … ;)
     
  18. abcdewood

    abcdewood Gast

    Wenn Apple Java bei den Key Technologies aufzaehlt, werden sie es wohl immer noch ernst meinen damit. Wenn da ein 64Bit JDK dabei ist, dann muss das ja Java6 sein, die werden doch nicht eine alte Version nochmal ueberarbeitet haben.
    Hab mir jetzt Leopard bestellt. Maven, ANT, DTrace werden bei den Development Tools aufgezaehlt, dann bin ich schon fast wunschlos gluecklich damit. Hoffentlich kommt's am Samstag.
     
  19. Amin Negm-Awad

    Amin Negm-Awad Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    665
    FUD … *Abwink*
     
  20. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Code:
    % uname -a
    Darwin iBook.local 9.0.0 Darwin Kernel Version 9.0.0: Tue Oct  9 21:35:55 PDT 2007; root:xnu-1228~1/RELEASE_I386 i386
    % java -version
    java version "1.5.0_13"
    Java(TM) 2 Runtime Environment, Standard Edition (build 1.5.0_13-b05-237)
    Java HotSpot(TM) Client VM (build 1.5.0_13-119, mixed mode, sharing)
    
    Gilt sowohl für G4,G5 als auch für CoreDuo MacBook... wie es bei den C2Ds aussieht kann ich nicht sagen... für PPC wird es laut Apple kein 64-Bit Java geben (angeblich wegen SUN) ....
     

Diese Seite empfehlen