1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iWork oder Office?

Dieses Thema im Forum "iWork" wurde erstellt von Rabbit, 22.02.09.

  1. Rabbit

    Rabbit Antonowka

    Dabei seit:
    30.05.08
    Beiträge:
    354
    Hallo,
    ich möchte mir ein Macbook zulegen und bin jetzt am überlegen welche Software ich mir dazuholen soll und bin jetzt am rätseln zwischen iWork oder Office. Könnt ihr mir bei der entscheidung bisschen helfen? Auch bitte mit begründung warum iWork oder Office.

    Zudem will ich noch Windows via Bootcamp laufen lassen und ich hab noch eine windows office 2007 student da, allerdings ist die lizenz schon auf einem anderen pc vergeben. Ist es möglich die Office lizenz vom Mac dann auch auf Windows partition zu nutzen? Hoffe ihr versteht was ich meine :D
     
  2. Applefreund

    Applefreund Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    24.11.07
    Beiträge:
    1.066
    Es kommt ein bisschen darauf an, womit du besser umgehen kannst. Ich persönlich komme mit beidem zurecht. Ich würde dann zu Office greifen, wenn du früher schon damit gearbeitet hast. Wenn nicht, reicht iWork eigentlich vollkommen aus.

    Lg Applefreund
     
  3. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    hol dir erstmal NeoOffice (OpenOffice nur besser an Mac angepasst). Und das mit dem Nutzen, ich denke nicht, dass Windows das rausbekommen wird
     
  4. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    iWork => alles Wichtige dabei mit einfacher Bedienung, Dateien auch umwandelbar in .word etc, Keynote und Numbers included, iWork.com Beta, Keynote App für iPhone, günstig
     
  5. Gartenzwerg

    Gartenzwerg Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    1.778
    .doc ;)
     
  6. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    @yoshi: wenn der Herr mit Office arbeiten muss, dann ist die .doc Exportierung unter alles Sau, habe dadurch in der SChule ne Note schlechter für ein Referat bekommen, weil die Präsi total falsch angezeigt wurde. Diesen Fehler mache ich nicht noch einmal, obwohl ich persönlich lieber mit iWork arbeite. Microsoft Office hingegen hat einen größeren Funktionsumfang.
     
  7. JJ1308

    JJ1308 Raisin Rouge

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    1.191
    Wenn du viel mit anderen MS Office Nutzern arbeiten musst und mit denen auch Dateinen austauschen musst und so, dann würde ich dir zu MS Office raten, anderseits zu iWork.
     
  8. odins

    odins Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    470
    bin mal ganz mutig

    textedit reicht in 99% der fälle :)
     
    vcr80 gefällt das.
  9. JJ1308

    JJ1308 Raisin Rouge

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    1.191
    Darf man fragen was du arbeitest? Außerdem geht es da nicht nur um Pages/Word sonder auch um Keynote/Powerpoint und um Numbers/Excel...also wenn du mir zeigen kannst, wie du mit textedit eine Präsentation machst, dann gebe ich dir recht...
     
  10. Apfelliebhaber

    Apfelliebhaber Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    1.302
    Also wenn du nur einfache Textverarbeitungen, Tabellenkalkulationen und wirklich ansprechende Präsentationen machen willst, dann kann ich dir iWork absolut empfehlen. Ich habe MS Office für Mac zwar noch nie gesehen, aber wenn es nur halb so überladen ist, wie MS Office für PC, ist es RAMSCH.

    Zusätzlich hast du bei iWork die Möglichkeit, deine Dokumente in alle Formate zu exportieren, also für MS Office usw. Und, was ich ganz toll finde: In Pages erstellte Dokumente können als PDF exportiert werden.

    Zur Bedienbarkeit von iWork kann ich nur ein Wort sagen: WELTLKASSE. Dieses Softwarepaket wird in gewohnter Apple-Manier geliefert, das heißt: Über die Hilfe kann man Einstellungen und Befehle ganz einfach suchen (was gerade in Pages echt klasse ist). Man kann einfach alles wie in MS Office machen- nur besser.
     
  11. MadMacMike

    MadMacMike Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.740
    Nutze deine Windows Office Lizenz. Bei der Mac Version sind
    3 Lizenzen vorhanden. Ich meine, das ist bei der Windows Version auch so.
    Wenn nicht, dann lösche die Version auf deinem alten Rechner und benutze
    die vorhandene Lizenz für deinen Mac. Hat den Vorteil, dass du kein Geld ausgeben musst und du die beste Office Version benutzen kannst.
     
  12. Rabbit

    Rabbit Antonowka

    Dabei seit:
    30.05.08
    Beiträge:
    354
    Hmm also von der Bedienfreundlichkeit wohl iWork? Ich habe bisher nur mit Office gearbeitet und muss schon sagen, bis ich das so hinkrieg wie ich es will vergeht schon seine Zeit. ich denke es wird auf iWork auslaufen und für windows werd ich openoffice hernehmen.
     
  13. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Was nicht unerwähnt bleiben sollte, sind die DTP Fähigkeiten von Pages. Ich mache unsere gesamten Werbeprospekte damit, Schöne Vorlagen, leichte Bedienung und perfekte Einbindung in OS.
    iwork ist wesentlich besser in Mac eingebunden, wenn ich mir allein das Gekrücke ansehe, wenn meine Sekretärin einen Serienbrief mit Mac Word macht.
    Alle Daten auf dem Mac stehen iwork komplett zur Verfügung, das hilft ungemein.

    Wenn du allerdings nur mit Dosen zu tun hast, ist Office for Mac wohl unumgänglich. Oder versuch zunächst mal die kostenlose Neo Office / Open Office Alternative.

    Das einzige, was ich an Office for Mac wirklich gut finde, ist die PIM Lösung in Entourage mit der Projektverwaltung ( das war es aber auch, die Umsetzung ist Microsoft gewohnt lieblos und umständlich )
     
  14. Apfelliebhaber

    Apfelliebhaber Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    1.302
    Stimmt, der ganze Vorlagenapparat, mit allem, was dazu gehört, ist bei iWork 09 echt super Klasse. Mein Dad macht seine ganzen Rechnungen, Scheine usw mit einmalig angelegten Vorlagen.
     
  15. Tommy*

    Tommy* Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    620
    Da hättest du aber nochmal ins Gericht gehen sollen, wegen so einem Schwachsinn eine Note runter. Das ist ja vorsinflutliche Didaktik.

    Ansonsten würde ich jedem, der für die Uni oder Schule mit dem MacBook arbeiten muss eher zu Office raten, da vor allem Formatvorlagen in Word sehr gut funktionieren und meistens im .doc-Format vorliegen.

    Ehrlich gesagt weiß ich aber nicht, ob Pages diese vielleicht doch verarbeiten kann.
     
  16. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    @Tommy: ne nur die Referatsnote, war Methodik :D also schon irgendwie berechtigt, wenn ich nicht nachsehe, wie das in PowerPoint nun aussieht.
     
  17. Apfelliebhaber

    Apfelliebhaber Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    1.302
    Darum: Zur Sicherheit einen Tag zuvor testen. Mach ich immer so...
     
  18. Tommy*

    Tommy* Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    620
    Naja gut, dann macht es mehr Sinn. Trotzdem ist Inkompabilität ja nicht deine Schuld. Man könnte deinem Lehrer auch vorwerfen, sich nur mit PowerPoint auszukennen... Sowas sollte kein Bewertungskriterium, höchstens ein Beurteilungskriterium sein.
     
  19. Stargoose

    Stargoose Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    240
    Also ich habe bislang alle möglichen Office-Produkte für den Mac getestet und bin letzten Endes dann bei der iWork Suite gelandet. Das Programm bietet so ziemlich alles, was man als Otto-Normal-Verbraucher benötigt...und die Bedienung ist angenehm einfach.
     
  20. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    jetzt mal abgesehen davon, dass office for mac eine absolute leistungstehnische krücke ist (hohe prozessorlast, programmhänger, geschwindigkeit), was allgemein bekannt ist, bietet es im austausch von daten mit anderen usern natürlich erhebliche vorteile.

    aufwändige excel-dateien lassen sich nur zwischen office-versionen uneingeschränkt nutzen, die funktionieren weder mit iwork oder open/neo office.

    wenn du allerdings keine dateien austauschen musst, sondern NUR FÜR DICH das programm benötigst, ist iwork die weitaus bessere variante. einfacher in der bedienung, schneller, ....

    mfg, martin

    p.s.

    um für alle eventualitäten gerüstet zu sein, habe ich iwork, office for mac und neo-office installiert.
     

Diese Seite empfehlen