• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

iTunes gehackt...wem gehts noch so?

kristofer

Reinette Coulon
Mitglied seit
15.02.05
Beiträge
936
moin

gestern wurde mein iTunes account gehackt und 2x mit texas poker a 79 euro belastet. insgesamt also an die 160 euro!!!

HIER ist es auch nachzulesen, dass apple anscheinend mehrere oder einen großen angriff diesbezüglich hatte.

wen von euch hat es noch erwischt?

k
 

Ionas_Elate

Beauty of Kent
Mitglied seit
12.10.06
Beiträge
2.170
Hattest du ein "sicheres" Passwort?
Aus dem Artikel ist ja nicht ersichtlich ob iTunes oder die Accounts gehackt wurden …
Mir geht´s zum Glück nicht so!
 

kristofer

Reinette Coulon
Mitglied seit
15.02.05
Beiträge
936
jo hatte ich. aber selbst wenns ein unsicheres gewesen wär, wär das ja egal...wenn der komplette store gehackt wurde sieht man ja auch die sicheren passworter....
 

Ionas_Elate

Beauty of Kent
Mitglied seit
12.10.06
Beiträge
2.170
Wenn das wirklich so ist musst du dir um dein Geld keine Sorgen machen!
Trotzdem natürlich ärgerlich das ganze!
 

Snoopy181

Roter Astrachan
Mitglied seit
16.02.09
Beiträge
6.333
Einer der Gründe, warum ich auf die Gutscheinkarten umgestiegen bin, damit kann keiner 160 Euro umbuchen.
 

Balkenende

Roter Trierer Weinapfel
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.563
Oder einfach der Belastung widersprechen. Fertig.
 

Snoopy181

Roter Astrachan
Mitglied seit
16.02.09
Beiträge
6.333
Dann habe ich aber die ganze Rennerei und den Papierkram mit der Bank. Und das erspare ich mir doch gern. ;)
 

Balkenende

Roter Trierer Weinapfel
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.563
Da gibt es doch nur einen Telefonanruf bei der Bank und das war es.

Es müsste sich dann jemand mit DIR in Verbindung setzen (also Apple) und Geld einfordern. Und das wird in einem solchen Fall nicht geschehen.

:)

Das wird gerne übersehen...
 

Microsaft

Blutapfel
Mitglied seit
03.01.08
Beiträge
2.576
Was ist vom Aufwand geringer?
a) Ein Anruf bei der Bank
b) Sich in Zukunft regelmäßig um neue Gutscheine kümmern

Wenn Rennerei und Aufwand ein wichtiges Kriterium für dich sind, dann sind Gutscheine meiner Meinung nach die schlechteste Lösung.
Ich habe ein ruhiges Gewissen dabei, meine KK-Daten dort hinterlassen zu haben...
 

Snoopy181

Roter Astrachan
Mitglied seit
16.02.09
Beiträge
6.333
Ich habe nicht nur einen Anruf bei der Bank tätigen müssen, von daher ist der Aufwand höher als einen neuen Gutschein zu kaufen.

Im übrigen waren die KK-Daten nur bei Amazon und iTunes hinterlegt, von daher bin ich da vorsichtig geworden.
 

landplage

Admin
AT Administration
Mitglied seit
06.02.05
Beiträge
21.987
Ich habe nicht nur einen Anruf bei der Bank tätigen müssen, von daher ist der Aufwand höher als einen neuen Gutschein zu kaufen.
Dann stimmt was nicht mit der Bank.
Meine hat mich schon ein paarmal von sich aus kontaktiert, weil sie Abbuchungen für auffällig hielt.
Eine davon war tatsächlich durch das Hacken meiner KK zustande gekommen, die anderen hatte ich selber veranlaßt.
In jedem Fall hat mich das nur ein kurzes Telefonat gekostet und im Ernstfall drei Tage warten auf eine neue Kreditkarte.
 

Snoopy181

Roter Astrachan
Mitglied seit
16.02.09
Beiträge
6.333
Ist ja schön, dann hast Du ne bessere Bank als ich.
Ich musste Papier ausfüllen und das Zusenden der KK dauert auch länger als drei Tage. Schon weil Karte und PIN getrennt verschickt werden.

Im übrigen hoffe ich, dass Du nicht meinst, dass das Institut alle Bewegungen überwacht. Es ist vielmehr so, dass Du nicht der einzige Kunde mit einer komischen Belastung bist und man deswegen alle Buchungen mit ähnlichen Daten unter die Lupe nimmt.
 

landplage

Admin
AT Administration
Mitglied seit
06.02.05
Beiträge
21.987
Nein, die haben offensichtlich ein Alarmsystem, bei dem völlig aus dem Rahmen fallende Buchungen anschlagen. Wer wie ich im wesentlichen Käufe bei Amazon und iTunes mit der KK bezahlt und dann innerhalb kürzester Zeit größere Summen in Neuseeland (das war ich) und an der Uni London (das war ich nicht) ausgibt, löst eine Nachfrage aus. Und ich persönlich finde das nicht überwachungsmäßig.
 

Microsaft

Blutapfel
Mitglied seit
03.01.08
Beiträge
2.576
von daher ist der Aufwand höher als einen neuen Gutschein zu kaufen.
Und der eine Gutschein reicht wie lange?

Jedem das seine - niemand will dich hier zu etwas drängen.
Meine KK wurde im Rahmen eines generellen Verdachtes ersetzt. Die Pin bleibt in der Regel gleich, das Zusenden der Karte dauert wenige Tage.
Dabei wurde ich nicht einmal telefonisch belästigt. Ankündigung und Ersatz erfolgten per Post.
Bei welchem Institut bist du?