1. Mach mit bei unserem Weihnachtsbanner-Wettbewerb 2019 --> klick!
    Information ausblenden
  2. Am Mittwoch, dem 27.11.19 ab ca. 10:00 Uhr werden wir eine größere Server-Wartung vornehmen. Das Forum und das Magazin werden bis Freitag, dem 29.11.19 Mittags (wenn alles gut geht) nicht erreichbar sein.
    Information ausblenden

iPhone Hintergrundprozesse

Dieses Thema im Forum "iPhone und iOS" wurde erstellt von Axwanging, 02.05.19.

  1. _macminimal

    _macminimal Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    11.11.14
    Beiträge:
    1.090
    Jetzt schnall ich’s.
     
    echo.park gefällt das.
  2. Montfort

    Montfort Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    01.05.16
    Beiträge:
    1.047
    Das ist das Apple-Software-Konzept

    Einfach benutzen
    Nix wegklicken, nix schließen

    Anders bei Android, dort sollte man die Apps komplett zu machen

    Spart Zeit und ist benutzerfreundlich


    Ab und an , wenn doch mal was hakt, kann man die betreffenden App so wegwischen und neu starten
    Manchmal hilft das
     
  3. Yiruma

    Yiruma Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    21.12.14
    Beiträge:
    3.492
    Das Wegwischen habe ich auch gemacht, als ich von Android gekommen bin.
    Habe es mir aber ganz schnell abgewöhnt, und mache es schon seit Jahren nicht mehr.
     
    echo.park und Montfort gefällt das.
  4. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.935
    Der Hintergrundprozess, der auf Nachrichten vom Whatsapp-Server lauscht, muss ja vorhanden sein. Da er mit der Whatsapp-Installation aktiviert wird und für Whatsapp da ist, ist das für mich ein Whatsapp-Hintergrundprozess, auch wenn er vom System gemanaget wird.
     
  5. Martin Wendel

    Martin Wendel Chefredakteur & Moderator
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    42.169
    Es gibt keinen Hintergrund-Prozess, der auf verschiednen Servern lauscht. Es gibt einen zentralen Push-Dienst, der auf einen einzigen Server hört - den von Apple. WhatsApp informiert den zentralen Push-Server von Apple über eine Benachrichtigung, die dann von dort am Gerät des Nutzers landet. Die App von WhatsApp selbst hat nicht wirklich direkt was mit der Push-Notification zu tun.
     
    Samson76, CemY, Ijon Tichy und 3 anderen gefällt das.
  6. MacMark

    MacMark Jakob Lebel

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.865
    Wenn eine App besondere Zeit im Hintergrund benötigt, um beispielsweise Musik zu spielen oder auf (silent, data available) Push Notifications zu reagieren oder vom System im Hintergrund heruntergeladene Dateien zu übernehmen, dann kann man das in Xcode deklarieren:
    https://developer.apple.com/documen..._tvos/enabling_background_audio?language=objc
    Solche Apps werden dann je nach Bedarf vom System neu gestartet, falls sie aus Speichermangel vom System beendet wurden. Sie werden vom System aktiviert, wenn sie im Hintergrund schlafen. Sie bekommen dann je nach Aufgabe unterschiedlich viel Zeit, um im Hintergrund die (silent, data available) Push Notification oder die Datei zu verarbeiten.
    Audio-Apps können, solange sie Musik spielen, auch dauerhaft im Hintergrund laufen. Das nutzen manche (non audio) Apps aus, um Hintergrundzeit zu ergaunern, indem sie stilles Audio abspielen, was gegen die Richtlinien verstößt.

    Wenn der User im App Switcher eine App hochwischt (beendet), dann ist der Unterschied zum normalen Background-Modus, daß diese App und alle mit ihr logisch verbundenen Hintergrundprozesse beendet werden und auch nicht neu gestartet werden vom System.

    So kann eine App z. B. einen Hintergrund-Download veranlassen, der vom System durchgeführt wird (out of process) außerhalb der App, wenn die gewünschten Randbedingungen (z. B. WLAN, Steckdose, geringe Auslastung des Gerätes) eintreten. Solche Hintergrund-Aufträge überleben sowohl Unterbrechungen und Crashes als auch Geräte-Neustarts. Ist der Download fertig, dann weckt/startet das System die App im Hintergrund und übergibt die Daten.
    Wird die App jedoch vom User abgeschossen, dann werden solche Hintergrundprozesse beendet und nicht neu gestartet.

    Bei non-silent (Push-)Notifications, die den User stören können, also solche mit Ton, Banner oder Batch-Nummer, wird die App je nach User-Aktion im Vordergrund geweckt/gestartet.
    Bei silent (data available) Push-Notifications wird der User nicht gestört und der App, nachdem sie im Hintergrund geweckt/gestartet wurde, mitgeteilt, welche neue Daten verfügbar sind, die sie runterladen kann. Typischerweise startet die App dann einen Hintergrund-Download (s. o.) und teilt dem System mit, daß sie fertig ist und wird daraufhin wieder schlafengelegt vom System und ggf. erneut geweckt, wenn der Download fertig ist.

    Ansonsten bekommen alle Apps, wenn sie in den Hintergrund gehen, eine paar Sekunden Zeit, um ihren Zustand zu sichern. Das ist nötig, weil iOS bei Speichermangel jeweils die App beendet, die im Hintergrund ist und den meisten Speicher nutzt. Wenn die App wieder aktiviert wird vom User, soll sie weitermachen können, wo sie aufgehört hat, daher restaurieren gute Apps ihren Zustand, den sie zuvor gespeichert haben. Damit hat der User den Eindruck, daß die Apps immer laufen. Überschreitet eine App diese begrenzte Hintergrundzeit, wir sie vom iOS Watch Dog abgeschossen. Ausgenommen davon sind nur die oben erwähnten Apps, die besondere Gründe für Hintergrundzeit deklariert haben.
     
    Samson76, CemY, dg2rbf und 12 anderen gefällt das.
  7. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    21.11.06
    Beiträge:
    1.935
    Du hast recht und ich wieder was dazugelernt. Danke!

    Und danke @MacMark für die detaillierte Erläuterung!
     
  8. Gwadro

    Gwadro Wagnerapfel

    Dabei seit:
    20.10.12
    Beiträge:
    1.572
    Und gestern dachte ich mir noch so: "Wenn jetzt mal jemand mit Ahnung von der Materie vorbeikommen könnte, der *zensiert* *zensiert* *auch zensiert* hier mal sagt wie es wirklich ist."

    Danke MacMark
     
    ts2000 gefällt das.
  9. WebFritzi

    WebFritzi Gloster

    Dabei seit:
    09.08.17
    Beiträge:
    61
  10. mokum23

    mokum23 Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.01.19
    Beiträge:
    9
    Der Screenshot der iOS Wetter-App ändert sich aber bei Veränderungen der Wetters/Temperatur.
    Kann also nicht nur ein Screenshot sein.
    Ebenso merkt man auf langsameren iOS Devises (zb iPhone SE) einen Unterschied der Geschwindigkeit beim öffnen zwischen Apps die in der Taskübersicht bereits vorhanden sind gegenüber Apps die dort nicht auftauchen
     
  11. kelevra

    kelevra Vollbrechts Borsdorfer

    Dabei seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    4.474
    Apple wird ja bei den eigenen Apps sicherlich die eine oder andere Ausnahme sich zugestehen.

    Das ist nicht weiter erstaunlich. Immerhin liegen ja die Daten der App noch im Speicher und müssen nicht erst geladen werden.
     
  12. mokum23

    mokum23 Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.01.19
    Beiträge:
    9
    Das war mir logisch, wurde hier aber bereits anders geschrieben (lediglich Screenshots)
     
  13. kelevra

    kelevra Vollbrechts Borsdorfer

    Dabei seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    4.474
    Bei Drittanbieter Apps aktualisieren sich die Bilder im Multitasking Switcher auch nicht. Man kann also durchaus von Screenshots sprechen.
     
  14. mokum23

    mokum23 Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.01.19
    Beiträge:
    9
    Nichts desto trotz gibt es durchaus einen Unterschied, ob ich diese, nennen wir es Screenshots, aus der App-Übersicht weg wische oder nicht.
    Nehmen wir als Beispiel die Facebook-App auf meinem hier vorliegenden iPhone SE.
    Die App öffnet merklich schneller, wenn sie schon in der Übersicht und demnach geöffnet war.
    Kann mit jeder beliebigen App auch reproduziert werden.
    Ich will damit nur sagen, das es scheinbar nicht „für Nüsse“ ist, ob eine App nun in der Taskübersicht ist oder nicht.
     
  15. Joh1

    Joh1 Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    11.377
    Das ist doch das was relativ am Anfang des Threads schon gesagt wurde.
     
    staettler, Macbeatnik und ottomane gefällt das.
  16. grumdav

    grumdav Normande

    Dabei seit:
    08.03.14
    Beiträge:
    577
    Ich hänge mich hier mal mit einer Frage an:


    Der Punkt Hintergrundaktualisierung in den Einstellungen. Wie wirkt sich dieser aufs iPhone aus? Ich habe diesen nämlich schon immer komplett deaktiviert. Trotzdem pushen alle Apps munter drauf los.


    Was bewirkt das aktivieren und deaktivieren?
     
  17. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Nix.

    Edit:
    Es geht nur darum, die ganzen Akku-Fanatiker zu beruhigen. :p
     
  18. wir43

    wir43 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    6.468
    Push-Benachrichtigungen und Hintergrundktualisierungen sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Das eine kann auch ohne das andere laufen.
    Wenn du die Hintergrundaktualisierung aktivierst, dann werden je nach App in regelmäßigen Abständen (die Intervalle die der Entwickler wählen kann sind soweit ich weiß von Apple vorgegeben) Daten im Hintergrund aktualisiert, sodass bereits beim öffnen der App alles aktuell ist und nicht erst dann nachgeladen werden muss.
    So z.B bei Wetter App oder Aktien, Twitter, Mail, Nachrichten oder RSS-Feed Readern.

    Sehr hilfreicher und völlig unnötiger Kommentar, danke.
     
    #38 wir43, 16.05.19
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.19
  19. grumdav

    grumdav Normande

    Dabei seit:
    08.03.14
    Beiträge:
    577
    Danke.

    Also wenn ich das jetzt richtig verstehe, dann hat es sehr wohl eine Auswirkung auf die Akkulaufzeit, aktiv aber (zumindest für mich) keinen wichtigen Nutzen.


    Also lasse ich es deaktiviert.

    Vielen Dank.
     
  20. wir43

    wir43 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    6.468
    Je mehr Apps du die Hintergrundaktualisierung erlaubst desto größer kann die Auswirkung auf die Akkulaufzeit sein. Eine größere Auswirkung kann die Hintergrundaktualisierung aber auch auf dein Datenverbrauch haben. Wenn regelmäßig Daten im Hintergrund aktualisiert werden, die du aber in der täglich Nutzung gar nicht brauchst, dann ist dieses Feature für dich eher ein Nachteil.

    Bei einigen Apps, wie z.B. Podcatcher (also Apps für Podcasts) kann es durchaus Sinnvoll sein, die Hintergrundaktualisierung zu aktivieren, so dass du immer über die neusten Folgen informiert bist.
    Allerdings bieten dafür einige dieser Apps auch Pushbenachrichtigungen bei neuen Folgen an, somit muss man da abwägen.