• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

iPhone 6 Plus - Apple Multi-Touch-Reparaturprogramm ausgerollt

Verlon

̈Öhringer Blutstreifling
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.583
Das hat auch niemand behauptet.
Und da sind wir wieder beim Anfang... warum sollte Apple etwas eingestehen oder kostenlos anbieten, was niemand in der Branche macht.

Diese Illusion möchte nur Apple gern für sich in Anspruch nehmen, während sie beim iPhone 6 eben Fehler bei der Materialwahl und der Verwindungssteifigkeit gemacht haben.
Definiere Fehler. Das iPhone 6 ist in punkto Verwindungssteifheit nicht schlechter als bsp. das Galaxy S6 oder das HTC One M8*. Sind die also alle fehlerhaft?

*http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bendgate-Auch-das-Galaxy-S6-Edge-kann-man-verbiegen-und-zerbrechen-2595962.html


Mir fehlt da einfach die Ehrlichkeit und Transparenz.
ich würde mir auch viel mehr Transparenz wünschen, aber die gibt es doch bei keinem Hersteller. Kein Hersteller wird von sich aus damit ausrücken. Da wird nur reagiert, wenn der Druck von der Nutzerbasis / öffentlichkeit zu groß wird. Und das ist bei einem Smartphone, was 100 Millionen mal verkauft wird, deutlich eher möglich als bei einem welches 10 Millionen mal abgesetzt wird.


Also warum soll man da speziell Apple kritisieren? Weil sie vergünstigte Reparaturen für bestimmte Defekte anbieten? Auch da komme ich zum Anfang zurück: welcher Hersteller macht das auch?
 

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.015
Lies den Absatz bitte noch einmal. Dann reden wir weiter :rolleyes:
Es wäre schön, wenn Du Dich hier im Forum nicht der Androiden-Sprache bedienen würdest. Wie: "...jeden Schrott abkaufen" und "überteuerter Schrott". Das gehört nicht zu einer sachlichen Diskussion.

Dann können wir weiter reden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.015
"Androiden-Sprache". Alles klar, ich wollte deine innige Liebe nicht stören. Ich bin ein schlechter langjähriger Apple-Kunde, der nur sein Geld aber nicht auch jeden Tropfen Herzblut und menschliche Zuneigung investiert :(o_O
Ich kritisiere Apple auch und finde nicht alles gut. Kann aber diese Android-Sorüche nicht mehr hören - sorry.

Aber an einer sachlichen Diskussion scheinst Du ja nicht interessiert - schade. Das Für und Wider Apple müssen wir jetzt wohl nicht mehr aufwärmen. Das muss jeder für sich entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: tom

hillepille

Rheinischer Bohnapfel
Mitglied seit
19.07.09
Beiträge
2.427
nd zu geizig für Apple Care sind
Ab und zu mal den Kopf einschalten würde wahrscheinlich helfen! Apple Care ist für selbstverursachte Schäden und nicht um Konstruktionsfehler seitens Apple zu reparieren. Davon ab hat das auch nichts mit Garantie zu tuen sondern mit Kulanz! Ist ja nicht so ungewöhnlich das Apple bei Eigenverschulden noch Jahre nach Ablauf der Garantie kostenlose Austauschprogramme auflegt. Siehe z.b. das Abblättern der Beschichtung beim Retina-Macbook Pro. Da haben sie am Anfang auch rumgemacht, irgendwann gab es dann ein Austauschprogramm (wird nur nirgends groß beworben).

Da hier einige ja nach Quellen gefragt haben, ich hänge mal eine an

http://www.giga.de/smartphones/iphone-6/news/sammelklage-gegen-apple-wegen-iphone-6-touchscreen-defekt/?PageSpeed=noscript

Ansosnten einfach mal danach googlen, sind nicht nur ein paar wenige "Idioten" betroffen, die das mutwillig gemacht haben. Aber ich weiß wir leben in postfaktischen Zeiten.
 
  • Like
Wertungen: saw

Flogs

Alkmene
Mitglied seit
21.02.16
Beiträge
31
Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass mir mein iPhone nie runter gefallen ist. Trotzdem ist es mittlerweile mein drittes iPhone 6 Plus. Immer der gleiche Fehler. Mittlerweile ist AppleCare abgelaufen. Wenn es nochmal passieren sollte, warte ich erstmal das Ergebnis der Klage in der USA ab, bevor ich 150€ dafür zahlen soll.

Enttäuscht bin ich von Apple. dass sie nicht mal so ehrlich sind und sagen, dass sie da qualitativ minderwertig gearbeitet haben. Mag sein, dass es eine minimale Biegung benötigt, damit der fehlende Metallschutz und die Lötstellen das Problem auslösen. Aber wenn man diese minimale Biegung nichtmal erkennen kann, dann stellt sich mir die Frage ob man den Einsatzzweck des Smartphones verkannt hat. Zum Ausstellen in der Vitrine habe ich es nämlich nicht gekauft.

Wütend macht mich die Aussage, dass der Fehler nur auftritt wenn das Handy mehrmals auf eine harte Fläche gefallen ist. Hier wird mir als Betroffener unterstellt zu lügen, nur um sich rechtlich abzusichern.
 
Zuletzt bearbeitet:

tom

Meraner
Mitglied seit
28.06.08
Beiträge
232
Ab und zu mal den Kopf einschalten würde wahrscheinlich helfen!
Klar. Es empfielt sich immer dies zu tun.

Hättest Du dies gemacht, wäre Dir aufgefallen, dass dieses Reperaturprogramm von Apple genauso Inhaltslos ist wie Dein Post.

Eine Reperatur des Displays bei Apple kostet laut deren Webseite 167,10 € wenn Du ausserhalb der Garantie bist auch ohne dieses Programm.

... also schalte mal bitte Dienen Kopf ein und sage mir - was soll mir dieses Programm bringen ?
 

Dirk-Otto

Zabergäurenette
Mitglied seit
03.10.14
Beiträge
615
Sollte bei meinem iPhone 6+ auch dieser Fehler zusätzlich zu der kaputten Kamera auftreten, so wäre das mein letztes iPhone.

Huawei Mate 9 wird es dann in Zukunft ersetzen. Mehr Technik, mehr Leistung zu einem weitaus niedrigerem Preis. Good by Apple.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.015
Sollte bei meinem iPhone 6+ auch dieser Fehler zusätzlich zu der kaputten Kamera auftreten, so wäre das mein letztes iPhone.

Huawei Mate 9 wird es dann in Zukunft ersetzen. Mehr Technik, mehr Leistung zu einem weitaus niedrigerem Preis. Good by Apple.
Um dann festzustellen, dass die anderen auch alle nur mit Wasser kochen und ebenfalls ihre Ausfälle haben. Aber die Geräte sind ja soooo günstig und nach 6 Monaten nichts mehr wert.

Für mich ich bei Apple das Ökosystem wichtig. Die Synchronität aller Daten auf meinen Endgeräten. Das bietet mir in dieser Form kein anderer Hersteller. Das ist für mich der Punkt.

Die krassen Ausfälle hatte ich in fast 7 Jahren Apple nicht ein einziges Mal. Probleme gibt es überall️️
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Dirk-Otto

Dirk-Otto

Zabergäurenette
Mitglied seit
03.10.14
Beiträge
615
@ Apfelkescher

Meine Erwartungshaltung ist bei anderen Herstellern nicht so hoch.

Wenn da was kaputt ist, dann kann ich mir für den Differenzbetrag immer noch ein neues Handy kaufen.

Ich bin schon vom MacBook auf Windows umgestiegen. Meine Daten sind in der Microsoft Cloud, die Bilder sind auch schon alle gewechselt. Klappt bei mir alles vorzüglich.
 

deloco

Weißer Winterkalvill
Mitglied seit
14.11.07
Beiträge
3.501
Man man man, was hier für eine Diskussion losgetreten wurde… Es ist natürlich blöde, wenn ein iPhone ohne Sturz oder zu enge Taschen diesen Fehler aufweist , da würde ich auch von einem Konstruktionsfehler ausgehen, wäre ich betroffen…
Mein iPhone hat aber gute zwei Jahre gehalten, ist mehrfach gefallen und erst nach der Displayreparatur nach dem letzten Sturzschaden trat der Touch-Fehler auf und wurde dann anstandslos getauscht.
Nach meiner Erfahrung ist das iPhone 6 Plus ein hervorragendes Gerät.
Wenn jemand anderes einen Fehler hat, trotz vernünftigem Umgang mit dem Gerät, kann ich den Ärger aber nachvollziehen.
Konstruktionsfehler ist meines Erachtens nach dennoch die falsche Bezeichnung, denn in der Regel tritt der Fehler ja eher nicht auf oder? Klar, sie hätten es besser (wie die vorherigen Modelle, mit diesem Kleber und Metallschild um die Touch-ICs) bauen können, aber es ist ja kein immer auftretender Fehler...
Also, die meisten der Geräte funktionieren einwandfrei…
 

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.015
@ Apfelkescher

Meine Erwartungshaltung ist bei anderen Herstellern nicht so hoch.

Wenn da was kaputt ist, dann kann ich mir für den Differenzbetrag immer noch ein neues Handy kaufen.

Ich bin schon vom MacBook auf Windows umgestiegen. Meine Daten sind in der Microsoft Cloud, die Bilder sind auch schon alle gewechselt. Klappt bei mir alles vorzüglich.
Das freut mich sehr für Dich. Ich könnte mir das für mich nicht mehr vorstellen. Hatte es zwischenzeitlich wieder mit Windows versucht. Werde damit aber nicht mehr warm.
 

Flogs

Alkmene
Mitglied seit
21.02.16
Beiträge
31
Konstruktionsfehler ist meines Erachtens nach dennoch die falsche Bezeichnung, denn in der Regel tritt der Fehler ja eher nicht auf oder?
Die Frage ist halt, wie man "in der Regel" definiert. Nachdem das Problem ja bekannt wurde, weil Reparaturshops davon berichtet haben, dass sie massig Anfragen deswegen haben, würde ich sagen, dass das Problem vielleicht doch nicht so klein ist. Bis vor kurzem waren noch alle iPhone 6 in der Garantiezeit bzw. viele hatten AppleCare, da fällt dann sowas nicht auf wenn Apple das alles stillschweigend bearbeitet.

Oder anders ausgedrückt: Mein Bruder hat sich ein Note 7 bestellt und war einer der wenigen die es erhalten hatten in Deutschland. Weder das Gerät noch das Austauschgerät wurden jemals heiß noch haben sie gebrannt. Insgesamt haben wohl auch "nur" 100 Stück von mehreren Millionen gebrannt. Ist der Fehler jetzt also schon die Regel oder hat Samsung mit dem Rückruf voreilig gehandelt?
 

Apfelkescher

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
07.08.13
Beiträge
1.015
Man man man, was hier für eine Diskussion losgetreten wurde…

Da muss ich Dir zustimmen. Leider habe ich auch meinen Teil dazu beigetragen. War leider einiges hier, was am eigentlichen Thema vorbei ging.

Deshalb Leute: Immer schön beim Thema bleiben.
 

Verlon

̈Öhringer Blutstreifling
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.583
Weder das Gerät noch das Austauschgerät wurden jemals heiß noch haben sie gebrannt. Insgesamt haben wohl auch "nur" 100 Stück von mehreren Millionen gebrannt. Ist der Fehler jetzt also schon die Regel oder hat Samsung mit dem Rückruf voreilig gehandelt?
Die 100 beziehen sich auf die USA (dort war Samsung verpflichtet die Fallzahlen zu veröffentlichen, für andere Regionen hat Samsung keine Daten genannt.

Aber ganz ehrlich, da lässt sich wirklich leicht überschlagen, dass das Note 7 tatsächlich ein Problem hatte. In den USA wurden rund 1 Mio Geräte geliefert. In 2 Monaten sind bei 100 Modellen der Akku überhitzt. Das iPhone 7 wird sich in den 2 Monaten rund 20-30 Millionen mal verkauft haben. Bei gleicher Fehlerrate müssten also 2000 - 3000 Modelle überhitzt sein. Wenn bei 100 Note 7 die Netzwerke voll von Fotos und Videos von überhitzenden Geräten waren, wie wäre es dann erst bei 2000-3000? Man findet aber keine... ich glaube es gab einen einzigen Bericht über ein überhitztes iPhone 7.

Oder rechne die Rate auf ein Jahr. Es werden über 200 Millionen iPhone pro Jahr verkauft. Bei der Fehlerrate des Note 7 würde das 20000 überhitze iPhone pro Jahr ergeben, rund 3000 mit Personenschaden. Ganz ehrlich, wenn es so wäre, dann gäbe es täglich Fotos von vom iPhone verursachten Verbrennungen.

Des Weiteren ging es da nicht um ein defektes Display, sondern um ein sicherheitsrelevantes Problem. Und da hat Samsung auch ziemlich lange gezögert, bis man den juristischen Rückruf gestartet hat. Und transparent war da nichts...