• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

iPhone 2020 mit AirPods im Lieferumfang?

Jan Gruber

Podcaster und Redakteur
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
6.567



Seit der Streichung des 3,5mm Klinkenanschlusses bei iPhones haben viele Nutzer eine zentrale Forderung: Apple soll dem iPhone doch Bluetooth-Kopfhörer beilegen. Bisher entsprach Apple diesen Wünschen nicht, im Lieferumfang sind bis heute EarPods mit Lightning Anschluss enthalten. Selbst der Adapter von Lightning auf Klinke ist nicht mehr im Lieferumfang. Jetzt gibt es neue Gerüchte - Apple soll ab 2020 tatsächlich AirPods beilegen.

Kommt Apple unter Zugzwang? Laut Digitimes sollen sowohl Samsung als auch Xiaomi kabellose Kopfhörer im Lieferumfang planen, so soll auch Apple diesen Schritt erwägen. Bisher sind die AirPods nur separat erhältlich, sie haben sich für Apple zu einem lukrativen Geschäft entwickelt. Laut einer Analyse von Bloomberg soll Apple dieses Jahr 60 Millionen Einheiten abgesetzt haben.
AirPods im Lieferumfang


Warum Apple sich zu diesem Schritt entscheiden sollte wirkt dementsprechend eher unplausibel. Es wäre eine mögliche Strategie um die Pro Modelle vom günstigeren Modell abzusetzen, in Punkto Zubehör macht Apple dieses Jahr einen Unterschied beim Netzteil und dem Ladekabel. Beim teureren Modell liegt ein 18W USB-C Netzteil sowie ein USB-C auf Lightning-Kabel bei. Auf der anderen Seite dürften gerade die klassischen AirPods, ohne Qi-Ladecase, mittlerweile sehr günstig zu produzieren sein - die Straßenpreise lagen hier am Black Friday nah an der 100 Euro Marke.

Via Digitimes

Hier geht's zum Artikel ins Apfeltalk Magazin
 

Papa_Baer

Schöner von Bath
Mitglied seit
06.01.15
Beiträge
3.626
Ich bin ja grundsätzlich ein Freund davon zusätzliches Zubehör bei einem Gerät beizulegen. 😊

Allerdings bin ich a) kein Freund der AirPods (früherer Versuche der Apple Kopfhörer zeigten mir das diese mir nicht gut in den Ohren liegen bzw. stecken) und b) das IPhone dann vermutlich noch teurer als ohnehin schon. Ich weiß es zwar nicht 100%ig könnte es mir aber vorstellen. 😇

Mich persönlich würde es allerdings eher davon abhalten ein neues Gerät zu kaufen (so ich denn eines bräuchte).
 
  • Like
Wertungen: Reemo

Papa_Baer

Schöner von Bath
Mitglied seit
06.01.15
Beiträge
3.626
Mh……gute Frage @Jan Gruber. 😊 Das kann ich mir bei Apple irgendwie nicht vorstellen. 😇 Davon ab schlägt mir die Preisgestaltung von Seiten Apple‘s derzeit auf den Magen so das ich im Moment von iDevicekäufen absehe.

So oder so bin ich grad kein guter Kunde für Apple. 😁
 

mArKuZZZ

Prinzenapfel
Mitglied seit
18.10.18
Beiträge
555
Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass die Preise gleich bleiben wenn AirPods beiliegen. Apple würde so auf viel Umsatz verzichten. Ich glaube eher, dass wenn die beiliegen sollten, der Preis der AirPods auf den Gerätepreis einfach draufgeschlagen wird.
 

HeinerM

Englischer Kantapfel
Mitglied seit
13.09.13
Beiträge
1.094
Das wäre ein Schritt in die richtige Richtung!
 

nachdenker

Eifeler Rambour
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
588
AirPods nur dann als Beigabe, wenn die Preise auf 2019er Niveau bleiben!
Alles andere sprengt den schmerzhaften Rahmen!
 
  • Like
Wertungen: floriano

ChavezDing

Leipziger Reinette
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
1.803
Ich kann mir vorstellen, dass Apple die AirPods zu einem Aufpreis beilegt, aber eher nicht in das bestehende Pricing integriert.
Man kann sich also beim Kauf für ein iPhone mit oder ohne entscheiden. QI Ladecase dann Standardmäßig dabei.

Sie verkaufen so viele AirPods wie nie zuvor und verzichten dann freiwillig auf Marge? Grade wenn sie günstig zu produzieren sind.
 

Jan Gruber

Podcaster und Redakteur
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
6.567
Ich persönlich geh seit dem Release der AirPods davon aus, dass die eines Tages die neuen StandardKopfhörer werden. Dann ohne Aufpreis. Ich denke aber nicht dass das nächstes Jahr sein wird. Da haben sie das große 5G Argument ,... eher in einem „S“ Jahr und wenn die Produktion deutlich billiger ist. Vielleicht auch noch irgend ein abgestecktes Light Modell 🤷‍♂️ Und dann nur bei den Pro Geräten - also viele viele Einschränkungen gg
 

Martin Wendel

Chefredakteur & Moderator
AT Administration
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.282
Kann mir nicht vorstellen, dass Apple die AirPods beilegt - weder zum selben Preis, noch zu einem etwas höheren Preis. Dafür verkaufen sich die Dinger einfach zu gut als separates Zubehör. Digitimes ist ein bisschen vorsichtig zu genießen, was Apple-Gerüchte angeht. Die schreiben recht viel, wenn der Tag lang ist.
 

derdjango

Klarapfel
Mitglied seit
23.01.14
Beiträge
278
Ich kann mir höchstens vorstellen, dass es die AirPods als Apple Store Exclusive zu einem vergünstigten Preis dazu gibt. iPhone + 99€/149€ für AirPods/+Pro. Aber eben nur in den eigenen Stores.
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
7.853
Es wird in Zukunft mehr und mehr um Softwarelösungen gehen, „ködert“ man die Kunden mit kostenlosen AirPods oder holt gar neue dazu ist macht man vieles richtig.

Wer würde heute seine Infrastruktur von Apple oder Google System auf das jeweils andere wechseln?
 

MichaNbg

Altgelds Küchenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
4.078
Es wird in Zukunft mehr und mehr um Softwarelösungen gehen, „ködert“ man die Kunden mit kostenlosen AirPods oder holt gar neue dazu ist macht man vieles richtig.

Wer würde heute seine Infrastruktur von Apple oder Google System auf das jeweils andere wechseln?
Möchtest du Software oder Services an den Mann bringen, wirst du nicht umhin kommen, diese plattformunabhängig anzubieten. Erst dann kannst du den potentiellen Markt erschließen und beschränkst dich nicht künstlich.

deshalb gibt es bsp iTunes und iCloud für Windows und Apple Music auch für Android. Und iCloud wird irgendwann auch noch für Android folgen.

und damit ist ein Wechsel zwischen den Systemen noch einfacher. Wer heute ohnehin auf Microsoft oder Google Ökosysteme setzt (zB Outlook, OneDrive bzw Gmail und Google Drive) kann sowieso innerhalb weniger Minuten und ohne Aufwand zwischen den Systemen springen.
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
7.853
Nun ja, es geht auch ein wenig um das Gesamtheitliche der Geschichte. Apple ist so was wie der Mercedes in der Branche. Da geht es auch viel um das Feeling im Zusammenspiel mit der Software.

Natürlich baut Samsung auch feine Geräte und auch andere Hersteller wie Huawei oder Sony.

Ich habe oft versucht mal was anderes zu probieren, meine Erfahrungen sind nicht so gut wie bei Apple gewesen.
Apple hat die Power um zu dem iPhone die AirPods zu legen. Vielleicht auch als special Edition für 100 Euro mehr für das jeweilige Pro Gerät, keine Ahnung.

Ich sehe den Weg nicht darin überall verfügbar zu sein mit der Software, das sollte schon ein gewisse Sicherheit und ein Zusammenspiel bedeuten. Apple macht das Leben einfacher, das ist das was ich bisher selbst erlebt habe.
 

MichaNbg

Altgelds Küchenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
4.078
Apple macht seine Sache gut, aber "einfacher"... Das ist persönliche Wahrnehmung oder Geschmack. Andere würden es eingeschränkt und kompliziert nennen. Je nach Anspruch und use case. Es ist halt anders.

Wie gesagt, möchte Apple sich mehr in Richtung Services entwickeln, werden sie sich noch mehr für andere Plattformen öffnen müssen. iTunes und Apple Music wären ohne Windows und/oder Android kein Erfolg geworden und auch ATV(+) bliebe ohne die Öffnung für andere Endgeräte weitestgehend ein Rohrkrepierer.
iCloud wird erst so richtig abheben können, wenn sie die Apps auf Android anbieten.


Womit wir uns aber vom Thema entfernt haben.
 

Jan Gruber

Podcaster und Redakteur
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
6.567
Ich glaub auch, dass die Zukunft was den Verkauf von Hardware betrifft, auch am Ökosystem liegt - und nicht an Services.
Die Services bieten sie überall an. Bluetooth Kopfhörer kann mittlerweile auch jeder. Aber nichts ist so gut wie ein Kopfhörer mit diesem dusseligen H1 Chip auf nem iPhone bzw. im Apple Ökosystem - da kommen auch andere mit eigenen Insellösungen nicht mit. Wenn man irgendwie günstige AirPods gebaut kriegt find ich das ne durchaus schlaue Lösung die da beizulegen. Vielleicht exen sie dann gleich komplett die alte Produktionslinie für kabelgebundene.
 
  • Like
Wertungen: Glogi

frizzo

Dülmener Rosenapfel
Mitglied seit
13.09.10
Beiträge
1.650
Ich bin ja grundsätzlich ein Freund davon zusätzliches Zubehör bei einem Gerät beizulegen. 😊

Allerdings bin ich a) kein Freund der AirPods (früherer Versuche der Apple Kopfhörer zeigten mir das diese mir nicht gut in den Ohren liegen bzw. stecken) und b) das IPhone dann vermutlich noch teurer als ohnehin schon. Ich weiß es zwar nicht 100%ig könnte es mir aber vorstellen. 😇

Mich persönlich würde es allerdings eher davon abhalten ein neues Gerät zu kaufen (so ich denn eines bräuchte).
Also ich finde ja die Airpods halten wesentlich besser als die normalen EarPods.

Und wenn der Preis gleich bleiben würde und ich mir sozusagen 100€ für die AirPods sparen würde wäre es bei mir ein Grund das neue iPhone zu kaufen.
Zumal ich denke dass Apple den Umsatz insgesamt steigern würde, da ja dadurch deutlich mehr AirPods in umlauf kommen würden und dadurch ja auch mehr einzelne AirPods verloren gehen sodass hier deutlich mehr nachgekauft werden würden ;)
 

saw

Lohrer Rambour
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
6.875
Ich könnte mir vorstellen, dass Apple die den "pro Modellen" beilegt um die wieder zu pushen.
Mittlerweile sind das 11er und das 11pro so nahe aneinander.
 

Reemo

Herrenhut
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
2.264
Für den gleichen Preis fänd ich es gut. Dann würde ich nochmal knapp 100€ wieder rein holen.

Obwohl, dann gibts bestimmt einen neuen Chip, welcher die Airpods fest an dieses eine iPhone bindet.
 

Jan Gruber

Podcaster und Redakteur
AT Administration
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
6.567
Obwohl, dann gibts bestimmt einen neuen Chip, welcher die Airpods fest an dieses eine iPhone bindet.
Wir so nicht passieren. Die Dinger leben vor allem davon, dass sie im Mac Ökosystem so einfach zu wechseln sind.
Einmal per Bluetooth pairen, Rest über ICloud, das können sie nicht wegnehmen
 
  • Like
Wertungen: frizzo