• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Sprichwörter und Redewendungen sind das Thema unseres Monatswettbewerbes. Nähere Informationen dazu gibt es natürlich auch, und zwar auf dieser Seite ---> Klick

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.603
Safari17Hero-700x401.jpg


Jan Gruber
Mit der Veröffentlichung von iOS 17.4 hat Apple eine signifikante Änderung in der Funktionsweise von sogenannten progressiven Web-Apps (PWAs) in der Europäischen Union vorgenommen. Diese Entwicklung hat weitreichende Diskussionen ausgelöst, insbesondere im Hinblick auf die Flexibilität und Offenheit des iOS-Ökosystems gegenüber Web-Technologien und den Vorgaben des Digital Markets Act (DMA) der EU.

Progressive Web-Apps: Von quasi-nativ zu eingebettet​


Die Neuerungen unter iOS 17.4 haben dazu geführt, dass PWAs nicht mehr in einem eigenen Fenster geöffnet werden können, sondern stattdessen als eingebettete Inhalte in Safari dargestellt werden. Diese Veränderung entzieht progressiven Web-Apps ihren bisherigen größten Vorteil: das Verschmelzen von webbasierter Flexibilität mit der Anmutung und dem Gefühl einer nativen App. Zusätzlich zu dieser grundlegenden Einschränkung wird Nutzer:innen nun vor dem Start einer PWA eine Warnung angezeigt, die explizit darauf hinweist, dass es sich um eine PWA handelt. Weiterhin ist es diesen Apps nicht mehr möglich, Push-Benachrichtigungen zu senden oder auf lokale Daten zuzugreifen, was ihre Funktionalität erheblich reduziert.

Hintergründe und mögliche Motivationen​


Obwohl Apple sich bisher nicht offiziell zu den Gründen für diese Änderungen geäußert hat, spekulieren Expert:innen, dass dies eine Reaktion auf den Digital Markets Act sein könnte. Diese EU-Gesetzgebung fordert von großen Plattformbetreibern wie Apple, ihre Systeme für Konkurrenten und alternative Technologien zu öffnen. Indem Apple die Funktionalität von PWAs einschränkt, könnte das Unternehmen versuchen, den Vorgaben des Gesetzes nachzukommen, ohne dabei seine Kontrolle über das Ökosystem vollständig aufzugeben.

Auswirkungen und Reaktionen​


Die Einschränkung von PWAs in iOS 17.4 hat in der Entwicklergemeinschaft für Unruhe gesorgt. Progressive Web-Apps bieten eine kosteneffiziente Möglichkeit, Inhalte und Dienste über Plattformgrenzen hinweg anzubieten, ohne für jede Plattform eine separate App entwickeln zu müssen. Durch die jüngsten Änderungen sehen sich Entwickler:innen nun mit zusätzlichen Herausforderungen konfrontiert, insbesondere wenn es darum geht, Nutzer:innen in der EU ein optimales Erlebnis zu bieten.

Via 9to5Mac

Den Artikel im Magazin lesen.
 

voyager

Moderator
AT Moderation
Registriert
31.05.06
Beiträge
851
Tja, zu viel Regulierung ist nie gut. Das hat die EU davon
 
  • Like
Reaktionen: Montfort

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
6.747
Ich bin nicht direkt betroffen, da ich bis jetzt keine Webapp nutze. Aber: Was ist jetzt der Grund, dass diese im Browser geöffnet werden und nicht wie vorher „als App“?
 

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
6.747
Indirekt ja - denn ohne DMA und DSA hätten wir das alles nicht und es wäre in Zukunft so, wie es war. Und jetzt macht Apple halt, was möglich ist - und sucht nach Lücken, Hintertürchen, etc.. Aber machen das andere nicht auch, wenn es um viel Geld geht?

Ich warte ab und beobachte das alles aus der Ferne. Und denke immer noch, dass nicht alles schlecht ist, was da kommt. Erstmal abwarten, was mich direkt überhaupt betreffen wird.

Vieles der EU-Regelungen sind uns ja zugute gekommen. Man darf nur nicht immer alles so negativ sehen.
 
  • Like
Reaktionen: StillMacUser

voyager

Moderator
AT Moderation
Registriert
31.05.06
Beiträge
851
Also die EU ist nun Schuld daran dieses dämliche und kindische Verhalten seitens Apple provoziert zu haben?
Ganz genau. Oder glaubst du, dass es die Einschränkung zufälligerweise nur in der EU gibt, hat keinen Zusammenhang mit den anderen themen?
 

Montfort

Gelbe Schleswiger Reinette
Registriert
01.05.16
Beiträge
1.758
Bevor ich mir eine Meinung bilde: was ist denn z.B. so eine App und wie stelle ich mir das dann vor, was sich ändert?
 

Sequoia

Swiss flyer
Registriert
03.12.08
Beiträge
16.671
Ich habe z.B. Synology Photos als Webapp im Dock.

So sieht sie dann aus und verhält sich so, als sei es ein Programm. Kaum ein Unterschied zu Apple Fotos.
 
  • Like
Reaktionen: AndaleR

ActiveMan

Strauwalds neue Goldparmäne
Registriert
15.01.09
Beiträge
638
An anderer Stelle wurde ja spekuliert, dass Apple möglicherweise nicht die Funktion von PWAs mit anderen Browserengines, die man ja zukünftig erlauben muss, sicherstellen kann. Das wäre zwar ärgerlich, gerade wenn man bedenkt dass WebKit ziemlich unvollständig ist in den APIs die es anbietet, aber wenigstens nachvollziehbar. In diesem Fall sollte es doch wohl aber möglich sein weiter PWAs wie bisher zu verwenden wenn Safari als Standardbrowser festgelegt ist. Das scheint aber nicht der Fall zu sein (in den aktuellen Betas).
 

DF0

Wilstedter Apfel
Registriert
23.04.11
Beiträge
1.934
Was genau wären denn solche PWA? Ich nutze Clip Studio Pro, was sich irgendwie wie ein Remote Client anfühlt und so ganz anders als andere Apps wirkt. Dabei auch sehr leistungsfähig.
Ist das so ein Programm?
 

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
6.747
Synology Photos in Safari öffnen und dann unten im Teilen-Menü „Zum Home-Bildschirm“.
 

Sequoia

Swiss flyer
Registriert
03.12.08
Beiträge
16.671
Wie lässt sich das auf dem iPhone umsetzen? Ich nutze nur die Photos Mobile App, aber die finde ich irgendwie nicht so prickelnd.
Ich finde die App (sie ist ja fast so, wie Apple Fotos) auf dem iPhone klasse. Habe mir nur das gleiche Symbol hin gemacht:
IMG_5F102D96352F-1.jpeg