1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Intel und nVidia im Lizenzstreit

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 23.02.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Eine tiefgreifende Lizenzstreitigkeit zwischen den Computerriesen Intel und nVidia könnte Apples Pläne für kommende Mac Pro und iMac durcheinanderwürfeln und möglicherweise sogar Pläne rund um OpenCL durcheinanderbringen: Als wichtiger Bestandteil des kommenden Betriebssystems Mac OS X Snow Leopard nutzt OpenCL die vereinte Rechenpower der CPU und GPU. Eine derartige Kombination setzt freilich eine Kooperation auch seitens der Hersteller von Prozessoren und Grafikkarten voraus, könnte jedoch bei der neusten Prozessor-Serie 'Intel Nehalem' ins Wanken geraten: Intel steht auf dem Standpunkt, dass nVidia keine Chipsätze herstellen darf, die mit dem ersten Nehalem-Prozessor Core i7 kompatibel sind.[/preview]

    Für Apple dürfte dieser Fall eine mittelmäßige Katastrophe im Planungsprozess darstellen: Mit den neuen MacBooks entschied sich Apple im vergangenen Jahr, auf einen nVida-Controller zu setzen, der die Architektur im MacBook nicht nur deutlich vereinfachte, sondern auch deutlich bessere Grafikleistungen als sein Intel-Konkurrent bot. Eben jenen Controller soll nVidia jedoch nicht für den Core i7 produzieren dürfen: Sowohl Intel als auch nVidia beruft sich auf eine Lizenzvereinbarung aus dem Jahr 2004, interpretieren diese jedoch unterschiedlich. Während Intel der Meinung ist, dass die alte Vereinbarung für den neuen Prozessor nicht zutrifft, sieht sich nVidia in dem Recht, kompatible Chipsätze herstellen zu dürfen. Der Ausgang der Streitigkeit ist noch unklar und nur schwer abzusehen.

    Würde sich am Ende des Rechtsstreits tatsächlich herausstellen, dass Apple wieder auf Intel-Controller zurückgreifen müsste, hätte Apple im vergangen Jahr nur wenig gewonnen: die integrierten Intel-Grafik-Chips unterscheiden sich in ihrer Architektur von den nVidia-Modellen, sind in puncto Leistung deutlich schwächer und verfügen über keinerlei Unterstützung für OpenCL. Im schlimmsten Fall könnte also eine der grundlegenden Neuerungen von OS X Snow Leopard auf dem MacBook nicht funktionieren - eine für Apples Qualitätsanspruch vermutlich inakzeptable Situation.

    via AppleInsider
     

    Anhänge:

  2. RapsteR

    RapsteR Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    12.08.08
    Beiträge:
    313
    omg die sollen zusammen arbeiten nicht gegeneinader tzzz...
     
  3. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hmmm - böse gefragt: warum ist Apple nicht vor Jahren auf die AMD-Schiene geschwenkt, als AMD noch konkurrenzfähig war? Erst begibt sich Apple ausschließlich in die Hände von IBM, nun von Intel. Und Intel ist deutlich dominanter gegenüber Apple als AMD es gewesen wäre...
    Schade, Zug verpaßt...
     
  4. MacPhil

    MacPhil Boskop

    Dabei seit:
    07.10.08
    Beiträge:
    208
    Au! au,au,au.
    Wer soll denn sonst die kompatiblen Chips herstellen? ATI? Die sind nicht so gut wie nVidia.
    So blöd, Intel soll froh sein, dass sie jemanden gutes haben und sich nicht beschweren.

    @afri: Apple gab sich nicht zu 100% in die Hände von IBM, Apple hat selbst auch an den PowerPC Prozessoren mitgebastelt, genauso wie Motorola ;)
     
  5. Unkaputtbar

    Unkaputtbar Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.291
    Oh man. Aber die finden eine Lösung, notfalls macht Apple Druck indem sie sagen wir kaufen keine Intelprozessoren mehr, wenn nVidia die Chipsätze nicht herstellen darf.

    MfG Manuel

    Edit: Korrigiert mich, wenn ich was falsch verstanden hab.
     
  6. tahomas

    tahomas Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    29.09.08
    Beiträge:
    707
    oh Gott ... wenn nVidia wircklich diese Chips nicht herstellen darf, dann wird es heuer wohl keine weiteren "early 2009" Produkte mehr geben :(
     
  7. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
    Ich bin froh, dass Apple nicht auf AMD gesetzt hat. Begründen kann ich das nicht, allerdings ist mir Intel einfach sympathischer als AMD (allerdings erst seitdem AMD der Meinung war ATI kaufen zu müssen).

    Aber was ich nicht verstehe, wieso agiert Intel so aggressive gegenüber nVidia?
    Profitieren tun letztlich doch beide von der Produktion, oder nicht?

    Ich bin gespannt, wie das ganze ausgehen wird.
     
  8. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361

    Und was sollen sie machen?
    Auf AMD umsteigen und ein komplett neues Platinenlayout entwickeln?
    Apple ist gezwungen auf Intel Prozessoren zu setzen, alleine schon wegen des MacBook Air.

    Im schlimmsten Fall wird es wieder MacBooks mit Intel Grafikeinheit geben und was das für Konsequenzen hätte will ich gar nicht wissen!
     
  9. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Nvidia kaufen...
    Schön wär's, aber zu spät...
     
  10. Beinhorn

    Beinhorn Melrose

    Dabei seit:
    07.05.04
    Beiträge:
    2.504
    Konkurrenz belebt nicht immer das Geschäft

    Das wird Apple nicht tun. Im Grunde geht es um Nvidias Entwicklungen bei der GPU, mit denen Intel nicht bzw. nicht so schnell gerechnet hat.
    Intel entwickelt außerdem u.a. die Westmere-Chips. Quasi Hybrid-CPUs mit integrierter Grafikeinheit. Und das ist eine direkte Konkurrenz zu Nvidia.
     
  11. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Das fänd ich mal ne nette Idee! Wenn sie unbedingt wollen würden, könnten sie das vermutlich.
    ...würde wieder mehr aus einem Guss kommen! :)
     
  12. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
    Handelt es sich dabei um die Larrabee-Plattform?
    Oder ist es noch eine weitere Entwicklung von Intel?
     
  13. Chefkoch2904

    Chefkoch2904 Melrose

    Dabei seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    2.478
    Das kann doch echt nicht sein… o_O
     
  14. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Hmm, also das ist nun wirklich kein Apple spezifisches Problem.
    Jeder Wintel PC mit DX11 wird wohl die gleichen oder ähnliche Probleme haben.
    AMD kann hier doppelt gewinnen, in dem sie aus dem Windschatten kommen können und ich gönne es ihnen.
    Meine ATI im iMac ist langsam aber wesentlich stabiler unter OS X.
     
    #14 Jamsven, 23.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.09
  15. thepraxXx

    thepraxXx Carola

    Dabei seit:
    19.11.08
    Beiträge:
    108
    welchen nutzen zieht aber intel davon?
     
  16. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Geld einstreichen, wenn sie sich mit NVidia einigen konnten?
     
  17. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Verstehe ich aber auch nicht, die sind wahrscheinlich nur sauer, weil nVidia mit seinen Chipsätzen bessere "Bürografik" anbietet als Intel selbst.
    Sie sollten lieber erkennen, das eine strategische Allianz zwischen nVidia und Intel diese auf besser gegenüber AMD positioniert.
     
  18. sral

    sral Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    02.04.08
    Beiträge:
    248
    kein Wunder das es Krieg auf der Welt gibt wenn man sich welchen solchen kleinigkeiten von dem der Kunde profitieren würde streiten ^^
     
  19. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    Naja wenn Intel und NVidia nicht wollen, muss halt AMD/ATI herhalten. Denn dort wird es auf jeden Fall eine Kooperation geben.
     
    iChrigi gefällt das.
  20. uffzvd

    uffzvd Zabergäurenette

    Dabei seit:
    06.10.07
    Beiträge:
    606
    Haha, doof für Apple, doof für nVidia und doof für Intel - selbst schuld ;)

    Sieht man mal wie die alle aneinander vorbeiplanen um sich gegenseitig eins reinzuwürgen *g*

    Dass der Trend in den multifunktionalen Universal-Prozessor geht der für jeden Zweck entsprechend mehr GPUs bzw. CPUs besitzt dürfte für alle Beteiligten klar sein. Denke aber dass dsa nicht allzu hohe Wellen schlagen wird, immerhin gibt es ja auch noch Konkurrenz von AMD/ATI - da müssen die sich kurz oder lang wohl mal einig werden ;)

    Außerdem glaube ich: In Bezug auf die nächsten Angebotsänderungen von Apple denke ich dass ohnehin alles schon gelaufen ist, wird wohl kaum Einfluss auf die nächsten Aktualisierungen haben, ist wohl mehr ne Frage wie Intel und nVidia die nächsten Jahre miteinander kommunizieren...
     
    #20 uffzvd, 23.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.09

Diese Seite empfehlen