1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iMac oder Mac Mini - Der Weg in eine neue Welt

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Torrod, 05.01.10.

  1. Torrod

    Torrod Gloster

    Dabei seit:
    17.03.09
    Beiträge:
    63
    Nachdem ich nun schon seit über einem Jahr ein Macbook besitze und mit der Arbeitsumgebung sehr zufrieden bin, möchte ich nun auch an meinem Schreibtisch auf einen Mac wechseln.

    An Windows habe ich grundsätzlich nichts auszusetzen und mit der neusten Version 7 bin ich durchaus zufrieden. Dennoch bin ich ein Freund von Kreativität für und während der Arbeit an meinem Schreibtisch.

    Neben der stabilen, einfachen und angenehm funktionellen Umgebung mit OS X Snow Leopard interessieren mich vor allem die Anwendungen innerhalb des iLife Pakets welches standardmäßig bei jedem Mac dabei ist. Neben dem üblichen Schreibkram und Internetanwendungen steht Multimedia besonders im Vordergrund. Zwar soll das System nicht als bzw in eine Hifiumgebung integriert werden, dennoch sollen hin und wieder HD Inhalte abgespielt werden und diese vor allem z.b per PS3MediaServer ge-streamt werden. Spiele sind, wenn auch möglich, nicht sehr wichtig. Den Mehrwert möchte ich mir aus der benutzerfreundlichen Arbeit mit OSX und den entsprechenden Anwendungen ziehen. Zudem bin ich ein großer Fan der neuen Magic Mouse und bereits in großer Vorfreude derer Interface-Innovationen die, wie von Apple gewohnt, noch kommen werden.

    Nun stellt sich für mich die Frage ob iMac oder Mac Mini. Der iMac überzeugt vor allem durch sein All-in-One Design, das hervorragende Display und den sehr starken Prozessor. Im Vergleich zum Mac Mini mit seinem langsameren Prozessor ist der iMac jedoch fast doppelt so teuer. Meine Anwendungsgebiete sind höchstens im Office-bereich professionell und da würde wohl auch ein älteres Windows-model reichen. Das ein gewisser finanzieller Aufwand betrieben werden muss um das System umzustellen war von Anfang an klar. Bei einem Preisunterschied von 1100€ zu 600€ stellt man sich dennoch eine ganz persönliche Gretchenfrage.

    Ausschlaggebend ist für mich der Unterschied zwischen dem im iMac verbauten 3GHz C2D und dem im Mac Mini verbauten 2,2GHz C2D. Neben den unterschieden in der Taktrate sind soweit ich das feststellen konnte die Chips mit unterschiedlichen Cachegrößen ausgestattet. Der im Mini Verbaute Prozessoer basiert demnach auf dem mobilen C2D, während im iMac eine Desktopverson des Intel-Herzens schlägt.

    Sicherlich sind viele Anwendungsbeispiele individuell. Trotzdem hoffe ich, dass mir diese tolle Community bei Apfeltalk mit ein wenig Rat zur Seite steht, damit mein Wechsel zum gesunden Obst ohne Reue geschehen kann.
     
  2. dubiosis

    dubiosis Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    424
    Dass der iMac in sachen Leistung besser ist, ist ja klar. Allerdings ist der Mac Mini Stromsparender und wenn du schon einen guten LCD besitzt, würde sich das ja ergänzen.
     
  3. Torrod

    Torrod Gloster

    Dabei seit:
    17.03.09
    Beiträge:
    63
    Ein mini mit iMac CPU wäre an dieser Stelle wohl wirklich eine Marktlücke, auch wenn das wohl nicht wirklich klappen würde. Mit dem Display ist das so ne Sache. Ein Syncmaster 226bw gehört beanntermaßen nicht zu den schlechtesten Geräten. Dennoch wäre dies nun kein Grund, einen iMac generell auszuschließen. Nicht zuletzt weil sich die 226er noch recht gut verkaufen lassen.
     
  4. dubiosis

    dubiosis Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    01.01.10
    Beiträge:
    424
    Wenn man das Zubehör aber schon hat, wäre ein Umstieg leichter.
     
  5. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.235
    Für mich ist das "hervorragende" Display des iMac der einzige Grund, keinen zu kaufen - ein spiegelndes Display ist für mich zum Arbeiten absolut indiskutabel.

    Von der Leistung her langweilen sich beide Geräte bei deinem Anforderungsprofil ;)

    Just my 2c,
    Dirk
     
  6. Torrod

    Torrod Gloster

    Dabei seit:
    17.03.09
    Beiträge:
    63
    Das es spiegelt ist wohl tatsächlich der einzige Kritikpunkt, ja.
    Dann scheinen meine befürchtungen wohl eher unbegründet, mit dem Mac Mini ein
    verhältnismäßig langsames Gerät zu kaufen.
     
  7. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.235
    Alle meine Macs sind langsamer und ich würde mich als eher überdurchschnittlich anspruchsvollen Benutzer bezeichnen. Für meine Anwendungen (Photoshop, FCE und Logic - alles relativ ambitioniert) sind sie nicht zu langsam.

    Würde ich allerdings den ganzen Tag lang Programmieren, wäre mir z.B. die Festplatte im mini zu langsam. Würde ich den ganzen Tag Audio oder Video transkodieren, wären mir meine Prozessoren zu langsam. Würde ich regelmässig mit mehr als 30-40 Ebenen in PS arbeiten, wäre mir der maximale Speicherausbau von 4GB meiner Macs zu mager (oder die 8GB eines aktuellen mini).

    Tu' ich aber alles nicht ;)

    Gruss,
    Dirk
     
  8. mikee

    mikee Ribston Pepping

    Dabei seit:
    26.07.07
    Beiträge:
    303
    Verhältnismäßig zum iMac ist der Mini langsamer.

    Einziger Vorteile des iMac wäre noch die mitgelieferte Magic Mouse im Gegensatz zum Mini. Das wars aber auch. Schon beim Macbook Air taten einige so als ob die Leistung nicht fürs normale Arbeiten ausreichen würde. Ausgehend von deinem Anforderungsprofil, sehe ich nichts was gegen eine Mini spricht.
     
  9. Ares83

    Ares83 Hibernal

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    2.011
    Der Mini ist bedeutend Stromsparender, hab durch Zufall gesehen, dass son 21" iMac (großes Modell) von Apple mit 241 Watt Maximalverbrauch angegeben wird. Das ist echt ne ganze Menge Holz, mit dem Mini bist du je nach Display bei nem viertel bis der Hälfte.
     
  10. Torrod

    Torrod Gloster

    Dabei seit:
    17.03.09
    Beiträge:
    63
    Es kristallisiert sich hier offensichtlich heraus, dass ich mit dem günstigeren Mac Mini gut beraten bin. Eine Magic Mouse lässt sich ja problemlos nachkaufen. Bedenken habe ich jedoch noch bei der Lautstärke. Mein Macbook zum Beispiel macht bei strammen Zügeln schon mächtig krach. Ist das beim neuen mini auch zu erwarten?
     
  11. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.235
    Ich höre unter normalen Umständen weder meinen iMac, noch meinen mini. Den iMac höre ich auch unter Last nicht, der Lüfter des mini wird nach einigen Stunden Volllast hörbar - so laut wie der von meinem Macbook ist er dann immer noch nicht.

    Gruss,
    Dirk
     
  12. Torrod

    Torrod Gloster

    Dabei seit:
    17.03.09
    Beiträge:
    63
    Genau das wollte ich hören :) Ich werde mich dann wohl für einen Mini entscheiden.
     
  13. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Gute Wahl.

    Hinzu kommt die Erweiterbarkeit.

    Du kannst in 2 Jahren ohne großes Probleme, mehr RAM, eine SSD und nen BluRay Laufwerk in den Mini einbauen. Beim iMac ist das deutlich aufwendiger. Des Weiteren: Wenn der iMac nach 2 Jahren (kein Apple Care) aufeinmal nen Display defekt hat ist man erstmal angeschmiert...

    Warte aber noch bis Ende Januar, dann kannste sicher sein, dass vllt. erstmal nichts am Mini gemacht wird.
     
  14. Torrod

    Torrod Gloster

    Dabei seit:
    17.03.09
    Beiträge:
    63
    Die Überlegung schwirrt mir auch bereits vor. Mir ist da der Rythmus nicht bekannt, aber vor kurzem wurde der Mini ja erst einem Update unterzogen?

    Vermutlich würde ich auch auf ein Gebrauchtgerät oder Refurbished zurückgreifen. Gibt es da zu letzterem irgendwelche negativen Berichte?
     
  15. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Refurbished ist gut und nicht negativ, Garantie usw. hast du ja...
    Gebrauchte sind immer so eine Sache (wer hatte das Gerät vorher?...)

    An sich ist er neu, aber wenn schon ein Event ansteht, dann kann man auch noch solange warten, oder :)
     
  16. Torrod

    Torrod Gloster

    Dabei seit:
    17.03.09
    Beiträge:
    63
    Bei neuem Spielzeug gibt es immer so ne eingebaute Ungedult....:-c
     
  17. mikee

    mikee Ribston Pepping

    Dabei seit:
    26.07.07
    Beiträge:
    303
    Eine ganz brauchbare Übersicht von Updaterhytmen findest du unter: http://buyersguide.macrumors.com

    Natürlich können die Zyklen mal etwas länger sein, sobald aber Gerüchte zu einem Produkt veröffentlicht werden, sind die neben dem Produkt aufgelistet.
     
  18. Torrod

    Torrod Gloster

    Dabei seit:
    17.03.09
    Beiträge:
    63
    Ein sehr nützlicher Link. Vielen Dank :)
     
  19. autoexec.mac

    autoexec.mac Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    22.03.09
    Beiträge:
    261
    Das All-In-One-Design ist für mich DAS Argument dagegen, wenn man kein ausgebildeter Glaser ist, rennt man wegen jedem Update/Defekt zum Appleservice. :oops:

    Hervorragend spiegelndes Display = Geschmackssache :cool:

    Sehr starker Prozessor (der sich 98% der Zeit langweilt)

    Bei mir 3:0 für den Mini.
     
  20. Torrod

    Torrod Gloster

    Dabei seit:
    17.03.09
    Beiträge:
    63
    Ich bin doch überrascht wie schlecht der iMac hier wegkommt.
     

Diese Seite empfehlen