1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac neues Modell friert ständig ein! Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Big_R, 22.04.09.

  1. Big_R

    Big_R Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    21.02.09
    Beiträge:
    769
    Hallo zusammen!

    Ich habe am montag meinen ersten Mac überhaupt bekommen. Einen iMac mit 2,93 GHz, 4 GB Ram, 650 GB Festplatte und der ATI 4850 Grafikkarte.
    Ich habe bereits von den Problemen mit den Modellen, in denen die GraKa verbaut ist, gehört, aber langsam bekomm ich richtig wut!

    Das Teil stürzt mir mehrfach beim Surfen oder Video schauen ab. Er friert einfach ein und ich muss ihn am Taster (Rückseite) gezwungenermaßen ausschalten und neustarten...
    Ich surfe meistens nur Abends und dann so ca 2 Stunden am Stück.
    Habe eben das vierte Mal neusterten müssen, das ist doch nicht normal!!!

    Kann ich dagegen etwas tun? Muss das Gerät ausgetauscht werden, oder kommt da vielleicht bald ein Patch?

    Bitte helft mir!

    Gruß
    Big_R
     
  2. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Tja, mit dieser Baureihe hat sich Apple bisher nicht viel Freude und auch nicht viele Freunde gemacht.
    Versuche mal n PRAM Reset.
    Ansonsten würde ich tauschen lassen. Vermutlich wirds auch mit 10.5.7 irgendwann einen Patch geben.
     
  3. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Ärgere dich nicht mit einem Gerät rum, welches nicht richtig funktioniert. Bring es zurück zum Händler.
     
  4. Big_R

    Big_R Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    21.02.09
    Beiträge:
    769
    Ich hab die Internetverbindung hergestellt, Updates gezogen und dabei ist er schon das erste Mal abgeschmiert. ich glaube ich bring ihn wirklich zurück... (Hab ihn über die Apple Hotline bestellt. Werde ihn also zurück schicken...)

    Danke schon mal!

    Edit: Das Update auf 10.5.7 wird auch nicht wirklich kostenlos sein, oder?
    Wird kein Patch / Fix für 10.5.6 raus kommen?
     
    #4 Big_R, 23.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 23.04.09
  5. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.304
    Das Update auf 10.5.7 wird kostenlos. Das auf 10.6 nicht... Du kannst den Mac auch einfach bei eine ASP in deiner nähe abgeben, must du nicht unbedingt einschicken...
     
  6. pfk

    pfk Macoun

    Dabei seit:
    25.02.08
    Beiträge:
    121
    Wenn man so diverse Themen beobachtet, bist du nicht der einzige.

    Möchte allen BETA-Testern des neuen iMacs mit der ATI-Karte danken. Kann meinen erst in 1-2 Monaten kaufen. Hoffe dann dass die Probleme schon behoben sind.

    lg pfk


    pfk: Ok, darf eigentlich nicht sein dass die so verbugt sind... Sorry für euch!
     
  7. macgo

    macgo Granny Smith

    Dabei seit:
    16.03.09
    Beiträge:
    17
    also ich habe seit mehr als einer woche nun auch den neuen imac 24" mit der ati karte und bis jetzt noch keine der beschriebenen probleme feststellen können.
    das ding läuft 1a, ohne hänger, abstürze, pixelfehler, helligkeitsprobleme, usw...

    hoffe das bleibt so. mir tut es nur für alle anderen leid bei denen das nicht so ist!
     
  8. Shadow_74

    Shadow_74 Empire

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    84
    Das ist ja die Hölle! Wie ich bereits in einigen Blogs berichten musste, ist auch bei mir erhebliches Ärgernis zu verzeichnen. Ich habe auch den 24 Zoll mit 3,06Ghz, 650 GB HDD und 4850. Bei mir funktioniert er bislang ohne FREEZE- außer am Anfang konnte ich ihn nicht starten - jetzt läuft aber alles reibungslos. Außer das Haar im Display stört. Diesbezüglich bekomme ich ein Austauschgerät geliefert. Bin ja mal gespannt, ob dann zwar alles mit dem Display i.O. ist, aber dafür das Ding dann ständig einfriert.
    GRAUSAM GRAUSAM GRAUSAM......
     
  9. Big_R

    Big_R Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    21.02.09
    Beiträge:
    769
    Wem sagst du das...
    Hab gelesen, dass man ein Austauschgerät zugeschickt bekommt, dann hat man 5 tage Zeit die Daten zu sichern muss den Alten dann erst zurück schicken. Stimmt das?

    Gruß
    Big_R
     
  10. Shadow_74

    Shadow_74 Empire

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    84

    Also nach sechs Geräten kann ich glauben sagen, ich weiß jetzt leider wie es läuft:
    Ich habe es wie folgt gemacht: Nach Erhalt der Retournummer und hat mich am Folgetag TNT kontaktiert. Mit denen habe ich ein Termin zu dem Tag ausgemacht, an dem das Austauschgerät laut bereits eingegangener eMail -voraussichtlich- bei mir eintreffen soll; plus ein oder zwei Tage zusätzlich. Anschließend habe ich meine Daten auf eine externe HDD gesichert. Nach dem dann der neue iMac da war, habe ich nochmals TNT angerufen und den Termin vorverlegt, damit das kaputte Ding raus ist aus dem Haus. Lief jedesmal reibungslos!
     
  11. Big_R

    Big_R Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    21.02.09
    Beiträge:
    769
    Das klingt gut...
    ich hab die Hotline angerufen und sollte einen Reset machen. Beim Booten R + P + cmd + alt halten, bis er drei mal den Startton wieder gibt... Hat nichts gebracht.
    Jetzt soll ich das BS neu aufsetzen. Bin gerade dabei... Wenn das auch wieder nicht hilft, soll ich dem Berater eine Mail schreiben, dann gibt er ein neues Gerät in Auftrag.
    Zum Glück ich hatte noch nichts weiter installiert... ;)

    Gruß
    Big_R
     
  12. Partyschaum

    Partyschaum Idared

    Dabei seit:
    05.03.09
    Beiträge:
    24
    Bin auch einer der "Glücklichen" mit der ATI 4850 Grafikkarte. Auf Macrumors und im Apple Forum häufen sich die Berichte über diese zufälligen Freezes fast schon stündlich...

    Der Geräteaustausch funktioniert aber allem Anschein nach ganz gut. Hab vorgestern bei der Hotline angerufen und ein neues Gerät gefordert. Den ganzen Mist mit PRAM Reset, Combo-Update oder Neuinstallation hab ich verweigert und auf mein 14-Tage Rückgaberecht verwiesen. Hallo? Für 2144,- EUR kann man ja wohl erwarten, dass das Gerät nach dem Auspacken funktioniert!

    Auf Nachfrage hab ich das so regeln lassen, dass ich den defekten iMac erst von TNT abholen lassen muss, nachdem das neue Gerät angeliefert wurde. Letzteres wurde gestern bereits verschickt.

    Trotzdem bin ich skeptisch, ob's ein Austausch überhaupt bringt. Scheint ja allen Berichten nach wirklich ein Hardware-Problem zu sein, da die ATI-iMacs auch unter Bootcamp / Windows einfrieren.

    Dieselbe Aufforderung hab ich auch schon im Apple-Forum gestellt: Die Leute mit Austauschgeräten möchten mal bitte berichten, ob sich bei Ihnen die Probleme eingestellt haben. Ich werde dem auch nachkommen, sobald mein neues Gerät da ist.

    Gruß aus Kiel,
    P.
     
  13. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Ein Mercedes kann nach dem "Auspacken" auch eine Macke haben. Und ein Aldi-PC kann Jahrelang ohne Ausfall funktionieren. Das hat nichts mit dem Preis zu tun.
    Einfach so oft zurückschicken, bis das Gerät in Ordnung ist. Wenn die Geräte Schrott sind, soll Apple das auch spüren.
     
  14. dobe

    dobe Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    824
    Ob sich die Probleme durch 10.5.7 lösen lassen werden, das ist durchaus zu bezweifeln, zumal es diese Probleme auch unter Bootcamp gibt. Es bleibt trotzdem zu hoffen, dass sich durch neue Treiber Abhilfe schaffen lässt.
     
  15. Partyschaum

    Partyschaum Idared

    Dabei seit:
    05.03.09
    Beiträge:
    24
    Du wirst nicht jedoch nicht bestreiten, dass man gewisse Erwartungshaltungen an hochpreisige Anschaffungen stellt. An den 10,99 EUR Handstaubsauger von Tchibo, welchen ich heute erstanden habe, hege ich nicht dieselben Ansprüche wie gegenüber eben diesem 2144,- EUR teuren iMac.

    Und das ist der Punkt. Etwaige Defekte haben mit dem Preis vielleicht nichts zu tun, der Preis jedoch mit der Qualität eines Produktes, vorausgesetzt, man zahlt nicht überwiegend oder ausschließlich für den Markennamen. Ich war immer bereit einen "Aufpreis" für Design und Nutzerfreundlichkeit zu zahlen, jedoch ist das jetzt bereits mein dritter Mac der nach dem Auspacken allem Anschein nach Probleme mit der Hardware hat...

    Und so langsam frage ich mich, ob das nur mir so geht - als Strafe des Schicksals aufgrund meines abgebrochenen Informatikstudiums - oder ob es bei Apple seit der Power Mac G5 Serie qualitativ einfach nur noch abwärts geht... hier sei angemerkt das mein alter grauer G4 immer noch läuft und läuft und läuft...

    Ich gebe Dir jedoch recht mit der Forderung den Mac solange gleich wieder einzuschicken, bis ein fehlerfreies Gerät auf meinem Schreibtisch steht. Dank des 14-tägigen Umtauschrechts nach Warenerhalt kann man dieses Spiel in Deutschland ja auch recht lange spielen. :)

    Gruß,
    P.
     
  16. Big_R

    Big_R Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    21.02.09
    Beiträge:
    769
    Ich stimme dem voll und ganz zu! Wenn man viel bezahlt, darf man auch viel erwarten. gerade weil sich Apple besonders hohe Qualität und Stabilität auf die Fahne schreibt.

    Ich hab jetzt mal MacOS neu installiert. Das war heute Nachmittag. Seit dem läuft das Teil ohne einfrieren komplett durch.

    Vielleicht war es ja wirklich nur ein verkacktes Update, welches beim Installieren einen Fehler gehabt hat...
    Ich hoffe es. ich habe weder Pixelfehler noch sonst was... Ich bin hochzufrieden!!!
    Wenn er allerdings wieder abstürzt, ruf ich an und lass ihn tauschen. Dann ohne weitere Versuche...

    Drückt die Daumen, dass mein Fehler mit dem neu Aufsetzen verschwunden ist...

    Gruß
    Big_R
     
  17. CharlieBrown

    CharlieBrown Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    10.06.08
    Beiträge:
    1.960
    Ich bin mit diesem Problem nicht persönlich betroffen, aber ich bin voll und ganz der Meinung, dass es nicht sein darf, dass ein so hochpreisiges Gerät entweder mit einem Serienfehler ausgeliefert wird, oder die QS so schlecht ist, dass eine Vielzahl von Käufern davon betroffen ist.
    Deshalb kaufen viele Leute einen Apple-Rechner, weil Sie Qualität wollen!
     
  18. Big_R

    Big_R Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    21.02.09
    Beiträge:
    769
    Hallo zusammen!

    habe Call of Duty 4 installiert und gespielt... Zum einen in voller Auflösung und den Rest auch auf Maximum! AntiAlasing usw...
    Drei mal abgestürzt. Aber jetzt kommts... Ich hab im Hintergrund einen Download laufen gehabt. Zum einen mit Firefox, und danach hab ich es noch zwei mal mit Safari probiert.
    Jetzt eben hatte ich keine downloads laufen und er ist nicht abgeschmiert. Fast eine Stunde nicht! Sonst hat es bis zum Einfrieren nur wenige Minuten gebraucht...
    Der Rechner lief heute 6 Stunden lang ohne Downloads, ohne Abstürze. Hatte im Hintergrund zwar den jDownloader laufen, der hat geladen, aber keine Abstürze!
    Ich bin jetzt echt auf dem Trichter, dass es an den Downloads über die Browser liegt.

    Ich werd blöd...!
    Kann das echt sein!?

    Wenn ja, was kann ich machen?
    Der Rechner läuft jetzt immernoch ohne abzustürzen!

    Gruß
    Big_R
     
  19. ribbe82

    ribbe82 Erdapfel

    Dabei seit:
    29.03.08
    Beiträge:
    5
    Ich hab nen Imac 24' 2,93 Ghz Ati 4850. Das Gerät wurde am 14.04. geliefert. Seitdem einen Absturz (einmal eingefroren) und dies nun wirklich als ich ein Video per Wlan angesehen. Seitdem nur noch kabelgebundenes LAN benutzt und keinen Absturz mehr. Unter Windows ist er bei einem Spiel abgestürzt, aber nicht eingefroren. Vom Desktop in WinXP aus ließ sich das Gerät einwandfrei bedienen auch nach dem Absturz.
    Die Indizien addiert schließe ich, dass es um ein Treiber oder tiefergehend um ein Firmware Problem zwischen Wlan Adapter und Grafikkarte handelt.
    Die Theorie, dass Ati respektive AMD defekte Hardware geliefert hat, kann ich nicht unterstützen. Unter extremer Belastung wie Crysis funktioniert mein System einwandfrei ohne Abstürze. Würde es sich um ein Hardware Problem handelt müsste gerade der Chip unter erhöhter rechenintensiver und thermischer Belastung abstürzen.
     
  20. Shadow_74

    Shadow_74 Empire

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    84
    Das muss ich bestätigen. Laut eines anderen Forums, beklagen vorallem Leute die Abstürze, welche mit WLAN ins Netz gehen. Hingegen wird von Usern mit Ethernet berichtet, dass sie bislang keinerlei Probleme mit "freeze" feststellen konnten!?
    Hauptsache ist, dass Apple hoffentlich schnellstens ein ausreichendes Update, inkl. FirmwareUpgrade, herausbringt und dann Ruhe in der Kiste ist :p
     

Diese Seite empfehlen