[iMac] iMac 21,5" Mitte 2011 Lüfter läuft dauernd/ist laut

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von _iTouch_, 11.12.16.

Schlagworte:
  1. _iTouch_

    _iTouch_ Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    10
    Guten Tag,

    ich habe heute einen gebrauchen iMac 21,5" von Mitte 2011 gekauft.

    Der Verkäufer hat die 500GB HDD gegen eine 1TB HDD (WDC WD1001FALS-41Y6A0) tauschen lassen.
    Da dabei natürlich der Temperatursensor ohne Funktion ist hat er mir das Programm "Macs Fan Control" empfohlen um die hohe Lüfterdrehzahl zu regulieren.

    Erstmal möchte ich sagen, dass ich mir bewusst bin, dass es nicht optimal ist einen gebrauchten iMac mit so einem Manko zu kaufen. Hat aber verschiedene dringe Gründe.

    Nun habe ich ein paar Fragen dazu..

    1. Es gibt einmal die Möglichkeit die Lüfterdrehzahl festzulegen oder automatisch regeln zu lassen mit einem Temperaturwert der laut Programm von der Festplatte (WDC WD1001FALS-41Y6A0) gelesen wird.

    da ich nicht weiß ob, wenn ich die Lüfterdrehzahl festlege, der Lüfter bei zu hoher Temperatur trotzdem schneller läuft nutze ich die automatische Temperaturabhängige Regelung. Jetzt frage ich mich aber, woher hat das System den Temperaturwert der Festplatte? Kann dieser über andere Wege als den originalen Temperatursensor ausgelesen werden?

    2. Bei neuen iMacs hört man im Normalbetrieb keinen Lüfter wenn ich es richtig verstanden habe. War oder ist dies bei älteren (2011er) Modellen genauso? Oder ist es normal, dass der Lüfter sozusagen immer läuft, wenn auch nur langsam/leise?

    3. Was würdet ihr empfehlen um das ganze wieder ordnungsgemäß hin zu bekommen, eine original HDD verbauen lassen?
    Wäre der Lüfter dann leiser bzw im Normalbetrieb nicht hörbar/an wie bei neuen iMacs?
    Oder eine SSD verbauen?
    Oder andere Vorschläge?

    Für die nächsten Wochen werde ich das ganze jetzt erstmal so nutzen aber für die Zukunft hätte ich gern eine zufriedenstellend Lösung.


    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
    Vielen Dank und liebe Grüße
     
  2. MACaerer

    MACaerer Roter Winterkalvill

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.574
    Ob man den Lüfter hört hängt natürlich von der Drehzahl ab. Genauer gesagt hört man auch nicht den Lüfter selber sondern den von ihm erzeugten Luftstrom. Der Lüfter läuft zwar immer, aber im Normalfall dreht er so langsam, dass man ihn nicht hört. Mit dem Fan Control kann man meines Wissens nur eine feste Lüfterdrehzahl einstellen, eine bedarfsabhängige Regelung/Steuerung ist das also nicht. Der Einbau einer SSD anstelle der HDD ändert an der Sache nichts, da es meins Wissens keine SSD gibt bei welcher der Temperatursensor an den sATA-Port herausgeführt ist. Wenn du einen Umnbau planst solltest du dich also um eine der wenigen HDD kümmern mit herausgeführte Sensor kümmern, Dein freundlicher Apple-Händler weiß da sicher Rat. Eine SSD würde ich lieber anstelle des optischen Laufwerks einbauen lassen.- Wer braucht denn heute noch ein DVD-Laufwerkl?

    MACaerer
     
    _iTouch_ gefällt das.
  3. _iTouch_

    _iTouch_ Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    10
    Hey,

    vielen Dank für die schnelle Antwort :)

    Wo du es gerade sagst ist mir aufgefallen, dass wenn ich die Lüfterdrehzahl runterdrehe der Luftstrom leiser wird, das was bleibt ist dann wahrscheinlich das summen der Festplatte oder?
    Wenn ja dann würde ich meine 2. Frage noch einmal darauf beziehen, ist es normal dass der Mac nach dem Starten summt? Ich frage deshalb weil ich dachte das wäre nicht der Fall, ich ging davon aus alle Mac Modelle arbeiten annähernd "lautlos"und nun frage ich mich ob es an meinem iMac liegt oder ob es für die älteren Modelle normal ist.

    Anbei Bilder des Programms.
    Mac Fan control.jpeg Mac Fan control 2.jpeg
    Es gibt eine automatische Regelung in der ich einen Temperaturwert auswählen muss. Da wird mir die Festplatte auch angezeigt mit Temperaturwert. Kann das stimmen? Wird der Wert übertragen?

    Ja SSD statt Laufwerk klingt nach einer guten Idee! Danke

    Nun bin ich leider noch etwas unsicher, würdest du sagen, dass alles ok ist solange die Festplatte nicht zu heiß wird? (laut meiner Recherche max. 50-55 Grad ?
     
  4. MACaerer

    MACaerer Roter Winterkalvill

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.574
    Meiner Meinung nach sind Temperaturen bei der Festplatte um die 50° C ganz normal und unkritisch. Ich kenne die Funktionsweise des aktuellen Fan Controls nicht, daher kann ich dazu nichts sagen. Eine frühere Version hatte ich mal im Einsatz, mit der konnte man nur die Drehzahl vorgeben, eine temperaturabhängige Steuerung gab es nicht. Vielleicht meldet sich noch mal jemand, der das Tool im Einsatz hat und kann von Erfahrungen damit berichten.

    MACaerer
     
    _iTouch_ gefällt das.
  5. _iTouch_

    _iTouch_ Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    10
    Alles klar danke dir!

    Die Frage bezüglich Lautstärke von iMacs kannst du nicht beantworten? :)

    Zitat: ist es normal dass der Mac nach dem Starten summt? Ich frage deshalb weil ich dachte das wäre nicht der Fall, ich ging davon aus alle Mac Modelle arbeiten annähernd "lautlos"und nun frage ich mich ob es an meinem iMac liegt oder ob es für die älteren Modelle normal ist.

    Vielen vielen Dank für die schnellen Antworten und schönen Abend noch ;)
     
  6. MACaerer

    MACaerer Roter Winterkalvill

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.574
    Die Frage zur Lautstärke bei einem 21,5"-IMac kann ich schlechterdings nicht beantworten. Ich selber habe den aktuellen iMac 5K und der ist im normalen Betrieb nicht zu hören. Lediglich beim konvertieren von Videos mit HandBrake hört man nach einiger Zeit den Lüfter zeitweilig, aber das Programm lastet die CPU auch mit knapp 400% aus. Vergleichen kann man das aber nicht. da Hören bekanntlich sehr subjektiv ist.

    MACaerer
     
    _iTouch_ gefällt das.
  7. uhansen

    uhansen Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    721
    Ich vermute auch, die Festplatte summt und nicht der Lüfter. Bei dem Umbau von 500 GB auf 1TB hat Dein Händler wahrscheinlich entweder ein lautes Modell genommen oder es so eingebaut, dass sich Vibrationen übertragen.

    Ich hatte vor ein paar Tagen eine Seagate Barracuda Pro mit 6TB hier, die rhythmisch summte sobald sie IDLE war - ebenfalls wegen Vibrationen. Wollte sie in meine TimeCapsule einbauen. Habe sie dann aber zurückgegeben.

    Der Einbau einer SSD in einen iMac ist aber leider ziemlich aufwendig, wenn ich das richtig verstanden habe. Es ist eine 3,5" HDD verbaut, d.h. Du brauchst einen Adapter und musst das gesamte Gerät zerlegen. So sehen jedenfalls die Anleitungen aus, die ich mir eben schnell angesehen habe.
     
    _iTouch_ gefällt das.
  8. fastreader

    fastreader Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.16
    Beiträge:
    19
    Ich kenne das Festpalltengeräusch von meinem alten 24" das ist manchmal normal beim Start, allerdings sollte es nach dem Start aufhören. Wenn nicht denke ich auch wie meine Vorredner, dass es sich um die 1TB Festplatte handelt und es wird wahrscheinlich nicht besser werden. Ich würde auf jeden Fall auch auf SSD umsteigen. Das ist natürlich eine Kostenfrage, aber wenn Du die HDD verkaufen kannst wird es schon mal etwas günstiger.
     
  9. _iTouch_

    _iTouch_ Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    10
    Vielen Dank!

    Also ja es ist eine "Western Digital Caviar Black WD1001FALS", kostet scheinbar um die 60€.. also eher günstigere Fraktion würd ich sagen.

    Im moment ist es noch erträglich mit dem Summen, habe auch bemerkt, dass es durchs Alu-Gehäuse und übertragung auf meinen Schreibtisch lauter ist als z.B. beim hochheben des iMacs.

    Aber auf Dauer wird es mich vermutlich verrückt machen.

    Also wären die besten Lösungen entweder eine leisere HDD oder eine anständige SSD? Was haltet ihr von SSHDs?

    Ich werde in Zukunft viel mit Logic Pro X und Final Cut arbeiten da ist eine SSD wahrscheinlich sinnvoller oder?
    Ich weiß es kommt immer auf den einzelnen Fall an aber der Preisunterschied zwischen 500GB und 1TB SSD ist ja schon enorm. Kann man mit einer 500GB SSD ordentlich arbeiten ohne Speicherplatzprobleme und halt alles andere auf eine Externe auslagern?

    Oder dann doch lieber gleich 1TB SSD und nicht auslagern müssen?

    Könnt Ihr einen Dienstleister empfehlen der mir die Festplatte austauscht?
    Gravis empfehlenswert?

    Liebe Grüße
     
  10. uhansen

    uhansen Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    721
    Also eine sieben Jahre alte Platte, die damals auf Geschwindigkeit getrimmt wurde und entsprechend mit 7200rpm vor sich hin summt - die will man nicht wirklich über dem Schreibtisch vorm Kopf haben. Telefoniere mit Gravis oder mach mal nen Termin an der GeniusBar in AppleStore aus. Bei einem 2011 Gerät musst Du schauen, ob sie es noch machen. Selbst machen würde ich es eher nicht.

    Zum Speicherplatz: Ist individuell. Anders als ein MBP ist Dein iMac ja stationär und hat einen Thunderbolt-Anschluss - da könnte man auch bequem eine zweite SSD anschließen - oder eine 8TB HDD, die man dann irgendwo gedämpft im Fußraum unterbringt... :) Von daher reichen vielleicht auch erst mal 500GB.
     
    _iTouch_ gefällt das.
  11. fastreader

    fastreader Jonagold

    Dabei seit:
    08.12.16
    Beiträge:
    19
    Nunja wenn Du viel mit Videobearbeitung zu tun hast, dann wäre vielleicht 1TB sinnvoll. Allerdings die Sache mit dem auslagern auf einer externen Festplatte ist auch eine Lösung. Du wirst auf jeden Fall einen wesentlichen Unterschied merken wenn Du die ersten male mir der SSD arbeitest.
     
  12. x6fahrer

    x6fahrer Erdapfel

    Dabei seit:
    10.02.17
    Beiträge:
    5
    Ich habe auf Grund defekter HDD eine SSD 500GB eingebaut.

    Obwohl der IMAC gar nicht warm wird, läuft der Lüfter nach einer Weile volle Touren, sehr laut.

    Das Programm "Macs Fan Control" interessiert mich.

    Wo bekomme ich es her?

    Von der Apple-Webseite?

    Um die Frage von „ITouch“ zu beantworten:

    Seit ich die SSD drin habe, macht der MAC gar keine Geräusch mehr, solange eben, bis der Lüfter sich einschaltet.

    Der Einbau einer SSD ist ein Kinderspiel, wenn man die Einbauanleitung hat.

    Man braucht allerdings einen speziellen Halter für die SSD, weil die kleiner ist.

    Der Halter kostet 5,99€, die SSD 150€, also fast nix.
    Dazu kommen noch 4,50€ für einen speziellen Schraubendreher und 1€ für Saugfüße.
     
  13. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Prinzessin Louise

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.787
    Ich persönlich empfinde die WD1000FALS nicht als laut - die akustische Wahrnehmung ist sehr subjektiv, deswegen misst die c't z.B. immer in Sone und gibt den dB-Wert nur dazu an. Selbst dann ist es noch abhängig von Umgebungsgeräuschen, von Deinem Gehörvermögen und der mittleren Mondfeuchte, wie sehr Dich Geräusche stören, die anderen möglicherweise nicht einmal mehr wahrnehmen können. So eine textliche Beschreibung hilft mir persönlich jetzt kaum. Ein Summen beim Einschalten kann von der Festplatte kommen, weil die anläuft (so ein Surren, Aufheulen), es kann der Lüfter sein, es kann aber auch eine Spule im Netzteil sein. Da müsste man halt mal gucken.

    Insgesamt würde ich nach Möglichkeit heute SSD verbauen, es sei denn, das Geld sitzt wirklich extrem fest (aber selbst dann ist die SSD nur ein Bruchteil des Gesamtpreises).
     
  14. x6fahrer

    x6fahrer Erdapfel

    Dabei seit:
    10.02.17
    Beiträge:
    5
    So, habe jetzt "Macs Fan Control" geladen.
    Und wie istalliert man das nun dass das Fenster auftaucht?
     
  15. MACaerer

    MACaerer Roter Winterkalvill

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.574
    Das Tool wird als PrefPane installiert. Das heißt es wird nach der Installation als Element in den Systemeinstellungen angezeigt. Falls es dort nicht sichtbar ist gehst du bei offenen Systemeinstellungen in das Menü "Einstellungen => Alle Systemeinstellungen einblenden". Dann sollte es sichtbar sein.

    MACaerer
     
  16. x6fahrer

    x6fahrer Erdapfel

    Dabei seit:
    10.02.17
    Beiträge:
    5
    Hallo MACaerer,
    es funktioniert bei mir nicht.
    Fan control wird bei mir nur als Symbol angezeigt.
    Was mache ich falsch?
    Siehe Bild im Anhang 20170211_195519[1].jpg
     
  17. Mac-Spezi

    Mac-Spezi Cox Orange

    Dabei seit:
    15.01.04
    Beiträge:
    100
    Das Tool ist ein Programm und ich hab's im Programme-Ordner kopiert.
    Einfach darauf Doppelklicken zum starten. Es ist dann in der Menüleiste, auf der rechten Seite zu sehen.
    Hab das Tool seit Jahren im Einsatz und vollends zufrieden.
     
  18. MACaerer

    MACaerer Roter Winterkalvill

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.574
    Seit wann ist das so, oder gibt es verschiedene Ausführungen von FanControl? Ich hatte das Tool vor einiger Zeit im Einsatz und da wurde es als System-Einstellung installiert.

    MACaerer
     
  19. x6fahrer

    x6fahrer Erdapfel

    Dabei seit:
    10.02.17
    Beiträge:
    5
    Danke für die Antworten.
    Also, das Programm funktioniert.
    Der Lüfter läuft jetzt wieder kaum hörbar.
    Aber demnach gibt es mehrere Programme.
    Ich habe keine Möglichkeit wie von ITouch beschrieben die Lüfterdrehzahl einzustellen.
    Auch doppelclicken usw. nützt nichts.
    Auch weiß ich nicht, nach welchen Parametern die Lüfterdrehzahl gesteuert wird. Ich werde es beobachten.
    Auf jeden Fall hat es mir schonmal geholfen.
     
  20. saw

    saw Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    5.805
    Also wenn wir vom gleichen Tool sprechen:
    Screenshot at Feb. 12 11-43-48.png
    Dann erscheint es, zumindest bei mir, nicht in den Systemeinstellungen.
    Dafür sollte es aber ober in der Leiste angezeigt werden, wo man es auch konfigurieren kann:
    Screenshot at Feb. 12 11-44-36.png