1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Im Test: Microsoft Office 2008 für Mac - Business Edition

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 11.10.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Während man in Nachrichtendiensten schon Berichte über ein kommendes Microsoft Office für Mac 2010 liest, das irgendwann zwischen Januar nächsten Jahres und Januar 2011 erscheinen soll, hat Microsoft die aktuelle Aufstellung von Office 2008 neu organisiert und bietet nun zwei Versionen an: Die günstige Home & Student Edition bietet den bekannten Funktionsumfang, neu ist jedoch eine Business Edition. Die laut Microsoft speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen zugeschnittene Variante bietet diverse Neuigkeiten gegenüber dem bekannten Office 2008, weshalb sich Apfeltalk zu einem Test der neuen Funktionen entschieden hat. Der Test der eigentlichen Grundfunktionen kann hier noch mal nachgelesen werden, auch der höchst interessante Lesertest ist zu empfehlen.[/preview]

    Die Neuerungen im Überblick
    Neben kleinen Featurehappen wie zusätzlichen Vorlagen in Word und PowerPoint bietet die Business Edition tatsächlich handfeste neue Funktionen, wie etwa die Microsoft Document Connection, die Kollaboration in Microsoft-Dokumenten erlaubt. Eine starke Verbesserung im Exchange-Bereich soll die Nutzung von Entourage attraktiver machen. Insgesamt sieben Stunden Videotutorials verringert den Schulungsaufwand in Unternehmen, so die Hoffnung von Microsoft.

    Entourage 2008 Web Services Edition
    Gerade mit Snow Leopard hat Apple eine großartige Unterstützung für das beliebte Microsoft Exchange vorgestellt, die vielen Anwendern besser als die Microsoft-Unterstützung auf dem Mac vorkommt. Diesen Umstand möchte Microsoft mit der Web Services Edition beenden und verspricht massive Verbesserungen sowohl in der Stabilität aber auch in der Geschwindigkeit der Übertragungen. Überhaupt erst jetzt synchronisiert werden können Aufgaben, Notizen und Kategorien. Ein wahrer Leckerbissen für Systemadministratoren ist die neue Unterstützung von Autodiscovery - mit dieser Funktion lassen sich E-Mail-Konten automatisch konfigurieren. Die Unterstützung der Server ist in der Tat gelungen und erlaubt Team-Arbeit. Die Web Services Edition ist Bestandteil der Business Edition, kann jedoch von allen Office 2008-Anwendern kostenfrei heruntergeladen werden.

    Document Connection für Mac
    Das kleine Tool Document Connection kann für Nutzer von SharePoint oder Office Live Workspaces eine Rettung bedeuten, ist für alle andere Office-Anwender kann die Anwendung womöglich interessant werden: Microsoft bietet mit Office Live Workspace eine kostenfreie Plattform an, auf der Office-Dokumente online gespeichert und so von einem Team bearbeitet werden können. Der Service befindet sich zwar noch im Beta-Stadium, man muss jedoch auch als Mac-Benutzer lobend anerkennen, das Microsoft mit diesem Dienst ein hervorragendes Angebot in petto hat. Nach einer kurzen Registrierung einer Microsoft Live! ID erhält man einen übersichtlichen Arbeitsbereich mit stolzen fünf Gigabyte Speicherplatz. Mit wenigen Mausklicks lassen sich neue Arbeitsbereiche erstellen, Vorlagen erlauben die sofortige Erstellung von passenden Dokumenten. So kann man beispielsweise einen Arbeitsbereich für eine Veranstaltung einrichten, die dann sofort Gästelisten, Notizen, eine Aufgabenliste, Zeitplan, Einladung, etc. enthält. Die Dokumente können direkt im Browser bearbeitet werden, deutlich komfortabler und mit mehr Funktionen versehen ist aber nach wie vor die Bearbeitung mit den Desktop-Varianten der Applikationen. Die Dokumenten können mit Document Connection komfortabel durchgesehen, freigegeben und eingecheckt werden, Nutzer eines SharePoint-Servers können dort ähnlich komfortabel arbeiten. Ein klasse Angebot!

    [​IMG]
    Microsoft Office Document Connection

    [​IMG]
    Microsoft Office Live Workspace - Onlineansicht

    Neue Vorlagen
    Die erweiterte Vorlagen-Palette in Office ist solide, jedoch nichts Weltbewegendes. Im direkten Vergleich zu Apples iWork mussten wir leider auch feststellen, das uns das iWork-Angebot optisch eher anspricht, zu Microsofts Gunsten muss das deutlich differenziertere Angebot erwähnt werden. Doch in Unternehmen geht es nicht immer nur um die Optik, sodass Anwender mit unterschiedlichen Vorlagen wie dem Kundenkontoauszug, einer Einzelhandelsrechnung oder Ausbildungsfinanzierungsplanung glücklich werden. Immerhin handelt es sich bei vielen der Business-Vorlagen um umfangreiche Excel-Tabellen, die kleine Mini-Programme darstellen. Auch für den Garagenverkauf, die Theateraufführung oder das heimische Dinner sind ausreichend Vorlagen vorhanden.

    [​IMG]

    Die Schulung
    Der größte Knackpunkt an der Schulung ist vermutlich die englische Sprache, denn auch die deutsche Version von Microsoft Office 2008 für Mac Business Edition enthält die englischsprachigen Trainings-Videos von Lynda.com. Da lassen einen auch die Untertitel nur schwer glauben, dass die Videos wirklich massive Schulungskosten einsparen können. Dennoch interessant sind einige der Spezialvideos, die etwa das Anlegen einer Pivot-Tabelle für Datenanalyse erklären. Insgesamt sind die Schulungen eine nette Dreingabe.

    Fazit
    [float="left"][​IMG][/float]Microsoft Office 2008 für Mac Business Edition bietet wenige neue Funktionen gegenüber der klassischen Home & Student Edition, der Preisunterschied ist nahezu grotesk. Mit rund 430 Euro ist die Business Edition mehr als 300 Euro teurer - für den Funktionsunterschied absolut unangemessen. Dennoch sollten Unternehmen, die ernsthaft im Team arbeiten möchten oder professionelle Lösungen wie Exchange oder SharePoint nutzen, dringend zur teureren Version greifen - auch wenn man das Portemonnaie mit einem Fluch nach Redmond zückt. Alle anderen Anwender können entspannt zur günstigen Variante greifen. Für den teuren Preis gibt es den Bronze-Award - obwohl es mit Document Connection bei einem fairen Preis auch für Silber gereicht hätte.
     

    Anhänge:

    #1 Felix Rieseberg, 11.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.09
  2. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    Jetzt kenn ich Felix' Email Adresse! :p

    Schönes Review, ich werde aber bei iWork bleiben.
     
  3. chip

    chip Erdapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    4
    Ich auf jeden Fall auch, da mir die Bedienbarkeit und die Anzahl an Vorlagen einfach besser gefällt.
     
  4. againstbullying

    againstbullying Auralia

    Dabei seit:
    13.02.09
    Beiträge:
    200
    Netter Test und gut geschrieben =)
    aber iwork reicht mir :p
     
  5. Gaffalover

    Gaffalover Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    645
    Ich find diese Preise von Microsoft immer unglaublich hoch.
    Klar muss man die Entwickler bezahlen,
    aber da würde ich mir 5 mal überlegen, ob das nötig ist upzugraden.

    Ein glück, dass ich auf OpenOffice setzte.

    Natürlich habe ich auch mal Office for Mac ausprobiert,
    musste aber feststellen, dass die von mir genutzten Funktionen auch in OO
    vorhanden sind, weshalb ich mich hüten werde diesem Verein men Geld in den Rachen zu werfen.

    BTW: Sehr schöner Artikel, Felix!
    Was mit grad noch auffällt: Dieses Office Life ist doch mal wieder komplett von iWork.com übernommen, oder?

    Ganz ehrlich, mir hat der Film Silicon Valey Pirates die Augen geöffnet...
     
    #5 Gaffalover, 11.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 11.10.09
  6. kamui

    kamui Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    329
    Wir benutzen natürlich auch Office im Office, (iWork würde riesige Kompabilitätsprobleme verursachen).
    Aber wenn man nicht Sharepoint oder Exchange nutzt ist das Update natürlich unnötig, vor allem bei dem unverschämten Preis.

    Zudem müssen größere Firmen ganz schön blöd sein, jetzt dermaßen viel Geld in eine im Vergleich zu PC Office minderwertige Brüosuite zu investieren**, wenn in ca. 12 Monaten Mac Office 2010 - mit Outlook!!! - auf den Markt kommt.

    ** Als Beispiel zwei Kritikpunkte an Office 2008: Entourage kann Outlook in keinster Weise das Wasser reichen und wird zudem von keinem der großen Syncdienste (Mobile.me, Plaxo) unterstüzt, und größere Worddokumente haben immer noch einen eingebaute Geschwindigskeitbremse und sind deshalb immer noch kaum bearbeitbar.
     
  7. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Ich bin der Überzeugung das eine Business Edition voll durchschlagen würde, wenn auch Access für OS X enthalten wäre. Ich weiß von einigen Leuten, das das ein KO Kriterium für den Umstieg von Windows zu OS X ist.

    Aber - ein Schalk wer Böses dabei denkt - möglicherweise auch von MS beabsichtigt ...

    Klaus
     
  8. Vividarium

    Vividarium Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    479
    Genauso wie Apple den SD-Kartenslot für Notebooks erfunden hat...

    Google Docs gibs schon viel länger als iWork.com und selbst die haben sich das nicht selbst ausgedacht (oder?).
     
  9. kamui

    kamui Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    329
    Ich bereite gerade die Portierung unserer Access Datenbank zu Filemaker vor. Und was ich bisher mitbekommen habe, ist Filemaker wesentlich komfortabler zu programmieren und zu bedienen als Access...
    :)
     
  10. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    mir gefällt office08 am mac null, office07 bei windows dagegen ist sehr gelungen. kam nicht mal eine news, das office komplett neu programmiert wird für mac?

    das wäre doch was feines, sollte nur endlich mal eintreffen :D ein voll funktionierendes und schnelles outlook ist einfach in meinen augen das beste was es gibt in dieser richtung.
     
  11. kamui

    kamui Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    329
    Microsoft Mac Office 2010 will be here December 2010...with Outlook
     
  12. Gaffalover

    Gaffalover Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    645
    Google Docs kann aber nur online betrieben werden.
    Diese Schnittstelle von einem Offlineprogramm an die Cloudanbindung ist das,
    was mir aufgefallen ist.

    Aber es ist doch immer gleich:
    Apple erfindet was Winzigweich baut es nach.
    Apple erfindet was Winzigweich baut es nach.
    Google erfindet was Winzigweich baut es nach.
    Yahoo hat etwas, was sie haben wollen, Winzigweich versucht sie aufzukaufen.

    Muster aufgefallen?
     
  13. cr4v3n

    cr4v3n Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    1.272
    Hattest du die noch nicht??!!

    Ja iWork ist einfach Klasse. Da wird MS nie rankommen, auch wenn sie 1000€ verlangen^^
     
  14. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Das mag sein (ich bin da nicht so im Stoff), aber man muss es eben portieren - je nach Anwendung ist das ggf. mit akzeptablem Aufwand nicht zu machen. Aber ich kann mich erinnern, das wir vor einigen Jahren versucht haben eine Access 2.0 Anwendung auf die damals aktuelle Access Version zu heben. Da unter 2.0 aber sehr seltsame Bezeichnungen mit Leerzeichen und Umlauten erlaubt waren und unter der dann neueren Version nicht mehr, ist das Projekt dann tatsächlich am Aufwand gescheitert.

    Ich kenne jemanden, der ein wenig Nachhilfe in Filemaker haben möchte. Kannst du dir vorstellen sowas zu machen?

    Gruß
    Klaus
     
  15. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945

    Du willst uns nicht ernsthaft erzählen das MS den SD-Kartenslot für ein Notebook erfunden hat, hat MS je irgendwann ein Notebook erfunden?
     
  16. Snooze1988

    Snooze1988 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    24.10.08
    Beiträge:
    530
    Mich würden die Tutorial-Videos interessieren. Gibt es die vielleicht irgendwo zum downloaden? xD
     
  17. Dopi

    Dopi Antonowka

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    354
    Naja, das ist schon extrem einseitig gesehen. Letztendlich klaut in der IT - genauso wie in wohl allen anderen Bereichen - jeder von jedem. Bei manchen Firmen wie MS ist es halt etwas stärker ausgeprägt, bei als innovativ geltenden Firmen wie Apple und Google wirkt es nicht so stark (ist aber auch vorhanden).

    Ist ja letztendlich auch gut so. Es sorgt für Konkurrenzdruck und damit eine schnellere Weiterentwicklung. Und wenn jemand was gut gelöst hat, wäre es ja blöd, eine schlechtere Lösung zu erfinden, oder?

    Und nun auch mal ein paar gegenteilige Beispiele, wo nicht MS abgekupfert hat, sondern andere:

    • MS waren die ersten, die Scrollräder und optische Sensoren in Mäuse eingebaut haben, das haben dann Logitech & Co und natürlich auch Apple nachgemacht.
    • iWork verwendet viele Ideen, die zum ersten Mal in MS Office aufgetaucht sind, gilt natürlich genauso für Google Docs
    • Google Chrome und Apple Safari verwenden Features, die der IE eingeführt hat
    • Die standardisierten Datei-Dialoge mit erweiterten Möglichkeiten wie Ordner anlegen aus OSX und teilw. OS9 gab es in sehr ähnlicher Form zum ersten Mal lange vorher in Windows 95. Wer noch mit OS8 gearbeitet hat, weiß, was für ein Segen die sind...
    • Apples Dashboard ist in weiten Teilen von Konfabulator abgekupfert
    • Quickview gab's (in umständlicherer Form) Jahre vor Leopard schon in KDE
    • Spaces gab's über 15 Jahre vorher schon unter diversen Unixes
    • Sony Network ist in weiten Teilen stark von Xbox Live abgekupfert
    • Sowas wie Google Earth gab's schon eine ganze Weile vorher von der NASA frei zum Download
    Also mal bitte nicht alles zu schwarz-weiß sehen!

    Wobei ich natürlich zugebe, dass es bei MS schon extrem auffällig ist, dass die selbst kaum noch innovationsfähig sind. Neben ein paar Ausnahmen wie Xbox Live und ein paar netten neuen Details aus Windows 7 gibt's da nicht viel, während das offensichtlich nachgebaute fast der Standardfall ist.
     
    duSty23 gefällt das.
  18. kamui

    kamui Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    329
    Ist zwar OT, aber wenn Dein Bekannter Englisch kann, dann sollte er die Filemaker Online-Kurse von VTC machen. Die sind IMHO besser als jedes Lehrbuch über Filemaker.
     
  19. Gaffalover

    Gaffalover Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    645
    Hast ja auch recht, nur ist mir das mal wieder nur sehr aufgefallen in diesem Beispiel.
     
  20. RobTheBob

    RobTheBob Empire

    Dabei seit:
    28.08.09
    Beiträge:
    85
    Ich bin mit Office08 ganz zufrieden...iWork kann ich nicht verwenden, weil das ja nicht Windows-Kompatibel ist.
    Schade eigentlich=)
     

Diese Seite empfehlen